Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Benimm-Regeln, die ich noch gar nicht kannte

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] 

16. Mai 2016, 18:06

Offline
 Benimm-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 66134
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Heute morgen bin ich zufällig in eine TV-Sendung geraten, bei der in einem stinkvornehmen Hotel einer Gruppe von gläubig lauschenden 7-Jährigen die Kunst des super-mega-vornehmen Speisens beigebracht wurde.

Es war seltsam, zu sehen, wie sie da saßen, mit Weingläsern in der Hand, die fast so groß waren wie die Kinder selber.

Darin eine gelbliche Flüssigkeit.

Wein wird es wohl kaum gewesen sein .....


Und nun zur ersten Regel ......

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

16. Mai 2016, 18:09

Offline
 Re: Knigge-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 66134
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Regel:

"Wenn man sich mit Wein zuprostet, darf man das Glas niemals höher heben als bis zur Nasenspitze."

Nun bin ich bald 70 Jahre alt und in einer Winzer-Familie groß geworden und hab schon jahrzehntelang guten Wein genossen.

Aber von jener Regel hab ich meiner Lebtag noch nie was gehört.

Frage: Wer hat von jener Regel schon mal was gehört?

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

16. Mai 2016, 20:42

Offline
 Re: Knigge-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 66134
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Nächste Regel:

Vor dem eigentlichen Essen kommt ja in guten Häusern ein kleines Körbchen mit winzigen Brotscheiben und etwas Butter oder Schmalz usw .

Diese winzigen Brotscheiben darf man keinesfalls einfach so mit Butter bestreichen, wie ein ungebildeter Bauer - also so einer wie ich - das täte und auch immer getan habe.

Nein, man muss diese winzigen Scheibchen in noch winzigere Scheibchen oder Bröckchen zerbröseln.

Und dann mit fürnehmen spützen Füngerspützen fürnehm anfassen und dann geziert mit einem Klecks Butter betupfen und dann diese Brösel mit seinen fürnehmen Füngerspützen geziert in sein noch fürnehmeres Mäulchen legen.

Probleme haben die Leut!

Einen Sinn macht das Ganze imho nicht - außer aller Welt zu zeigen:
"Schaut mal alle her, wie so unendlich fürnehm ich bin, ihr Bauerntrottel!"

Kanntet ihr diese Regel?

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

16. Mai 2016, 21:03

Offline
 Re: Knigge-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 20782
Alter: 58
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Nein, ich kannte diese Regeln nicht. :nein

Aber mir tut der Bauch schon weh vom Lachen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :totlach


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Mai 2016, 06:18

Offline
 Re: Knigge-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 66134
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Waldveilchen hat geschrieben:
Nein, ich kannte diese Regeln nicht. :nein


Du nicht und ich nicht - und der Freiherr von Knigge kannte diese Regeln sicher auch nicht! :-D

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Mai 2016, 08:56

Offline
 Re: Knigge-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 12905
Alter: 72
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich kenne diese Sendung auch. Das Hotel ist ein Berliner 5 Sterne Hotel und es gab mehrere Folgen über die vielen Arbeitsbereiche in solch einem großen Hotel. Und das war dann solch ein Grundkurs, wofür sich reiche Leute angemeldet haben. Aber auch der Sohn des Hotelmanagers war dabei.
Wer´s braucht? Die Kinder jedenfalls hat es nicht interessiert wie man ein Weinglas in der Hand hält. Und ist auch ziemlich wurscht sofern man nicht bei der Queen von England eingeladen ist.


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Mai 2016, 11:00

Offline
 Re: Knigge-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Eucalyptus
Registriert: 04.2010
Beiträge: 11056
Wohnort: Tropical Queensland
Geschlecht: männlich
 Profil  
Alpenveilchen hat geschrieben:
Und ist auch ziemlich wurscht sofern man nicht bei der Queen von England eingeladen ist.


Nur wenn das der Fall ist, dann ist es nicht mehr Unsinn sondern Etikette und die Untertanen tun alles um nicht als "Bauerntrottel" zu gelten!

Ich waere gerne mal bei der Queen eingeladen und ich koennte ihr helfen ihren Weinkeller zu entruempeln :zumwohl

_________________
Australians For A Republic - Support The Australian Republican Movement


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Mai 2016, 11:05

Offline
 Re: Knigge-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 66134
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
TheManFromDownUnder hat geschrieben:
Ich waere gerne mal bei der Queen eingeladen und ich koennte ihr helfen ihren Weinkeller zu entruempeln
:zumwohl


Und ich könnte der Queen einige gute Ratschläge geben in Sachen Wein. :zumwohl

Zum Beispiel:

East or West
Badisch is best! :thumbsup

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Mai 2016, 11:11

Offline
 Re: Knigge-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 66134
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Alpenveilchen hat geschrieben:
Wer´s braucht? Die Kinder jedenfalls hat es nicht interessiert wie man ein Weinglas in der Hand hält.


Ich fand es auch recht absurd, 5-jährige und 7-jährige zu belehren, wie man Weingläser hält.
Die Kinder wirkten auch recht gelangweilt dabei.

Diese vornehme Brotbrecherei halte ich für völlig weltfern und überkandidelt. :weia

Richtig ist sicher, dass man französische Baguettes in etwa in jenem Stile isst. :nick

Dann man aber mit kleinen deutschen Brotscheiben auch so umgehen soll, ist mir neu. :weia

Für mich wirkt das dann nur noch affig und geziert. Ohne mich! :teufel

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Mai 2016, 19:19

Offline
 Re: Knigge-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 66134
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Noch eine dritte Regel:

Mit Weingläsern darf man NICHT anstoßen! :nene
Nur mit Bierkrügen! :prost

Man darf das Weinglas wohl schon mit gezierter vornehmer Geste bis zu einem genau vorgeschriebenen Punkt in die Höhe halten, aber die Gläser dürfen sich bei diesem angedeuteten Anstoßen nicht wirklich berühren.

Sonst würde das in pseudo-vornehmer Gesellschaft "Anstoß erregen".

Grund ist nicht etwa der, dass die Weingläser kaputtgehen könnten. :nein
Sondern das Geklirre! :-D

Offenbar haben super-vornehme empfindsame Snobs solche zarten Öhrlein, dass sie durch das Klingen von Weingläsern Schaden nehmen könnten. :-D

Aber irgendein Höllenlärm in einer Disco - das macht jenen Snobs sicher nix aus! :teufel

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Mai 2016, 00:16

Offline
 Re: Knigge-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Eucalyptus
Registriert: 04.2010
Beiträge: 11056
Wohnort: Tropical Queensland
Geschlecht: männlich
 Profil  
Dundee hat geschrieben:
Aber irgendein Höllenlärm in einer Disco - das macht jenen Snobs sicher nix aus


Seit wann gehen Snobs in die Disco? Hast du dort welche gesehen :shock: Ich dachte die sitzen in den Logen der Oper

_________________
Australians For A Republic - Support The Australian Republican Movement


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Mai 2016, 01:19

Offline
 Re: Knigge-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 66134
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
@ TMFDU

Ich weiß nicht, warum du dich auf Teufel komm raus zum Fürsprecher solcher idiotischer snobistischer Regeln machen musst.

Und ich will es auch nicht wissen.

Und ich habe KEINE LUST, mich deshalb mit dir zu streiten.

Let us agree to disagree.

Lieber bin ich eben weiterhin in deinen Augen ein ungebildeter Bauerntrottel und du dann eben ein Mitglied der super-vornehmen High Society.

Wenn es irgend geht, werde ich dir in diesem Punkt NICHT mehr antworten.

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Mai 2016, 01:30

Offline
 Re: Knigge-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 66134
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ich bin sehr dafür, dem Wein "die Ehre anzutun", wie man so sagt. :nick

Und ich bin auch für gewisse Regeln und Rituale.

Ich würde im Normalfall meinen Wein nicht aus einer Kaffeetasse oder einem Plastikbecher trinken, weil er mir so dann tatsächlich etwas weniger gut schmeckt.

Wenn aber gerade nichts anderes da ist, würde ich auch das tun.

Um des Weines willen.

Aber irgendwelche versponnenen Regeln zu befolgen, die nur dazu da sind, Leute als Teil einer Oberklasse auszuweisen und die andern als Teil der Unterschicht, das ist nicht "mein Bier". :nein

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Mai 2016, 07:28

Offline
 Re: Knigge-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Eucalyptus
Registriert: 04.2010
Beiträge: 11056
Wohnort: Tropical Queensland
Geschlecht: männlich
 Profil  
Dundee hat geschrieben:
@ TMFDU

Ich weiß nicht, warum du dich auf Teufel komm raus zum Fürsprecher solcher idiotischer snobistischer Regeln machen musst.

Und ich will es auch nicht wissen.

Und ich habe KEINE LUST, mich deshalb mit dir zu streiten.

Let us agree to disagree.

Lieber bin ich eben weiterhin in deinen Augen ein ungebildeter Bauerntrottel und du dann eben ein Mitglied der super-vornehmen High Society.

Wenn es irgend geht, werde ich dir in diesem Punkt NICHT mehr antworten.


@ Dundee
Ich weiß nicht, warum du dich auf Teufel komm raus zu der Annahme kommst ich wuerde mich zum Fuersprecher snobistischer Regeln machen nur weil ich fragte seit wann Snobs in die Disco gehen.

Das letzte mal das ich in einer Disco war, zugegeben schon lang ist es her, waren dort keine Snobs sondern Junge Leute die tanzten, flirteten und eine gute Zeit hatten.

Desweiteren ist es mir vollkommen unerklaerlich wieso du glaubst ich hielte dich fuer einen ungebildeten Bauerntrottel. Ungebildeter Bauerntrottel sind deine Worte nicht meine!!!!!

Ich habe ebenfalls KEINE LUST mich wegen solcher Nichtigkeiten zu streiten.

_________________
Australians For A Republic - Support The Australian Republican Movement


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Mai 2016, 09:45

Offline
 Re: Knigge-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Experimentální králí
Registriert: 08.2014
Beiträge: 357
Geschlecht: männlich
 Profil  
Hallo Dundee.
Adolph Freiherr Knigge war Schriftsteller. Sein bekanntestes Werk erschien im Jahre 1788. Er nannte es "Über den Umgang mit Menschen". In diesem Buch beschäftigt er sich vornehmlich mit 'guten Umgangsformen' und nicht mit Etikette.

Benimmregeln ... also Etikette waren aber keine Beschäftigungsfelder Knigges. Sein Vorhaben war es, soziologische und sozialpsychologische Fragen zu behandeln - zu einer Zeit, als es solche wissenschaftliche Disziplinen noch gar nicht gab.
(Stichwort: "Über den Umgang mit Menschen")

Zur 'Anstandsfibel' ... zu einer Einführung in Anstandsregeln wurde es erst nach Knigges Tod - sein ersterschienenes Buch wurde mehrfach umgeschrieben und daher erst zum 'modernen Knigge' ... zum Benimmratgeber - was viele Zeitgenossen als Kopieren höfischen Benehmens verstehen.

Fazit:
    Knigge hatte also in der Tat wenig mit dem Umgang mit Messer und Gabel oder Gläsern am Hut. Es war also keine '"Benimm-Fibel für alle Fälle") - sondern "Über den Umgang mit Menschen".
  • Respekt, Rücksichtnahme und Toleranz gegenüber Anderen - was ja wohl die Grundlage eines jeden sein sollte - also doch irgendwie Benimmregeln.
    ... soviel zum Streber in mir!
nun zu Deinen Fragen:
die gelbe Flüßigkeit in den Weingläsern wird wohl Fanta gewesen sein.
... oder Zitronensaft?

Aber ja, einige Regeln kenne ich. Besonders diese mit dem Brot.
Hintergrund - im 'modernen Knigge' geschrieben:
    "Brot jeglicher Art wird unter gar keinen Umständen geschnitten, sondern mit den Händen in mundgerechte Stücke gebrochen und zwar immer einzeln und nicht auf Vorrat. Das Messer dient ausschließlich dem Zwecke, das Brotstück mit dem dafür vorgesehenen Belag: Butter, Käse etc. zu versehen."
    (damit es beim Schneiden und beim Abbeißen nicht krümmelt)
Nebenbei:
  • Gebrochene Brotstücke sollten der linken Hand gehalten, mit der rechten Hand belegt und mit der linken Hand auch zum Mund geführt werden.
  • Auftunken von Soße ist demnach nicht erlaubt - das 'Sauberwischen' sollte man auf jeden Fall dem Geschirrspüler überlassen.
Für Rechtshänder - klar: Messer rechte Hand - Gabel links (Brot ebenso)
Was aber machen Linkshänder?

Dundee hat geschrieben:
Mit Weingläsern darf man NICHT anstoßen! :nene
Nur mit Bierkrügen! :prost
Im Gegenteil, Dundee, angestoßen wird, wenn überhaupt, eigentlich nur mit Wein und Sekt. Anstoßen - die Gläser werden dabei am Stiel angefaßt, um den Inhalt nicht unnötig zu erwärmen. Alternativ: Zuprosten!
Anstoßen mit Bier (neuerdings eventuell sogar mit Apfelschorle oder Wasser) machen nur 'ungebildete Bauerntrottel'.
Nein, Quatsch!

Sogar Geschäftspartner stoßen (nach Abschluß eines Vertrages und zu ihrer Erleichterung darüber) an der Bar mit einem Drink oder Cocktail an.
... soviel zum Snob in mir!
... wie soll man sich sonst vom Fußvolk abgrenzen?

_________________
Die Welt ist so geräumig und der Kopf ist so beschränkt.
- Konrad Adenauer -
(Svět je tak velký a hlava je tak omezený.)
Zpět k budoucnosti ke nejlebší čas
    "Ich teile Ihre Meinung nicht, ich werde aber bis zu meinem letzten Atemzug kämpfen, daß Sie Ihre Meinung frei äußern können." (Voltaire)
-----
Viele Grüße:
Der Neandertaler


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Mai 2016, 09:51

Offline
 Re: Benimm-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 66134
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
der Neandertaler hat geschrieben:

Benimmregeln ... also Etikette waren aber keine Beschäftigungsfelder Knigges. Sein Vorhaben war es, soziologische und sozialpsychologische Fragen zu behandeln - zu einer Zeit, als es solche wissenschaftliche Disziplinen noch gar nicht gab.
(Stichwort: "Über den Umgang mit Menschen")

Zur 'Anstandsfibel' ... zu einer Einführung in Anstandsregeln wurde es erst nach Knigges Tod - sein ersterschienenes Buch wurde mehrfach umgeschrieben und daher erst zum 'modernen Knigge' ... zum Benimmratgeber - was viele Zeitgenossen als Kopieren höfischen Benehmens verstehen.

Fazit:Knigge hatte also in der Tat wenig mit dem Umgang mit Messer und Gabel oder Gläsern am Hut.


Genauso ist. :nick

Der Name "Knigge" wird von solchen Benimm-Büchern eigentlich missbraucht.

Ich werde nun das Wort "Knigge-Regeln" im Thread-Titel durch "Benimm-Regeln" ersetzen, um Missverständnisse auszuschließen.

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Mai 2016, 09:56

Offline
 Re: Benimm-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 66134
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Nun noch eine Frage allgemeiner Art zu diesen Benimm-Regeln: Wer legt die eigentlich fest?

Ich meine, dass es in Deutschland keinerlei Institution gibt, die solche Regeln mit 100-prozentiger Verbindlichkeit festlegen kann - so wie etwa ein päpstliches Dogma.

Solche Regeln haben fließende Grenzen, und sind der Mode unterworfen.

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Mai 2016, 12:37

Offline
 Re: Benimm-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Experimentální králí
Registriert: 08.2014
Beiträge: 357
Geschlecht: männlich
 Profil  
Hallo Dundee
Dundee hat geschrieben:
Nun noch eine Frage allgemeiner Art zu diesen Benimm-Regeln: Wer legt die eigentlich fest?

Ich meine, dass es in Deutschland keinerlei Institution gibt, di solche Regeln mit 100-prozentiger Verbindlichkeit festlegen kann - so wie etwa ein päpstliches Dogma.

Solche Regeln haben fließende Grenzen, und sind der Mode unterworfen.
Eben, so ist es!
... der Mode unterworfen.
Bnimmregeln setzt in erster Linie die Gesellschaft fest - also: Du, ich und Sie.
Nur:
    der Mode unterworfen - stimmt nur bedingt. Es gibt zumindest einige Regeln ... Anstandsregeln, die behalten weitgehend und dauerhaft ihre Gültigkeit ... oder sollten sie zumindest dauerhaft behalten.
Aus dem Respekt, der Rücksichtnahme und der Toleranz Anderen gegenüber (die ja bekanntlich Knigges Anlaß waren, ein Buch dazu zu verfaßen - und die ja auch unter unserer Jugend wieder gefragt sind) wurden eben diese "Benimmregeln" hergeleitet - indem man etwa Knigges ...-Regeln (gute Umgangsformen ... auch, um den "Umgang mit Menschen" besser zu beherrschen) weiterdachte.

Ich habe letztens beobachtet, daß eine junge Frau (etwa 20, 25 Jahre jung) etwas pikiert war, daß ein junger Mann (etwa gleichen Alters) ihr durch eine Tür zuerst entgegen kam - anstatt (wie es sein sollte) ihr dieselbige aufzuhalten - damit sie zuerst das Zimmer betreten kann.
(zumindest konnte man ihr das Mißfallen im Gesicht ansehen.)

_________________
Die Welt ist so geräumig und der Kopf ist so beschränkt.
- Konrad Adenauer -
(Svět je tak velký a hlava je tak omezený.)
Zpět k budoucnosti ke nejlebší čas
    "Ich teile Ihre Meinung nicht, ich werde aber bis zu meinem letzten Atemzug kämpfen, daß Sie Ihre Meinung frei äußern können." (Voltaire)
-----
Viele Grüße:
Der Neandertaler


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Mai 2016, 12:41

Offline
 Re: Benimm-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 66134
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
der Neandertaler hat geschrieben:
Ich habe letztens beobachtet, daß eine junge Frau (etwa 20, 25 Jahre jung) etwas pikiert war, daß ein junger Mann (etwa gleichen Alters) ihr durch eine Tür zuerst entgegen kam - anstatt (wie es sein sollte) ihr dieselbige aufzuhalten - damit sie zuerst das Zimmer betreten kann.


Eine Extrem-Feministin dagegen wäre pikiert gewesen, wenn jener junge Mann ihr die Tür aufgehalten hätte! :-D

Es gilt der Satz: "You can't win!" :mrgreen:

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Mai 2016, 12:42

Offline
 Re: Benimm-Regeln, die ich noch gar nicht kannte
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 66134
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
der Neandertaler hat geschrieben:
Benimmregeln setzt in erster Linie die Gesellschaft fest - also: Du, ich und Sie.



Genau! :thumbsup

Und hiermit setze ich fest, dass man mit Weingläsern in echt anstoßen darf! :zumwohl
Ohne Anstoß zu erregen! :nein

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker
Smartphones und Handys Topliste GermanTop