Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

der 20. Juli 1944

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ] 

20. Jul 2010, 07:53

Offline
 der 20. Juli 1944
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 64242
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Heute jährt sich dieser Tag wieder.

Ich denke, wir sollten ihn nicht vorbeigehen lassen, ohne an diese tapferen Menschen des deutschen Widerstands zu denken.

Als ein Beispiel für die anderen:

Zitat:
Claus Philipp Maria Schenk Graf von Stauffenberg (* 15. November 1907 in Jettingen, Bayern; † 20. Juli 1944[1] in Berlin) war ein deutscher Offizier und während des Zweiten Weltkrieges eine der zentralen Persönlichkeiten des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus durch Wehrmachtsangehörige.

Er führte persönlich das gescheiterte Attentat vom 20. Juli 1944 auf Adolf Hitler aus und war als Stabschef beim Befehlshaber des Ersatzheeres entscheidend an der anschließenden „Operation Walküre“ beteiligt, dem Staatsstreichversuch, der noch am selben Tag scheiterte.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jul 2010, 11:56

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Titel: Mother Nature's Son
Registriert: 07.2010
Beiträge: 69
Wohnort: Nowosibirsk
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
 Profil  
Zum erstenmal habe ich über den Attentatversuch erst vor 2 Jahren an der Universität erfahren. Als Schüler in Russland kann man davon kaum Ahnung haben. Aufgrund dessen kann man hier auf eine ganze Menge von Menschen treffen, die bis jetzt Deutschland mit Nazis verbinden, als ob es keinen einzigen Menschen gegeben hätte, der einen Widerstand gewagt hat. Deswegen halte ich nicht besonders viel von meiner Heimat, leider.

Im vorigen Jahr habe ich mir 2 Filme angesehen: Walküre (von Hollywood) und Stauffenberg. Ich bin der Meinung, dass jeder, dem Geschichte, Wahrheit und Menschenwürde nicht egal sind, diese Filme mal sehen sollte.


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jul 2010, 12:54

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: JULIA
Registriert: 07.2010
Beiträge: 830
Geschlecht: weiblich
 Profil  
DerWanja hat gesagt

"Zum erstenmal habe ich über den Attentatversuch erst vor 2 Jahren an der Universität erfahren. Als Schüler in Russland kann man davon kaum Ahnung haben. Aufgrund dessen kann man hier auf eine ganze Menge von Menschen treffen, die bis jetzt Deutschland mit Nazis verbinden,"

Als Deutschlehrerin war ich von meinen Studenten ueber Deutschland und den 2.Weltkrieg gefragt. Es gab natuerlich einige,die Deutschland mit Nazis verbinden konnten.

Aber ich zeigte meinen Studenten immer zwei Seiten. Eine Seite war Hitler,dabei erkaehrte ich,wie und wann er an die Macht kam und warum glaunten menschen ihn. Eine andere Seite, Nazis war nicht nur in Deutschland, in Italien, Japan

Ich erzaehlte ueber die Opfer des Krieges und ich fand Geschichten uber die Deutschen, die waehrend des Kriges Juden und Slawen halfen. Dabei gingen sie Risiko selbst

Was war-das ist Vergangenheit, Geschichte des Volkes und Nation, wir muessen das nicht vergessen, aber die Zeit ist anders und das Wichtigste ist,dass es keinen Hass zwischen zwei Voelkern heute ist!!!

In Russland gibt es ein Fernseheprogramm "Zhdi menja" -"Warte auf mich". Mit Hilfe dieses Programms suchen Menschen nach einander. Nicht selten suchen schon Erwachsene alte Personen ihre russische Vaetter -Sowjetofizieren oder Gefangenen

Und umgekehrt suchen Russische Menschen nach ihren deutschen Vaettern

Das zeigt,dass ses ogar in diesen schlechten Zeiten Ausanamen gab. Die menschlichen Beziehngen und Gefuehle standen und stehen ueber alles


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jul 2010, 13:12

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Titel: Mother Nature's Son
Registriert: 07.2010
Beiträge: 69
Wohnort: Nowosibirsk
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
 Profil  
Zitat:
Nazis war nicht nur in Deutschland, in Italien, Japan


Wenn ich mich nicht irre, standen Nazis nur in Deutschland am Steuer. In Italien und Japan gab es Faschismus. Dieser unterscheidet sich vom Nationalsozialismus.

Jedenfalls halte ich es für klug, dass unser Nachwuchs beide Seiten kennenlernt :)


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jul 2010, 16:44

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 09.2008
Beiträge: 4766
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
DerWanja hat geschrieben:
Faschismus. Dieser unterscheidet sich vom Nationalsozialismus.



Und wie unterscheidet er sich?

_________________
----Holles Doppelrolle----


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jul 2010, 18:04

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Titel: Mother Nature's Son
Registriert: 07.2010
Beiträge: 69
Wohnort: Nowosibirsk
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
 Profil  
Fraya hat geschrieben:
DerWanja hat geschrieben:
Faschismus. Dieser unterscheidet sich vom Nationalsozialismus.



Und wie unterscheidet er sich?


Rassismus. Den Kern der nazionalsozialistischen Ideologie bildet die Idee, dass sich alle Menschen in minderwertige Völker und Herrenvölker unterteilen. Und das Herrenvolk unterdrückt das minderwertige.


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jul 2010, 18:11

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 09.2008
Beiträge: 4766
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Das war auch schon Bestandteil des frühen italienischen Faschismus!
Leider mussten die Deutschen...nein, die Nazis...auch dies gründlicher
durchziehen! :???:

_________________
----Holles Doppelrolle----


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jul 2010, 18:17

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Titel: Mother Nature's Son
Registriert: 07.2010
Beiträge: 69
Wohnort: Nowosibirsk
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
 Profil  
Fraya hat geschrieben:
Das war auch schon Bestandteil des frühen italienischen Faschismus!
Leider mussten die Deutschen...nein, die Nazis...auch dies gründlicher
durchziehen! :???:


Zum Glück waren die Italiener nicht sooo weit gekommen


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jul 2010, 18:33

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: JULIA
Registriert: 07.2010
Beiträge: 830
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Und wie stand es mit Japan??? Auch nicht so weit???


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jul 2010, 18:41

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Titel: Mother Nature's Son
Registriert: 07.2010
Beiträge: 69
Wohnort: Nowosibirsk
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
 Profil  
JULIA JULIA hat geschrieben:
Und wie stand es mit Japan??? Auch nicht so weit???


In Japan sind 99% der Bevölkerung Japaner. Es hat kaum jemand gegeben, den man hätte verfolgen oder unterdrücken können.


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jul 2010, 18:48

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 09.2008
Beiträge: 4766
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Sie habens dann leider auf die Chinesen übertragen!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
----Holles Doppelrolle----


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jul 2010, 18:56

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 64242
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Im Zuammenhang mit Attentaten auf Hitler möchte ich auch an Georg Elser erinnern:

Dundee hat geschrieben:
Wäre sein Attentat gelungen, sähe die Welt heute wohl sehr anders aus!

Zitat:
Ab Ende August 1939 suchte Elser den Bürgerbräukeller jeden Abend auf, nahm dort zunächst eine einfache Arbeitermahlzeit für 60 Pfennige zu sich und wartete eine günstige Gelegenheit ab, um sich unbemerkt in der Besenkammer zu verstecken. Dort verharrte er noch mehrere Stunden, bis das Gasthaus abgeschlossen wurde. Insgesamt 30 Nächte lang höhlte er dann in mühevoller, riskanter Kleinarbeit eine Säule aus, um den Zeitzünder darin zu deponieren. Die anfallenden Späne versteckte er in einem zusammengerollten Teppich.

Am 8. November 1939 explodierte die Bombe exakt zu der von Elser vorgesehenen Zeit um 21.20 Uhr. Das Attentat misslang jedoch, da Hitler wegen schlechten Wetters nicht mit dem Flugzeug, sondern mit der Reichsbahn zurück nach Berlin fahren musste. Er redete deshalb viel kürzer als sonst und verließ den Saal 13 Minuten bevor der Sprengsatz explodierte. Dieser verwüstete den Saal, tötete acht und verletzte 63 Besucher, davon 16 schwer. Unter den Toten waren sieben Mitglieder der NSDAP.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Ehre sei seinem Andenken! :thumbsup

menschenbilder/georg-elser-t2696.html?hilit=Elser

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jul 2010, 19:01

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Titel: Mother Nature's Son
Registriert: 07.2010
Beiträge: 69
Wohnort: Nowosibirsk
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
 Profil  
Fraya hat geschrieben:
Sie habens dann leider auf die Chinesen übertragen!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Das war jedoch ausserhalb Japans. Wir Russen tragen Schuld am Massaker von Katyn. Es ist entsetzlich, aber manchmal gehört sowas zu einem Krieg. Aber niemand sagt, wir seien Faschisten oder Nazisten gewesen.
Die Nazis wollten doch ihre "Herrenrasse" reinigen. Nicht nur Juden, Zigeuner wurden verfolgt und ermordet. Auch Behinderte wurden in den sogenannten Krankenhäuser vernichtet.


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jul 2010, 19:29

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: JULIA
Registriert: 07.2010
Beiträge: 830
Geschlecht: weiblich
 Profil  
"Die Nazis wollten doch ihre "Herrenrasse" reinigen. Nicht nur Juden, Zigeuner wurden verfolgt und ermordet. Auch Behinderte wurden in den sogenannten Krankenhäuser vernichtet."

Auch die deutschen Kommunisten und Gegner von Hitler

Aber trotzdem sind wir mir diesem Gespraech jetzt ein bisschen weit vom Thema "der 20. Juli 1944"


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jul 2010, 21:22

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 64242
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Kehren wir zurück in die Gegenwart:

Zitat:
Mit einer Feierstunde hat die Bundesregierung an das Hitler-Attentat vom 20. Juli 1944 und an den Widerstand gegen das NS-Regime erinnert. Der Attentatsversuch habe gezeigt, dass es „in den dunkelsten Zeiten der Diktatur ein anderes, besseres Deutschland gegeben hat“, sagte Verteidigungsminister Guttenberg im Ehrenhof des Bendlerblocks in Berlin. Der US-amerikanische Historiker Fritz Stern würdigte das Attentat vom 20. Juli als einen Aufstand für Befreiung, Recht und menschliche Würde, wie es ihn in Deutschland zuvor nicht gegeben habe.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Jul 2010, 05:01

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Titel: Mother Nature's Son
Registriert: 07.2010
Beiträge: 69
Wohnort: Nowosibirsk
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
 Profil  
JULIA JULIA hat geschrieben:
"Die Nazis wollten doch ihre "Herrenrasse" reinigen. Nicht nur Juden, Zigeuner wurden verfolgt und ermordet. Auch Behinderte wurden in den sogenannten Krankenhäuser vernichtet."

Auch die deutschen Kommunisten und Gegner von Hitler


Dies hat es mit dem Nazismus kaum was zu tun. Das hat auch unser Josef gemacht.
Naja, mit solchen Debatten sollte man zu einem anderen Thema gehen :wink:


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Jul 2010, 05:22

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: JULIA
Registriert: 07.2010
Beiträge: 830
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Morgen, DerWanja!!!!

Ueber dieses Thema kann man stundenlange diskutieren, ich bitte um Frieden :-D


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Jul 2010, 05:35

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Titel: Mother Nature's Son
Registriert: 07.2010
Beiträge: 69
Wohnort: Nowosibirsk
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
 Profil  
JULIA JULIA hat geschrieben:
Morgen, DerWanja!!!!

Ueber dieses Thema kann man stundenlange diskutieren, ich bitte um Frieden :-D


Morgen, JULIA JULIA!

okeh, ich habe allmählich davon die Nase voll :)


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Jul 2010, 05:46

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 64242
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Außer Stauffenberg und Georg Elser gab es auch noch unzählige andere Deutsche, die Widerstand gegen Hitler und seine Regierung geleistet haben.

Einen davon möchte ich auch hier vorstellen. Er heißt Bernhard - wie ich:

Zitat:
Dompropst Lichtenberg ließ sich jedoch nicht einschüchtern. Als ihm ein Sozialdemokrat 1935 von den Zuständen im Konzentrationslager Esterwegen berichtete, protestierte Lichtenberg in einer an Hermann Göring gerichteten Beschwerdeschrift. Nach den staatlich gelenkten öffentlichen Ausschreitungen gegen Juden und Christen jüdischer Abstammung in den Novemberpogromen 1938 betete Lichtenberg ebenso öffentlich für die Verfolgten, gleich welchen Glaubens. 1941 protestierte auch Lichtenberg in einem Brief an Reichsgesundheitsführer Leonardo Conti gegen die systematische Ermordung unheilbar Kranker und geistig oder körperlich Behinderter („Euthanasieprogramm“), die der Münsteraner Bischof Graf von Galen der Öffentlichkeit bekanntgemacht hatte.

Anhand einer Denunziation wurde Lichtenberg am 23. Oktober 1941 durch die Geheime Staatspolizei festgenommen, bei der Festnahme fand sich eine vorbereitete Abkündigung, dass die Gemeinde den anonym verbreiteten Aufrufen an die Berliner, bei der Judenverfolgung „mitzuhelfen“, nicht folgen dürfe. Im Hinblick auf frühere Gebete für Verfolgte genügte dies dem Sondergericht Berlin I, Lichtenberg am 22. Mai 1942 wegen „Kanzelmissbrauchs“ und Vergehen gegen das Heimtückegesetz zu einer zweijährigen Haftstrafe unter Anrechnung der Untersuchungshaft zu verurteilen. Diese verbüßte er zuerst im Zuchthaus Tegel und später im Durchgangslager Berlin-Wuhlheide. Im Spätherbst 1943 wurde Lichtenberg jedoch nicht entlassen, sondern unmittelbar in „Schutzhaft“ genommen. Das Reichssicherheitshauptamt verfügte die Einweisung in ein Konzentrationslager.


Und hier mehr über ihn: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Jul 2010, 05:52

Offline
 Re: der 20. Juli 1944
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 64242
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und das wird vielleicht speziell Wanja interessieren: :wiwi

Zitat:
Bereits 1931 hetzte Joseph Goebbels, seit 1926 Gauleiter der NSDAP für Groß-Berlin und seit 1930 Reichspropagandaleiter, gegen Lichtenberg, da dieser zum Besuch des Anti-Kriegsfilms "Im Westen nichts Neues" nach dem Roman von Erich Maria Remarque aufgerufen hatte. 1933 durchsuchte die Geheime Staatspolizei erstmals Lichtenbergs Wohnung.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker