Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Achtjährigen vor Zug gestoßen - Junge stirbt

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 92 Beiträge ] 

5. Aug 2019, 18:50

Offline
 Re: Achtjährigen vor Zug gestoßen - Junge stirbt
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 19295
Alter: 38
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Neues zum Täter:

PP INVESTIGATIV
Frankfurt: „ICE-Schubser“ ist kein blitz-radikalisierter Moslem, sondern Christ

Zitat:
(David Berger) Nachdem die Schweizer Medien von dem Frankfurter „ICE-Schubser“ als perfekt in der Schweizer Arbeitswelt integrierten Eritreer berichteten, der seit letzter Woche auf einmal extrem gewalttätig handelte, kam die These eines blitzradikalisierten Moslem auf. Diese scheint aber nach PP-Recherchen falsch zu sein.


Weiter: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Wenn das stimmt, dann hätten wir mit einer neueren Dimension solcher (Un-)Taten zu tun...


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Aug 2019, 09:10

Online
 Re: Achtjährigen vor Zug gestoßen - Junge stirbt
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 63612
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Zitat:
Niedergeschossener Eritreer berichtet von Furcht nach Anschlag


Das ist dem SPIEGEL nun einen eigenen großen Artikel wert:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und wo ist der Artikel über die Frau, die samt ihrem Kind vor den Zug gestoßen wurde?
Wie mag es ihr nun gehen?

Fehlanzeige.

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Aug 2019, 09:20

Offline
 Re: Achtjährigen vor Zug gestoßen - Junge stirbt
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Lilie
Registriert: 07.2019
Beiträge: 456
Alter: 63
Wohnort: Bad Gandersheim
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Wie es der Mutter geht? darüber wird man sicherlich nichts mehr hören.

_________________
Es ist leichter nichts zu tun, als mit viel Mühe nichts zu schaffen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Aug 2019, 09:46

Online
 Re: Achtjährigen vor Zug gestoßen - Junge stirbt
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 63612
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ja, die Mutter ist ja auch nur eine Deutsche.
Und nicht ein hochwürdiger Herr Eritreer.
Offenbar liegen die dem SPIEGEL doch weit mehr am Herzen als ein totes deutsches Kind und seine verletzte Mutter.

Ich finde das empörend.

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Aug 2019, 13:56

Offline
 Re: Achtjährigen vor Zug gestoßen - Junge stirbt
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 07.2019
Beiträge: 65
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Ich befürworte ein Scharfschützenkommando, dass solche Täter gleich nach der Tat per Kopfschuss hinrichtet, solche Personen sind keine Menschen und haben so ihr Recht auf Leben auch damit verwirkt.


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Aug 2019, 20:41

Offline
 Re: Achtjährigen vor Zug gestoßen - Junge stirbt
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 19295
Alter: 38
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Hier wird auch beklagt, warum über die Opfer so gut wie nichts berichtet wird:

Amadeu Antonio und der tote Junge vom Frankfurter Hauptbahnhof

Zitat:
Der Name Amadeu Antonio wurde dadurch nicht nur für dubiose Zwecke ausgenutzt, sondern auch – dies der positive Aspekt – vor dem Vergessen bewahrt. Und so die Untat, die zum Tod des jungen Afrikaners führte. Sie ist ins kollektive Gedächtnis Deutschlands eingegangen: Amadeu Antonio hat einen Wikipedia-Eintrag, anlässlich seines Todestages gibt es Zeitungsartikel und Rundfunksendungen, in Schulbüchern und zeithistorischen Werken wird sein Fall erwähnt, ein gutes Dutzend hauptamtlicher Mitarbeiter der Amadeu Antonio Stiftung lebt von ihm, von der Erinnerung an ihn. Das alles bewirkt sein Name. Ein Name kann zum Symbol werden. Was aber geschieht, wenn das Opfer anonym bleibt?

Der Name des „achtjährigen Jungen“, den ein anderer Afrikaner am 29. Juli 2019 auf Gleis sieben des Frankfurter Hauptbahnhofs vor einen einfahrenden Zug gestoßen, also vorsätzlich ermordet hat, wird nicht bekannt gegeben. (Ich vermeide das fast zärtliche Wort „schubsen“, auf dessen missbräuchliche Verwendung in einem Mordfall Dirk Maxeiner vor einigen Tagen an dieser Stelle hingewiesen hat.) Die deutschen Behörden – und mit ihnen die staatstreuen Medien – verschweigen die Identität des Opfers. Dafür mag es plausible Gründe geben: Rücksicht auf die Familie, vor allem auf die Mutter, die selbst knapp mit dem Leben davon kam und der man begreiflicherweise öffentliche Aufmerksamkeit ersparen möchte. Dieses Argument ist so schwerwiegend, dass kein einigermaßen rücksichtsvoller Mensch die Maßnahme kritisieren wird. Sie hat indessen einen verborgenen Aspekt. Eine heimliche Nebenwirkung, von der ich annehme, dass die Verantwortlichen sehr wohl um sie wissen.


Mehr dazu; sehr interessant: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

So ähnlich sehe ich es auch! :nick


go to top Nach oben
 Profil  
 

13. Aug 2019, 20:46

Offline
 Re: Achtjährigen vor Zug gestoßen - Junge stirbt
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 19295
Alter: 38
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Bahn - Frankfurt am Main:
Zwei Wochen nach Attacke: Gedenkort soll zunächst bleiben

Zitat:
Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Nach der tödlichen Attacke am Frankfurter Bahnhof soll ein zentraler Gedenkort am Gleis zunächst bestehen bleiben. "Es bringen immer noch jeden Tag Menschen frische Blumen", sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Montag, zwei Wochen nach der Tat. So lange es bei Reisenden und Mitarbeitern Bedarf an dem Gedenkort gebe, werde er bleiben. In der Bahnhofsmission liege außerdem ein Kondolenzbuch aus, was viel genutzt werde. Weiter gebe es wöchentliche Andachten in der Bahnhofsmission. An dem Gedenkort am Gleis 7 erinnern in einem abgesperrten Bereich Dutzende Blumen, Kerzen und Kuscheltiere an das Geschehen.

Direkt aus dem dpa-Newskanal


Weiter: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Wenn es nach mir ginge, sollte der zentrale Gedenkort dauerhaft bestehen bleiben! :nick


go to top Nach oben
 Profil  
 

14. Aug 2019, 01:48

Offline
 Re: Achtjährigen vor Zug gestoßen - Junge stirbt
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2015
Beiträge: 1908
Wohnort: North Carolina
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Nestor hat geschrieben:

Mehr dazu; sehr interessant: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

So ähnlich sehe ich es auch! :nick


Ich frage mich auch schon eine Weile warum es zu dem Jungen keinen Namen gibt. Es braucht ja nicht mal der volle Namen sein. Ich habe dann dieses hier gefunden:

Zitat:
Die Anonymisierung des Opfers ist die Garantie dafür, dass es vergessen wird. Und damit das Verbrechen, das zu seinem Tod führte. Darin wird mir jeder Historiker zustimmen. Dagegen ist der Täter längst namhaft gemacht, wenigstens mit dem Vornamen und der Initiale des Nachnamens, Habte A., wodurch zwar ein Name genannt, doch seine Identität weiterhin geschützt ist. Wir werden mit Details über ihn versorgt, vor allem über seine psychologische Befindlichkeit, seine Probleme, seine Verfolgungs-Ängste. Wieder schwebt Symbolisches in der Luft. Er ist damit erinnerbar. Das Opfer nicht.

Und das lässt mich ratlos zurück. Ist dieses vollkommen unschuldige Kind, das von einem wie auch immer motivierten erwachsenen Mann auf grausame Weise ermordet wurde, kein Symbol? Kein Gedenken wert? Keine erinnernden Zeitungsartikel? Keine Stiftung in seinem Namen? Warum nicht? Weil es, aller Vermutung nach, ein weißes Kind war, ein genuin europäisches, ein deutsches? Ich bekenne, dass ich damit nur schwer leben kann. *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Das macht einen traurig, genauso mit der Mutter die einige Tage zuvor vor einen Zug geworfen wurde. Ist alles schon vergessen :(


go to top Nach oben
 Profil  
 

14. Aug 2019, 08:47

Offline
 Re: Achtjährigen vor Zug gestoßen - Junge stirbt
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Lilie
Registriert: 07.2019
Beiträge: 456
Alter: 63
Wohnort: Bad Gandersheim
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Das ist unglaublich.

_________________
Es ist leichter nichts zu tun, als mit viel Mühe nichts zu schaffen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

14. Aug 2019, 23:01

Offline
 Re: Achtjährigen vor Zug gestoßen - Junge stirbt
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 19295
Alter: 38
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Zur Familie des getöteten Jungen etwas:

Junge (8) in Frankfurt vor ICE gestoßen
Eltern bitten um Trauerzeit

Zitat:
Die Familie selbst möchte laut Warncke nicht in der Öffentlichkeit stehen: „Sie möchte zuallererst in Ruhe trauern und Abschied von ihrem Sohn und Bruder nehmen.“ Er bittet die Presse, die Privatsphäre zu achten. Ausdrücklich heißt das: Die Familie will weder Namen noch Fotos in der Öffentlichkeit sehen.

Warncke zu t-online.de: „Es gibt einen Anspruch der Öffentlichkeit auf Informationen, aber das Recht auf Privatsphäre steht über allem!" Rechtspopulisten und Rechtsextremisten hatten gefordert, den Namen zu veröffentlichen, um an das Opfer zu erinnern. Dabei in Umlauf gebrachte Namen wie „Oskar“ oder „Max“ seien erfunden. Das Verwenden falscher Namen oder Fotos sei zwar noch immer besser, als die Verwendung echter Namen oder Bilder, allerdings sei auch das eine Missachtung der Eltern und eine Instrumentalisierung des Leids.


Mehr dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Es ist zwar absolut verständlich, dass die Eltern (noch) keinen (Medien-)Rummel haben wollen, und, in Ruhe gelassen werden wollen, aber, trotzdem wäre es schon sehr vom Vorteil gewesen, wenn man wenigstens den Vornamen des Jungen erfahren könnte! :nick

Was mir allerdings auch auffällt ist, dass von der Mutter des Jungen, die selber ebenfalls vor dem ICE gestoßen wurde, ihr Alter überhaupt nicht bekannt ist - Denn:

Ich hätte schon gerne gewusst, wie alt sie ist! :nick


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Aug 2019, 14:42

Offline
 Re: Achtjährigen vor Zug gestoßen - Junge stirbt
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2015
Beiträge: 1908
Wohnort: North Carolina
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich verstehe das auch, aber den Vornamen kann man trotzdem nennen und ich glaube nicht das die Eltern da was dagegen haben. Interessant das wieder mal Rechtspopulisten und Rechtsextremisten genannt werden, klar wir sind alle rechts. :ähh

Bei der Mutter von Voerde wurde der Name vom Ehemann auf FB genannt, auch ein Bild von ihr gibt es, aber kaum eine Zeitung hat es erwaehnt und das Ganze wurde schnell wieder vergessen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Aug 2019, 18:49

Offline
 Re: Achtjährigen vor Zug gestoßen - Junge stirbt
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 19295
Alter: 38
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Zur Familie des bzw. der Opfer:

Zitat:
Der Anwalt macht aber auch klar, dass die Familie selbst nicht in der Öffentlichkeit stehen will. "Sie möchte zuallererst in Ruhe trauern und Abschied von ihrem Sohn und Bruder nehmen." Er bitte deshalb die Presse im Namen der Familie dringend, ihre Privatsphäre zu achten. Ausdrücklich heißt das: Die Familie will weder Namen noch Fotos in der Öffentlichkeit sehen.


Zum Schubser:

Zitat:
Der seit 2006 in der Schweiz lebende Mann, der dort eine Niederlassungsbewilligung hatte und als Beispiel für gelungene Integration galt, war seit Januar wegen psychischer Probleme krank geschrieben. Bei ihm wurde eine schizophrene Psychose diagnostiziert.


Mehr dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Ja, ich respektiere die Wünsche der Familie ja - Aber, wenigstens der wirkliche Vorname des Jungen könnte doch veröffentlicht werden, bevor das ganze Geschehen wieder in Vergessenheit gerät! :nick


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 92 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker