Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Ein Plagiat ist keine Schwäche, sondern ein Vergehen!

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

18. Jul 2011, 18:56

Online
 Ein Plagiat ist keine Schwäche, sondern ein Vergehen!
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 63382
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Plagiate sind nicht nur ein politisches, sondern auch ein sprachliches Problem.

"Ein Plagiat ist keine 'Schwäche', sondern ein Vergehen!"

Gut auf den Punkt gebracht. :thumbsup

Zitat:
Die Universität Heidelberg wehrt sich erneut massiv gegen die Darstellung der FDP-Europapolitikerin Silvana Koch-Mehrin, nach der die Mängel ihrer Doktorarbeit den Gutachtern schon im Jahr 2000 bekannt gewesen seien. "Ein Plagiat ist keine 'Schwäche', sondern ein Vergehen", sagte eine Sprecherin. Hätte man von den Plagiaten gewusst, "hätte Frau Koch-Mehrin an dieser Hochschule keinen Doktortitel erwerben können". Inhaltliche Schwächen einer Arbeit seien etwas völlig anderes als ein nachgewiesenes Plagiat.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Gute Klarstellung!

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Jul 2011, 01:12

Offline
 Re: Ein Plagiat ist keine Schwäche, sondern ein Vergehen!
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 05.2009
Beiträge: 3152
Wohnort: Florida
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Sie hat halt versucht sich rauszureden. :teufel


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Jul 2011, 01:15

Online
 Re: Ein Plagiat ist keine Schwäche, sondern ein Vergehen!
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 63382
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
No pasera! :nein

Sie wird nicht damit durchkommen! :nene

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Jan 2013, 22:55

Offline
 Re: Ein Plagiat ist keine Schwäche, sondern ein Vergehen!
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 69645
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und im Falle Schavan:

Man kann sehr wohl und sehr gut wissenschaftlich arbeiten, ohne zu betrügen.

Natürlich liest man andere Literatur.

Man zitiert sie auch.

Aber man gibt sie NICHT betrügerisch als die eigenen Worte und die eigene Leistung aus.

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Jan 2013, 23:58

Offline
 Re: Ein Plagiat ist keine Schwäche, sondern ein Vergehen!
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2013
Beiträge: 123
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Wird jetzt nicht sogar ein Verfahren gegen sie eröffnet, zwecks Aberkennung des Doktortitels?

LG Cat


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Jan 2013, 00:16

Offline
 Re: Ein Plagiat ist keine Schwäche, sondern ein Vergehen!
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 69645
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
So ist es! :nick

Hier haben wir das Thema:

aktuelle-themen/bildungsministerin-schavan-und-ihre-doktorarbeit-t9965.html

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Aug 2013, 17:47

Online
 Re: Ein Plagiat ist keine Schwäche, sondern ein Vergehen!
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 63382
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und nun - Neues von Dr. Leipziger! :teufel

Zitat:
Für Martin Heidingsfelder ist die Sachlage klar: "Plagiate in der Form habe ich noch nie gesehen. Das ist extrem", sagt der Nürnberger Plagiatssucher von vroniplag.de über die Dissertation des Mollath-Gutachters Dr. Klaus Leipziger. Der Chefarzt der Klinik für Forensische Psychiatrie am Bezirkskrankenhaus Bayreuth habe in seiner Promotionsarbeit ganze Textteile anderer Wissenschaftler "fast unverändert" übernommen und nicht als Zitate gekennzeichnet, kritisiert Heidingsfelder, der diesen "massiven Plagiatsfall" in den vergangenen Tagen der Universität Ulm anzeigte.

Leipziger hat als externer Doktorand an der Medizinischen Fakultät der Uni Ulm promoviert; der Psychiater war durch seine Rolle im Fall Mollath in den Fokus der Plagiatsjäger geraten.

Der heute 60-Jährige hatte durch seine Gutachten dafür gesorgt, dass der Anfang der Woche freigelassene Gustl Mollath in die Psychiatrie eingewiesen und dort über Jahre festgehalten wurde.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

2. Aug 2014, 07:52

Online
 Re: Ein Plagiat ist keine Schwäche, sondern ein Vergehen!
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 63382
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Das habe ich eben gerade auf einem anderen Forum geschrieben:

-------------------------

Zitat:
Was glaubst Du, wieviele Graduenten haben ohne Rückgriff auf bereits vorhandenes Material ihre Arbeiten schreiben können? -



Daran sieht man, dass sich hier ein Forumsmitglied zu einer Sache äußert, von der er so viel Ahnung hat wie ein Blinder von der Farbe.

Natürlich greift man bei seiner Dissertation auf vorhandenes Material zurück. Man muss es sogar. Man nennt das: den Forschungsstand referieren.

Das A und O dabei aber ist, dass man glasklar erkennen lässt, was der andere geschrieben hat, und was man selber geschrieben hat.

Wer so tut, als hätte er selber verfasst, was ein anderer geschrieben hat, handelt betrügerisch und zeigt, dass er nicht imstande ist, korrekt wissenschaftlich zu arbeiten.

Die Schavan hat gezeigt, dass sie nicht imstande war, ein Dissertation zu verfassen.

Also hat man ihr den Doktortitel abgenommen.

Und das war richtig so.

Q. E. D


Zitat:
... der findet in jeder Graduierungsarbeit Deutschlands mindestens ein Haar in der Suppe.


Das ist die dümmliche Ausrede eines Kindes: "Aber die andern haben doch auch ....."

1. Nein, das machen eben NICHT alle anderen auch. Das ist eine Beleidigung aller Doktoren, die ihre Doktorarbeit ehrlich geschrieben habe, und das sind die allermeisten.

2. dieses dümmliche: ".... aber der hat doch auch ... " war noch nie ein Grund, seiner gerechten Strafe zu entgehen.

Q. E. D.

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

2. Aug 2014, 22:39

Offline
 Re: Ein Plagiat ist keine Schwäche, sondern ein Vergehen!
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 07.2013
Beiträge: 698
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Bei Plagiaten geht mir die Hutschnur hoch. "Schwächen" finde ich da einfach nur frech. Ein Plagiat ist ein vorsätzlicher Betrug und ist schlicht und ergreifend auch so zu handhaben.

Dass wissenschaftlich Arbeitende auf Arbeiten Dritter zurückgreifen, ist doch klar. Das machen sie dann in Zitaten oder mit anderen entsprechenden Verweisen, die bezeugen, dass hier gerade auf die geistige Arbeit dieser Dritten referiert wird. So gehört sich das.


go to top Nach oben
 Profil  
 

2. Aug 2014, 23:33

Online
 Re: Ein Plagiat ist keine Schwäche, sondern ein Vergehen!
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 63382
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Buche hat geschrieben:
Bei Plagiaten geht mir die Hutschnur hoch. "Schwächen" finde ich da einfach nur frech. Ein Plagiat ist ein vorsätzlicher Betrug und ist schlicht und ergreifend auch so zu handhaben.


So ist das.

Und das ist nicht mit dem Abschreiben bei Klassenarbeiten zu verwexeln, wie manche immer wieder meinen.

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

11. Feb 2019, 13:40

Online
 Re: Ein Plagiat ist keine Schwäche, sondern ein Vergehen!
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 63382
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Schon wieder ein Fall. Diesmal betrifft es Franziska Giffey.

Zitat:
SZ: Wie kam es dazu, dass Sie sich Frau Giffeys Doktorarbeit vorgenommen haben?

Robert Schmidt: Ein Mitarbeiter von VroniPlag Wiki hatte mich im März vergangenen Jahres darauf aufmerksam gemacht, dass es im Forum des Wikis bereits im Juli 2011 einen Hinweis auf Plagiate in der Doktorarbeit gegeben hat. Hinweisgeber war damals wohl ein Student der Uni Greifswald, der beim Verfassen seiner Magisterarbeit auf die Dissertation von Frau Giffey gestoßen war und Übernahmen aus einem Artikel in einem politikwissenschaftlichen Lexikon festgestellt hatte. Damals wurde die Arbeit aber nicht systematisch untersucht - das war noch in der Gründungsphase des Wikis, und ich vermute, es gab aussichtsreichere Fälle. Ich habe mir dann nach dem erneuten Hinweis die Literatur besorgt, die am häufigsten zitiert wurde, und danach war klar, dass sie in erheblichem Umfang abgeschrieben hat.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Schade, schade.

Ich fand Giffey bisher sehr Ok.

Aber das hätte sie NICHT tun sollen.

Und nochmals:

Ein Plagiat ist keine Schwäche, sondern ein Vergehen!

Plagiate passieren nie so als Versehen, sondern immer mit voller Absicht.
Und sie sind ein Betrug.

Wenn Giffey nun sagt, sie habe nicht "bewusst plagiert", so ist das großer Twatsch.

Oder hat sie ihre Doktor-Arbeit im Schlaf geschrieben?

Ich habe NULL SYMPATHIE mit Betrügern dieser Art.
Und niemand wird gezwungen, eine Doktor-Arbeit zu schreiben, wenn er das nicht kann.

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Feb 2019, 05:59

Offline
 Re: Ein Plagiat ist keine Schwäche, sondern ein Vergehen!
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 18600
Alter: 57
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich frage mich da wie viele andere Plagiate mag es sonst noch geben von Leuten, die nicht in der Öffentlichkeit stehen und wo nichts mehr nachgeprüft wird?

Das ist Schummeln, so wie wir es früher auch in der Schule machten.

Aber wenn es um eine Doktorarbeit geht, dann ist die Sache viel ernster.


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Feb 2019, 10:59

Online
 Re: Ein Plagiat ist keine Schwäche, sondern ein Vergehen!
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 63382
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Zitat:



In diesem Artikel wird ein Spickzettel bei einer Klausur in einen Topf geworfen mit dem Fälschen einer ganzen ausgewachsenen Doktorarbeit.
Das sind aber zwei sehr verschiedene Dinge.

So wird die Botschaft gesendet: "Ach was soll's ..... es schummelt doch jeder, wo er kann ..."

Das ist die falsche Botschaft, die eine Beleidigung für alle ehrlichen Doktoranden ist.

Und nein - es betrügen längst nicht alle Doktoranden!
Und eine gefälsche Doktorarbeit ist kein Kavaliersdelikt.

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

13. Feb 2019, 02:06

Online
 Re: Ein Plagiat ist keine Schwäche, sondern ein Vergehen!
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 63382
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ein Kommentar:

Zitat:
Erklären Wissenschaftler Täuschungen in einer Dissertation zu Bagatellen, machen sie Wissenschaft zu Esoterik.


Und:

Zitat:
Fragwürdig ist es darum, dass Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen vor drei Jahren von der Medizinischen Hochschule Hannover vom Plagiatsvorwurf mit dem Argument freigesprochen wurde, die betroffenen Stellen hätten sich überwiegend in der Einleitung befunden. Ganz so, als würden die Standards in Einleitungen von Dissertationen weniger gelten als in ihrem Hauptteil.

Skandalös war es, wie zig namhafte Professoren im Plagiatsfall Schavan versuchten, die zur Aufklärung verpflichtete Uni Düsseldorf einzuschüchtern. Schavans Draht zur Kanzlerin erschien weit wichtiger als ihr Verstoß gegen die Kernwerte der Wissenschaft.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Das finde ich sehr gut gesagt: "Wer Täuschungen in Dissertationen zur Bagatelle erklärt, macht Wissenschaft zur Exotik!"

_________________
Oscar Wilde:
Man umgebe mich mit Luxus. Auf das Notwendige kann ich verzichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker