Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Flüchtlingsströme nach Europa

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1310 Beiträge ] 

3. Jun 2018, 23:05

Offline
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 76898
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Voortrekker hat geschrieben:
Was weiss ein Fluechtling aus z.B Burkina Faso ueber Deutschland?


Mag sein.
Wenn er aber nach Deutschland gekommen ist, kann er sich ja ein klein wenig anpassen.
Ich würde das Gleiche tun, käme ich nach Burkina Faso.

Ich bin langsam sick and tired davon, dass wir Deutschen, dafür dass wir Flüchtlinge aufnehmen, dann auch noch ständig beschimpft werden und ein schlechtes Gewissen haben sollen.

Dann könnten wir doch auch gleich NULL Flüchtlinge aufnehmen.
Stärker beschimpft und beleidigt würden wir dann auch nicht.

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Jun 2018, 23:07

Offline
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 76898
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und noch eine Frage:

Wenn der Flüchtling angeblich so GAR NIX über Deutschland weiß, warum will er denn dann unbedingt hierher?

Nein, ich habe es sooooooooooooooooooo satt, ständig auch noch dafür beschimpft zu werden, dass wir Flüchtlinge aufnehmen.

:wut :evil:

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Jun 2018, 23:13

Offline
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 02.2018
Beiträge: 484
Wohnort: Ostschweiz, Kanton TG
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Julietta hat geschrieben:
Kolibri hat geschrieben:
so einfach ist es nicht und geknechtet wird niemand in Europa, das ist blödsinn

Nein, das ist kein Blödsinn!
Die meisten erwarten doch, dass sie völlig angepasst sind, egal aus welchen Ländern oder Regionen sie kommen. Die Anpassung am besten noch gestern, wo sie noch auf der Flucht waren.

Sie dürfen nichts behalten, nicht die eigene Meinung, nicht die Kleidung, die sie gewöhnt sind, nicht ihre Ethik, ihre Vergangenheit oder Erfahrungen und schon gar nicht ihre Verwurzelung.
Deutsch sollen sie werden! Und so sollen sie schon kommen! :shock:
Zitat:
danke für solche Beispiele die man sonst nie erfährt

Du musst nur Augen und Ohren offen halten, dann wirst du viele entsprechende Berichte finden



Es stimmt so nicht, ich bin selber vor mehr als 10 Jahren nach Deutschland dann über Schweden jetzt in die Schweiz gekommen. Wir wurden gut aufgenommen integrations Schulen, Sprachschulen , Schulausbildung bis zum Berufsabschluss hat man uns angeboten und wir haben das genutzt. Es gibt nur wenige Staaten auf diesem Planeten die sowas ermöglichen.
Niemand hat von uns verlangt, wir sollen unsere Gewohnheit, Religion unsere Kultur ablehnen, niemand hat von uns verlangt das wir gleich und sofort perfekt Deutsch können und ein Eisbein mit Sauerkraut essen müssen.

Aber wir haben auch niemand belästigt bedroht oder mit Drogen gedielt, wir achten die Kultur unseres Gastgebers, respektieren sie , verbieten als Gäste nicht die christliche Tradition und fordern den Islam. Wir töten und plündern unseren Gastgeber nicht und fordern nicht von ihn was wir nicht selbst erbringen können.

Du musst nur Augen und Ohren aufhalten wie sich viele Einwanderer aus einem bestimmten Kulturkreis sich bewegen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Jun 2018, 23:15

Offline
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 02.2018
Beiträge: 484
Wohnort: Ostschweiz, Kanton TG
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Waldbaum hat geschrieben:
Voortrekker hat geschrieben:
Was weiss ein Fluechtling aus z.B Burkina Faso ueber Deutschland?


Mag sein.
Wenn er aber nach Deutschland gekommen ist, kann er sich ja ein klein wenig anpassen.
Ich würde das Gleiche tun, käme ich nach Burkina Faso.


Ich bin langsam sick and tired davon, dass wir Deutschen, dafür dass wir Flüchtlinge aufnehmen, dann auch noch ständig beschimpft werden und ein schlechtes Gewissen haben sollen.

Dann könnten wir doch auch gleich NULL Flüchtlinge aufnehmen.
Stärker beschimpft und beleidigt würden wir dann auch nicht.


Das hat was mit Respekt zu tun, gegenüber den Gastgeber.


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Jun 2018, 03:26

Offline
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 16010
Alter: 37
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Kürzlich fand ich auf seiner Facebook-Seite folgendes:

Zitat:
Einige Hintergründe zur Flüchtlingsproblematik
Folge 44. Der Vernunft eine Chance
Besuchen Sie auch meine Homepage.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


zum Video: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Auf Facebook wurde ihm wegen seinem Video u. a. vorgeworfen, er sei der Antiislampropaganda auf den Leim gegangen...


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Jun 2018, 14:30

Offline
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Onderwyser
Registriert: 12.2017
Beiträge: 655
Wohnort: Rundu
Geschlecht: männlich
 Profil  
Waldbaum, mag sein ist fuer mich nicht zufriedenstellend.Tatsache ist das fast alle Fluechtlinge bei Antritt ihrer Flucht nix, aber auch gar nix von Deutschland wissen.Sie wollen einfach nach Europa und erfahren ersr spaet, meist bei Anmkunft in einem Lager das es ein Land namens Deutschland gibt.Wenn sie an der Kueste von Libyien, Algerien warten sagt ihnen " Deutschland" nichts oder nur sehr vage etwas.Vergesse nicht , die moisten Schwarzen die fliehen haben wenig bis garkeine Ausbildung.
Furthermore, warum schimpft ihr nur ueber die Fluechtlinge, nicht aber ueber die Urheber dieses Fluechtlingsstromes?
Vor paar hundert Jahren wurden tausende, abertausende aus Afrika geschafft, die Sklaven mussten auf den bekannten Sklaventrail vom Victoriasee nach Daressalam die ueber tausend km zu Fuss laufen, etliche starben dabei.Sie wurden ihren Familien entrissen, unsaegliches Elend mussten die Afrikaner erleiden.Heutzutage kommen sie freiwillig, doch alle sagen und denken: " Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, er kann gehen"

_________________
die perd wat die hawer verdien, kry dit nie altyd nie


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Jun 2018, 14:54

Online
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 13193
Alter: 56
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Die Flüchtlinge kommen nicht ganz freiwillig.

Die Urheber sind die westlichen Politiker, die die Umstände im Vorfeld dafür schaffen.
Sie sind die Verantwortlichen und sie handeln nach einem alten Plan.
Im Grunde sind die Flüchtlinge nur Opfer mit deren Leben man spielt.

Uns erzählen die Politiker, dass doch nur lauter Akademiker, Ärzte, Fachkräfte flüchten und zu uns kommen würden, die wir dringend am Arbeitsmarkt in Europa benötigen.

Wir erwarten aber natürlich, dass die neuen Einwanderer sich anständig benehmen und sich unserer Lebensweise anpassen.

Und man kann auch nicht unbegrenzt neue Einwanderer aufnehmen, sonst entsteht Chaos, Bürgerkrieg, ....

Die Lebensbedingungen der Afrikaner sollten in ihrer Heimat verbessert werden, damit sie erst gar nicht wegzugehen brauchen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Jun 2018, 15:51

Offline
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 76898
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Voortrekker hat geschrieben:
Vor paar hundert Jahren wurden tausende, abertausende aus Afrika geschafft, die Sklaven mussten auf den bekannten Sklaventrail vom Victoriasee nach Daressalam die ueber tausend km zu Fuss laufen, etliche starben dabei.Sie wurden ihren Familien entrissen, unsaegliches Elend mussten die Afrikaner erleiden.Heutzutage kommen sie freiwillig, doch alle sagen und denken: " Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, er kann gehen"


Dazu möchte ich einiges anmerken:

- Die aktivsten Sklavenhändler waren Araber.
- Und auch die einheimischen Häuptlinge selber.

- Jene Sklaven wurden nach Amerika gebracht, aber kaum nach Europa, und am wenigsten nach Deutschland.

- Und das ist nun schon einige Zeit her.

Soll Deutschland nun auch verantwortlich für ALLES sein, was jemals in der Welt schief lief?
Wenn wir hier sowieso für ALLES beschimpft werden, dann könnten wir auch sagen:

"Wir nehmen KEINEN EINZIGEN afrikanischen Flüchtling mehr auf!
UNS REICHT'S JETZT!
Wir werden ja so und so beschimpft!
Und auch wenn wir 1000000000000000000000000000000000000 afrikanische Flüchtlinge aufnähmen, würden wir weiter und weiter und weiter beschimpft!"

:wut :evil:

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Jun 2018, 16:43

Offline
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 06.2016
Beiträge: 4191
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Im Normal Fall würden Hühner nie einen Fuchs zu sich einladen in den Hühnerstall, wir sind die Hühner, jetzt ratet mal wer der Fuchs ist....Europa wird es bald nicht mehr geben, ich werde es nicht mehr erleben, aber leider meine Kinder meine Enkelkinder, die tun mir leid, denn da wird nichts mehr besser, die Schlechten werden bleiben und immer mehr davon kommen und die guten gehen wieder zurück und helfen ihren Heimatland....


und Waldbaum, wir sind Schuld, du kannst es drehen und wenden, wir sind immer Schuld, für alles was auf dieser Welt passiert, wird dir ja immer unter die Nase gerieben, jetzt machen wir schon Sklavenhandel und das keiner von uns das miterlebt hat, ist ja egal, wir sind trotzdem Schuld.


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Jun 2018, 16:59

Offline
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Onderwyser
Registriert: 12.2017
Beiträge: 655
Wohnort: Rundu
Geschlecht: männlich
 Profil  
Waldbaum, mein Kommentar ist keine Schuldzuweisung an Deutschland(habe es gar nicht erwaehnt)Tatsache ist das Deutschland das beste Sozialsystem(noch) in der EU hat, das spricht sich natuerlich schnell rum in den Auffanglagern.Tatsache ist auch das die EU Grenzen abgeschaftt hat die dringend notwendig waeren zur Kontrolle der ankommenden Fluechtlinge.Das war zugunsten der Wirtschaft ohne die Konsequenzen zu bedenken.Deutschland lebt in Wohlstand, das ist nicht wegzudiskutieren, aber die Politik versagt klaeglich um das Fluechtlingsproblem in den Griff zu bekommen, somit verschlechtert sich die Lebensqualitaet.Den Waehlern muss klar werden:" mit den angestammten Parteien wird sich nichts aendern, gar nichts" Erst wenn eine neue starke Partei auftaucht dann koennte sich was aendern, doch das wird ja schon im Ansatz bekaempft.Kritische Politiker wie Lafontaine, Gregor Gysi wurden kaltgestellt, obwohl die Regierenden auch Dreck am Stecken haben... Das ist meine Meinung

_________________
die perd wat die hawer verdien, kry dit nie altyd nie


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Jun 2018, 17:05

Online
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 13193
Alter: 56
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Auch mit anderen Politikern wird sich nichts ändern.

Die Elite will Europa und vor allem Deutschland mit Flüchtlingen überfluten
und die Politiker sind diejenigen die das umsetzen und möglichst viele neue Einwanderer hier haben wollen. Wäre es nicht so, hätten sie doch schon 2015 alle Grenzen super dicht gemacht.

Nebenbei, nicht alle Menschen in Deutschland leben im Wohlstand. Es gibt auch viele die arm sind und Hartz IV beziehen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Jun 2018, 17:11

Offline
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 76898
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
vampir hat geschrieben:
und Waldbaum, wir sind Schuld, du kannst es drehen und wenden, wir sind immer Schuld, für alles was auf dieser Welt passiert, wird dir ja immer unter die Nase gerieben, jetzt machen wir schon Sklavenhandel und das keiner von uns das miterlebt hat, ist ja egal, wir sind trotzdem Schuld.


Wir sind auch sicher daran schuld, wenn mal in der Steinzeit jemand mal einen Stein geworfen hat
Und dass Hermann der Cherusker die Römer geschlagen hat, daran sind wir sowieso schuld.
Nun fordern die Italiener Wiedergutmachung! :teufel

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Jun 2018, 17:35

Offline
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: märkischer Eichbaum
Registriert: 08.2017
Beiträge: 1571
Alter: 66
Geschlecht: männlich
 Profil  
Ich weiß nicht recht. Es mag sein, dass die meisten, die sich, irgendwo, in Afrika, auf den Weg machen, kaum gebildet und nicht ausgebildet sind. Es ist wohl dennoch so, das ihnen vorgegaukelt wird, von Schleppern, die ja daran verdienen, dass sie in Europa ein Schlaraffenland vorfinden. Ich habe auch schon gehört, wohlgemerkt von einem, der die Flucht gewagt hat und nun hier ist, das ihm gesagt wurde, er würde in Deutschland ein Haus und ein Auto bekommen, sowie viertausend Euro. Seine Ernüchterung war doch recht groß.
Es gibt also recht viel übeles Geschwätz, bevor jemand los zieht, das ihn verleitet, das Wagnis einzugehen.
Was mir auch auffällt, ist, das sehr viele Flüchtlinge bereits mit einem Handy in der Hand ankommen. Sie haben folglich über eine Informationsmöglichkeit verfügt.
Gert

_________________
Furcht ist nicht in der Liebe.


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Jun 2018, 19:14

Offline
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Onderwyser
Registriert: 12.2017
Beiträge: 655
Wohnort: Rundu
Geschlecht: männlich
 Profil  
In erster Linie muss man den Schleppern den Garaus Machen(nicht die in Afrika, das ist kaum moeglich)Aber wie ich des oefteren gelesen habe die Schlepper die die Boote organisieren sind Osteuropaer, Oesterreicher, Schweizer...
PS: meine Informationen beziehe ich moistens aus dem " New Africa Magazine"

_________________
die perd wat die hawer verdien, kry dit nie altyd nie


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Jun 2018, 20:16

Offline
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: märkischer Eichbaum
Registriert: 08.2017
Beiträge: 1571
Alter: 66
Geschlecht: männlich
 Profil  
Oh, ich denke schon, dass man auch den Schleppern in Afrika das Handwerk legen könnte. Greiftrupps los schicken und den Rest Hyänen und Geiern überlassen.
Gert

_________________
Furcht ist nicht in der Liebe.


go to top Nach oben
 Profil  
 

6. Jun 2018, 19:45

Offline
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 16010
Alter: 37
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
»Neues Guantanamo«

Gewalttätiger Streit zwischen Syrern und Kurden im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos

Zitat:
Das Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos beherbergt mehr als 7.000 Menschen. Laut »Ärzte ohne Grenzen« ist es auf 2.500 ausgerichtet. Die dortigen Flüchtlinge nennen gegenüber griechischen Zeitungen den Ort sarkastisch das »neue Guantanamo«. Am späten Freitag nachmittag war es hier zu einem gewalttätigen Streit zwischen syrischen und kurdischen Geflüchteten gekommen. Die mehrheitlich aus der Stadt Dair-Az-Zaur stammenden Syrer verletzten mehr als zehn Kurden aus Afrin zum Teil schwer. Griechischen Medien zufolge kamen beim Kampf auch Messer zum Einsatz. Bisher wurden sieben Schwerverletzte bestätigt, die noch immer stationär behandelt werden.

Da nichtgriechische Webseiten auch von Toten berichtet hatten, sorgte die Nachricht in den sogenannten sozialen Medien auch international für Aufsehen. Die griechischen Behörden bestätigten »nur« Verletzte durch Messerstiche. Zuerst wurde der Streit zwischen den Insassen mit kulturellen oder religiösen Ursachen in Zusammenhang gebracht: Die Syrier und Kurden hätten gestritten, weil die Kurden keinen Ramadan feierten. Die kurdischen Flüchtlinge aus Afrin, die sich angeblich nicht an die religiöse Gesetze hielten, waren aber in der Mehrzahl nicht muslimisch, sondern Jesiden. Einige griechische Medien wiederholten die Vermutung der kurdischen Nachrichtenagentur AFN, derzufolge der türkische Geheimdienst in den Vorfall involviert sein könnte.


Mehr dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

:???: :shock:


go to top Nach oben
 Profil  
 

6. Jun 2018, 21:48

 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Die Lösung?

Zitat:
Die Zeit des Flüchtlingsschutzes in Europa geht zu Ende. Siebzig Jahre nach Beginn der Arbeiten am Grundgesetz, 69 Jahre nach der Verkündung des Asylgrundrechts und 67 Jahre nach Verabschiedung der Genfer Flüchtlingskonvention ist das Bewusstsein für den Wert von Asyl und Flüchtlingsschutz verschwunden. Es ist vom Gewicht der Zahlen und der Angst vor den populistischen Extremisten erdrückt worden.

weiter
Zitat:
Der inhaltlichen Prüfung jedes Asylantrags soll ein Zulässigkeitsverfahren vorgeschaltet werden, in dem dann in der Regel festgestellt wird, dass der Flüchtling überhaupt keinen Asylantrag stellen darf. Es soll immer dann auf "unzulässig" erkannt werden, wenn es irgendeinen Staat in Heimatnähe des Flüchtlings gibt, der hierzulande als für diesen Flüchtling sicher gehalten wird. In diesen "Drittstaat" soll er verbracht werden. Eine inhaltliche Prüfung des Asylantrags gibt es dann nicht mehr.

Zitat:
Geprüft wird künftig also nicht mehr, ob der Flüchtling Schutz braucht, sondern nur noch, ob er ihn theoretisch auch irgendwo anders, außerhalb der EU, erhalten könnte; wenn ja, soll sein Asylantrag in der EU unzulässig sein. Es muss für diesen Flüchtling dann auch nicht der ganze Staat sicher sein, in den er abgeschoben wird; es soll genügen, dass bestimmte Regionen dort als sicher gelten. Auf diese Weise werden Staaten wie die Türkei, aber auch Libyen als sichere Drittländer gelten, die Maghreb-Staaten auch. Das Unsichere wird per Definition sicher: Am Beispiel des angeblich sicheren Herkunftslandes Afghanistan hat die Kanzlerin das soeben schon exekutiert. Weil das Land in einigen Regionen für sicher gehalten wird, gilt es insgesamt als sicher. Dieses Konzept soll nun nicht nur auf Herkunftsstaaten, sondern auch auf Drittstaaten angewandt werden. Bindungen des Flüchtlings zu diesem Staat werden nicht mehr für erforderlich gehalten. Das ist völkerrechtlich abstrus. Die Verantwortlichkeit für den Flüchtling wird so von Europa auf den Drittstaat verschoben, der in geografischer Nähe zum Herkunftsstaat liegt - und der dafür bezahlt werden wird.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


go to top Nach oben
  
 

6. Jun 2018, 21:59

Offline
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: märkischer Eichbaum
Registriert: 08.2017
Beiträge: 1571
Alter: 66
Geschlecht: männlich
 Profil  
Bindungen zu dem Staat, in den sie abgeschoben werden sind nicht von Interesse?
Und?
Diese Menschen haben auch keine Bindungen zu einem unserer europäischen Staaten. Wir sind ihnen nicht Heimat, sondern höchstens Hoffnung und zumeist ein Hoffnung auf besseres Leben.
Manchmal werden Hoffnungen enttäuscht.
Wie ja auch die Hoffnung mancher, das nun hier die benötigten Fachkräfte angespült werden.
Gert

_________________
Furcht ist nicht in der Liebe.


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Jun 2018, 07:09

 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Gert, da braucht nur i-eine Verwandtschaft da sein und schon ist eine Verbindung vorhanden.

Aber siehst du auch, welche Gesetze damit ausgehebelt werden?
Findest du das OK?
Siehe auch die neuen Polizeigesetze, die dann ja unnötig wären, aber trotzdem durch gewunken werden
Das stinkt doch alles zum Himmel, oder nicht?

Wo bleibt die Ethik und Moral?
Und die Versprechen, die Merkel gemacht hat?
Bist du nicht entsetzt darüber? Ich bin sehr entsetzt und finde keine Worte mher


go to top Nach oben
  
 

7. Jun 2018, 08:41

Offline
 Re: Flüchtlingsströme nach Europa
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: märkischer Eichbaum
Registriert: 08.2017
Beiträge: 1571
Alter: 66
Geschlecht: männlich
 Profil  
Julietta,
das Entsetzt sein habe ich schon vor längerer Zeit hinter mir gelassen. Immerhin habe auch ich meine Zeit in der Politik gehabt.
Moral? Politik ist etwas, was mit dem, was landläufig unter Moral verstanden wird, nicht funktioniert. Machiavelli lebt.
Ich finde so manches nicht ok, was passiert.
Ich finde auch das neue Polizeigesetz nur bedingt gut. Vielleicht wird es einmal nützlich sein, denn das, was wir jetzt erleben, wird noch schlimmer werden. Unsere Gesellschaft droht zu zerbrechen.
Das ist nicht die Schuld von Frau Merkel. Sie ist nur ein Symptom für etwas, was uns, wie Mehltau, befallen hat und auslaugt.
Eine grenzenlose Dekadenz, die sich in schlauen Reden erschöpft, in einem Hedonismus, in dem alles zu gehen scheint und einer Vereinzelung des Individuums, das sich, in seiner Verlorenheit, plötzlich wieder nach irgend einer "Führung" sehnt.
Gert

_________________
Furcht ist nicht in der Liebe.


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1310 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker