Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Wölfe in unseren Ländern

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ] 

Soll es mehr oder weniger Wölfe geben hier?
viel mehr Wölfe! 8% 8% [ 1 ]
mehr Wölfe 15% 15% [ 2 ]
so viele wie jetzt 15% 15% [ 2 ]
weniger Wölfe 0% 0% [ 0 ]
viel weniger Wölfe! 15% 15% [ 2 ]
am besten gar keine Wölfe 46% 46% [ 6 ]
mir egal 0% 0% [ 0 ]
Abstimmungen insgesamt : 13

7. Feb 2018, 18:25

Offline
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 02.2018
Beiträge: 668
Wohnort: Ostschweiz, Kanton TG
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Gefährlich können sie natürlich schon werden, sie jagen Elche Wisente Hirsche und legen sich mit Bären an.
Aber Wölfe sehen den Menschen komischerweise nicht als Beute, manchmal als Eindringling in ihr Revier , Jungwölfe sind neugierig kommen oft näher, während Altwölfe und Wolfsrudel den menschen grossräumig aus dem Wege gehen.
Wölfe leben in sehr dichtbesiedelten Gebieten seit vielen hundert Jahren ohne Probleme mit dem menschen zusammen. In Italien rund um Rom gibt es viele Wolfsrudel, genauso um Moskau, in Bukarest gehen Wölfe nachts in die Stadt und jagen Füchse Katzen und Hunde. Aber sobald sie ein Mensch sehen flüchten sie.

Vielleicht stinken die Menschen zu sehr , wie auch immer, Wölfe greifen Menschen normalerweise nicht an. Die bisherigen Berichte sind meistens von Hunden oder Wolfshunde, Tollwütige Tiere oder Menschen die einen Wolf in die Ecke getrieben haben, das der Wolf in Notwehr zubeisst.

Gerade an dem Wolf werden internationale Studien gemacht.

Ich befürchte eher das der Mensch so dumm wie er oft ist ein Fehler macht, versucht Jungwölfe aufzuziehen die dann bissig werden und eventuell jemanden verletzen oder Wölfe anfüttern. Die dann die Scheu verlieren und jemand der sie streicheln will, dann mal zuschnappen. Dann heisst es nicht der Mensch ist schuld, sondern der böse Wolf.


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Feb 2018, 04:25

Offline
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 14024
Alter: 57
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Zitat:
Mittags in Winsen an der Aller: Ein großer Wolf spaziert am Kindergarten vorbei

Der Wolf ist längst in Dörfern und Städten unterwegs!
► Vor zwei Wochen knipste Pizza-Bote Ayaz Alyoussef (22) mit dem Handy einen Wolf an einer Ampel in Walsrode.
► Eine Woche später streifte ein Wolf durch Winsen a.d. Aller, wurde vor einem Kindergarten und auf der Hauptstraße fotografiert.
► Nebenan im Dorf Bannetze knurrte ein Wolf Zeugen zufolge zwei Kinder an.

"Wild ist kaum noch da." Jäger Alfred Schmidt
An Feldwegen im Raum Walsrode findet man überall Wolf-Warnschilder

Schmidt zeigt uns einen frischen Riss. Tatort: das Feld hinter seinem Haus. Dem Reh wurden die Innereien rausgerissen, dann haben die Wölfe es liegen lassen.

Eine Mutter mit zwei Kindern kommt dazu. Auch sie möchte ihren Namen nicht in der Zeitung lesen: „Schlimm, keiner traut sich etwas zu sagen. Wer sich kritisch zu Wölfen äußert, wird massiv angegangen.“

Seit zwei Monaten gibt es hier immer wieder Nahbegegnungen mit Wölfen. An Feldwegen hängen bereits Warnschilder.

Im Hinblick auf die GroKo-Verhandlungen, die einen Abschuss von Problem-Wöflen vorsehen, fordert auch Oelmann, dass endlich Schluss gemacht wird mit der Wolfsromantik. Es gebe deutlich höhere Wolfsbestände in Niedersachsen als die angeblichen 150 Tiere: „Jungtiere bis zu einem Jahr werden nicht mitgezählt.“

Hier spaziert ein Wolf am Kindergarten vorbei

Ich finde das mit den Wölfen schon sehr beunruhigend. So würde ich nicht leben wollen, ständig von Wölfen umgeben und immer in Angst um die Kinder.


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Feb 2018, 20:04

Offline
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 02.2018
Beiträge: 668
Wohnort: Ostschweiz, Kanton TG
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich war auf einer Vorlesung, wo das Thema die Wölfe aus Niedersachsen behandelt wurde, hier wurden nachweislich Jungwölfe von Menschen gefüttert und das geht natürlich nach hinten los. Ich glaube nicht, das Wölfe in Deutschland gefährlicher sind als in Italien. Aber wenne s nicht anders geht, sollte man zu aufdringliche Tiere schiessen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Feb 2018, 14:44

Offline
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2018
Beiträge: 1555
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Ja, der menschliche Faktor...
Wenn man den Leuten einredet, sie müssten die schlechten Erfahrungen ihrer Altvorderen, die Jahrtausende zurückreichen, als Aberglauben abtun und die angeblich harmlosen und scheuen Wölfe als Bereicherung der Tierwelt begrüßen, passiert halt so etwas. Die gutgläubigen Menschen wollen den Wölfen etwas Gutes tun und erwarten im Gegenzug eine Art Dankbarkeit und Schonung von Haustieren und Spaziergängern.

So ticken freilebende Beutegreifer nun mal nicht. Hoffentlich kehrt endlich beim Wolfsmanagement Vernunft ein.


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Feb 2018, 12:30

Offline
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 02.2018
Beiträge: 668
Wohnort: Ostschweiz, Kanton TG
Geschlecht: weiblich
 Profil  
würmeling hat geschrieben:
Ja, der menschliche Faktor...
Wenn man den Leuten einredet, sie müssten die schlechten Erfahrungen ihrer Altvorderen, die Jahrtausende zurückreichen, als Aberglauben abtun und die angeblich harmlosen und scheuen Wölfe als Bereicherung der Tierwelt begrüßen, passiert halt so etwas. Die gutgläubigen Menschen wollen den Wölfen etwas Gutes tun und erwarten im Gegenzug eine Art Dankbarkeit und Schonung von Haustieren und Spaziergängern.

So ticken freilebende Beutegreifer nun mal nicht. Hoffentlich kehrt endlich beim Wolfsmanagement Vernunft ein.



Der Mensch hat sehr gute Jahrtausende lange Erfahrung mit dem Wolf gemacht, da wo immer noch Wölfe ununterbrochen mit Menschen zusammenleben funktioniert es ohne Probleme.

Am Wolfsmanagment liegt es nicht, dort arbeiten Biologen die auch das ganze kritisch sehen und beobachten, Lösungen finden . Das sind Menschen die seit Jahren intensiv am Wolf arbeiten, internationale Daten erfassen Erfahrungen von anderen auswerten.

Es liegt oft an der Politik , das umzusetzen, was Wissenschaftler vorschlagen und an der bisherigen schlampigen Umsetzung des Herdenschutzes.

Weder Hysterie, der Wolf ist da und frisst meine Kinder hilft , aber auch nicht die Augen schliessen, vor dem Gefahrenpotential den der Wolf wirklich anrichten kann.

Es ist gut und wichtig das man Einzelwölfe abschiesst, wenn sie sich an den Menschen gewöhnt haben und ihn als Nahrungslieferanten sehen, andersrum sollte man das füttern von Wölfen auch unter Strafe stellen, weil sowas die ganze Jahrzehntelange Arbeit die an den Wölfen gemacht wurde, damit zunichte gemacht wird.

Der Wolf ist kein Haushund.


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Feb 2018, 12:54

Offline
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2018
Beiträge: 1555
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Kolibri hat geschrieben:
würmeling hat geschrieben:
Ja, der menschliche Faktor...
Wenn man den Leuten einredet, sie müssten die schlechten Erfahrungen ihrer Altvorderen, die Jahrtausende zurückreichen, als Aberglauben abtun und die angeblich harmlosen und scheuen Wölfe als Bereicherung der Tierwelt begrüßen, passiert halt so etwas. Die gutgläubigen Menschen wollen den Wölfen etwas Gutes tun und erwarten im Gegenzug eine Art Dankbarkeit und Schonung von Haustieren und Spaziergängern.

So ticken freilebende Beutegreifer nun mal nicht. Hoffentlich kehrt endlich beim Wolfsmanagement Vernunft ein.



Der Mensch hat sehr gute Jahrtausende lange Erfahrung mit dem Wolf gemacht, da wo immer noch Wölfe ununterbrochen mit Menschen zusammenleben funktioniert es ohne Probleme.


Was für Beispiele kannst Du anführen?


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Feb 2018, 13:01

Offline
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 02.2018
Beiträge: 668
Wohnort: Ostschweiz, Kanton TG
Geschlecht: weiblich
 Profil  
ohhh da gibt es sooo viele, welche Beispiele gibt es wo gesunde Wölfe ohne anthroplogischen Einfluss den Menschen gefährlich werden ? Es gibt keine.

Umgebung von Rom leben sehr viele Wölfe, es kommt zu keine zusammenstösse mit Menschen, Balkan leben viele Wölfe und viele Menschen leben noch traditionel mit ihren Vieherden leben, auch dort hat man es gelernt, durch entsprechende Schutzmassnahmen damit auszukommen, in Frankreich, Spanien das selbe Bild ohne das jemand rumschreit der Wolf muss ausgerottet werden.
Polen , Russland alles Wolfsländer , nur in Deutschland haben sie angst.
Der Wolf ist sehr intelligent und nutzt das was ihm zur Verfügung steht.

In Europa könnte die Notwendigkeit zur Koexistenz mit Menschen in
ländlichen und sogar städtischen Gegenden erklären, warum Wölfe in verschiedenen Ländern
Verbindungen zu ausgeprägt unterschiedlichen Lebensräumen zeigen. In Polen, zum Beispiel, nutzenWölfe, neben Wäldern, auch Wiesen und Feuchtgebiete . In Portugal, scheint die Präsenz von Wölfen mit einer gewissen Reichhaltigkeit von Nutztieren eng verknüpft zu sein, mehr als mit einem bestimmten Landschaftstyp und in Russland belegen Wölfe buntgewürfelte Landschaftsmosaiken aus Wald und Agrarland . Wölfe in Spanien frequentieren gelegentlich Felder während Wölfe in Italien und Rumänien Bushwerk und Mülldeponien nutzen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Feb 2018, 13:42

Offline
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2018
Beiträge: 1555
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Danke!

Wenn Menschen und ihre Weide- und Haustiere von Wölfen durch beispielsweise geografische Gegebenheiten Abstand halten, wie von Dir gezeigt, geht das Zusammenleben schon.

Allerdings bin ich in punkto unserer dichtbesiedelten und durch keine schroffen und unzugänglichen Gebirgsformationen geprägten mitteldeutschen Landschaft etwas skeptisch.


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Feb 2018, 18:21

Offline
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 02.2018
Beiträge: 668
Wohnort: Ostschweiz, Kanton TG
Geschlecht: weiblich
 Profil  
hmm also ich habe kein Beispiel angeführt das schroffe Gebirgszüge irgendwo Menschen und Tiere trennen


go to top Nach oben
 Profil  
 

11. Feb 2018, 03:19

Offline
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2018
Beiträge: 1555
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Kolibri hat geschrieben:
hmm also ich habe kein Beispiel angeführt das schroffe Gebirgszüge irgendwo Menschen und Tiere trennen


Es geht um kaum von Menschen besiedelte und genutzte Gebiete, in die sich Wölfe zurückziehen können. Wo sich Wölfe und Menschen begegnen/Konkurrenz machen, sind Konflikte unvermeidlich.


go to top Nach oben
 Profil  
 

11. Feb 2018, 20:18

Offline
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 02.2018
Beiträge: 668
Wohnort: Ostschweiz, Kanton TG
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Das Wölfe mal ein Schaf oder eine Kuh reissen, najaa das kann man vielleicht nicht zu 100 % vermeiden, zumindestens aber deutlich einschränken, andersrum im Vergleich zur Naturzerstörung ist das nur ein kleines Übel und tut nicht wirklich weh

Die Bauern werden mehr als grosszügig für jeden Schaden enschädigt

es gibt einfach kein Grund oder Argument gegen die Wölfe, wenn man das richtig alles handhabt


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Feb 2018, 02:58

Offline
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2018
Beiträge: 1555
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Kolibri hat geschrieben:

es gibt einfach kein Grund oder Argument gegen die Wölfe, wenn man das richtig alles handhabt


Tja, und daran fehlt es eben...


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Mär 2018, 23:00

Online
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 77716
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Brandenburg hat nun eine wölfische Wolfsverordnung.
Wölfe dürfen nun in Ausnahmefällen tatsächlich geschossen werden.

Na so was aber auch!

Zitat:
Umweltminister Jörg Vogelsänger hat als Teil des Wolfsmanagementplans die Brandenburger Wolfsverordnung (BbgWolfV) unterzeichnet. Die Verordnung wird nach ihrer Veröffentlichung Anfang 2018 in Kraft treten.

Als erstes Bundesland versucht Brandenburg, mit einer Wolfsverordnung Einzelfallentscheidungen zu auffälligen Wölfen rechtlich und organisatorisch besser abzusichern.


Mehr dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Apr 2018, 12:25

Offline
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 64824
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Wölfe haben 2017 mehr als 500 Nutztiere gerissen

Zitat:
Immer wieder fallen Schafe und Ziegen Wölfen zum Opfer. In Niedersachsen gab es laut einem Medienbericht 2017 besonders viele Angriffe auf Nutztiere.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Müssen wir da wirklich halt gott-ergeben bzw. wolf-ergeben damit leben?

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Jun 2018, 22:40

Offline
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Maskottchen
Benutzeravatar
Titel: Rumpelstilzchen
Registriert: 10.2008
Beiträge: 537
Alter: 10
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
TheManFromDownUnder hat geschrieben:
Lang lebe der Wolf :headbang :headbang :headbang :headbang :headbang


Ja, um Himmels Willen: Wie kann man sowas bloß fordern? :shock:

Und, auch noch feiern? :shock: :weia

Da stehen einem die Fellhaare förmich zu Berge... :zuhilfe

_________________
Willst du mal ein Hörnchen sein?
> Klick <
Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Jun 2018, 22:46

Online
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 16580
Alter: 37
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Mehr Wolf-Hund-Mischlinge zu erwarten

Zitat:
Überall dort, wo Wölfe und Hunde aufeinandertreffen, können Wolfshybride entstehen.


Zitat:
Mit der Ausbreitung des Wolfes in Deutschland wächst die Wahrscheinlichkeit für Paarungen mit Hunden. „Theoretisch können Wolfshybride überall dort entstehen, wo Wölfe und Hunde zusammentreffen“, teilte das rheinland-pfälzische Umweltministerium in Mainz mit.

Die Mischlinge seien in freier Natur überlebensfähig. Sie könnten weniger scheu und somit gefährlicher sein als reinrassige Wölfe. Das wiederum könne es notwendig machen, sie zu töten.


Mehr dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Was meint ihr dazu? :wiwi


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Jun 2018, 22:58

Offline
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 05.2018
Beiträge: 1006
Alter: 65
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Widulin hat geschrieben:
Ja, um Himmels Willen: Wie kann man sowas bloß fordern? :shock:
Und, auch noch feiern? :shock: :weia

Ruuuhig Blut!
Wir brauchen auch im Wald/in der Natur "echte" Demokratie!
10 Wölfe, ein Reh plus ein Schaf beraten gemeinsam, was sie zu abend essen. :mrgreen:
(Ironie aus)

_________________
Basi sasa, mambo matatu yanadumu:
imani, tumaini na upendo.
Lakini lililo kuu kati ya haya ni upendo.
1 Wakorintho 13,13


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Jun 2018, 09:00

Online
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 77716
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ich fordere: "Wölfe zum Land hinaus!"
Das ist weltfremde Bio-Romantik, dass Wölfe hier frei rumlaufen sollen.

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Jun 2018, 09:02

Online
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 77716
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Einsteini hat geschrieben:
10 Wölfe, ein Reh plus ein Schaf beraten gemeinsam, was sie zu abend essen. :mrgreen:
(Ironie aus)


Ja, so stellen weltfremde "Naturfreunde" sich das wohl vor. :-D

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

24. Jun 2018, 11:42

Offline
 Re: Wölfe in unseren Ländern
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 02.2018
Beiträge: 668
Wohnort: Ostschweiz, Kanton TG
Geschlecht: weiblich
 Profil  
ich bin trotzdem dafür das der Wolf sein Platz in unseren Wäldern haben sollte


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Adventswaldbaum, Medo und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker