Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Wie steht ihr zur Todesstrafe?

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ] 

Wie steht ihr zur Todesstrafe?
- eher dafür 8% 8% [ 4 ]
- eher dagegen 58% 58% [ 28 ]
- kommt drauf an 33% 33% [ 16 ]
Abstimmungen insgesamt : 48

5. Jan 2010, 15:54

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Hey Mjorki,

die beiden Jungs müssen dir ja viel angetan haben! :wink:
Ich verstehe deine Wut auf sie. Aber würdest du sie echt ermorden wollen? Dann wärst du auch nicht besser als sie, sogar noch schlechter. Sich rächen zu wollen, bringt nichts. Gut, dass du eingesehen hast, dass du nicht ins Gefängnis gehen willst.

Kannst du dir vorstellen den beiden zu verzeihen? Das würde dir selbst auch sehr gut tun. Verzeih ihnen alles und dann hake die Sache ab und vergiß sie.


go to top Nach oben
  
 

5. Jan 2010, 17:43

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 11.2009
Beiträge: 1242
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Ich bin dagegen weil:
1. ich niemals der Henker einer Hinrichtung sein könnte.
2. m. E. eine Hinrichtung für einen Täter keine Strafe, eher eine Erlösung wäre.
3. die Täter dadurch niemals aussterben würden.
4. ein irdisches Gericht aus Menschen besteht, die das A-Loch an der selben stelle
haben wie die Täter, somit für diese Handlung keine Rechtfertigung haben.


go to top Nach oben
 Profil  
 

6. Jan 2010, 20:16

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 11.2009
Beiträge: 1242
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Kennt jemand den Film " The Green Mile"
Fand ihn sehr beeindruckend, habe ihn mir schon
vier mal angesehen.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***)

Auf You Tube gibt es ein paar Trailer, den kompletten
Film aber wohl nicht.


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Jan 2010, 10:14

Offline
 
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Registriert: 02.2009
Beiträge: 698
Wohnort: südlicher Ausläufer des Myrkwidr
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Waldveilchen hat geschrieben:
Hey Mjorki,

die beiden Jungs müssen dir ja viel angetan haben! :wink:
Ich verstehe deine Wut auf sie. Aber würdest du sie echt ermorden wollen? Dann wärst du auch nicht besser als sie, sogar noch schlechter. Sich rächen zu wollen, bringt nichts. Gut, dass du eingesehen hast, dass du nicht ins Gefängnis gehen willst.

Kannst du dir vorstellen den beiden zu verzeihen? Das würde dir selbst auch sehr gut tun. Verzeih ihnen alles und dann hake die Sache ab und vergiß sie.




durch einen dieser streiche waer ich fast gestorben wenn ich nicht viel glueck gehabt haette. muss ich denen das wirklich verzeihen.....
und ja, den einen will ich immer noch tod sehen. und leider wohnt er nur 3 haeuser von mir weg..........

_________________
Tochter der Götter, Freund der Dämonen

Wodka rettet leben (2007)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

sry ich find den beitrag zum schreien^^


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Jan 2010, 11:55

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 11.2009
Beiträge: 3677
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Mjørki hat geschrieben:

durch einen dieser streiche waer ich fast gestorben wenn ich nicht viel glueck gehabt haette. muss ich denen das wirklich verzeihen.....
und ja, den einen will ich immer noch tod sehen. und leider wohnt er nur 3 haeuser von mir weg..........


Ich kann Dich sehr gut verstehen, Mjorki, habe selber schon gewisse Typen gehasst und werde ihnen nicht vergeben.
Die Maus sagte zum Adler "ich vergebe dir, dass du mich wegschleppst und toeten wirst."
Der Adler antwortete "Als Schwaecherer hast du keine Wahl, als mir zu vergeben. Nur der Staerkere hat die Wahl ob sich zu raechen oder zu vergeben."
Man kann das nehmen wie man will: Wenn mir ein Staerkerer Leid antut, werde ich ihm nicht vergeben. Automatisch zu vergeben zeugt von Schwaeche und eigentlich ist die Idee, dass man immer vergeben soll nur schoene leere Worte, solange man selber nichts derartiges durchgemacht hat.


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Jan 2010, 13:08

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 11.2009
Beiträge: 1242
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
ruven hat geschrieben:
Automatisch zu vergeben zeugt von Schwaeche und eigentlich ist die Idee, dass man immer vergeben soll nur schoene leere Worte, solange man selber nichts derartiges durchgemacht hat.[/size]


Automatisch vergeben wird wohl kaum jemand, das ist auch ein Prozess der
wachsen und reifen und auch zugelassen werden muss. Aber das vergeben schwäche
sein soll kann ich nicht sagen.
Hass dauerhaft aufrecht zu halten zerrt, das wäre auf Dauer für mich kein
schönes Gefühl.
Meine Erfahrungen sind, das aufrecht erhaltene Hassgefühle den Heilungsprozess
für das einem mal an getane Leid sehr behindert.


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Sep 2010, 02:49

Offline
 Re: Todesstrafe
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Titel: BARFine :)
Registriert: 09.2010
Beiträge: 92
Wohnort: Bamberg/Oberfranken
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Ich bin dagegen, aus einer sehr persönlichen Erfahrung heraus...
Ich war ca 23 als ich in einer amerikanischen Musikzeitung ein Inserat geschaltet habe, zwecks Brieffreundschaften.
Ein Brief kam aus South Carolina, der Schreiber war mir sympathisch, wir mochten die gleichen Bands, ich antwortete also. Dass er geschrieben hatte: I am on Death Row in S.C.... nun ja ich kannte das Wort Death Row (Todestrakt) nicht, und dachte er schreibst Slang, und meint irgendein verlassenes Kaff in der Pampa...
Wir schrieben uns fast 2 - 3x pro Woche, er wurde für mich wie ein Bruder den ich nie hatte, damals konnten die Gefangenen auch noch Kassetten bekommen und auch verschicken, also haben wir auch fleissig Musik getauscht, eben eine ganz normale Brieffreundschaft.
Ich wäre nie auf die Idee gekommen dass er ein verurteilter Mörder ist, wenn er mir nicht eines Tages geschrieben hätte, dass er einen Hinrichtungstermin hat, ich mir aber wenn ich davon lese keine Sorgen machen muss, denn nach jeder abgelehnten Berufung würden sie einen Termin bekommen, dieser ist aber nicht "ernst zu nehmen" und er hätte noch weitere Berufungen...
Tja, bis dahin war ich eigentlich für die Todesstrafe... jetzt plötzlich kannte und mochte ich jemanden der davon betroffen war - war für mich keine einfache Situation, und ich hab lang überlegt ob ich wieder zurück schreibe... letztendlich hab ich es getan, und wir schreiben auch heute noch. Jahre später bekam er ein neues Verfahren, in dem er sich letztendlich auch für schuldig erklärte, auf alle weiteren Berufungen verzichtet, und er wird den Rest seines Lebens hinter Gittern sitzen, und die amerikanischen Knäste sind nicht so schön wie unsere...
Ich weiß zwar dass er sich geändert hat, das merkt man an den Briefen, zu Anfang unserer Brieffreundschaft war er recht rebellisch, inzwischen ist er viel ruhiger und hat viele Ansichten auch geändert... ich denke von ihm würde keinerlei Gefahr mehr ausgehen, würde man ihn frei lassen, aber ich finde es trotz allem gerecht dass er sein Leben hinter Gittern verbringen muss.
Er hat es einen Menschen genommen sein Leben zu geniesen, warum sollte er das jetzt können...
Übrigens war die Umwandlung des Urteils nur möglich weil der Vater des Opfers damit einverstanden war, zu diesen habe ich seit einigen Jahren auch Kontakt, ich kenne nun also beide Seiten - und nein, mein Brieffreund ist kein Kindermörder oder Triebtäter gewesen.

Aber seit ich sein Urteil kannte habe ich mich viel mit der Todesstrafe beschäftigt. Nicht nur in den USA sondern weltweit. Sie gehört einfach nur abgeschafft. In manchen Ländern steht ja nicht nur auf Mord die Todesstrafe, sondern auch auf "Verbrechen" wie Glaubenswechsel, Ehebruch...

_________________
Bild

Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir.
Alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir.
Alle Geschöpfe der Erde lieben, leiden und sterben wie wir - also sind sie uns gleichgestellte Werke des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder."


(Franz von Assisi)


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Sep 2010, 05:49

 Re: Todesstrafe
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Danke, Holosericea, dass du uns das erzählt hast. Ich kann das gut verstehen.

Oft ist es so, dass man für etwas ist, in diesem Falle für die Todesstrafe. Lernt man dann aber einen betroffenen Menschen privat näher kennen, dann denkt man ganz anders darüber.

Ich habe seit 14 Jahren eine Brieffreundschaft mit einem österr. Mädchenmörder. Er hat auch aus dem Gefängnis auf eine Anzeige von mir geantwortet. Zehn Jahre lang haben wir sehr viel und intensiv geschrieben und er gewährte mir Einblick in seine Seele. Ich war für ihn in den Jahren da, als er allein und einsam war. Ich habe miterlebt, wie er in der Zeit im Gefängis gereift ist und ein sehr ernsthafter Mann wurde, der anständig leben will. In den letzten Jahren habe ich mich etwas zurückgenommen. Denn er hat geheiratet und hat nun ja seine Frau um sich auszusprechen,...
Er ist im Mai entlassen worden und ich freue mich für ihn, dass er mit seiner Frau leben kann und beruflich Fuß gefasst hat und dass er nun all seine beruflichen Pläne verwirklichen kann.

Nicht nur deshalb bin ich auch gegen die Todesstrafe. Ich war schon immer dagegen.


go to top Nach oben
  
 

15. Sep 2010, 08:07

Offline
 Re: Todesstrafe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 04.2010
Beiträge: 5195
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Vorab, ich bin gegen die Todesstrafe.
Eine Lebenslange Verwahrung befürworte ich.
Und ich bin auch dagegen, wie oft an Menschen die zum Tod verurteilt sind herumexperimentiert wird. Hinrichtungen müssen abgebrochen werden, weil sie stümperhaft mit neuen Methoden ausgeführt werden, Ärzte (immer freiwillig) sagen kurzfristig ihre Anwesenheit ab, weil sie sich an ihren Berufsethos erinnern etc.
Das sind in meinen Augen Schikanen, die keinem Verbrecher zugemutet werden sollten - egal welches Delikt.
Dass ich freiwillig zu einem Mörder/Schänder/Raubmörder Kontakte knüpfe ist für mich unvorstellbar.
Ich denke man schreibt sich leicht, wenn das eigene Umfeld nicht von so einem Verbrechen betroffen ist.....


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Sep 2010, 09:21

 Re: Todesstrafe
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Ich habe nie nach einem Häftling als Brieffreund gesucht. Es hat sich einfach so ergeben. Ich habe in einer Anzeige Brieffreunde gesucht und von den vielen Briefen die eintrafen hat mich seiner besonders beeindruckt. Ich dachte mir: "Wow, da schreibt aber ein gebildeter älterer Herr und so liebenswürdig!!!!" Die Adresse in Graz war mir unbekannt. Er war mir sofort sehr sympathisch und ich merkte, dass er das Herz am rechten Fleck hatte. Dass er ein Mörder ist und im Gefängnis sitzt, das hat er mir erst später erzählt. Dann war er mir ungeheuer dankbar, dass ich ihn wie einen ganz normalen Menschen behandelte und nicht wie eine Bestie. Das was er machte, das war eher ein Totschlag in betrunkenem Zustand. Nur ist für ihn Vieles schlecht gelaufen. Aber er hat die Zeit im Gefängnis genutzt um sich fortzubilden und vor allem um sein Innerstes zu erforschen. Heraußen im Leben hätte er nie die Zeit dazu gefunden. So gesehen, hatte das Gefängnis auch etwas Gutes für ihn. Denn er hat sich seelisch und geistig enorm weiterentwickelt und er ist heute auf einem guten Weg.

Sicher denken viele: "Schreiben kann man leicht,..." Auch das Schreiben war nicht immer leicht für mich und für ihn, zu Zeiten, in denen er sich das Leben nehmen wollte,... Verzweiflung gab es oft.

Zitat:
wenn das eigene Umfeld nicht von so einem Verbrechen betroffen ist.....


Genug Mörder laufen frei herum - nicht jeder wird verurteilt und eingesperrt.
Unser Nachbar, dieser alte, versoffene Weinhauer, der war auch ein Mörder und hat seine eigene Frau umgebracht, nur konnten sie es ihm nicht nachweisen und er hat versucht meinen Vater umzubringen, vor vielen Jahren. Und trotzdem hatten wir Kontakt zu ihm, haben ihm oft in seinen Weingärten geholfen. Und als er starb habe ich jahrelang sein Grab gepflegt, weil es sonst niemand machte.

Man muss nicht nach Indien zu Mutter Theresa fahren, um was Gutes zu tun. Das kann man auch hier machen. Und auch solche Menschen, die schwere Fehler begangen haben, sind doch Menschen. Gerade diese Menschen brauchen am allernötigsten unsere Liebe, Freundschaft, unser Verständnis. Gerade um die muss man sich kümmern.


go to top Nach oben
  
 

15. Sep 2010, 09:34

Offline
 Re: Todesstrafe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 04.2010
Beiträge: 5195
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Waldveilchen hat geschrieben:
Und auch solche Menschen, die schwere Fehler begangen haben, sind doch Menschen. Gerade diese Menschen brauchen am allernötigsten unsere Liebe, Freundschaft, unser Verständnis. Gerade um die muss man sich kümmern.


- gekümmert wird sich in Österreich um solche Menschen sehr gut. Und zwar, von dazu eingerichteten Institutionen und deren Personal.

Meine Sympathien halten sich für Verbrecher gegen das Menschenrecht halten sehr in Grenzen. Zuviele Widerholungstäter sind aktenkundig.


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Sep 2010, 09:43

 Re: Todesstrafe
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Aureole hat geschrieben:
- gekümmert wird sich in Österreich um solche Menschen sehr gut. Und zwar, von dazu eingerichteten Institutionen und deren Personal.


Die Leute die in diesen Institutionen arbeiten, die tun das um Geld zu verdienen. Ich bezweifle, ob die so viel persönlichen, freundschaftlichen Kontakt zu den Häftlingen haben.

Wenn das Leben, das Schicksal, mir durch irgendwelche Umstände so einen Menschen über den Weg schickt, dann ist das für mich ein Zeichen ihm zu helfen. Als Christin u. Sufi sehe ich das als tätige Nächstenliebe an.

Zitat:
Zuviele Widerholungstäter sind aktenkundig.


Da frage ich mich auch, warum das so ist? Haben diese Menschen den Glauben an das Gute verloren, weil niemand je zu ihnen gut war und sie nur noch enttäuscht sind und ihnen alles egal ist? Das müsste nicht sein, wenn man sich mehr liebevoll um sie kümmern würde.


go to top Nach oben
  
 

15. Sep 2010, 10:36

Offline
 Re: Todesstrafe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Landstreicher...in
Registriert: 11.2008
Beiträge: 5207
Wohnort: Region Bodensee und Heart of Dixie
Geschlecht: weiblich
 Profil  
... ich bin nicht eher dagegen, sondern total gegen die Todesstrafe. Es gibt andere Mittel, als einen Menschen umzubringen. Am Schluss bringt es weder Staat noch Taeter etwas.

Und wie es sich in den USA zeigt, schreckt die Todesstrafe auch nicht vor Gewalt ab. Also muessen die Ursachen fuer die schweren Verbrechen an Leib und Seele nicht in der Abschreckung, sondern anderwo gefunden werden!


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Sep 2010, 10:41

Offline
 Re: Todesstrafe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 04.2010
Beiträge: 5195
Geschlecht: weiblich
 Profil  
- um für einen Täter, der einen Mord an einem wehrlosen Opfer begeht, es ausraubt, es schändet oder foltert, freudschaftliche, liebvolle Gefühle zu entwickeln bedarf es einer unglaublichen Langmut, die ich nicht habe. Und es tut mir nicht im Geringsten leid, dass ich so denke.
Ich stelle mir gerade vor, wie ein Kind zu pornografischen Zwecken missbraucht wird und dann gewaltsam zum Schweigen gebracht wird. Oder dass mein Kind einem Sexulmörder in die Hände fällt.
Selbstjustiz würde für mich nie in Frage kommen, aber auch kein Verständnis für solche Menschen. Schliesslich entscheidet jeder gesunde Mensch selbst, ob er sich von seinen niederen Trieben leiten lässt.

Mein volles Verständnis, mein Mitgefühl und meine Hilfe hat das Opfer und nicht der Täter.

Eine ordnungsgemässe, menschenwürdige Unterbringung der Täter ist in Österrich sowieso gewähleistet - und mehr braucht es nicht.


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Sep 2010, 10:45

 Re: Todesstrafe
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Aureole hat geschrieben:
Mein volles Verständnis, mein Mitgefühl und meine Hilfe hat das Opfer und nicht der Täter.

Eine ordnungsgemässe, menschenwürdige Unterbringung der Täter ist in Österrich sowieso gewähleistet - und mehr braucht es nicht.


Ich habe ebenso vollstes Verständnis und Mitgefühl für das Opfer, aber ebenso für den Täter. Beides lässt sich vereinen, es ist kein Widerspruch.

Ich finde die Unterbringung der Täter - das allein ist zu wenig. Aber jeder Mensch sieht das natürlich anders, das sehe ich auch ein. Es sind wohl die wenigsten, die so denken wie ich.


go to top Nach oben
  
 

15. Sep 2010, 11:00

Offline
 Re: Todesstrafe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10490
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Waldveilchen hat geschrieben:

Ich habe ebenso vollstes Verständnis und Mitgefühl für das Opfer, aber ebenso für den Täter. Beides lässt sich vereinen, es ist kein Widerspruch.



Waldveilchhen, ich finde Deine Sanftmut manchmal fast unheimlich. :knuddel:

So viel Liebe könnte ich den Tätern niemals entgegen bringen. Sicher gibt es Fehlurteile.
Aber den, der anderen so viel Leid angetan hat, noch mit Liebe überschütten?
Warum soll ich ihn noch belohnen?

Wenn sich einer im Knast ändert und nachher eine andere Lebensweise hat, dann wäre er mitr willkommen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Sep 2010, 11:04

 Re: Todesstrafe
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Wildkatze hat geschrieben:
Warum soll ich ihn noch belohnen?


Er wird nicht belohnt.
Er kriegt nur das was er am wichtigsten braucht: menschliche Zuwendung, liebevolles Verstehen,...
Kein Gauner wird in seinem innersten Wesen besser, wenn man ihn noch so sehr straft, demütigt, verachtet,... Da entwickelt er doch erst recht noch Wut und Haß, oder es wird ihm alles egal.

Menschliche Herzen kann man nur mit Liebe heilen. Und genau das soll ich auch bei meiner Schulung lernen.


go to top Nach oben
  
 

15. Sep 2010, 11:39

Offline
 Re: Todesstrafe
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 07.2010
Beiträge: 146
Alter: 77
Wohnort: Moormerland, seit 15 Jahren
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Keiner hat das Recht, einen Menschen zu töten. Egal was der verbrochen hat. Auch der Staat hat nicht das Recht zum Mörder zu werden.....
Man sollte diese Leute arbeiten lassen und nicht nur einsperren.

_________________
rolf und co.


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Sep 2010, 14:40

Offline
 Re: Todesstrafe
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Titel: BARFine :)
Registriert: 09.2010
Beiträge: 92
Wohnort: Bamberg/Oberfranken
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
rolf u.co hat geschrieben:
Keiner hat das Recht, einen Menschen zu töten. Egal was der verbrochen hat. Auch der Staat hat nicht das Recht zum Mörder zu werden.....
Man sollte diese Leute arbeiten lassen und nicht nur einsperren.


Rolf ich weiß nur aus den USA, diese Menschen würden gerne arbeiten, sie sind 23 Stunden in ihrer Zelle, und anders als bei uns hier gibt es keinen TV, keine Musikanlage (das hat man in South Carolina inzwischen auch verboten), keinen Körperkontakt bei Besuchen. Teils dürfen sie auch nichts in der Zelle haben um zu malen, zu basteln, oder sich irgendwie zu beschäftigen...
Aus dem Todestrakt dort weiß ich, das die Inhaftierten ihre Angehörigen ein letztes Mal umarmen dürfen - beim letzten Besuch vor der Hinrichtung.

Bewusst gesucht habe ich nach diesen Kontakt auch nicht, wie ich erwähnte hat er meine Anzeige gelesen, und wir haben dann begonnen zu schreiben.

_________________
Bild

Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir.
Alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir.
Alle Geschöpfe der Erde lieben, leiden und sterben wie wir - also sind sie uns gleichgestellte Werke des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder."


(Franz von Assisi)


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Sep 2010, 15:06

Offline
 Re: Todesstrafe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 09.2009
Beiträge: 2147
Alter: 62
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich bin absolut gegen die Todesstrafe. Aber so wie du Holosericea deine Meinung durch eine persönilche Erfahrung geändert hast, weiß ich nicht, wie ich reagieren würde, wenn ein von mir geliebter Mensch durch einen anderen zu Tode kommen würde.

Aus Erfahrung weiß ich, dass man nie vorher sicher sagen kann, wie man in einer Situation reagieren wird, solange man sie nicht erlebt hat.


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker