Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Wer soll die Braut zum Altar führen?

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 181 Beiträge ] 

Wer soll die Braut zum Altar führen?
der Vater 50% 50% [ 13 ]
der Bräutigam 4% 4% [ 1 ]
niemand soll fuehren - das Paar soll gemeinsam und gleichberechtigt zum Altar gehen 46% 46% [ 12 ]
Abstimmungen insgesamt : 26

19. Jun 2010, 14:41

Offline
 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 77987
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ein gockelhafter Depp, dieser Schwedenkönig. Schleppt seine Tochter zum Opfer-Altar. Als ob das Töchterlein zu behindert oder zu unmündig wäre, um alleine zu gehen.

Ich hab den Fernseher app-gestellt.

Solch einen Quatsch möcht ich nicht mit ansehen.

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

19. Jun 2010, 22:01

Offline
 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 09.2009
Beiträge: 1515
Wohnort: 84, Charing Cross Road
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
 Profil  
Ich habs mir angeschaut und fand es sehr schön. Dass Carl Gustav darauf bestand, hatte den Grund, damit auch allen zu zeigen, dass er die Wahl seiner Tochter akzeptiert. Und das ist ja in solchen Häusern wahrhaftig nicht alltäglich und normal.
Der Kompromiss, dass er mit seiner Tochter zusammen in die Kirche kam und sie dann mit ihrem Verlobten zum Altar ging, war doch o. k.

_________________
Lieben Gruß vom Eichhörnchen

Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

19. Jun 2010, 22:07

Offline
 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 77987
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Mal ein wenig Gäste-Liste:


- Königin Margrethe II. von Dänemark & Prinz Henrik
- König Harald V. von Norwegen und Prinzessin Sonja
- Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen, sowie Prinzessin Märta Louise.
- Königin Beatrix der Niederlande mit Kronprinz Willem-Alexander mit Kronprinzessin Máxima
- Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa von Luxemburg
- Königin Sofia von Spanien, sowie die Prinzessinnen Christina und Elena (mit Ehemann).
- Gekommen waren aber auch Letizia von Spanien und Kronprinz Felipe.
- Fürst Albert von Monaco & Charlene Wittstock
- Kronprinz Frederik und Kronprinzessin Mary von Dänemark
- Kronprinz Naruhito von Japan und Prinzessin Nasako
- Kronprinz Philippe und Kronprinzessin Mathilde von Belgien
- Die englischen Royals waren vertreten von Prinz Edward und Herzogin Sophie von Wessex.
- Prinz Ali bin-al Hussein und Prinzessin Rym Ali von Jordanien
- Richard Fürst und Benedikte Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg
- Johann Georg Prinz & Brigitta Prinzessin von Hohenzollern
- Königin Rania von Jordanien
- König Albert II. von Belgien mit seiner Frau Paola
- König Konstantin II. von Griechenland mit seiner Frau Anne-Marie

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

19. Jun 2010, 23:36

 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Zitat:
Bei der Hochzeit gehört es sich, dass der Vater die Braut zum Altar führt


Das finde ich auch. Wenn mein Vater noch lebte, dann würde er es tun. So soll es denn mein Bruder machen. Finde ich eine sehr schöne Tradition. :nick


go to top Nach oben
  
 

19. Jun 2010, 23:36

 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Zitat:
Bei der Hochzeit gehört es sich, dass der Vater die Braut zum Altar führt


Das finde ich auch. Wenn mein Vater noch lebte, dann würde er es tun. So soll es denn mein Bruder machen. Finde ich eine sehr schöne Tradition. :nick


go to top Nach oben
  
 

20. Jun 2010, 00:05

Offline
 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 09.2008
Beiträge: 4774
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Und wer führt deinen Zukünftigen? :zumwohl

_________________
----Holles Doppelrolle----


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jun 2010, 01:57

Offline
 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 77987
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Zitat:
Bei der Hochzeit gehört es sich, dass der Vater die Braut zum Altar führt


Und warum "gehört" es sich?

Ich hab das sonst noch nie gehört. Ich find das unerhört hörig.

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jun 2010, 09:42

 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Emanzen wie Du, Waldbaum, verstehen sowas halt nicht. :mrgreen: :knuddel:


go to top Nach oben
  
 

20. Jun 2010, 09:44

Offline
 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 77987
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Als einen besonderen Service poste ich hier nun mal einen Auszug der Liste der Fest-Teilnehmer auf Schwedisch: :)

Zitat:
H.M. Konungen

H.M. Drottningen

H.K.H. Kronprinsessan Victoria

Herr Daniel Westling

H.K.H. Prins Carl Philip

H.K.H. Prinsessan Madeleine


H.M. Konungens familj:


Prinsessan Margaretha, Mrs. Ambler


Baroness Sybilla von Dincklage


Freiin Madeleine von Dincklage


Mr. James Ambler och Mrs. Ursula Ambler


Mr. C. Edward Ambler och Mrs. Helen Ambler


H.K.H. Prinsessan Birgitta och H.S.H. Dr. Johann Georg, Prince von Hohenzollern


H.S.H. Prince Carl Christian von Hohenzollern och H.S.H. Princess Nicole von Hohenzollern


Frau Désirée von Bohlen und Halbach och Herr Eckbert von Bohlen und Halbach


H.S.H. Prince Hubertus von Hohenzollern och H.S.H. Princess Ute Maria von Hohenzollern


Prinsessan Désirée, Friherrinna Silfverschiöld och Friherre Niclas Silfverschiöld


Friherre Carl Silfverschiöld och Friherrinnan Maria Silfverschiöld


Friherre Hans De Geer och Friherrinnan Christina Louise De Geer


Friherre Ian De Geer, Brudnäbb


Civilekonom Hélène Silfverschiöld


Prinsessan Christina, Fru Magnuson och Generalkonsul Tord Magnuson


Civilekonom Gustaf Magnuson


Industridesigner Oscar Magnuson och Fröken Emma Ledent


Herr Victor Magnuson och Fröken Frida Bergström


Grevinnan Marianne Bernadotte af Wisborg


Greve Michael Bernadotte af Wisborg och Grevinnan Christine Bernadotte af Wisborg


Grevinnan Kajsa Bernadotte af Wisborg


Greve Carl Johan Bernadotte af Wisborg och Grevinnan Gunnila Bernadotte af Wisborg


Grevinnan Bettina Bernadotte af Wisborg och Dipl. Ing. Philipp Haug


Greve Björn Bernadotte af Wisborg och Grevinnan Sandra Bernadotte af Wisborg


Mrs. Madeleine Kogevinas


Greve Bertil Bernadotte af Wisborg och Grevinnan Jill Bernadotte af Wisborg


Fru Dagmar von Arbin


H.M. Drottningens familj:


Mr. Ralf de Toledo Sommerlath och Mrs. Charlotte de Toledo Sommerlath


Mrs. Carmita Sommerlath Baudinet och Monsieur Pierre Baudinet


Mr. Thibault Radigues de Chennevière


Miss Chloé Radigues de Chennevière


Mr. Thomas de Toledo Sommerlath och Ms. Bettina Aussems


Mr. Tim de Toledo Sommerlath


Mr. Philip de Toledo Sommerlath


Mrs. Susanne de Toledo Sommerlath


Miss Giulia de Toledo Sommerlath, Brudnäbb


Mr. Walther L. Sommerlath och Mrs. Ingrid Sommerlath


Mrs. Sophie Pihut-Sommerlath


Herr Patrick Sommerlath och Fru Maline Luengo


Herr Leopold Lundén Sommerlath, Brudnäbb


Fru Camilla Lundén


Miss Helena Christina Sommerlath


Miss Vivien Nadine Sommerlath, Brudnäbb.


Mr. Carlos Augusto de Toledo Ferreira och Senhora Anna Luiza de Toledo Ferreira


Exma Senhora Maria Virginia Braga Leardi och Exmo Senhor Eduardo Longo


Senhor Luiz Machado de Melo och Senhora Maria Fernanda Machado de Melo


Exma Senhora Vera Quagliato


Senhor Carlos M. Quagliato


Senhor Pedro Ferreira


Daniel Westlings familj:


Herr Olle Westling och Fru Ewa Westling


Socionom Anna Westling Blom och Adjunkt Mikael Söderström


Fröken Hedvig Blom, Brudnäbb


Fröken Vera Blom, Brudnäbb


Herr Olle Henriksson och Fru Anita Henriksson


Lantbrukare Tommy Henriksson


Mätningstekniker Hans Henriksson


Herr Nils Westling och Fru Ann-Catrin Westling


Herr Andreas Westling och Fru Amanda Tegnér


Fröken Frida Westling


Fröken Sara Westling


Herr Hasse Åström och Fru Anna-Britta Åström


Försäkringstjänsteman Hans Åström och Företagare Helena Olsson


Herr Anders Åström och Fru Kety Lund


Förskollärare Anna-Karin Åström och Assistent Christer Wigren


Herr Erik Westling och Fru Birgitta Westling


Herr Ove Westling och Fru Yvonne Westling


Herr Bo Westling och Fru Carina Westling


Herr Per Westling och Fru Rose-Marie Westling


Belgien:


Their Majesties H.M. King Albert II och H.M. Queen Paola


Their Royal Highnesses H.R.H. Crown Prince Philippe och H.R.H. Crown Princess Mathilde


Their Royal Highnesses H.R.H. Princess Astrid och H.R.H. Prince Lorenz


H.R.H. Prince Laurent och H.R.H. Princess Marie Claire


Bulgarien:


Their Majesties H.M. King Simeon och H.M. Queen Margarita


H.R.H. Prince Kyril


H.R.H. Princess Rosario


Danmark:


H.M. Drottning Margrethe II och H.K.H. Prins Henrik


H.K.H. Kronprins Frederik och H.K.H. Kronprinsessan Mary


H.K.H. Prins Christian, Brudnäbb


Jagtkaptajn Lars Rosendahl Christophersen, Chef for Dannebrog


Finland:


H.E. Republiken Finlands President Fru Tarja Halonen och Juris Doktor Pentti Arajärvi


Grekland:


H.M. King Constantine och H.M. Queen Anne-Marie


H.R.H. Princess Alexia, Mrs. Morales och Mr. Carlos Morales Quintana


H.R.H. Prince Nikolaos och Ms. Tatiana Blatnik


H.R.H. Prince Philipos


Island:


H.E. Islands President Dr. Ólafur Ragnar Grimsson och Fru Dorrit Moussaieff


Japan:


H.I.H. Crown Prince Naruhito


Jordanien:


H.M. King Abdullah II Bin Al Hussein och H.M. Queen Rania al Abdullah


H.R.H. Prince Ali bin Al Hussein och H.R.H. Princess Rym Ali


H.R.H. Prince El Hassan bin Talal och H.R.H. Princess Sarvath El Hassan


H.R.H. Prince Rashid bin El Hassan


H.R.H. Princess Noor bint Asem


H.R.H. Princess Eman


Fd. Jugoslavien:


H.R.H. Crown Prince Alexander och H.R.H. Crown Princess Katherine


Liechtenstein:


S.D. Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein och Prinzessin Sophie I.K.H. von und zu Liechtenstein


Luxemburg:


H.R.H. The Grand Duke of Luxembourg och H.R.H. The Grand Duchess of Luxembourg


S.A.R. Le Grand-Duc Héréditaire Guillaume de Luxembourg


H.R.H. Prince Félix of Luxembourg


Monaco:


S.A.S. Le Prince Albert II


Ms. Charlene Wittstock


Nederländerna:


H.M. Queen Beatrix


H.R.H. the Prince of Orange och H.R.H. Princess Máxima


H.R.H. Princess Amalia of the Netherlands, Brudnäbb


H.R.H. Prince Friso of Orange-Nassau och H.R.H. Princess Mabel of Orange-Nassau


H.R.H. Prince Constantijn och H.R.H. Princess Laurentien


Norge:


H.M. Konung Harald V och H.M. Drottning Sonja


H.K.H. Kronprins Haakon och H.K.H. Kronprinsessan Mette-Marit


H.K.H. Prinsessan Ingrid Alexandra, Brudnäbb


Prinsessan Märtha Louise och Herr Ari Behn


Skipssjef Frank Bondø, Kongeskeppet Norge


Rumänien:


H.R.H. Crown Princess Margarita och H.R.H. Prince Radu of Romania


Spanien:


H.M. Queen Sofia


H.R.H. the Prince of Asturias och H.R.H. the Princess of Asturias


H.R.H. the Infanta Doña Elena de Borbon


H.R.H. the Infanta Doña Cristina och H.E. Don Iñaki Urdangarin


Storbritannien:


H.R.H. The Earl of Wessex och H.R.H. The Countess of Wessex


Commander Nick Cooke-Priest, Fartygschef HMS Kent


Tyskland:


H.K.H. Prinsessan Benedikte och H.H. Prins Richard zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg


S.D. Prinz Gustav zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg


Ms. Carina Axelsson


I.D. Prinzessin Alexandra och Jefferson-Fredrich Graf von Pfeil und Klein-Ellguth


I.D. Prinzessin Nathalie och Mr. Alexander Johannsmann


S.K.H. Prinz Manuel von Bayern och I.K.H. Prinzessin Anna von Bayern


S.H. Erbprinz Hubertus von Sachsen-Coburg und Goth och I.H. Prinzessin Kelly von Sachsen-Coburg und Gotha







*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jun 2010, 09:49

Offline
 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Landstreicher...in
Registriert: 11.2008
Beiträge: 5235
Wohnort: Region Bodensee und Heart of Dixie
Geschlecht: weiblich
 Profil  
...Schande ueber die Verantwortlichen!!!! Ich sehe in der Liste unseren Waldbaum nicht aufgefuehrt. *Seuftz* :)


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jun 2010, 10:05

Offline
 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 77987
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Nun, ich hätte mich ja auch reinmogeln können. :nick

So als Laird of Glencairn, und Vetter von Königin Sirikit von Thailand. :torte

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jun 2010, 11:08

Offline
 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10488
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Fraya hat geschrieben:
Und wer führt deinen Zukünftigen? :zumwohl


hei, warum eigentlich nicht?
Übrigens wurde auch Daniel "geführt"; von Carl Philip, dem Bruder von Victoria :wink:


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jun 2010, 21:17

 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Bei einer Hochzeit geht es nicht darum, daß sich zwei Menschen lieben und zusammenleben wollen - dafür bräuchten sie ja keine Zeremonie. Hochzeitsanzeigen mit dem Text: "Wir haben geheiratet" entlarven ihre Aufgeber als ungebildet und ahnungslos. Bei einer Hochzeit geht es um eine Verbindung zweier Sippen. Das soll beide Sippen stärken. Das Wichtigste ist also, daß sich die Sippen kennenlernen. Sie haben nämlich dann auch die Verpflichtung, gegenseitig füreinander einzustehen.

Die Tochter steht nach traditionellem Recht in der Munt ihrer Eltern. Die Eltern übergeben sie in die Munt der Familie des Bräutigams. Das wird in dem traditionellen Hochzeitsritual (spanisches Hofzeremoniell) auch ausgedrückt. Alle sollen sehen, daß der Vater die Braut dem Bräutigam zuführt. Würden nur die beiden Brautleute zum Altar schreiten, könnte man zweifeln, ob diese Ehe überhaupt mit Genehmigung und dem Segen der Eltern der Braut zustande gekommen ist, was ja gegen den Sinn jeder Ehe, zwei Sippen zu verbinden, wäre, ja, was sogar diese Sippen entzweien würde.

Nun werden manche vielleicht sagen: Sippenbeistand brauchen wir heute nicht, es gibt den Rechtsstaat, die Polizei usw. Da kann ich nur sagen: Traumtänzer. Kürzlich lief ein Bericht über Stalkingopfer im Fernsehen. Die Frau wurde von irgendeinem Verehrer extremst belästigt, die Polizei sah sich als nicht zuständig an, da ja noch nichts passiert war. Hier hätte eine starke Sippe helfen können. Wenn mal einige Männer der Sippe sich diesen Stalker zur Brust nehmen, wird er schon aufhören. Es gibt viele andere Situationen, wo Sippenbeistand sehr hilfreich ist.

Was nun die "Emanzipation" betrifft, so ist diese Gesellschaft zwar ziemlich emanzipiert, aber diese "Neuerung" ist kein Zwang, muß nicht von jedem übernommen werden. Es gibt also durchaus Menschen, die auf Emanzipation dankend verzichten (nicht nur Eva Herrmann), auch Frauen, die es ablehnen, Männerkleidung zu tragen und es nicht wollen, daß ein Mann ihnen nicht die Tür aufhält oder aus dem Mantel hilft usw.
Tatsache ist doch, daß Mann und Frau unterschiedlich sind und daraus unterschiedliches Verhalten entstanden ist. Z. B. beim "Türaufhalten": Wer die großen, schweren Holztüren etwa von historischen Gebäuden (Schlössern) kennt, die schon ein Mann schwer bewegen kann, wird die Regel wohl nachvollziehen können. Alle Höflichkeitsregeln haben einen Sinn und sind ein Teil unserer Kultur. Man kann den Sinn jeder einzelnen Regel erklären, und dann sollte es keine Kritik daran mehr geben.

Wenn man etwas an der Hochzeit in Schweden kritisieren wollte, dann sicher nicht das Führen der Braut durch den Vater. Vielmehr ist die Heirat eines Bürgerlichen das eigentliche Problem. Wenn das so weitergeht, bleibt wenig adliges Blut übrig und die Monarchie hätte sich selbst ad absurdum geführt. Der Fall von Viktorias Schwester Madeleine, die von ihrem bürgerlichen Verlobten so enttäuscht wurde, könnte sich wiederholen, da ein Herr Westling sicher nicht die Sitten eines echten Prinzen und die Traditionen eines Königshauses, aber auch das pflichtbewußte Denken einfach so nebenbei erlernen kann. Und daß er nun gar zum Herzog ernannt wurde, ist eine Absage an echten, selbsterworbenen Adel. Denn was hat er großes getan, was hat er geleistet, das es rechtfertigt, ein Herzog zu werden? Nur weil er die Prinzessin betört hat? "Herzog" ist der Titel für den Anführer eines Heeres: "der vor dem Heer zog (zieht)" - sollte es einmal zu einem Krieg kommen, wird Westling sich sicher nicht in der vordersten Schlachtreihe befinden. Wenn man also einfach so einen bürgerlichen Gemahl schnell mal zum Herzog macht, dann hat man keine hohe Achtung vor dem echten Adel, der für Mut in einer Schlacht oder andere besondere Leistungen verliehen wird.
Deswegen waren bestimmte Königshäuser (z. B. England oder Preußen) auch nicht mit ihren Häuserchefs (die Queen, Prinz Charles oder S.K.H. Prinz Georg Friedrich von Preußen) vertreten.

Wenn das so weitergeht, dann kann irgendwann ein "Herr Schulz" König werden, der dann auch bürgerlich heiratet. Was soll das dann noch?

Lichtgruß,
Geza


go to top Nach oben
  
 

20. Jun 2010, 21:50

Offline
 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10488
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Geza hat geschrieben:
Bei einer Hochzeit geht es nicht darum, daß sich zwei Menschen lieben und zusammenleben wollen - dafür bräuchten sie ja keine Zeremonie. Hochzeitsanzeigen mit dem Text: "Wir haben geheiratet" entlarven ihre Aufgeber als ungebildet und ahnungslos. Bei einer Hochzeit geht es um eine Verbindung zweier Sippen. Das soll beide Sippen stärken. Das Wichtigste ist also, daß sich die Sippen kennenlernen. Sie haben nämlich dann auch die Verpflichtung, gegenseitig füreinander einzustehen.


Herzlichen Dank, Geza, fürs "ungebildet". Jawohl! WIR haben eine solche Anzeige herausgegeben. Nicht aber weil wir ungebildete Leute sind, sondern um allen zu zeigen: jawohl, jetzt halten wir auch rechtlich durch dick und dünn zueinander UND HABEN AUCH HOCHOFFIZIELL DAS RECHT DAZU! Du hast Recht! Zum Zusammenleben wollen und sich lieben braucht man keine Urkunden. Sehr wohl aber, wenn zum Beispiel dem/der Partner/in was geschieht, und man will ihn/sie in der Intensivstation betreuen. Und damit die Kinder ALLE rechtliche Belange (zum Beispiel Erbschaft) garantiert bekommen..

Und jawohl!
Wir haben nicht für die Sippe geheiratet! Von denen waren schon damals nicht viele vorhanden. WIR haben geheiratet, um in Zweisamkeit einander unterstützen zu können -- notfalls sogar gegen den Willen von möchtegern Sippenbossen, falls doch noch welche herumschwirren sollten :teufel


Geza hat geschrieben:
Nun werden manche vielleicht sagen: Sippenbeistand brauchen wir heute nicht, es gibt den Rechtsstaat, die Polizei usw. Da kann ich nur sagen: Traumtänzer. Kürzlich lief ein Bericht über Stalkingopfer im Fernsehen. Die Frau wurde von irgendeinem Verehrer extremst belästigt, die Polizei sah sich als nicht zuständig an, da ja noch nichts passiert war. Hier hätte eine starke Sippe helfen können. Wenn mal einige Männer der Sippe sich diesen Stalker zur Brust nehmen, wird er schon aufhören. Es gibt viele andere Situationen, wo Sippenbeistand sehr hilfreich ist.Geza

Ich weigere mich zu akzeptieren, dass der Grund für Heirat nur darin liegt!
Auch tönt Deine Aussage irgendwie beinahe nach Legalisierung des Sippenverhaltens einiger moslemischer Familien!

Geza hat geschrieben:
Wenn man etwas an der Hochzeit in Schweden kritisieren wollte, dann sicher nicht das Führen der Braut durch den Vater. Vielmehr ist die Heirat eines Bürgerlichen das eigentliche Problem. Wenn das so weitergeht, bleibt wenig adliges Blut übrig und die Monarchie hätte sich selbst ad absurdum geführt. Der Fall von Viktorias Schwester Madeleine, die von ihrem bürgerlichen Verlobten so enttäuscht wurde, könnte sich wiederholen, da ein Herr Westling sicher nicht die Sitten eines echten Prinzen und die Traditionen eines Königshauses, aber auch das pflichtbewußte Denken einfach so nebenbei erlernen kann. Und daß er nun gar zum Herzog ernannt wurde, ist eine Absage an echten, selbsterworbenen Adel. Denn was hat er großes getan, was hat er geleistet, das es rechtfertigt, ein Herzog zu werden? Nur weil er die Prinzessin betört hat? "Herzog" ist der Titel für den Anführer eines Heeres: "der vor dem Heer zog (zieht)" - sollte es einmal zu einem Krieg kommen, wird Westling sich sicher nicht in der vordersten Schlachtreihe befinden. Wenn man also einfach so einen bürgerlichen Gemahl schnell mal zum Herzog macht, dann hat man keine hohe Achtung vor dem echten Adel, der für Mut in einer Schlacht oder andere besondere Leistungen verliehen wird.
Deswegen waren bestimmte Königshäuser (z. B. England oder Preußen) auch nicht mit ihren Häuserchefs (die Queen, Prinz Charles oder S.K.H. Prinz Georg Friedrich von Preußen) vertreten.

Wenn das so weitergeht, dann kann irgendwann ein "Herr Schulz" König werden, der dann auch bürgerlich heiratet. Was soll das dann noch?

Lichtgruß,
Geza


???
Geza, diese verbitterte Aussage verstehe ich nicht ganz.
Willst Du behaupten, Madeleine sei nur betrogen worden, weil ihr Verlobter ein bürgerlicher war?!
Da gibt es wohl mehr als genug Beispiele für Adlige, die sich schmählichst danebeb benehmen!

Zitat:
da ein Herr Westling sicher nicht die Sitten eines echten Prinzen und die Traditionen eines Königshauses, aber auch das pflichtbewußte Denken einfach so nebenbei erlernen kann.


Aha! Sitten und Pflichtbewusstsein können also nur Adlige lernen :mrgreen: :flöt
Aber bürgerliche Bräute können das. Entweder sind die geschickter, oder...
Zitat:
Und daß er nun gar zum Herzog ernannt wurde, ist eine Absage an echten, selbsterworbenen Adel.


Dass die geborenen Adligen sich den Titel durch Tapferkeit und andere guten Taten "selbst erworben" haben, ist mir neu. Bis jetzt habe ich immer gedacht, sie wurden hinein geboren :mrgreen:

Zitat:
dann hat man keine hohe Achtung vor dem echten Adel, der für Mut in einer Schlacht oder andere besondere Leistungen verliehen wird.


Aha!
König wird, wer sich in eienr Schlacht bewährt hat! Und Titel verliehen bekommt man auch für Mut in der Schlacht. Schade hat "Volk" nie die Möglichkeit feigen adligen Heerführern den Titel ab zu erkennen. :teufel

Zitat:
Wenn das so weitergeht, dann kann irgendwann ein "Herr Schulz" König werden, der dann auch bürgerlich heiratet. Was soll das dann noch?


Lieber Geza, blättere doch mal in der Geschichte weit, weit zurück.
Diese Adels- und Herrscherfamilien haben auch einmal klein angefangen. Vielleicht hatten ihre Urahnen Führereigenschaften, oder einfach nur das grösste Vermögen im Dorf, oder sogar nur die grösste Klappe in der Gemeinschaft... Irgendwann bestand dann ein Familienboss darauf, dass man die Führung bittesehr gefälligst seinem Sohn zu überlassen habe, wenn er mal sterben würde...

Es waren einfach Sippen, die sich zum Boss aufgeschwungen hatten. Vielleicht hatten einige Sippen die Führerschaft tatsächlich durch Tapferkeit verdient -- aber längst nicht alle.


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jun 2010, 22:11

Offline
 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10488
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Zitat:
Deswegen waren bestimmte Königshäuser (z. B. England oder Preußen) auch nicht mit ihren Häuserchefs (die Queen, Prinz Charles oder S.K.H. Prinz Georg Friedrich von Preußen) vertreten.


die Queen war nicht dabei, weil sie schon ich weiss nicht wann keine Auslandreisen mehr gemacht hat. -- Ist ihr auch nicht zu verübeln bei ihrem Alter. Prinz Charles war nicht da, wil sich Camilla als Alkoholikerin zu oft daneben benommen hatte. Der Georg von Preussen ist ja wohl kein echter König :teufel
Und Spaniens König war nichtdabei, weil gegen ihn eine Mordrohung eingegangen war und für ihn eine Reise zu gefährlich gewesen wäre.

Im Übrigen waren sie bei früheren Hochzeiten mit bürgerlichen Bräuten sehr wohl dabei.

Warum soll es etwas Anderes sein, wenn mal der Bräutigam bürgerlich ist!


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jun 2010, 22:13

Offline
 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 77987
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Wildkatze hat geschrieben:
Warum soll es etwas Anderes sein, wenn mal der Bräutigam bürgerlich ist!


Heute ist das der Normalfall.

Und die Bernadottes waren zu Napoleons Zeiten auch noch bürgerlich.

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jun 2010, 22:23

 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Früher wurden die Anführer eines Heeres z.B. mit einem Herzogstitel belohnt, wenn sie in der Schlacht besonders mutig und tapfer waren.

Aber ihre Nachkommen die waren dann nicht mehr alle so mutig, die tragen den Herzogtitel nur, weil sie ihn geerbt haben. Da kann doch genauso gut ein Bürgerlicher Herzog werden.

Natürlich hat er noch nichts Großartiges geleistet, außer das Herz der Prinzessin zu rauben, aber das ist heute ohnehin nicht mehr wichtig. So viele andere Leute bekommen hohe Auszeichnungen und da weiß auch niemand, wofür eigentlich?


go to top Nach oben
  
 

20. Jun 2010, 22:32

 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Das System des Adels geht davon aus, daß jeder Mensch besondere Eigenschaften haben kann. Das sind z. B. Mut, Tapferkeit, ehrenvolles Handeln und andere (Goethe wurde für seine Dichtkunst geadelt). Wenn sich also bei einem Bürger so eine Eigenschaft zeigt, dann wurde er geadelt (d. h. es wurde "amtlich" festgestellt, daß er "edel" handelte). Da der Adlige auch nur eine Partnerin seines Standes wählen durfte, deren Eigenschaften gleichfalls "edel" waren, geht man davon aus, daß sich diese "edle" Eigenschaften auf die Kinder vererben, die ja auch adlig sind und wiederum nur Partner ihres Standes wählen durften. Damit wurde also eine Zucht von besonderen edelen Eigenschaften bezweckt - daß sich Eigenschaften vererben, bestätigt die Gen-Forschung. Deswegen sind auch die Nachkommen eines Herzogs befähigt, und haben die guten, "edlen" Anlagen.
Wenn ein Adliger kriminell wurde, wurde ihm der Adel aberkannt.

Und deswegen hat ein echter Prinz viel bessere Anlagen, als ein Bürgerlicher, und deswegen wird der echte Prinz seine Aufgaben viel eher erfüllen, als der Bürgerliche. Und - ja, solche Dinge wie im Falle des Verlobten von Madeleine kommen da nicht vor. Er hat sie ja sogar mehrfach betrogen. Das Pflichtbewußtsein bei Adligen geht ja sogar so weit, aus dynastischen Gründen einen standesgemäßen Partner zu heiraten, der vielleicht gar nicht der Erwählte des Herzens ist (was dann zuweilen vorkommende Seitenspründe erklärt und entschuldigt).

Zitat:
Der Georg von Preussen ist ja wohl kein echter König

Er hat sogar einen höheren Rang, nämlich den der "kaiserlichen und königlichen Hoheit". Wenn unser Land wieder Monarchie wird, ist er Kaiser. Zur Erinnerung, im letzten Jahrhundert hat das System in Deutschland 6 Mal gewechselt.

Was nun Charles und Camilla betrifft: Es ist mittlerweile vielen bekannt, daß Königin Viktorias Kinder von einem Stallburschen stammen sollen (das englische Königshaus hat Genuntersuchungen darüber abgelehnt) und daß also Prinz Charles gar nicht so adlig ist, wie man denkt. Camilla ist sowieso bürgerlich, also was kann man da erwarten?

@Wildkatze: Deine Aussagen zu Eurer Hochzeit sind meiner Ansicht nach Bekenntnisse zum Egoismus, zur Ignoranz der Sippen, zur übertriebenen Selbstverwirklichung ohne Rücksicht auf andere. Vorbildlich finde ich das nicht. Jedenfalls habt Ihr meiner Ansicht nach den Sinn einer Ehe nicht verstanden. Wenn man nur heiratet, um bestimmte rechtliche Vorteile (Betreuungsregelung, vielleicht Steuerersparnis und Erbschaftsberechtigungen) zu erhalten, die eigentlich nur als "Zubrot" zu einer Ehe gedacht waren, dann macht man die Ehe zu einem Geschäft und sich selbst zum Maß aller Dinge. Wo bleibt die Demut, sich auch in ein größeres Gefüge (die Sippe) einzufügen? Wenn das eigene Ego so hervortritt, wie wird es dann mit so einer Ehe weitergehen? Wird das Ego dann auch gegenüber dem Partner irgendwann durchgesetzt?

Nein, das kann ich wirklich nicht nachvollziehen.

Lichtgruß,
Geza


go to top Nach oben
  
 

20. Jun 2010, 22:35

Offline
 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 77987
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und was meinst du zu Sirikit und Bhumibol?

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jun 2010, 22:40

 Re: Wer soll die Braut zum Altar führen? - Nicht nur in Schweden
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Ich könnte nicht nachvollziehen, quasi als Ware von jemandem hin- und hergescheucht zu werden. Ich bin unter der Vollmundschaft meiner Eltern, bis ich 18 bin. Nicht, bis ich heirate (was noch dauern kann) - und auch dann bin ich mein eigener Vormund.
Egoismus ist nicht sooo schlecht wie du denkst... ;)

Rein zufällig war es bei meiner Mutter so, dass sie von meiner Oma bei der Hochzeit praktisch adoptiert wurde und sich mit der Mutter meines Vaters besser versteht, als mit der eigenen. Aber dennoch ist sie eine mündige Person, in deren Entscheidungen mein Vater (und auch meine Oma) nicht dreinreden können/dürfen. Sie sind seit 20 Jahren wundervoll verheiratet.

Geza hat geschrieben:
Damit wurde also eine Zucht von besonderen edelen Eigenschaften bezweckt -
Wenn ich sowas lese, wird mir, da bin ich mal ehrlich, schlecht. Das klingt für mich nach rechter Eugenik. Tut mir Leid, wenn ich dir damit Unrecht tue, aber... das klingt für mich einfach nur krank. Sorry.

Zitat:
Und deswegen hat ein echter Prinz viel bessere Anlagen, als ein Bürgerlicher, und deswegen wird der echte Prinz seine Aufgaben viel eher erfüllen, als der Bürgerliche.
:übel :übel :übel :übel :übel :übel


go to top Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 181 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Milabellis und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker