Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 

Welchen Ausdruck gebraucht ihr?
meist Reichskristallnacht 56% 56% [ 5 ]
eher Reichskristallnacht 0% 0% [ 0 ]
beide Begriffe etwa gleich häufig 11% 11% [ 1 ]
eher Reichspogromnacht 0% 0% [ 0 ]
meist Reichspogromnacht 33% 33% [ 3 ]
Abstimmungen insgesamt : 9

8. Nov 2013, 21:05

Offline
 Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 58018
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Etwas Info zum Thema:

Zitat:
Die aufgrund der zerstörten Schaufensterscheiben bald als "Reichskristallnacht" bekannt gewordenen Ausschreitungen waren bis dahin der Höhepunkt eines staatlichen Antisemitismus, der mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 begonnen hatte.

Die Reaktionen der Bevölkerung während des Pogroms waren zumeist von eingeschüchterter Reserviertheit und einem schockierten Schweigen geprägt.

Nur wenige Menschen, die nicht der SA oder SS angehörten, beteiligten sich aktiv an den Zerstörungen und den Brandschatzungen, auch nur wenige allerdings tätigten Hilfe für ihre jüdischen Nachbarn.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Eine kleine Vorbemerkung zum Begriff "Reichskristallnacht": Dieses Wort ist keineswegs von den Nazis erfunden worden, wie manche irrtümlich denken.

Es ist wohl eine zeitgeschichtliche Berliner Sprachschöpfung, in der auch eine unterschwellige Kritik an diesem Vorgehen zum Ausdruck bringt - soweit Kritik eben damals möglich war.

Keineswegs ist es eine Verniedlichung oder gar Billigung des Ereignisses.

Es drückt den Schrecken jener Nacht drastischer aus als das Soziologen-Fachwort Pogrom.

Und jeder halbwegs Informierte weiß wohl, dass damals mehr zu Bruch ging als nur Fensterscheiben .....

Und nun die Frage:

Welchen Ausdruck gebraucht ihr?

meist Reichskristallnacht
eher Reichskristallnacht
beide Begriffe etwa gleich häufig
eher Reichspogromnacht
meist Reichspogromnacht

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Nov 2013, 21:10

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 58018
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Dort gibt es noch einen Thread zu diesem Thema:

aktuelle-themen/gedenken-die-reichskristallnacht-t5535.html

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Nov 2013, 21:36

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 15770
Alter: 37
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Eindeutig mehr die Reichsprogromnacht! :nick


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Nov 2013, 23:39

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 58018
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
OK.

Obwohl das Thema so ernst ist, sage ich dennoch, dass meine Zunge bei dem Wort Reichspogromnacht immer stolpert - und es wird eine Reichsprogromnacht daraus - mit einem r an der falschen Stelle.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Nov 2013, 23:46

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 58018
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Nestor hat geschrieben:
Eindeutig mehr die Reichsprogromnacht! :nick



Eben erst sehe ich, dass auch du Reichsprogromnacht geschrieben hat.

Also: Progrom statt Pogrom.

Was meine Meinung bestätigt, dass uns dieses fach-chinesische Wort sehr fremd ist.

Imho ist "Reichspogromnacht" ein Fachwort für soziologische Seminare, wo man über die sozio-ökonomische Lage und die psycho-soziale Situation superkluge Observationen absondern kann ....

Es ist ein Wort für kalte technische Seminar-Räume, nicht für den normalen Sprachgebrauch.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Nov 2013, 00:42

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 58018
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
@ progrom ...... mit pro-

Zitat:

Das russische Wort pogrom heißt eigentlich „Verwüstung, Unwetter“

und wird nicht mit der lat. Vorsilbe Pro- gebildet.



*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Nov 2013, 00:45

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 58018
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
nochmals zum gleichen Thema:

Zitat:
Progrom zu sagen, ist fast ein selbstverständlicher Schreibfehler. Viele würden Sie gar nicht korrigieren, weil Sie das erste r gar nicht als ein r zu viel erkennen würden. Der oder das, korrekt, Pogrom hat eben einen lateinischen Klang, ist leicht zu verwechseln mit dem Programm.

Der Ähnlichkeit mit dem Lateinischen ist wohl auch anzulasten, dass man dem Wort die Zusammensetzung aus der typisch lateinischen Vorsilbe pro- unterstellt. Das Pogrom hat mit der Präposition vor, anstelle, für jedoch nichts zu tun. Es stammt aus dem Russischen.


Mehr darüber: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Nov 2013, 02:02

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 58018
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Heute vor 75 Jahren war der Tag. :???: :cry:

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Nov 2013, 10:29

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 58018
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und heute werde ich nun wieder einmal in die Synagoge gehen. :torte

Schalom! :wiwi

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Nov 2013, 10:30

 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Es kann nicht genug an diesen dunkelen Teil
unserer Geschichte erinnert werden. :nick


go to top Nach oben
  
 

9. Nov 2013, 10:36

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 12725
Alter: 71
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Auch Reichspogromnacht wird jetzt nicht mehr gesagt. Es heißt jetzt offiziell Pogromnacht. Und so kenne ich es auch nur von meinen Eltern.

Heute werden in Berlin überall die Stolpersteine geputzt.


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Nov 2013, 10:38

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 58018
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Mauerblümchen hat geschrieben:


Heute werden in Berlin überall die Stolpersteine geputzt.


Und morgen werden in Karlsruhe welche neu gesetzt.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Nov 2013, 23:24

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 58018
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Heute - am Sabbath - war ich nun wieder einmal in der Synagoge. :torte

Bei einem normalen G'ttesdienst - wie immer.

Nur ganz kurz sprach der Vorsitzende der Gemeinde - also nicht der Rabbiner - ein paar Worte aus Anlass des 9. November.

Und er verwendete dabei beide dieser Wörter: Reichskristallnacht und Reichspogromnacht

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Nov 2014, 13:06

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 58018
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ich sage weiterhin "Reichskristallnacht" und kann das auch begründen, warum ich so sage.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Nov 2014, 17:25

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 58018
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Wiki geht sehr ausführlich auf die Bezeichnungen für jene Nacht ein.

Ich zitiere am besten einmal den vollen Text dazu:

Zitat:
Bezeichnungen

Die Ereignisse wurden bereits 1938 von Tätern, Augenzeugen und Betroffenen sehr verschieden bezeichnet. Vor allem seit ihrem 50. Jahrestag 1988 wurde der verbreitete Begriff „(Reichs)-Kristallnacht“ zunehmend problematisiert. Die Debatte um die angemessene Bezeichnung ist offen.

Damalige Begriffe

Die in die Konzentrationslager verschleppten Opfer sprachen von der „Rath-Aktion“ oder der „Mordwoche“. Victor Klemperer schrieb in sein Tagebuch von der „Grünspan-Affäre“. Walter Tausk fühlte sich an die „Bartholomäusnacht“ erinnert. Viele Augenzeugen der Pogrome erinnerten sich an damals umlaufende Ausdrücke wie „Glasnacht“, „Gläserner Donnerstag“ und „Kristallnacht“, die auf die an diesem Tag zersplitterten Fensterscheiben jüdischer Häuser anspielten. Die Zeitungen der Exil-SPD und der Untergrund-KPD nannten die Ereignisse „Judenpogrome“.

Täter der SA und HJ sprachen wie beim Röhm-Putsch von einer „Nacht der langen Messer“. Diesen Ausdruck hörten Opfer als Gerücht über eine ihnen bevorstehende Racheaktion schon im Vorfeld. Die Dienststellen des NS-Regimes und die vom Reichspropagandaministerium gelenkten Medien benutzten Propagandaausdrücke wie „Judenaktion“, „Novemberaktion“, „Vergeltungsaktion“ oder „Sonderaktion“. Die angeordneten Versammlungen des Folgetages nannten sie „antijüdische Demonstrationen“ oder „gerechte Vergeltungskundgebungen“.

„Reichskristallnacht“ war jedoch anfangs kein staatliches Propagandawort. Wahrscheinlich prägte der Berliner Volksmund die Wortschöpfung „Kristallnacht“ angesichts der vielen zerbrochenen Fenster und Kristallleuchter der Synagogen und Geschäfte. Der Ausdruck „Reichskristallnacht“ wandte sich dann gegen die damaligen Machthaber, indem er ihren inflationären Gebrauch der Vorsilbe „Reichs-“ satirisch verspottete. Diese regimekritische Bedeutung ist nicht schriftlich belegt, wurde später aber von Zeitzeugen bestätigt. Adolf Arndt (SPD), der im November 1938 in Berlin als Rechtsanwalt tätig war, sagte in der Verjährungsdebatte des Deutschen Bundestages vom 10. März 1965:[85]




„[…] den 8./9. November 1938, den man doch nicht, Herr Bundesjustizminister, als ‚sogenannte Reichskristallnacht‘ bezeichnen sollte. Das ist ein blutiger Berliner Witz gewesen, weil man sich damals nicht anders zu helfen wusste.“

Demnach versuchten ohnmächtige Zeitzeugen damit wenigstens privat ihre innere Empörung in grimmiger, sarkastischer Form zu äußern. Erst als der Ausdruck in der NSDAP bekannt wurde, deuteten Parteimitglieder ihn zynisch um. So sagte der Funktionär Wilhelm Börger im Juni 1939 auf dem Gautag der NSDAP in Lüneburg:[86]




„Die Sache geht als Reichskristallnacht in die Geschichte ein (Beifall, Gelächter).“

Der Begriff wurde also schon kurz nach seinem Entstehen von den Tätern vereinnahmt, so dass die ursprünglich gemeinte bitter-ironische Distanz gegenüber dem Staatsterror und dessen ideologischer Bemäntelung verloren ging. Deshalb konnte er – so die sich in den 1950er Jahren durchsetzende Meinung – die Ereignisse vom November 1938 nicht historisch dauerhaft bezeichnen.

Begriffe nach 1945





Briefmarke der DDR, 9. November 1963: Niemals wieder Kristallnacht
In Texten der ersten Nachkriegsjahre finden sich Ausdrücke wie „Judennacht“, „Kristallnacht“, „Novemberpogrom“, „Novembernacht“, „Pogromnacht“, „Tag der (deutschen) Scherbe“, „Reichsscherbenwoche“, „Reichskristalltag“, „(Reichs-)Kristallwoche“, „Reichstrümmertag“, „Synagogenbrand“, „Synagogensturm“, „Synagogenstürmernacht“, „Verfolgungswoche“.

In der DDR wurden die Ereignisse in der Regel „faschistische Pogromnacht“ genannt. In der Bundesrepublik setzten sich „Kristallnacht“ (Brockhaus 1952) und „Reichskristallnacht“ durch. Diese werden bis heute sowohl umgangssprachlich als auch lexikalisch verwendet, auch in anderen Ländern und unter Historikern, jedoch meist mit kritischer Distanz, angedeutet durch Anführungszeichen.

Da der Ausdruck widersprüchliche Mitbedeutungen anklingen lässt, die man nur bei Kenntnis der Begriffsentstehung versteht, stieß er schon früh besonders bei den Opfernachfahren auf Kritik und Ablehnung. So befürchtete die „Notgemeinschaft der durch die Nürnberger Gesetze Betroffenen“ 1948 am zehnten Jahrestag der Novemberpogrome:[87]




„Ehe es soweit ist, dass sich dieses falsche Wort im allgemeinen Sprachgebrauch so eingebürgert hat, dass es nicht mehr wegzubringen ist, möchten wir darauf hinweisen, welche Entstellung mit der Benutzung dieses Wortes verbunden ist. Das Wort ‚Kristallnacht‘ ist nicht von den früher Verfolgten erdacht und in den Sprachgebrauch gebracht worden.“

Dass es dennoch öffentlich und fachlich üblich wurde, lag auch daran, dass es die unausgesprochenen Widersprüche griffig in drei Komponenten zusammenfasste, die mitgedacht werden müssen, um den realen Charakter der Ereignisse zu begreifen:
„Reichs-“ als Hinweis auf das propagandistisch bemäntelte Regierungsverbrechen, das alle Bürger einbezog,
„Kristall-“ als ironische Beschönigung für die Zerstörung von menschlichem Glück, Leben, Eigentum, Miteinander,
„Nacht“ als Metapher für die politische Finsternis, die sich bis 1945 fortsetzte und ins Ungeheure steigerte.





50. Jahrestag der Reichspogromnacht 1938 auf einer Briefmarke der Deutschen Bundespost, 1988
Seit dem 50. Jahrestag und der deutschen Wiedervereinigung 1990 intensivierte sich die Diskussion um die richtige Bezeichnung. Nun waren Entstehung und regimekritischer Sinn des Ausdrucks „Reichskristallnacht“ weithin vergessen. Damit wirkte seine Verwendung nur noch zynisch gegenüber den menschlichen Opfern und den Überlebenden, so als seien damals nur Fensterscheiben zu Bruch gegangen. So verlangte etwa Avraham Barkai 1988:[88]




„‚Kristallnacht‘! Das funkelt, blitzt und glitzert wie bei einem Fest! Es wäre längst Zeit, daß diese böswillig-verharmlosende Bezeichnung zumindest aus der Geschichtsschreibung verschwände.“

Heutige Begriffe

Politik und Medien sprechen seit einigen Jahren öfter von der „Reichspogromnacht“. Kritikern zufolge fördere diese Alternative die notwendige Vergangenheitsbewältigung nicht, sondern täusche sie eher als erledigt vor. Dass die Umbenennung nur im deutschen Sprachraum stattfand, könne den Austausch mit anderssprachiger Forschung und ausländischer Literatur erschweren.

Die Bezeichnung als „Pogrom“ stellt die Aktionen lokalen und regionalen Massakern an Juden seit dem Mittelalter an die Seite, erfasst aber nicht ihre Besonderheit: ihre Organisation durch eine Staatsregierung für ein ganzes Staatsgebiet, die eine landesweite Enteignungs-, Deportations- und Vernichtungspolitik einleitete. Dies kann dazu beitragen, den Holocaust zu verharmlosen.[89]

Der dritte Wortteil fördert das historische Fehlurteil, es habe sich um die Ereignisse nur einer Nacht gehandelt. Der neue Begriff vermischt unverträgliche Bedeutungsebenen und verdeckt den ursprünglichen Sinn des älteren Begriffs als Spottwort gegen die NS-Propaganda erst recht.

Einige neuere historische Untersuchungen bevorzugen deshalb den Begriff „Novemberpogrom(e)“. Er soll mit anderen Ausdrücken verbundene emotionale Assoziationen vermeiden und so einen sachlichen Rückblick auf das Geschehen fördern. Monatsangabe und Plural deuten die längere Dauer der Ausschreitungen und der folgenden KZ-Inhaftierungen an.

Gleichwohl wird „Reichskristallnacht“ weiterhin gebraucht. Der Politologe Harald Schmid wies auf die Dialektik des Begriffs hin: Er sei einerseits als internationales Fachwort für Historiker unaufgebbar, andererseits verbiete sich eine distanzlose Übernahme wegen der komplexen Mitbedeutungen. Er folgerte daraus:

„Doch das Wort bleibt auch ein nützlicher sprachlicher Stolperstein. Denn die scheinbar bloß etymologische und semantische Kontroverse führt geradewegs zum Gespräch über die ganze NS-Vergangenheit, den kritischen Umgang mit ihr und das Bemühen um moralische Genauigkeit – auch in der heutigen Benennung politischer Verbrechen.“




*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Nov 2014, 19:08

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 12725
Alter: 71
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Immer noch Reichspogromnacht.


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Nov 2014, 19:13

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 06.2012
Beiträge: 2495
Alter: 75
Wohnort: Meckl.-Vorpommern
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Reichsprogromnacht


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Nov 2014, 19:22

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 58018
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Es steht 3 zu 3.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Nov 2014, 19:23

Offline
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 58018
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Mauerblümchen hat geschrieben:
Auch Reichspogromnacht wird jetzt nicht mehr gesagt. Es heißt jetzt offiziell Pogromnacht. Und so kenne ich es auch nur von meinen Eltern.

Heute werden in Berlin überall die Stolpersteine geputzt.



Das neueste Worte dafür ist Novemberpogrom 1938 oder auch Novemberpogrome 1938.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Jun 2016, 05:54

Online
 Re: Reichskristallnacht - Novemberpogrom 1938
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 76629
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
4 von 8 Stimmen sagen: meist Reichskristallnacht

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker