Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Kann man Rotkohl einfrieren?

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ] 

30. Aug 2009, 12:42

 Kann man Rotkohl einfrieren?
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Kann man Rotkohl eigentlich einfrieren???

Ich habe einige im Garten und will verhindern, dass es mir geht wie im letzten Jahr. Da hat mir jemand erzählt, man könne die Kohlköpfe im Schuppen im Winter lagern. Er meinte, da blieben sich frisch und würden nicht welken.

Gesagt, getan!

Als ihn dann kochen wollte, war er ungenießbar. Wahrscheinlich war er mehrmals gefroren und dann wieder aufgetaut. Das hat er nicht vertragen. Ich mußte sämtliche Kohlköpfe wegwerfen.


Deshalb dachte ich, ich koche ihn und friere danach Portionen ein. Habt Ihr Erfahrung damit?


Ach ja. Wenn wir schon dabei sind, habt Ihr leckere Rotkohlrezepte?


go to top Nach oben
  
 

30. Aug 2009, 12:46

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 09.2008
Beiträge: 4782
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Meine Schwiegermutter, das alte Küchenschlachtschiff :wink: ,
friert gekochten Rotkohl ebenso ein wie Sauerkraut.
Schmeckt dann ganz normal!

_________________
----Holles Doppelrolle----


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Aug 2009, 12:52

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Fraya hat geschrieben:
Meine Schwiegermutter, das alte Küchenschlachtschiff :wink: ,
friert gekochten Rotkohl ebenso ein wie Sauerkraut.
Schmeckt dann ganz normal!



Du hast ein Schlachtschiff in Deiner Verwandtschaft :weglol


Gut zu wissen, dass man Rotkohl einfrieren kann. Danke!


Aber dass man Sauerkraut auch einfrieren kann, das hätte ich nicht gedacht.
War immer der Meinung, das würde in Tontöpfe eingelegt.


go to top Nach oben
  
 

30. Aug 2009, 13:06

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 09.2008
Beiträge: 4782
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Das Sauerkraut ist vor dem Einfrieren servierfertig.
Das Einlegen in Tontöpfen dient ja erstmal zur Reifung und dann
erst zur Lagerung. :)

_________________
----Holles Doppelrolle----


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Aug 2009, 17:05

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
OK!!! :knuddel

Also das erste Töpfchen Rotkohl ist in der Truhe. Morgen folgt Blumenkohl - auch servierfertig - und wenn ich das nächste Mal Sauerkraut koche, dann werde ich auch das versuchen.

Frau lernt ja gerne dazu :devil


go to top Nach oben
  
 

1. Sep 2009, 13:56

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 09.2008
Beiträge: 4782
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Erzähl dann mal obs geschmeckt hat! :essen

_________________
----Holles Doppelrolle----


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Sep 2009, 20:17

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 01.2009
Beiträge: 1706
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Rotchabis sagt man bei uns. :-D Lieb ich auch mit Kastanien zubereitet.

_________________
Menschheit ist eine humoristische Rolle


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Sep 2009, 21:29

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Fraya hat geschrieben:
Erzähl dann mal obs geschmeckt hat! :essen



Ich werde berichten :bla


go to top Nach oben
  
 

1. Sep 2009, 21:32

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Livia hat geschrieben:
Rotchabis sagt man bei uns. :-D Lieb ich auch mit Kastanien zubereitet.



Rotchabis - ist das schweizer Deutsch?

Das Rezept mit den Kastanien könntest Du mal hier einstellen.
Ich würde mich darüber freuen :thumbsup


go to top Nach oben
  
 

1. Sep 2009, 23:09

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Kulturstädterin
Registriert: 10.2008
Beiträge: 7357
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Rotkohl kannst du auch für Krautwickel verwenden.

Sie lassen sich auch gut einfrieren. :)


go to top Nach oben
 Profil  
 

2. Sep 2009, 06:03

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Tannenzäpfle hat geschrieben:
Rotkohl kannst du auch für Krautwickel verwenden.

Sie lassen sich auch gut einfrieren. :)



Ach, schau' an - was ich hier alles lernen kann :knuddel

Gute Idee :love4


go to top Nach oben
  
 

2. Sep 2009, 09:49

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 01.2009
Beiträge: 1706
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Eibe hat geschrieben:
Livia hat geschrieben:
Rotchabis sagt man bei uns. :-D Lieb ich auch mit Kastanien zubereitet.



Rotchabis - ist das schweizer Deutsch?

Das Rezept mit den Kastanien könntest Du mal hier einstellen.
Ich würde mich darüber freuen :thumbsup


Ja Eibe das ist Schwyzerdütsch. :-D

Rezept:

Butter in einer grossen Pfanne erwärmen, Zwiebeln und Knoblauch geschnitzelt leicht andämpfen, den in Streifen geschnittenen Chabis und Rotwein dazugeben und langsam köcheln bis er gar ist, zuletzt noch einen geriebenen Apfel und die nicht rohen sondern caramelliesierten Kastanien dazugeben.

Schmeckt sehr gut und kann auch öfters erwärmt werden.

_________________
Menschheit ist eine humoristische Rolle


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Sep 2009, 10:18

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Livia hat geschrieben:
Rezept:

Butter in einer grossen Pfanne erwärmen, Zwiebeln und Knoblauch geschnitzelt leicht andämpfen, den in Streifen geschnittenen Chabis und Rotwein dazugeben und langsam köcheln bis er gar ist, zuletzt noch einen geriebenen Apfel und die nicht rohen sondern caramelliesierten Kastanien dazugeben.

Schmeckt sehr gut und kann auch öfters erwärmt werden.



Hört sich lecker an - werde ich mal probieren!!! :essen


go to top Nach oben
  
 

22. Sep 2010, 12:55

 Re: Rotkohl
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Livia hat geschrieben:
Rezept:

Butter in einer grossen Pfanne erwärmen, Zwiebeln und Knoblauch geschnitzelt leicht andämpfen, den in Streifen geschnittenen Chabis und Rotwein dazugeben und langsam köcheln bis er gar ist, zuletzt noch einen geriebenen Apfel und die nicht rohen sondern caramelliesierten Kastanien dazugeben.

Schmeckt sehr gut und kann auch öfters erwärmt werden.
Hört sich auch gut an.

Werde ich das nächste mal versuchen. Ich koche nämlich zur Zeit den Rotkohl aus dem Garten und friere dann ein ... :essen


go to top Nach oben
  
 

23. Sep 2010, 11:15

Offline
 Re: Rotkohl
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10513
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
kleine Frage zu Rotkraut, -chabis, -chrut:

Mir fällt auf, dass das Kraut nach dem Kochen alle Schattierungen zwischen klarstem Bordeuxrot und violett hat.

Wovon hängt eigentlich diese Farbe ab?

Was muss man machen, wenn man die Farbe so schön leuchtend rot haben will?


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Sep 2010, 11:18

Offline
 Re: Rotkohl
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Landstreicher...in
Registriert: 11.2008
Beiträge: 5164
Wohnort: Lake of Constance and Heart of Dixie
Geschlecht: weiblich
 Profil  
... gleich zu Anfang des Kochens etwas Zitronensaft oder Essig dazutun, dann bleibt das Rotkraut rot.

_________________
Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Sep 2010, 11:37

Offline
 Re: Rotkohl
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10513
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Danke, mohnblume. :knuddel:

Werde ich ausprobieren :-D


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Sep 2010, 12:13

Offline
 Re: Rotkohl
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Landstreicher...in
Registriert: 11.2008
Beiträge: 5164
Wohnort: Lake of Constance and Heart of Dixie
Geschlecht: weiblich
 Profil  
... *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Sep 2010, 18:24

 Re: Rotkohl
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Die Farbe des Rotkohls richtet sich nach dem pH-Wert.

Wächst er in saurem Boden, so ist seine Farbe eher rot. Wächst er in alkalischen Böden, dann ist seine Farbe dagegen eher bläulich.

Ähnlich verhält es sich beim Kochen. Wird der Rotkohl mit säurehaltigen Zutaten, wie Essig oder Wein gekocht, erhält er eine rote Farbe. Versetzt man ihn dagegen mit Zucker oder Natron, ist die Farbe eher bläulich.

Ich gebe einen kräftigen Schluck Essig und des Geschmacks wegen nicht Zucker, sondern Äpfel und Johannisbeergelee (wenn nicht vorhanden, einen anderen aus roten Beeren) hinzu.
Schmeckt super lecker und hat eine satte, rote Farbe. Bild


go to top Nach oben
  
 

24. Sep 2010, 13:06

Offline
 Re: Rotkohl
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Kulturstädterin
Registriert: 10.2008
Beiträge: 7357
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich
 Profil  
So bereite ich den Rotkohl auch zu, Passiflora. :essen


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker
Smartphones und Handys Topliste GermanTop