Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Wölfe

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 141 Beiträge ] 

17. Okt 2012, 16:30

Offline
 Re: Wölfe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2011
Beiträge: 1421
Wohnort: an der Küste
Geschlecht: männlich
 Profil  
Hast Du schon mal einen Tigerphyton gesehen? Diese Riesenschlangen sollen sich gerade in Florida stark vermehrt haben und sind inzwischen zur Plage geworden.


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Okt 2012, 18:26

Offline
 Re: Wölfe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 05.2009
Beiträge: 3163
Wohnort: Florida
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Riesenschlangen gibt es nur in den Everglades, wo sie viel zuviel fressen. Alle dort heimlich und illegal ausgesetzt, keine einzige einheimisch.


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Okt 2012, 18:35

Offline
 Re: Wölfe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2011
Beiträge: 1421
Wohnort: an der Küste
Geschlecht: männlich
 Profil  
Ich habe mal einen Report darüber im TV gesehen. Die machen sich über Hunde und Katzen her. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie auch ein kleines Kind, das auf dem Rasen spielt, verschlingen könnten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Okt 2012, 23:51

Offline
 Re: Wölfe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 10.2011
Beiträge: 4610
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Eine schreckliche Vorstellung, Demokrat. Phuu- Ich fürchte mich sonst nicht vor Schlangen. Ich hänge sie mir auch um. Aber nur, wenn der Besitzer dabei ist. Die Tiere sind ja sehr sauber zum anfassen. Aber die Vorstellung, dass eine gefährliche Schlange durch meinen Rasen oder unser Haus schleicht, ist doch etwas unheimlich.
Wölfe würde ich fürchten. Hier haben wir zur Zeit einen Bären, welcher bis zum Schulhaus vor-gedrungen ist. Das ist nicht mehr lustig.

_________________
Dein Gesicht hast du geschenkt bekommen, lächeln musst du selber


go to top Nach oben
 Profil  
 

19. Okt 2012, 11:11

Offline
 Re: Wölfe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2011
Beiträge: 1421
Wohnort: an der Küste
Geschlecht: männlich
 Profil  
Reine Gewohnheit. Was sollen die Menschen in Sibierien, Kanada oder Norskandinavien sagen? Die haben diese Tiere ständig um sich. In der Wildnis haben Bären und Wölfe Respekt vor dem Menschen. Man darf sie nur nicht provozieren oder ihren Jungen zu nahe kommen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

19. Okt 2012, 13:47

Offline
 Re: Wölfe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 05.2009
Beiträge: 3163
Wohnort: Florida
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Die Riesenschlangen verstecken sich in den Suempfen und fressen dort Waschbaeren usw. Bisher ist noch keine in einen Vorgarten gekommen, um ein Kind, eine Katze, oder einen Hund zu fressen. Allerdings gab es einen boesen Vorfall mit einer Schlange, die in einem Haushalt lebte. Kaefig war mal nicht ordnungsgemaess verschlossen, Schlange buechste aus und erwuergte ein zweijaehriges Kind im Bett. Beide Eltern sitzen jetzt im Gefaengnis.


go to top Nach oben
 Profil  
 

19. Okt 2012, 15:36

Offline
 Re: Wölfe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2011
Beiträge: 1421
Wohnort: an der Küste
Geschlecht: männlich
 Profil  
Hier steht es:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Dabei war der Phyton nicht einmal so groß. Ein ausgewachsener Phyton schafft sogar ein mittelgroßes Schwein.


go to top Nach oben
 Profil  
 

27. Okt 2012, 13:54

Offline
 Re: Wölfe
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Waldschrat
Registriert: 12.2010
Beiträge: 115
Wohnort: Absurdistan
Geschlecht: männlich
 Profil  
Ha, jetzt ist es "amtlich", vor einigen Tagen wurde bei uns im Hohwald ein Wolf fotografiert.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Es gab zwar schon vorher Anzeichen für eine Wolfspopulation, auch wurden schon Wölfe gesehen, aber es waren unbestätigte Meldungen; jetzt weiss man es sicher. :-)

Grübel... vielleicht sollte ich es dann mit meinen Schafhaltungsplänen nochmals überdenken. :denk

_________________
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Okt 2012, 00:31

Offline
 Re: Wölfe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 05.2009
Beiträge: 3163
Wohnort: Florida
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Kein Schaf ohne grossen Schutzhund. :denk


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Okt 2012, 09:57

Offline
 Re: Wölfe
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Waldschrat
Registriert: 12.2010
Beiträge: 115
Wohnort: Absurdistan
Geschlecht: männlich
 Profil  
Lee hat geschrieben:
Kein Schaf ohne grossen Schutzhund. :denk



na ja... mit einem Herdenschutzhund wird man aber auch einsam. da traut sich keiner mehr auf das Grundstück.

Es gibt mittlerweile bei uns eine "Antiwolfinitiative", von Schäfern befeuert. Sie habe einige Schafe verloren und wollen die Wölfe weghaben. Ich meine, bei großen Herden auf 10 ha Fläche passen einige Herdenschutzhunde durchaus rein. In der Lausitz haben schon einige Schäfer Pyrenäenberghunde, die sind es gewöhnt, Wölfe zu verscheuchen und die Schäfer haben seit der Zeit kaum noch Verluste.

Abgesehen davon: nachgewiesene Wolfverluste werden entschädigt.

_________________
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Okt 2012, 11:05

Offline
 Re: Wölfe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 12347
Alter: 70
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Hier in Brandenburg gibt es sie in der Lausitz. 11 Rudel mit Jungen. :thumbsup

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


go to top Nach oben
 Profil  
 

24. Aug 2013, 19:22

Offline
 Re: Wölfe
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 53734
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
In Frankreich werden die Woelfe nun auch zum Problem:

Zitat:
Von Osten aus wandern Wölfe wieder in Europa ein, jetzt breiten sie sich in Frankreich aus. Naturschützer jubeln. Doch in der südlichen Ferienregion Ardèche beklagen Bauern zunehmend Angriffe auf ihre Schafherden. Mit Hunden und Schrot setzen sich die Landwirte zur Wehr.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Jul 2015, 09:01

Offline
 Re: Wölfe
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 59629
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Wolf in Baden-Württemberg nachgewiesen

Zitat:

Das tote Tier sah aus wie ein Hund und war doch keiner: Erstmals seit etwa 150 Jahren ist in Baden-Württemberg wieder ein Wolf aufgetaucht. Er wurde auf einer Autobahn überfahren.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Mehr dazu:

Zitat:
Der jetzt bei Lahr entdeckte Rüde ist nach Angaben des Nabu der erste im Südwesten nachgewiesene Wolf seit seiner Ausrottung dort vor gut 150 Jahren. Das bislang letzte bekannte Exemplar in Württemberg war 1847 erlegt worden, das letzte badische 1866 bei Zwingenberg im Odenwald. Die in Mitteleuropa meist etwa 40 Kilogramm schweren Tiere sind bundesweit streng geschützt und dürfen nicht gejagt werden.

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Jul 2015, 10:52

Offline
 Re: Wölfe
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Registriert: 10.2014
Beiträge: 751
Geschlecht: männlich
 Profil  
Eine Schande ist das. Der Blutzoll, den die Wölfe hierzulande an den Verkehr entrichten, ist fürchterlich und tut mir in der Seele weh... :cry:
Aber selbst auf unübersichtlichen, nächtlichen Landstraßen in bewaldetem Gebiet wird gebrettert ohne Rücksicht auf Verluste, wo 50 km/h, höchstens 60 angesagt wären...

LG
Amaroq

_________________
Throw me to the wolves and I'll come back leading the pack!


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Jul 2015, 07:49

Offline
 Re: Wölfe
Blättchen
Blättchen
Benutzeravatar
Titel: Khaos
Registriert: 07.2015
Beiträge: 24
Alter: 29
Geschlecht: männlich
 Profil  
Ich war zehn Jahre alt, als ich mein Schutztier bzw. Begleittier, einen Wolf mit eigenen Augen sah. Ich wusste dennoch, dass dieser Wolf damals nicht real zu sehen war bzw. nur für mich. In meinen Träumen traf ich und geleitete mich auch öfters ein ganzes Rudel.

Als ich jedoch wach war, ging ein solcher Wolf gemählich an meiner verglasten Verandatür vorbei und schaute mich direkt an.


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Jul 2015, 07:54

Offline
 Re: Wölfe
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 59629
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
soKha hat geschrieben:
Als ich jedoch wach war, ging ein solcher Wolf gemählich an meiner verglasten Verandatür vorbei und schaute mich direkt an.


Ein echter Wolf in deiner Gegend? :wiwi

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Jul 2015, 08:04

Offline
 Re: Wölfe
Blättchen
Blättchen
Benutzeravatar
Titel: Khaos
Registriert: 07.2015
Beiträge: 24
Alter: 29
Geschlecht: männlich
 Profil  
Für meine kindlichen Augen damals schon, aber nicht körperlich real, wie ich direkt vorher sagte ^^ Dennoch sehr detaillreich und real für mich gewesen. Sah eben aus wie ein echter realer Wolf. Aber die Energie war anders als ein reales Tier.


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jun 2016, 06:48

Offline
 Re: Wölfe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 11264
Alter: 56
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Zitat:
Eine Pilzsammlerin verschwindet stundenlang in den Wäldern Kanadas. Als sie wieder auftaucht, ist sie zerkratzt, blutverschmiert, erschöpft – ein Bär und ein Bier sollen sie gerettet haben.

Wolf verfolgt Frau 12 Sunden lang

Diese Geschichte klingt etwas unglaubwürdig.


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Jun 2016, 17:35

Offline
 Re: Wölfe
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 11264
Alter: 56
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Zitat:
"Man muss den Wolf ja nicht gleich töten, man könnte ihn in bestimmten Gebieten auch nur betäuben", schlägt Schwaiger vor.

Ohne entsprechende Gegenmaßnahmen bestehe die Gefahr, dass keine Tiere mehr auf die Almen aufgetrieben werden. Wenn eine Alm zehn Jahre nicht bewirtschaftet werde, sei sie unwiederbringlich verloren, weil sie zuwachse, warnt Schwaiger. Das sei dann nicht mehr rückgängig zu machen.

Neben dem drohenden Verlust von Kulturlandschaft gehe es auch um den Aspekt der Artenvielfalt, betonte Schwaiger. Auch die Nachzucht sei dann in Gefahr: "Wir haben in Salzburg einige seltene Schaf- und Ziegenrassen. Von der Pinzgauer Ziege gibt es zum Beispiel nur eine geringe Population."

Wolfssichere Zäune seien aber auch keine Lösung, das scheitere schon an den Kosten. In der Schweiz habe man es mit Schutzhunden für Schafherden versucht, doch diese Hunde würden jeden Fremden - egal ob Wolf oder Wanderer - attackieren, das könne man auch nicht riskieren.

In Österreich will man Wölfe in Almgebieten betäuben

Erst wollte man wieder Wölfe hier haben, nun sind sie ein Problem. Ich kann auch die Bergbauern verstehen.

Wie soll das mit der Betäubung funktionieren? Die hält ja auch nicht ewig an, ...


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Jun 2016, 18:43

Offline
 Re: Wölfe
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 12.2015
Beiträge: 940
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Ich denke, man kann streng begrenzte Populationen in Europa bzw. hierzulande gut unter Kontrolle halten. Je weniger Einzeltiere es sind, desto seltener werden sie in die Ortschaften vordringen.

Im Grunde ist der Wolf menschenscheu, auch im Rudel. Sofern man intimen Kontakt mit ihm strikt vermeidet, bleibt seine natürliche Scheu auch bestehen. Gefährlich wird er für uns und unser Zuchtvieh erst bei erheblichem Nahrungsmangel, aber auch eben dann, wenn der unmittelbare Kontakt zu ihm gesucht, gepflogen - und durch aktive Fütterung seine Bindung an uns gar gefestigt wird.

Zumindest gibt es in unseren Wäldern Jagdwild mehr als genug, und es wird nach wie vor auch für genug gesorgt - ausreichend für Mensch und Wolf. Und wenn man tödlich verwundetes oder totes Wild aus "hygienischen" Gründen nicht beseitigt, schafft und erhält man für "Meister Isegrimm" zusätzlich eine seiner ursprünglichen Futterquellen - womit sich denn auch das Problem der Waldhygiene auf die umweltverträglichste Art von selbst erledigt.

Meint

Corylus


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 141 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker