Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Tierische und pflanzliche Einwanderer

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ] 

21. Feb 2011, 17:33

 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Die Chinesen schicken uns arg viel ihrer Uebel. Wir haben so chinesische Karpfen die inzwischen viel Aerger verursachen weil sie alles weg fressen. Die sind so frech die springen sogar ins Boot. Mag nicht schlecht sein, wenn man sie esssen koennte.


go to top Nach oben
  
 

21. Feb 2011, 18:22

Offline
 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 71746
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Pat hat geschrieben:
.
Mag nicht schlecht sein, wenn man sie esssen koennte.


Man kann sie also nicht essen, vermute ich? :ähh

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Feb 2011, 21:25

 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Anscheinend schmecken die nicht und sind auch sehr fettig. Ein Arbeitskollege von mir meinte die springen oft in sein Boot wenn er angeln geht, er schmeisst sie aber auch wieder raus.

Zur Zeit machen sie sich wieder Sorgen da der Karpfen fast im Michigan Lake ist. Sollte er dort ankommen kann er die ganze Fisch Industrie, in Milliarden Hoehe, zerstoeren.


go to top Nach oben
  
 

22. Feb 2011, 00:04

Offline
 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 05.2009
Beiträge: 3163
Wohnort: Florida
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Was die 'noxious invasive exotic plants' angeht, so kommt es auch auf die Gegend an. Was in Deutschland invasiv ist, kann ich den Carolinas ganz anders sein und in Florida nochmal anders.

Natuerlich sind viele importierte Pflanzen nicht schaedlich (specimen plants), aber ein paar boese Ausreisser koennen das gesamte Ecosystem durcheinander bringen, weil sie sich rasant vermehren und einheimische Arten verdraengen, die fuer die Fauna wichtig sind.

Den invasiven Fisch sollte man nicht wieder reinwerfen, sondern als guten Duenger im Garten verwenden. :-D


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Feb 2011, 01:56

 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Ja das waere auch eine Moeglichkeit gewesen. :denk Vielleicht sollten wir ihnen das mal empfehlen.

Aber es stimmt schon, es kommt sehr auf die Gegend an. Hier an der Ostkueste ist es Efeu. Bei mir nicht so sehr, aber Georgia z.B. ist von Efeu zugedeckt. Honeysuckle ist hier auch invasive, aber stoert mich nicht. Das duftet abends so schoen.


go to top Nach oben
  
 

22. Feb 2011, 11:53

Offline
 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Kulturstädterin
Registriert: 10.2008
Beiträge: 7353
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Sonnenblume, Klatschmohn, Feldhase ....alles Einwanderer.

Bei vielen Pflanzen und Tieren ist uns das nicht bewusst, dass sie vor vielen Jahren zu uns eingewandert sind.
Ich will damit sagen - Einwanderer gab es schon immer.

Heute geht das natürlich viel schneller, oft unbemerkt auf dem Postweg.

Vor ein paar Jahren habe ich im TV einen Bericht über eine Riesen-Krabbe gesehen.
Die wurde in Russland gezüchtet und breitete sich dann in Norwegen aus.
Da sie keine natürlichen Feinde hatte, richtete sie großen Schaden an.

Weiß jemand mehr darüber?


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Feb 2011, 12:06

 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Pat hat geschrieben:
Die Chinesen schicken uns arg viel ihrer Uebel. Wir haben so chinesische Karpfen die inzwischen viel Aerger verursachen weil sie alles weg fressen. Die sind so frech die springen sogar ins Boot. Mag nicht schlecht sein, wenn man sie esssen koennte.


Also, wenn ich hier richtig lese, knn man ihn essen - er hat halt viele Gräten, wie ein Hecht auch...
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


go to top Nach oben
  
 

22. Feb 2011, 14:06

Offline
 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 09.2008
Beiträge: 4781
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Tannenzäpfle hat geschrieben:
Vor ein paar Jahren habe ich im TV einen Bericht über eine Riesen-Krabbe gesehen.
Die wurde in Russland gezüchtet und breitete sich dann in Norwegen aus.
Da sie keine natürlichen Feinde hatte, richtete sie großen Schaden an.

Weiß jemand mehr darüber?


Zitat:
Oslo/London (pte/16.08.2006/07:15) - Umweltexperten warnen vor der Invasion der gigantischen Riesenkrabben in den Gewässern Nordnorwegens. Die King-Crabs, die normalerweise vor der russischen Halbinsel Kamtschatka und in Alaska leben, haben den Weg durch das Eismeer offensichtlich erfolgreich bewältigt und dringen nun in Territorien vor, wo sie keine Feinde haben,

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
----Holles Doppelrolle----


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Feb 2011, 14:22

Offline
 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Kulturstädterin
Registriert: 10.2008
Beiträge: 7353
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Fraya, du bist spitze! :blumen

Genau das meinte ich. :)


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Feb 2011, 18:38

Offline
 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 09.2008
Beiträge: 4781
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
:wiwi
Die Viecher sind mir auch im Gedächtnis geblieben! :shock: :nick

_________________
----Holles Doppelrolle----


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Jun 2011, 05:18

 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Mein Mann vermutet, dass wir nun auch Biber an unserem Waldbach haben.

Ein junger Palmkätzchen-Baum auf unserem Grund beim Bach wurde umgelegt.
Der Baum ist aber nicht durch einen Sturm abgebrochen, sondern wurde abgenagt.
Entweder war das ein boshafter Mensch (Nachbar) mit einer Hacke oder es war ein Biber. Wir wissen es noch nicht. Aber wir werden ja sehen, ob noch öfters so etwas passiert.


go to top Nach oben
  
 

15. Jun 2011, 08:56

 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Pat hat geschrieben:
Anscheinend schmecken die nicht und sind auch sehr fettig. Ein Arbeitskollege von mir meinte die springen oft in sein Boot wenn er angeln geht, er schmeisst sie aber auch wieder raus.

Zur Zeit machen sie sich wieder Sorgen da der Karpfen fast im Michigan Lake ist. Sollte er dort ankommen kann er die ganze Fisch Industrie, in Milliarden Hoehe, zerstoeren.


Aha ! Aha ! Eine Fisch-Rassistin !!! :evil:

Da du, Pat, den Lake Michigan erwähnst: Einen wunderschönen Urlaub verbrachten wir just dort in einem Mini-Dorf namens EMPIRE (!!) - in unmittelbarer Nähe der Great Bear Dunes, der (angeblich oder tatsächlich) größten und höchsten Dünen US-Amerikas - mit fantastischen Stränden an eben DEM Lake ! :thumbsup :thumbsup


Back to topic !



Gruß - Peter


go to top Nach oben
  
 

11. Jul 2012, 05:01

 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Zitat:
Wildtiere in der Stadt. Fuchs, du hast die Schuh' gestohlen

Berlin gilt als Wildschwein-Paradies, Kassel ist der Hort der Waschbären und Helsinki leidet unter einer Kaninchenplage.
Wildtiere zieht es immer öfter in die Stadt. Im Würmtal bei München wird das jetzt zum Problem.

Quelle


go to top Nach oben
  
 

11. Jul 2012, 10:43

Offline
 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Schwarzes Bäumchen
Registriert: 03.2012
Beiträge: 1603
Alter: 37
Wohnort: Heilbronn
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
 Profil  
sry ihr schreibt hier über tiere als wären sie ne plage ..stellt euch mal vor es gibt nie wieder tiere dann meckert ihr wohl auch herum ...die welt soll froh sein über tiere sie bereichern unser leben ...und wenn nunmal die welt nun kopf steht weil uns ne neue rasse heimsucht dann isses so gewollt von der natur der mensch hat sich nicht einzumischen
ja meine güte wenn nen karpfen im boot landet schmeisst man ihn halt wieder raus ...ihr habt probleme nene :wut :wut :ähh :ähh

_________________
Liebe Grüsse von Blacky


go to top Nach oben
 Profil  
 

11. Jul 2012, 16:18

 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Es geht nicht darum, dass die Karpen im Boot landen sondern andere Fische ausrotten indem sie ihnen das Futter wegessen. Diese Karpfen sind inzwischen ein echtes Problem geworden und manche Fische sind deswegen vom Austerben bedroht.


go to top Nach oben
  
 

11. Jul 2012, 21:33

Offline
 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 59629
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Von diesen Karpfen des Grauens habe ich auch schon gehört! :shock:

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

19. Jul 2012, 18:06

 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Zitat:
Amerikanische Nerze erobern Sachsen-Anhalt

Sie kommen aus dem fernen Amerika, fühlen sich hier aber längst heimisch: Nerze breiten sich vor allem im Osten Deutschlands aus. Gleichzeitig gefährden sie vom Aussterben bedrohte Tierarten.

So putzig er auch aussieht: Der Mink ist ein Jäger, der sich unter anderem von heimischen Lachmöwen und Schwimmenten ernährt

Quelle

Hat schon jemand diese Nerze gesehen?


go to top Nach oben
  
 

21. Feb 2013, 15:20

Offline
 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 53734
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Die Gefahr besteht weiterhin:

Zitat:
Hautreizungen, Allergien, Tropenkrankheiten: In Europa breiten sich Tiere und Pflanzen aus, die heimischen Arten oder dem Menschen gefährlich werden können, warnt die EU-Umweltagentur. Mehr als 12.000 Arten wurden hier bereits durch menschliche Aktivitäten verbreitet - manche in Autoreifen


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

2. Aug 2016, 06:54

Offline
 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 53734
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Manche dieser Einwanderer sind ein Gewinn :nick - andere nicht. :nein

Da gilt es zu unterscheiden. :nick

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

2. Aug 2016, 06:56

Offline
 Re: Tierische und pflanzliche Einwanderer
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 53734
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Dort ist das gerade auch Thema: :nick

natur-und-garten/will-keine-fremden-tierarten-waschbar-ist-unerwunscht-t23489.html :wiwi

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker