Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Wie die Thora zu den Juden kam

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

30. Apr 2011, 07:06

Offline
 Wie die Thora zu den Juden kam
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74955
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
In der Synagoge zu Karlsruhe war ich dabei, als der Rabbiner erzählte, wie die Thora zu den Juden kam.

Hier möchte ich das nun auch mal erzählen.


Aber erst mal etwas Info über diese Thora:

Zitat:
Die Tora (auch Thora,[1] Torah; hebr. ‏תּוֹרָה‎; „Weisung“, „Belehrung“, „Gebot“ von jarah = „unterweisen“) ist der erste Teil des Tanach, der hebräischen Bibel. Sie besteht aus fünf Büchern, weshalb sie im Judentum auch „chamischa chumsche tora“ („Die fünf Fünftel der Tora“) genannt wird. Im Christentum sind dies die „fünf Bücher Mose“, der sog. Pentateuch (von gr.: penta, dt. „fünf“).

Die Tora macht einen großen erzählerischen Bogen von der Schöpfung und der Urzeit über die Erzväter Abraham, Isaak und Jakob, weiter über den Auszug aus Ägypten und dem Bundesschluss am Berg Sinai mit der Bekanntgabe der Gesetze bis hin zur Wanderung durch die Wüste. Von der Landnahme selbst berichtet die Tora nicht mehr. In dieser Erzählung werden die vielen Bestimmungen, die nach der Tora Gott den Israeliten am Berg Sinai gegeben hat, ausführlich behandelt. Weil die Tora über weite Strecken ein reines Gesetzeskorpus darstellt, wurde sie denn auch zur Grundlage der religionsgesetzlichen Ausformung des rabbinischen Judentums und erhält von dorther ihre Bedeutung im Judentum bis heute. Nach traditioneller jüdischer Auffassung beinhaltet die Tora 613 Vorschriften, 248 Ge- und 365 Verbote.

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Apr 2011, 15:37

Offline
 Re: Wie die Thora zu den Juden kam
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74955
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und so kam die Thora zu den Juden.

Gott hatte die Thora geschrieben und suchte nun ein Volk, dem er sie geben könnte.

Das erste Volk fragte: "Was steht denn da drin?"

Gott: "Du sollst nicht stehlen!"

Darauf das Volk: "Dann ist das nix für uns ...."

Gott ging weiter zu einem anderen Volk.

Die fragten wieder: "Was steht denn da drin?"

Gott: "Du sollst nicht ehebrechen!"

Darauf wieder das Volk: "Dann ist das nix für uns ..."

Schließlich kam Gott zu den Juden:

Die fragten: "Und was mecht kosten a so e Thora?"

Gott: "Die kostet nix."

Darauf die Juden: "Nu .. nu ... dann werden wir nemmen zwäy!" :thumbsup

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Apr 2011, 16:23

Offline
 Re: Wie die Thora zu den Juden kam
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74955
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Demnächst erzähle ich dann noch eine weitere Variante: Gott und die Schwaben ....

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Mai 2011, 11:10

 Re: Wie die Thora zu den Juden kam
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Die Geschichte wie die Juden die Thora von Gott entgegen nahmen, ist gut! :thumbsup :mrgreen:

Und wie war das bei den Schwaben?


go to top Nach oben
  
 

3. Mai 2011, 11:28

Offline
 Re: Wie die Thora zu den Juden kam
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2011
Beiträge: 1420
Wohnort: an der Küste
Geschlecht: männlich
 Profil  
Die Schwaben haben den Kupferdraht erfunden, weil sich zwei um einen Pfennig stritten. :mrgreen:


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Mai 2011, 12:01

Offline
 Re: Wie die Thora zu den Juden kam
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 62409
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Waldveilchen hat geschrieben:
Die Geschichte wie die Juden die Thora von Gott entgegen nahmen, ist gut! :thumbsup :mrgreen:

Und wie war das bei den Schwaben?



Das war ganz ähnlich wie bei den Juden, nur anders. :cool:

Da war mal so ein Missionar, der wollte die Welt christlich machen.

Er ging von einem Volk zum anderen und erzählte ihnen vom Gott der Christen.

Das erste Volk fragte: "Was will er denn, dieser Gott?"

Missionar: "Du sollst nicht stehlen!"

Darauf das Volk: "Dann ist das nix für uns ...."

Der Missionar ging weiter zu einem anderen Volk.

Die fragten wieder: "Was will er denn, dieser Gott?"

Missionar: "Du sollst nicht ehebrechen!"

Darauf wieder das Volk: "Dann ist das nix für uns ..."

Schließlich kam Gott zu den Schwaben.

Die fragten: "Unn wass soll er denn koschte, der sell Gott?"

Missionar: "Der kostet nix."

Darauf die Schwaben: "Ha no, dees ischt jezz aber koschde-ginschdig. Wenn dees esooo ischt, dann gääbe Sie uns doch drai, bidde!"

Und so kam es dann zur göttlichen Drei-Einigkeit. :torte :torte :torte

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Aug 2012, 21:45

Offline
 Re: Wie die Thora zu den Juden kam
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 55451
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und von Beschneidung war da nicht die Rede. :nein

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Feb 2013, 03:12

Offline
 Re: Wie die Thora zu den Juden kam
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 55451
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Waldbaum hat geschrieben:
Und so kam die Thora zu den Juden.

Gott hatte die Thora geschreiben und suchte nun ein Volk, dem er sie geben könnte.

Das erste Volk fragte: "Was steht denn da drin?"

Gott: "Du sollst nicht stehlen!"

Darauf das Volk: "Dann ist das nix für uns ...."

Gott ging weiter zu einem anderen Volk.

Die fragten wieder: "Was steht denn da drin?"

Gott: "Du sollst nicht ehebrechen!"

Darauf wieder das Volk: "Dann ist das nix für uns ..."

Schließlich kam Gott zu den Juden:

Die fragten: "Und was mecht kosten a so e Thora?"

Gott: "Die kostet nix."

Darauf die Juden: "Nu .. nu ... dann werden wir nemmen zwäy!" :thumbsup



Daran erinnere ich mich immer wieder gerne! :-D

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Feb 2013, 17:22

Offline
 Re: Wie die Thora zu den Juden kam
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 07.2011
Beiträge: 3477
Geschlecht: männlich
 Profil  
Waldveilchen hat geschrieben:
Die Geschichte wie die Juden die Thora von Gott entgegen nahmen, ist gut! :thumbsup :mrgreen:
...


und typisch jüdisch :wink: , was ich nicht abwertend meine.


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Feb 2013, 17:39

Offline
 Re: Wie die Thora zu den Juden kam
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 55451
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Eben! Das ist der jüdische Witz! :thumbsup

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Feb 2013, 19:45

Offline
 Re: Wie die Thora zu den Juden kam
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 07.2011
Beiträge: 3477
Geschlecht: männlich
 Profil  
Das meinte ich auch genauso. :)
Jüdischer Humor bedeutet auch:
"Wenn`s ernst wird-lachen!"


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Feb 2013, 17:36

Offline
 Re: Wie die Thora zu den Juden kam
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2013
Beiträge: 123
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Waldbaum hat geschrieben:
Aber erst mal etwas Info über diese Thora:

Zitat:
Die Tora (auch Thora,[1] Torah; hebr. ‏תּוֹרָה‎; „Weisung“, „Belehrung“, „Gebot“ von jarah = „unterweisen“) ist der erste Teil des Tanach, der hebräischen Bibel. Sie besteht aus fünf Büchern, weshalb sie im Judentum auch „chamischa chumsche tora“ („Die fünf Fünftel der Tora“) genannt wird. Im Christentum sind dies die „fünf Bücher Mose“, der sog. Pentateuch (von gr.: penta, dt. „fünf“).

Die Tora macht einen großen erzählerischen Bogen von der Schöpfung und der Urzeit über die Erzväter Abraham, Isaak und Jakob, weiter über den Auszug aus Ägypten und dem Bundesschluss am Berg Sinai mit der Bekanntgabe der Gesetze bis hin zur Wanderung durch die Wüste. Von der Landnahme selbst berichtet die Tora nicht mehr. In dieser Erzählung werden die vielen Bestimmungen, die nach der Tora Gott den Israeliten am Berg Sinai gegeben hat, ausführlich behandelt. Weil die Tora über weite Strecken ein reines Gesetzeskorpus darstellt, wurde sie denn auch zur Grundlage der religionsgesetzlichen Ausformung des rabbinischen Judentums und erhält von dorther ihre Bedeutung im Judentum bis heute. Nach traditioneller jüdischer Auffassung beinhaltet die Tora 613 Vorschriften, 248 Ge- und 365 Verbote.
Sind eigentlich diese "5 Bücher Moses" in der Bibel und in der Torah im gleichen Wortlaut geschrieben oder unterscheiden sich die Texte?


LG Cat


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Feb 2013, 17:46

Offline
 Re: Wie die Thora zu den Juden kam
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 55451
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ich bin da jetzt kein Fachmann, aber ich glaube schon, dass sie sich leicht unterscheiden.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Dez 2016, 11:22

Offline
 Re: Wie die Thora zu den Juden kam
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74955
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Btw: die Thora hat nicht nur 10 Gebote, sondern 613.

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Dez 2016, 11:23

Offline
 Re: Wie die Thora zu den Juden kam
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74955
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Es sind tatsächlich 613 Gebote.

Was Wiki weiß:

Zitat:

Im Talmud wird die Zahl der in der Tora enthaltenen Mitzwot mit 613 beziffert, ohne diese näher aufzuzählen. Erst spätere Gelehrte haben in ihren Werken die 613 Mitzwot fixiert (die Zehn Gebote sind ein Teil davon). Die Mitzwot teilen sich auf in 365 Verbote und 248 Gebote. Unter den Mitzwot besteht Gleichwertigkeit, wenngleich leichte (kalot) und schwere (chamurot) Gebotsverstöße unterschieden werden.

Eine der bekanntesten Aufzählungen und Erläuterungen der 613 Mitzwot ist das – im Mittelalter entstandene – Sefer HaMitzwot des jüdischen Rechtsgelehrten Maimonides. In seinem philosophischen Hauptwerk Führer der Unschlüssigen postuliert Maimonides, dass sämtliche Mitzwot auf göttlicher Weisheit beruhen, obwohl er zwischen leicht verständlichen Geboten (hebräisch mischpatim) und schwer verständlichen Geboten (hebräisch chukkim) unterscheidet und erklärt, dass einige besondere Gebote nicht vernunftmäßig zu begründen seien und ausschließlich auf Gottes Willen beruhen.

Nach jüdischem Recht dürfen in Lebensgefahr bis auf drei (Mord, Götzendienst, Unzucht) sämtliche Gebote der Tora gebrochen werden. Insbesondere für die Befolgung der Sabbatruhe gilt die Regel: „Lebensgefahr hebt den Schabbat auf.“



*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Apr 2018, 01:13

Offline
 Re: Wie die Thora zu den Juden kam
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 62409
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** :wiwi

Schalom! :torte

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Apr 2018, 08:39

Offline
 Re: Wie die Thora zu den Juden kam
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 62409
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ob ich das auch mal auf einem Religionsforum poste? :cool:

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker