Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Weißer Sonntag - Tag der Erstkommunion

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ] 

18. Apr 2009, 19:54

Offline
 Weißer Sonntag - Tag der Erstkommunion
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70436
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Das ist zwar was für "Katholen" wie der Waldbaum einer ist. :wink:

Ja, es gibt katholische und evangelische Bäume in Deutschland. :-D Und noch andere. :)

Aber sicher kann das auch andersgläubige Mitbäume interessieren: :torte



Zitat:
Der Ursprung der Bezeichnung Weißer Sonntag ist nicht gewiss. Wahrscheinlich hängt er mit den weißen Taufgewändern zusammen, die in der frühen Kirche von den in der Osternacht Getauften bis zu diesem Tag getragen wurden.

Seit Jahrhunderten ist in der katholischen Kirche der Weiße Sonntag traditionell der Tag für die feierliche Erstkommunion der Kinder. Wegen der Osterferien wählen viele Pfarreien dafür inzwischen einen anderen, meist späteren Termin.



*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Apr 2009, 20:08

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70436
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Frage:

Was für Erinnerungen habt ihr an den "Weißen Sonntag"? :)

Oder feiert ihr gar dieses Jahr selber wieder einen "Weißen Sonntag"? :)

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Apr 2009, 21:00

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 01.2009
Beiträge: 1706
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Bin ungläubig lieber Waldbaum, kann dir leider nicht helfen. Zudem bin ich reformiert erzogen worden. :)

_________________
Menschheit ist eine humoristische Rolle


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Apr 2009, 21:30

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
kann dir auch nicht helfen, bin aus der Kirche ausgetreten. Finde das Ganze eh übertrieben


go to top Nach oben
  
 

18. Apr 2009, 21:48

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50289
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Je nun .... aber man hat doch auch Freunde und Bekannte jenseits des eigenem Glaubens. :)

Da kriegt man doch so ab und zu mal was davon mit.

Zum Beispiel kriege ich auch immer mit, wenn Ramadan ist.

Obwohl ich jetzt nicht so der Muselman bin ... :)

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Apr 2009, 21:55

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
:devil hätt ich jetzt nicht gedacht


go to top Nach oben
  
 

18. Apr 2009, 21:57

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10513
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Und ich habe beide Seiten kennen gelernt :-D Bin katholisch aufgewachsen, später habe ich dem Bodenpersonal gekündigt und bin einige Zeit drauf in die reformierte Kirche rüber.

Bei uns ging es im Express durch. Das heisst, weil die Religion vom Staat unterdrückt war und der Bischof nur selten zur Verfügung stand, hatten wir Weissen Sonntag und Firmung für eine ganze Region im gleichen Jahr kurz nacheinander.

Beide Feste waren wunderschön. Wir waren alle erst zwischen 6 und 7 Jahre alt. Damals wurde das Fasten vor der Kommunion noch sehr streng eingehalten, das heisst 12 Stunden vorher durfte nichts gegessen werden. Die Mütter hatten schreckliche Angst, wir kleinen Zweikäsehochs würden das nicht durchstehen. Der Pfarrer hatte eine Erleuchtung:

Er organisierte das reinste Büffet mit Kuchen. Marmeladenbrot, vielen Leckereien und Kakao. Aber nicht etwa für nach der Kommunionsfeier -- klar, das gabs auch! Diese Leckereien waren aber links und rechts vom Altar positioniert :-D Die Paten und Patinnen wurden dort aufgestellt mit den Tabletts. Vor der Messe mussten wir auf Befehl des Pfarrers ein Glas Milch trinken -- das würde uns Jesus schon verzeihen, nicht aber, wenn wir vor Hunger und Durst bewusstlos würden, hat er gesagt -- Wer nachher von den Kindern die Kommunion hatte, wurde auf die Seite geleitet und direkt in der Kirche am Altar gefüttert. Nur selber in die Hand nehmen durften wir nichts, denn der Pfarrer fürchtete eine Schmiererei. Das war eine einzige hin und her Rennerei, denn wir Kinder hatten natürlich sehr Hunger. Gesungen und gebetet hatten da nur noch die Erwachsenen. Wir Kinder gaben mit Schmatzen den Takt dazu an. :mrgreen:
So sorgte der Pfarrer dafür, dass auch die Kleinsten die dreistündige Zeremonie durchstehen konnten.

Nachher gab es ein noch grösseres Büffet vor der Kirche mit viel Musik und Spiel.

Am Pfingsten dann folgte darauf die Firmung, die den Weissen Sonntag an Pracht und Aufwand sogar haushoch in den Schatten stellte. Da war eine riesige Schar an Firmlingen dabei. Die jüngsten gerade mal 6 und die ältesten 12. Die grossen Mädchen -- sie wurden Marienmädchen genannt und waren etwa zwischen 14 und 17 Jahre alt -- schmückten den ganzen Zugang zur Kirche, der immerhin etwas über 100 Meter lang war, mit einem wunderschönen Teppichbild aus Pfingstrosenblütenblättern. Wir Firmlinge durften darüber zur Kirche schreiten.
Da sehr viele Menschen da waren und die Kirche einfach zu klein war für alle, verlegte der Bischof die ganze Zeremonie kurz entschlossen ins Freie. Wir Kinder waren zuvorderst beim Eingang der Grösse nach wie Orgelpfeifen aufgestellt und links und rechts vom Blumenteppich standen nachher die Marienmädchen und hinten dran die Angehörigen.

Die Kirche war mitten auf einer Waldlichtung, was dem Ganzen noch zusätzlich einen fast märchenhaften Touch gab. Das Festessen nachher zusammen mit dem Bischof machte für uns Kinder diese zwei Festtage zu einem einzigen, zusammenhängenden und unvergesslichen Erlebnis.

-- zum Glück machte beide Male auch das Wetter mit.


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Apr 2009, 22:10

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70436
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Zitat:
Bei uns ging es im Express durch. Das heisst, weil die Religion vom Staat unterdrückt war und der Bischof nur selten zur Verfügung stand, hatten wir Weissen Sonntag und Firmung für eine ganze Region im gleichen Jahr kurz nacheinander.


Weißer Sonntag zu Zeiten des Kommunismus in den Staaten des Ostblocks - das wäre mal ein Thema!

Ich denke, dass dieser Tag in Polen dennoch groß gefeiert wurde!

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Apr 2009, 22:10

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Damit keine Missverständnisse auftreten: Ich bin aus der Kirche ausgetreten (war evangelisch), weil ich bei Lohnsteuerklasse 5 monatlich sage und schreibe 30 Ocken gelöhnt habe. Und meine Meinung ist, wenn ich an irgendwas glaube, dann muss ich das nicht dahingehend ausdrücken, dass man mir monatlich so viel Geld abknöpft, um das zu beweisen. Mein Mann kriegt übrigens nur ca 10 Euro abgezogen. ich hab schon genug Abzüge. Und nicht lang danach hab ich gleich nen Brief vom zuständigen Pfarramt gekriegt, dass ich mir das doch noch mal überlegen soll, weil das Geld doch gut angelegt wär usw. - schön und gut, aber warum zieht man mir, die schon 50 Prozent des Bruttobetrages abgezogen kriegt, noch so viel ab? Nch dem Motto, ich krieg eh nix raus, dann macht das auch nix? Wo ist denn da die Gleichberechtigung? Und warum muss ich da bezahlen? hab ich von der Kirche was gekriegt, als ich eingetreten bin ? Und nach jedem Gottesdienst wird eh noch ma der Klingelbeutel aufgehalten. Und als die Omma beerdigt wurde, hatten wir so eeeeeeeinige Extrakosten. Sei es für die Benutzung der Leichenhalle, der Trauerhalle, das LÄUTEN DER GLOCKEN, usw usw. - da fällt mir echt nichts mehr ein. Das ist ungefähr wie wenn ich in ne Feuerversicherung einzahle, die im Brandfall nicht zahlt. Und gleich am Ende des Briefest stand, dass ich doch dran denken sollte dass ich jetzt nicht mehr kirchlich heiraten kann und kein Pate mehr werden kann und im Falle einer Beerdigung nicht mit kirchlichem Beistand rechnen kann. Abgesehen davon, dass ich weder noch mal heiraten will, kein Pate machen muss und mir das scheissegal ist, was passiert wenn ich tot bin, finde ich das sehr unchristlich, wenn man sowas quasi angedroht krieg. Ich habs vor allem aus finanziellem Aspekt gemacht.


go to top Nach oben
  
 

18. Apr 2009, 22:11

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70436
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Pet hat geschrieben:
:devil hätt ich jetzt nicht gedacht


Du vielleicht nicht! :-D

Aber die Moslems in der Moschee in Sibirien damals - die haben mich klar für einen der Ihren gehalten. :) :mrgreen:

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Apr 2009, 22:11

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Fraya
Registriert: 09.2008
Beiträge: 2490
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Das mit dem Füttern in der Kirche ist fast rührend! :knuddel


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Apr 2009, 22:16

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10513
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Holle hat geschrieben:
Das mit dem Füttern in der Kirche ist fast rührend! :knuddel


warum rührend? :)

Aber eine gute Idee finde ich es schon. Das war ein Pfarrer, der den Mut hatte, Regeln nach seiner Auffassung und zum Wohle der Kinder aus zu legen :mrgreen:

Aber er hatte auch nichts dagegen, wenn wir bei schlechtem Wetter in der Kirche mit unseren Puppen spielen gingen und Fangis machten. Nur laut kreischen und so durften wir nicht. Dann stellte er uns in den Regen. :mrgreen:


go to top Nach oben
 Profil  
 

19. Apr 2009, 08:13

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70436
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Im Schwarzwald gehen die Kinder in einigen Dörfern am Weißen Sonntag in Tracht zur Erstkommunion. Es war in Sankt Peter, wo ich das mal gesehen habe. Sieht echt sehr schön und farbenprächtig aus.

Zitat:
So wird der Schäppel (von frz. „chapeau“ = „Kopfbedeckung“) – der wohl auffälligste Schmuck der St. Petermer Tracht – nur von Mädchen ab Erstkommunion bis zur Hochzeit getragen. Er besteht aus ca. 1500 Glasperlen und Silberplättchen, die kunstvoll zur Krone aufgebunden werden. Zum Schäppel gehören das „Böschle“ (kleine bunte Verzierung im Haar) sowie die “Livraien“ (aufwendig verzierte, in die Zöpfe eingebundene und fast bis zur Rocklänge reichende Bänder).


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

19. Apr 2009, 09:19

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 01.2009
Beiträge: 1706
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Pet ich kann dich gut verstehen. Ich bin auch reformiert erzogen worden und dann aus der Kirche ausgetreten. Bei uns kam auch der Pfarrer nach Hause und wollte wissen warum. Ich weiss nicht mehr was ich ihm gesagt habe, aber ich habe das nie bereut.

Mein Austritt geschah aber nicht aus finanziellen Gründen, sondern weil die Kirche oder die Pfarrer wenn man sie braucht und in Not gerät nur Beten wollen, helfen kennen sie nicht. Mein Pfarrer sagte immer im Unterricht zu uns Kinder wenn wir nicht parierten; ich werfe dich aus dem Fenster ohne dass ich es öffne!!! Das hat mir den Glauben genommen.

_________________
Menschheit ist eine humoristische Rolle


go to top Nach oben
 Profil  
 

19. Apr 2009, 11:02

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Landstreicher...in
Registriert: 11.2008
Beiträge: 5167
Wohnort: Lake of Constance and Heart of Dixie
Geschlecht: weiblich
 Profil  
... nun das mit dem Austritt aus der katholischen Kirche hab ich auch hinter mir. Es waren sehr persoenliche Gruende, die mich heute dennoch nicht auch mal von einem gelegentlichen Kirchenbesuch abhalten, vorab, wenn die Messe von herrlicher Musik, Chor und Orchester, oder sonst einer besonderen Feierlichkeit begleitet wird. Das gilt nicht nur fuer die Katholische Welt, denn auch jede andere.

Zurueck zur Kommunion. Es war fuer mich damals ein richtiges Erlebnis ... allein schon der vorbereitende Unterricht. Der damalige Vikar hattte das damals richtig gut gemacht ... wie er uns Kleinen damals die Zusammenhaenge schilderte, um uns fuer das grosse, bevorstehende Ereignis zu motivieren. Entsprechend war denn die entsprechende Kommunikation auch der Hoehepunkt. Gefolgt von einem guten Mittagessen.

Weiss nicht, heute wuerde man dies vielleicht als Hirnwaesche auslegen. Ich empfand dies nicht so. Und auch heute, aus Distanz zur Kirche, sehe ich diesen Weissen Sonntag als einen wichtigen Meilenstein fuer jeden Katholiken.

_________________
Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

19. Apr 2009, 11:17

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70436
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
mohnblume hat geschrieben:

Zurueck zur Kommunion. Es war fuer mich damals ein richtiges Erlebnis ...


Für mich auch.

Zum ersten Mal im Leben hatte ich das Gefühl, ich könnte auch irgendwo wichtig sein ... obwohl ich doch "nur" ein Kind war.

In der bäuerlichen Welt von damals wurde einem Tag für Tag nur dies vermittelt: "Als Kind bist du wenig oder gar nix wert. Denn du bist noch keine vollwertige Arbeitskraft."

Das war in die eine Richtung übertrieben.

Heute wird es mit der Vergötterung der Kinder manchmal in die andere Richtung übertrieben ....

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

19. Apr 2009, 16:12

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70436
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Waldbaum hat geschrieben:
Im Schwarzwald gehen die Kinder in einigen Dörfern am Weißen Sonntag in Tracht zur Erstkommunion. Es war in Sankt Peter, wo ich das mal gesehen habe. Sieht echt sehr schön und farbenprächtig aus.



Und nicht nur im Schwarzwald gehen die Kinder in Tracht zur Erstkommunion. Auch in Bayern:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Zitat:
Der Sepp, unser Bua, derf heit zur Erstkommunion. In aller Hergott´s Früh schmeisst uns mei Frau scho raus… Der Seppi is scho wach, weil er so aufgregt is. Er derf heit in da Kirch, an Pfarrer den Wein bringa.. aber jetzt mias ma uns erstmoi herrichten.

Und mia gehn in Tracht, is ja eh klar, da Seppi hat sein ersten Trachtenanzug kriagt. Mei is der fesch…
Um 9 Uhr miasn ma beim Pfarramt sei, denn wir ziagn hinter da Blechmusi in am Kirchenzug in die Kirch ei.. A Scheens Wetter ham ma a…D´Sunn scheint, wos wuilst mehra. Vorher geh ma no zum Fotografieren… Beim Seppi losst die Gsichtsfarbe scho ziemlich aus.. und er werd oiwei stader.

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

11. Jun 2009, 01:54

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Kulturstädterin
Registriert: 10.2008
Beiträge: 7358
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Heute, an Fronleichnam dürfen die Kinder wieder ihre Kommunionkleidung anziehen.

Sie nehmen an der Prozession teil.


go to top Nach oben
 Profil  
 

11. Jun 2009, 02:10

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70436
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ja, und ich denke, ich werde heute solch eine Prozession sehen! :torte

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

11. Apr 2010, 07:59

Offline
 Re: Weißer Sonntag
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70436
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ein Jahr ist wieder rum. Und wieder ist Weißer Sonntag heute. :torte

Hat noch jemand Erinnerungen an seinen eigenen Weißen Sonntag? :wiwi

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker