Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Was sagen euch die Runen?

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ] 

24. Dez 2010, 19:43

Offline
 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 09.2009
Beiträge: 390
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Im Mai wird Thurisaz
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

und die Götter: Thor und die Frostriesen ordentlich die Tage aufwirbeln.
Was das jetzt für mich bedeutet, ist mir noch nicht klar.

_________________
Drei weise Schwestern, zeitlos,
bestimmen Wyrd und werfen Stäbe,
der Lose letzter Schluß zum Heil,
zur Freiheit allen Menschenkindern.
Heil euch Nornen!


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Dez 2010, 13:37

Offline
 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Birkenfee
Registriert: 11.2008
Beiträge: 333
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
 Profil  
und hier nun dein Monat Mai


Namen: Thurisaz, Thorn (Dorn, Riese)
Phonetisch: TH
Tarot: Der Herrscher
Astrologie: Der Planet Mars
Farbe: Rot
Tier: Bär
Baum: Eiche
Stein: Beryll
Heilkräuter: Gartenlauch
Kraftplatz: Pflanzenreiche Plätze mit Vormittagssonne
Sie ist die Rune des Übergangs vom Alten zum Neuen. Sie kann uns zeigen, daß wir gezwungen sind, mit Altem abzuschließen. Steht für Kraft der Zerstörung/Verteidigung, Handlung, Aktion, ausgeübte Macht, Lenkung von Polaritäten, Regenerierung. Sie ist eine starke Schutzrune.
Magische Wirkung: Verteidigung (aktiv), Zerstörung von Feinden/Fluch, Umsetzen des Willens in Handlung Hilfe bei Studien und Meditationen, Selbstdisziplin
Divination: schmerzvolle Ereignisse, Disziplin, Wissen, Fokus, gerichtete Energie, Dorn
Magie: Hilfe bei Studien und Meditationen, Selbstdisziplin
Mythen: Thor, die Eisriesen, Loki, In der Mythologie steht diese Rune für Thors Hammer Mjöllnir; eine von dem Zwerg Sindres geschmiedete Waffe Dieser Hammer hatte die Eigenschaft, nachdem er geworfen wurde, immer wieder in Thors Hand zurückzukehren

Analyse: Thurisaz ist die erste der "Hindernis"-Runen. Diese Hindernisse müssen nicht notwendiger Weise zerstörerischer Natur sein, sondern sie werden uns in den Weg gelegt, um uns zu stärken. Man kann kein mutiger Held sein, ohne nicht vorher einen Drachen erschlagen zu haben. Die Lehre die uns diese Rune gibt ist: "Aus (schlechter) Erfahrung, wird man klug", auch in dem Sinne von: Man muß sein Schicksal auf sich nehmen und das Beste daraus machen. Was im ersten Augenblick ein negatives und zerstörerisches Element ist, kann sich durchaus in eine wichtige Lehrstunde verwandeln und der Beginn einer positiven Wende sein. Die Riesen scheinen böse und zerstörerisch gegenüber den Asen, aber sie stehen auch für Wechsel und Veränderung und bereiten den Weg für Neues. Thurisaz ist die vorwärts stürmende Kraft, welche die feindlichen, negativen Kräfte zerstört. Diese Rune bewirkt Verteidigung, Umsetzen des Willens in Handlung und Vorbereitung für Entwicklung in allen Bereichen. Thurisaz steht in enger Verbindung zu den Riesen, welche nach der nordischen Mythologie für alle Unwetter verantwortlich zeichnen. Thor ist der einzige, unter den Göttern, welcher sie in Zaum zu halten vermag. Uruz konnte die Fehu Energie nicht mehr halten und entlädt sich nun in Thurisaz. Konstruktiv angewandt, kann diese Rune aktiven Schutz darstellen, in neutraler Form ähnelt sie einem Energiestoß und destruktiv erleben wir Thurisaz als chaotische, alles zerstörende Energie. Es ist eine Rune der Extreme und läßt sich nur mühsam neutral halten! Aus diesem Grund sollte man am Anfang vorsichtig mit Thurisaz umgehen, da sonst mehr Schaden als Nutzen entsteht, oder kannst Du einen Blitz aufhalten?

Tagesgesrune Thurisaz
Fühlen Sie sich ängstlich oder angegriffen? Gehen Sie diesem Gefühl nach und finden Sie heraus woher es kommt. Sie haben genügend Kraft um sich zu wehren, doch seien Sie nicht unbedacht und zerstörend. Manchmal hat sich einfach auch nur ein Übermaß an negativen Gefühlen angestaut und Sie wissen nicht mehr, wie Sie diese Flut kanalisieren sollen. Gehen Sie in den Wald, schreien oder weinen Sie und bringen Sie den Willen auf, die Situationen, die Sie gerade belasten, konstruktiv zu verändern. Verändern Sie Ihre innere Einstellung, die Gedanken zu der Situation, die Ihnen nicht behagt und geben Sie sich selbst ein Ziel, einen Weg aus der Misere vor. Tun Sie es bald! Sie verfügen derzeit über ein großes Potential an zerstörerischer Energie. Betrachten Sie diese als Werkzeug und nicht als ethisches Hindernis. Nutzen Sie diese Energie und lassen Sie sich nicht von der Energieform benutzen. Es gibt mit Sicherheit einen Auslöser für Ihre Wut. Nutzen Sie diese Phase Ihres Lebens dazu, sich auch einmal den Teil in sich anzuschauen der nicht immer liebevoll ist, sondern der seine Energie auch zerstörend einsetzen kann. Wenn Sie nicht dazu neigen, Schadenszauber zu wirken oder anderweitig destruktiv zu sein, dann wandeln Sie diesen Zustand um, indem Sie die enorme Energie dafür nutzen eine lange Wanderung oder ähnliches zu machen. Im Moment bestimmt Ihr Körper das Leben: Nutzen Sie Ihre Macht. Schützen Sie, ohne über ängstlich zu werden, Ihren Besitz. Es ist jetzt keine gute Zeit für Spekulationen oder andere Finanzgeschäfte. Finanzielle Angelegenheiten wollen derzeit wohlüberlegt sein! Lassen Sie sich nicht von Banken oder großen Firmen übers Ohr hauen. Es kann auch sein, daß sie Ihren Besitz verteidigen müssen. Vermeiden Sie besonders Streß und lassen Sie es nicht zu, daß sich Aggressionen anstauen.

_________________
Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele. (Cicero)


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2010, 10:15

Offline
 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 09.2009
Beiträge: 390
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Vielen Dank Vidhai,
dass das ein unangenehmer Monat werden könnte hab ich mir fast gedacht.
Aber ängstlich bin ich eigentlich nicht.

Für den Juni zog ich Algiz.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Es ist die Rune die mit Heimdall und den Walküren verbunden ist.
Da kann ich nur sagen: Ööh ha- was kommt da auf mich zu?

Hagalaz

_________________
Drei weise Schwestern, zeitlos,
bestimmen Wyrd und werfen Stäbe,
der Lose letzter Schluß zum Heil,
zur Freiheit allen Menschenkindern.
Heil euch Nornen!


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2010, 13:41

Offline
 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Birkenfee
Registriert: 11.2008
Beiträge: 333
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Das kommt dann auf dich zu

Namen: Algiz, Eohl (Elch, Schutz)
Phonetisch: X,Z
Interpretation: Schutzmacht.
Tarot: Der Mond
Astrologie: Mond im Krebs, Sonne im 4.Haus
Farbe: Gold
Tier: Elch
Baum: Holunder
Stein: Achat
Heilkräuter: Angelika
Kraftplatz: saftige Erde
Sie bedeutet Schutz (leitet sich vermutlich vom symbolischen Zeichen für Schutz ab - Hand mit gespreizten Fingern), sie gilt außerdem als Sieg bringendes Zeichen. Außerdem ist sie die Rune der Verbindung zwischen Göttern und Menschheit, sie steht für Bewußtsein und Bewußtheit.
Magische Wirkung: Schutz und Verteidigung, Kommunikation mit nichtmenschlichen Wesen und anderen Welten Als Schutz, zur Jagd.
Divination: Schutz, Hilfe, Verteidigung, Warnung, ein Mentor
Mythen: Heimdal, Gjallarhorn Vor der Erschaffung der Welt entstand der leere Raum -ginnunga gap- durch die Verdichtung der Polarität von Niflheim und Muspellsheim Aus dem Urstoff wurde im Norden Eis und im Süden Feuer. Genau in der Mitte davon liegt der Brunnen Hwergelmir, der Ursprung von allen Gewässern. Die Verwalterin des Brunnens ist Hel, die in Helheim wohnt. Hier bekommen die Toten den Vergessenheitstrank Elhaz symbolisiert die Regenbogenbrücke zwischen Himmel und Erde und die Kommunikation zwischen verschiedenen Welten

Analyse: Heimdal ist eine ebenso interessante wie rätselhafte Figur der nordischen Mythologie. Ich verbinde ihn mit Algiz, da er auch als Beschützer bezeichnet wird und die Brücke nach Asgard bewacht. Er kennt die Wege zwischen den Welten und weiß von ihren Gefahren. Am bekanntesten ist sein Horn, aber ebenso wichtig ist sein Schwert und dies sollte bei der Diskußion von Algiz nicht außer acht gelassen werden. Snorrie erwähnt unter anderem, daß der poetische Name für ein Schwert "Heimdals Kopf" ist und der poetische Name für einen Kopf "Heimdals Schwert". Sowohl das Schwert, als auch das Horn sind Waffen zur Verteidigung, wie für den Angriff, ganz abhängig von der Situation. Auf unserer Reise haben wir nun Tod und Wiedergeburt erlebt und stehen nun vor dem Wächter der Welten, bevor wir wieder in unsere Welt dürfen. Er bringt uns dazu, unser neues Wissen weise zu nutzen. Von nun an müssen wir nicht immer nur an uns denken, sondern auch die Folgen unseres Handelns mit einbeziehen. Wir müssen uns über unsere Ethik Gedanken machen, denn auch dies bedeutet Algiz: Nach welchen Maßstäben handeln wir nun, wer ist der Wächter unseres tuns und was läßt er durchgehen? Das Schwert kommt in unsere Hand, wann nutzen wir es zur Verteidigung, wann zum Angriff. Diese Rune stärkt die magische Kraft und die Lebenskraft, aber sie schützt und verteidigt auch vor dem Negativen. Algiz stellt den neugeborenen Menschen, den Augenblick der Geburt, sowie jeden weiteren Zeitpunkt im menschlichen Erleben, sowie deßen ganz eigenes Paradoxon (das des Augenblicks) dar. Diese Rune verbindet Oben und Unten, Vorne und Hinten, kurzum alles Erfassbare und bündelt es im Menschen. Sie stellt die Antenne des Menschen dar. Negativ oder positiv gibt es hier nicht, denn sie ist die dritte nicht wend und umkehrbare Rune.

Tagesrune Algiz
Vielleicht haben Sie sich in der Vergangenheit ein bißchen viel zurückgezogen: Jetzt ist die Zeit, wieder ins Leben einzutreten und die Gefühle, welche wir durch die Begegnung mit anderen Menschen empfinden, intensiver auszuleben. Es ist so, wie wenn die Sonne aufgeht. Die vergangene Phase des Rückzugs war wichtig für Sie: Jetzt ist die Zeit reif, um die Eremitage zu verlassen. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit einmal auf den Augenblick, in dem Sie gerade leben. Meistens befinden wir uns mit unserem Geist an einem Punkt unserer Vergangenheit oder der Zukunft, aber nie da, wo sich auch gerade unser Körper befindet. Verschmelzen Sie einmal diese beiden Punkte: Ihren Geist und die Gegenwart. Sehen Sie, es fällt heute ganz leicht. Algiz weist uns darauf hin, daß man fast jedes Ziel erreichen kann, wenn man die Gelegenheiten nutzt, die man gerade hat und nicht auf die vertraut, die man vielleicht einmal haben könnte. Ihnen kann zur Zeit nichts passieren, denn Algiz verkörpert neben der Gegenwart auch Schutz. Sie sind in Ihrer spirituellen Entwicklung einen guten Schritt weitergekommen. Sollten Sie das Gefühl haben zu stagnieren, dann beschäftigen Sie sich jetzt mit Zazen! Dies wird Ihnen bei der Bewältigung der gerade anstehenden Aufgaben helfen. Ich gehe jedoch einmal davon aus, daß Ihnen das Leben in der Gegenwart im Moment nicht so schwer fallen dürfte und dadurch nehmen Sie Ihren neuen Weg wahr, der gerade begonnen hat. Es ist Zeit, das innere Wissen nach außen zu tragen. Sie werden jetzt zum Prophet, aber wichtige Aufgaben Ihrer Entwicklung im Alltag liegen vor Ihnen: Entscheiden Sie sich ernsthaft, welchen Weg Sie weitergehen möchten.

_________________
Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele. (Cicero)


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2010, 23:30

Offline
 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 09.2009
Beiträge: 390
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Für den Juli zog ich die Rune Gebo, die mit der Göttin Freyja verbunden ist.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Vereinbarungen werden getroffen, ein Preis wird bezahlt für Harmonie und Gastlichkeit.

_________________
Drei weise Schwestern, zeitlos,
bestimmen Wyrd und werfen Stäbe,
der Lose letzter Schluß zum Heil,
zur Freiheit allen Menschenkindern.
Heil euch Nornen!


go to top Nach oben
 Profil  
 

27. Dez 2010, 00:14

 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Ich kenne die Rauhnächte, feier sie aber selbst nicht.
Ich feier nur Jul und Disting, das muss reichen.


go to top Nach oben
  
 

27. Dez 2010, 19:26

Offline
 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Birkenfee
Registriert: 11.2008
Beiträge: 333
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
 Profil  
und so wird dein Sommer !

Namen: Gebo, Gyfu (Gabe, Gastfreundschaft)
Phonetisch: G
Interpretation: Wechselbeziehung von zwei Kräften
Tarot: Die Liebenden
Astrologie: Der Planet Neptun
Farbe: Tiefblau
Tier: Schwein
Baum: Ulme
Stein: gelber Serpentin
Heilkräuter: wildes Stiefmütterchen
Kraftplatz: Kreuzungen, geomantische Kreuzpunkte
Sie steht für das Schaffen eines Ausgleiches zwischen Geben und Nehmen, aber auch für die psychische Vereinigung zweier Menschen, um dadurch eine schöpferische Kraft zu erreichen, die die einzelnen übersteigt, aber es ist auch eine Rune der sexuellen Magie und zur Erlangung von göttlicher Weisheit und göttlichem Wissen Gebo steht für den Austausch zwischen Göttern und Menschen. Diese Rune steht für mystische Vereinigung und Harmonie zwischen Geschwistern und Liebenden. Sie ist Medium zum Erlangen von Weisheit durch göttlichen Einfluß.
Magische Wirkung: Sexualmagie, Mystische Vereinigung und Steigerung der magischen Kräfte, Harmonie zwischen Geschwistern und Liebenden. Stärke in der Partnerschaft, Fruchtbarkeit, ein Geschenk zu markieren, Glück zu bringen.
Divination: Geschenk, Verbindung, Liebe, Heirat, Partnerschaft, Glück, Großzügigkeit
Mythen: Sigurd und Brunhild, Asen & Vanen Vertrag In der Mythologie steht diese Rune für die göttliche Dreifaltigkeit von Odin, Hönir (Wili) und Lodhur (We). Diese drei Asengötter fanden am Strand zwei Bäume: Ask (Esche) und Embla (Eibe), unbeseelt und ohne Sinneswahrnehmung Aus diesen erschufen sie das erste Menschenpaar

Analyse: Gebo ist die Rune der Verbindung, besonders der Verbindung zwischen Menschen. Bis jetzt war unserer Reise durch die Rune eine einsame. Diese Rune repräsentiert die Orte, an denen wir mit anderen interagieren und erlaubt uns eine Form der bewußten Beziehung zu anderen. Solche Beziehungen werden durch den Austausch gegenseitiger Geschenke gefestigt. Das Zeichen eines Geschenkes als Symbol eines Schwurs oder eine Bundes ist ein sehr altes Ritual. So zum Beispiel im Lehensystem. Man verschenkte Land und band damit die Bewohner an sich. Im Gegenzug mußte der Schenker das Land im Kriegsfall beschützen Aber auch der Ring zwischen zwei Liebenden zeigt eine Verbindung durch Geschenke. Geschenke an die Götter haben die gleiche Grundlage. Diese Geschenke zeigen die Loyalität zu dem Gott und erwarten im Gegenzug die Akzeptanz des Gottes. Man erwartet aber direkt keine Gegenleistung Hier haben wir die erste Rune, welche man drehen und wenden kann, wie es einen beliebt, sie bleibt doch immer die Gleiche. So gibt es auch nur einen neutralen Aspekt und dieser ist das Prinzip: Alles was Du in die Welt gibst, kommt wieder zurück. Alles!

Tagesrune Gebo
Ihnen werden Geschenke zuteil und Sie beschenken andere Menschen mit Ihrer Freude oder anderen Gaben. Die Rune des Ausgleichs und der Gaben fordert bei dieser Stellung im Runenorakel jedoch auch dazu auf, sich Gedanken über die Verwirklichung der eigenen Gaben zu machen. Schauen Sie sich Ihr Leben an und denken Sie darüber nach, was Ihnen denn zum wirklichen Glück noch fehlt. Sie tragen die Gaben zur Verwirklichung des Glückes in sich, Sie müssen sie nur aktivieren oder erlernen, was Ihnen jedoch leicht fallen wird. Klagen Sie also nicht über fehlende Gaben, sondern machen Sie sich auf den Weg, diese zu erlernen und in Ihr Leben zu integrieren. In einer bestehenden Partnerschaft werden Sie nun eine Art zweiten Frühling erleben und sich mit ihrem Partner ausgesprochen wohl fühlen. Sie spüren, wie der Austausch funktioniert, fühlen sozusagen die Energien fließen. Sollten Sie gerade allein durchs Leben gehen, ist jetzt eine gute Zeit, um sich zu verlieben. Sie kommen gerade mit sich und Ihrer Umwelt aufs Beste aus. Sie müssen jedoch auch danach schauen, ob Sie bereit dazu sind, die Geschenke anderer Menschen in Ihr Leben aufzunehmen, denn wenn Sie jede Begegnung abblocken, kann auch keine zustande kommen. Manchmal wird es auch nötig sein, um Hilfe zu fragen, oder danach wie es mit der Liebe steht; lassen Sie die Angst vor einem Nein hinter sich.Die Energien fließen Ihnen gerade aus der Erde und aus dem Himmel zu, Sie befinden sich im Gleichgewicht. Nutzen Sie diese Zeit, um Kraft zu tanken und vergessen Sie dabei nicht, sie auch mit Menschen auszutauschen, die Ihnen wichtig sind. Nur Energie, die sich bewegt, ist lebendige Energie. Wenn Sie auf dieser Ebene zum hamstern neigen, wird das Geschenk des Himmels und der Erde bald verbraucht sein. Sie sollten nicht allein sein.

_________________
Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele. (Cicero)


go to top Nach oben
 Profil  
 

27. Dez 2010, 19:36

 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
In christlichen Häusern wurde Weihrauch vebrannt gegen die wilden Horden des Wotan?

Ja - können denn Christen überhaupt an Wotan glauben?


go to top Nach oben
  
 

27. Dez 2010, 19:55

Offline
 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 09.2009
Beiträge: 390
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich glaube, mit dem Glauben an Wothan und dem Christentum geht das so wie mit den Sternzeichen in der Bildzeitung.
Niemand liest diese Zeitung aber jeder kennt sein Tageshoroskop.
Niemand glaubt an Sternzeichen aber die positiven Aspekte werden gern angenommen. :flöt
Niemand glaubt an Wothan aber die Schutzrituale müssen unbedingt eingehalten werden. :weia

_________________
Drei weise Schwestern, zeitlos,
bestimmen Wyrd und werfen Stäbe,
der Lose letzter Schluß zum Heil,
zur Freiheit allen Menschenkindern.
Heil euch Nornen!


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Dez 2010, 14:01

Offline
 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 09.2009
Beiträge: 390
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Für den August ziehe ich wieder die Rune Algiz.
Und werde Heimdall und den Walküren nochmal meine Aufmerksamkeit schenken.
Das wird dann wieder ein anstrengender Und/oder hoch aktiver Monat.
Jetzt übrlege ich natürlich warum ich gerade in diesem Jahr so sehr von Heimdall, den Walküren und Co. frequentiert werde.
Das hat natürlich was mit mir zutun, aber was?

_________________
Drei weise Schwestern, zeitlos,
bestimmen Wyrd und werfen Stäbe,
der Lose letzter Schluß zum Heil,
zur Freiheit allen Menschenkindern.
Heil euch Nornen!


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Dez 2010, 14:09

Offline
 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 09.2009
Beiträge: 390
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Für den Sepptember ziehe ich die Rune: Sowilo die verbunden ist mit den Göttern:
Baldur, Sol, Sunna
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Endlich ein wenig Freude, Frieden und schöne Situationen.

_________________
Drei weise Schwestern, zeitlos,
bestimmen Wyrd und werfen Stäbe,
der Lose letzter Schluß zum Heil,
zur Freiheit allen Menschenkindern.
Heil euch Nornen!


go to top Nach oben
 Profil  
 

29. Dez 2010, 13:55

Offline
 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Birkenfee
Registriert: 11.2008
Beiträge: 333
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
 Profil  
So ist das Leben eben, ich verstehe auch harte Zeiten immer als Geschenk woraus ich was lernen kann. Anfangs nicht immer klar was, aber wenn man dann zurück sieht begreift man es ganz deutlich. Also Kopf hoch der September wird schön :thumbsup

Namen: Sowilo, Sigil (Sonne)
Phonetisch: S
Interpretation: Die eminente spirituelle Macht.
Tarot: Die Sonne
Astrologie: Die Sonne
Farbe: Weiß
Tier: Falke
Baum: Wacholder
Stein: Diamant
Heilkräuter: Die Mistel
Kraftplatz: helle warme Plätze
Sie verkörpert das Licht der Sonne, dargestellt durch das Sonnenrad, sie steht auch für den magischen Willen, für spirituelle Kraft, und ist von der Bedeutung gleich dem Wort "Chakra". Sowelu ist der Gegenpol zu Thurisaz. Außerdem verkörpert sie das Ziel und den mit Entschlossenheit verfolgten Weg zu diesem. Sie ist als Siegesrune bekannt (aus späterer Zeit).
Magische Wirkung: verhilft zu Erfolg und Sieg, Stärkung der Chakren, Stärkung des spirituellen Willens. Energie, Stärke, Erfolg, Heilung, Fruchtbarkeit Die Sonnenrune stärkt die psychischen Zentren und den spirituellen Willen. Sie kann durch den Pfad führen, der am Schluß zur Erleuchtung gelangt. Sowilo ist -vor allem in den Händen eines Vitki- eine starke, dynamische Kraft, die Himmel und Erde verbindet.
Divination: Erfolg, positive Energie, Wachstum, Kraft, Macht, Aktivität, Fruchtbarkeit, Gesundheit
Mythen: Sunna In der Mythologie ist diese Rune die letzte Ebene von Odins Einweihungsweg. Auf dieser Stufe findet er die Erleuchtung. Sowilo ist der magische Wille und entspricht dem Sinn nach genau dem Sanskritwort "Chakra".

Analyse: Die Sonne ist fast allen Religionen in der Welt heilig. Ihre Wärme und ihr Licht symbolisiert Leben und Wachstum und steht für alles, was gut ist. In der nordischen Mythologie wird die Sonne als Wagen beschrieben der über den Himmel fährt und von einem großen Wolf verfolgt wird. Der Wolf wird die Sonne verschlingen, wenn die Zeit Ragnarök gekommen ist. Durch die ganze indo-europäische Kultur wird die Sonne auch häufig mit einem Pferd verglichen, das über den Himmel reitet. Beide Symbole stehen für Leben und Fruchtbarkeit. Die Sonne wird häufig als männlicher Pol bezeichnet, in der nordischen Mythologie ist sie allerdings weiblich (der Mond ist männlich) und der Wagen wird auch von einem Mädchen gelenkt. Die Swastika symbolisiert diese Sonne und Zeichnungen des Hakenkreuzes werden durch das ganze Neolithikum gefunden. Leider wurde dieses Heilsymbol für viele Kulturen (so auch Hindus, Sinti und Roma) vollkommen mißbraucht und pervertiert Sowulo steht am Ende des zweiten Aetts, und steht wie Wunjo für Erfolg und Ruhm. Aber hier kommt keine Ruhe auf, denn die Sonne ist ein aktives Zeichen. Hier erwartet uns nicht die Ruhe des Abends, sondern die wilde Siegesfeier. Wir sind auf unserer Reise am Ende des zweiten Aetts angekommen und wieder ist der Abschluß ein positives Erlebnis, aber diesmal sind wir uns auch dessen bewußt. Wir können den Wolf an unseren Versen sehen und wir wissen, daß wir weiter ziehen müssen. Aber hier können wir kurz pausieren und die Sonne mit ihrer Wärme genießen. So können wir Energie für den Weg tanken der vor uns liegt. Diesmal werden wir nicht aus unserem sicherem Heim geworfen, sondern wir verlassen unseren Hof und wissen, daß wir aus unserem Willen die Reise fortsetzen. Sowilo liefert die Lebensenergie. Leider wird sie meistens in verkehrter Drehrichtung verwandt und wirkt somit zerstörend. Neutral ist sie Energie pur, positiv, anregende Lebensenergie und negativ destruktive Kraft, die die Materie zu zerstören sucht.

Tagesrune Sowilo
Ihre emotionalen Belange stehen unter einem guten Stern. Was Sie in diesem Bereich beginnen, wird positiv verlaufen. Die Sonne der Liebe scheint über Ihnen, genießen Sie die Wärme. Und lassen Sie sich nicht von Ihren unerfüllten Sehnsüchten auffressen Lebenskraft und Sexualität spielen in Ihrem Alltag gerade eine gewichtige Rolle. Werden Sie sich über Ihre Sehnsüchte und Bedürfnisse klar und versuchen Sie diese in die Tat umzusetzen, ohne sich selbst oder einen anderen Menschen zu verletzen. Sollte dies nicht möglich sein, suchen Sie nach neuen Wegen oder treffen Sie eine Entscheidung. Auf keinen Fall macht es Sinn, wenn Sie jetzt Ihre Sexualität oder Lebenskraft einsperren: Dies würde Sie zu sehr aus dem Gleichgewicht bringen. Leben Sie aus, was Sie haben. An Ideen und Inspirationen mangelt es Ihnen im Moment sicherlich nicht. Ein Geistesblitz dürfte den folgenden hervorbringen. Brennen Sie nicht dabei aus, indem Sie all diese Geistesblitze sofort verwirklichen wollen. Lassen Sie sich Zeit damit und genießen Sie die Inspiration. Wenn Sie sich jetzt zu sehr auf die Verwirklichung von Ideen stürzen, verlieren Sie zuviel Kraft. Es ist vielmehr eine Zeit der Sammlung und des Krafttankens durch all die vielen neuen Ideen. Sie haben Zeit!

_________________
Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele. (Cicero)


go to top Nach oben
 Profil  
 

29. Dez 2010, 18:16

 Re: Rauhnächte
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Waldveilchen hat geschrieben:
Wenn man während der Rauhnächte Wäsche am Dachboden aufhängt, dann wird im Neuen Jahr jemand vom Haus, von der Familie, sterben.

Hmm, wir hatten letztes und vorletztes Jahr mit sicherheit keine Wäsche am Dachboden, trotzdem hatten wir 2 Todesfälle in der Familie.
Allerdings hatte ich auch schon früher in der Zeit Wäsche gehängt und es ist keiner gestorben.
Ich halte das für Aberglauben der zufällig zutreffen kann oder eben nicht.


go to top Nach oben
  
 

29. Dez 2010, 18:29

 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Na ja, mein Vater ist ja auch gestorben vor 2 Jahren, obwohl wir in den Rauhnächten nie Wäsche am Dachboden hängen hatten.

So toternst nehmen wir es nicht. Es ist so der Brauch und darum halte ich mich daran.


go to top Nach oben
  
 

30. Dez 2010, 02:28

Offline
 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 09.2009
Beiträge: 390
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Also, so langsam mache ich mir echt Gedanken denn der Oktober bescheert mir wieder Algiz
und den Besuch bei Heimdall und den Walküren.
Nun schau ích mir dann doch mal Vidhais Beschreibung etwas genauer an:

sie gilt außerdem als Sieg bringendes Zeichen. Außerdem ist sie die Rune der Verbindung zwischen Göttern und Menschheit, sie steht für Bewußtsein und Bewußtheit.


Sieht ja fast so aus als würden mich die Götter rufen?

Sowohl das Schwert, als auch das Horn sind Waffen zur Verteidigung, wie für den Angriff, ganz abhängig von der Situation. Auf unserer Reise haben wir nun Tod und Wiedergeburt erlebt und stehen nun vor dem Wächter der Welten, bevor wir wieder in unsere Welt dürfen. Er bringt uns dazu, unser neues Wissen weise zu nutzen.


Bisher hab ich immer so gelebt dass ich sagte, was ich dachte aber davon sollte ich mich vielleicht verabschieden? Ein Leben wie ein Schachspiel? Oder soll ich meinen Verstand mehr einsetzen? Ich bin ja eher der emotionale Typ.
Ich bin jetzt wirklich gespannt auf nächstes Jahr.

_________________
Drei weise Schwestern, zeitlos,
bestimmen Wyrd und werfen Stäbe,
der Lose letzter Schluß zum Heil,
zur Freiheit allen Menschenkindern.
Heil euch Nornen!


go to top Nach oben
 Profil  
 

31. Dez 2010, 01:24

Offline
 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 09.2009
Beiträge: 390
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Für den November endlich, ziehe ich die Rune Berkana

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Berkana und die Göttin Freyja, Frigg
für den Monat November
Element Erde, Mutter, beschützend.

_________________
Drei weise Schwestern, zeitlos,
bestimmen Wyrd und werfen Stäbe,
der Lose letzter Schluß zum Heil,
zur Freiheit allen Menschenkindern.
Heil euch Nornen!


go to top Nach oben
 Profil  
 

31. Dez 2010, 06:26

Offline
 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 71823
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Hagalaz hat geschrieben:
Berkana und die Göttin Freyja, Frigg
für den Monat November
Element Erde, Mutter, beschützend.


Das wird Fraya sicher interessieren! :torte

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

31. Dez 2010, 14:30

Offline
 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 09.2008
Beiträge: 4781
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Berkana/ Birke passt gut! :love4
Das war schon immer mein Lieblingsbaum! :nick

_________________
----Holles Doppelrolle----


go to top Nach oben
 Profil  
 

31. Dez 2010, 17:25

Offline
 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Birkenfee
Registriert: 11.2008
Beiträge: 333
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Berkana/ Birke passt gut! Das war schon immer mein Lieblingsbaum


meiner auch !! :-D :-D

_________________
Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele. (Cicero)


go to top Nach oben
 Profil  
 

31. Dez 2010, 17:30

Offline
 Re: Was sagen euch die Rauhnächte?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Birkenfee
Registriert: 11.2008
Beiträge: 333
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Namen: Berkana, Beorc (Birke)
Phonetisch: B
Interpretation: die Gottheit der Birke als Erdenmutter.
Tarot: Die Herrscherin
Astrologie: Sonne in der Jungfrau, Mond im 12.Haus
Farbe: Dunkelgrün
Tier: Fasan
Baum Birke
Stein: Sarder
Heilkräuter: Frauenmantel
Kraftplatz: geschützte Täler
Berkana enthält das komplette Mysterium der großen Mutter. Sie verkörpert den Prozeß von Geburt zu Wiedergeburt. Diese Rune beschützt und verbirgt, stellt aber auch die dunkle Seite der Göttin dar, die über den Tod regiert. Sie steht für die Erdenmutter und verkörpert Geburt, Eintritt ins Erwachsenenalter, Hochzeit, Tod und Wiedergeburt. In ihr ist alles Werden und Sein enthalten, sie steht für den ewigen Kreislauf. Sie beschützt und verbirgt, vor allem Behausungen.
Magische Wirkung: Wiedergeburt im Geist, Schutz und Verbergen, Festhalten und Bewahren anderer Kräfte Heilung (besonders Infektionen), einen neuen Anfang machen
Divination: Fruchtbarkeit, Gesundheit, ein neuer Anfang, Wachstum, Klarheit
Mythen: Frigg, Idunna

Analyse: Die Birke ist ein Symbol für Fruchtbarkeit. In der ganzen europäischen Kultur werden Birkenzweige für kultische Zwecke genutzt. Man bringt sie in Form von Herzen an der Tür von frisch Verheirateten an oder schmückt damit den Maibaum. Hexen sollen auf Besen aus Birkenholz geritten sein; vielleicht kommt dieses Bild aus dem Brauch sich mit Birkenzweigen zu schlagen, um fruchtbar zu werden. Wenn Teiwaz eine fundamental männliche Rune war, so ist Berkana weiblich, denn sie steht für die Mutter, die weise alte Frau und das junge Mädchen. Tyrs Wunde entsteht durch die Begegnung mit dem Tod, Berkanas Wunde, ist die des Lebens - die der Menstruation. Berkana stärkt die Macht des Geheimen und schützt vor negativen Kräften. Sie repräsentiert die Wiedergeburt im Geist Die Erdmutter als Mutter aller Dinge. Die Birke leuchtet in der Vollmondnacht und ihr reflektiertes Licht wirft keinen Schatten. Frigg ist Göttin der Birken und steht für natürliche Weiblichkeit. Berkana ist die Rune der Frauen, sie können aus ihr Kraft beziehen. Positiv stärkt sie die weiblichen Seiten, neutral ist sie Beschützerin des Menschen und negativ die Mutter, die ihre Kinder frißt.

Tagesrune Berkana
Geborgenheit und Schutz umgeben derzeit Ihre Seele, Sie können sich sicher fühlen und aus dem Zustand der Sicherheit auf der emotionalen Ebene, Ziele auf anderen Ebenen intensiver in Angriff nehmen. Genießen Sie die derzeitige Gemütlichkeit und versuchen Sie den Zustand auszukosten, intensiv wahrzunehmen und somit in Ihr weiteres Leben zu integrieren. Es ergibt sich daraus eine neue Form der Sicherheit, wie Sie sie vielleicht zuletzt als kleines Kind wahrgenommen haben, bevor sich die Sicherheit des heimischen Nestes dann mit Ihrer Pubertät verflüchtigte. Es ist jetzt auch eine gute Zeit, um sich mit Sehnsüchten auseinanderzusetzen, mit denen wir uns schon seit unserer frühesten Kindheit herumschlagen: Setzen Sie diese doch heute als Erwachsener in die Tat um. Die Kraft von Mutter Erde, der großen Göttin ist nun auf Ihrem Lebensweg gegenwärtig und wird ihn auf ihre eigene Art prägen. Begeben Sie sich in die Natur und spüren Sie die Göttlichkeit des Sie Umgebenden. Als Mann haben Sie derzeit vielleicht ein wenig Probleme damit, daß Sie sich zu emotional und vielleicht ein bißchen verschwommen fühlen: Machen Sie sich nichts daraus, denn Männlichkeit besteht nicht nur aus Härte und Klarheit – was sich da ausdrücken möchte ist Ihre Kreativität, schließlich können auch Sie als Mann Kinder bekommen. Als Frau dürfte Ihnen dies hier keine Probleme bereiten, außer Sie haben den Die Hand einer schützenden und behütenden Mutter stützt derzeit Ihr Leben. Dies ist durchaus auch symbolisch zu verstehen, denn wir alle tragen diese Qualität auch in uns selbst. Sollten Sie wider Erwarten das Gefühl haben, völlig verlassen von allen guten Geistern und vom Glück zu sein, dann machen Sie sich einmal grundlegend Gedanken um die Themen Weiblichkeit und Geborgenheit! Vielleicht sollten Sie sich jetzt auch einmal intensiv mit der Natur auseinandersetzen und dem Frieden, der Ihnen dort begegnen kann. Mutter Erde ist allgegenwärtig, beginnen Sie damit, sie als Wesenheit wahrzunehmen. Es ist keine Zeit, um sich unnötig Sorgen zu machen, denn ob Sie es nun wirklich wahrnehmen oder nicht: Die behütende Hand ist da.

_________________
Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele. (Cicero)


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker
Smartphones und Handys Topliste GermanTop