Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Pilgern auf dem Jakobsweg

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ] 

27. Dez 2009, 05:40

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Durch unser Dörfchen geht auch der Jakobsweg und dann weiter durch die Weinberge,... Daher gehe ich ihn auch fast täglich, wenn auch nur ein winziges Stückchen davon :wink:

Im Sommer sehe ich oft Wanderer auf diesem Weg.

Mir selbst wäre es zu weit zu gehen. Aber mein Mann, ein begeisterter Wanderer, zeigt immer wieder Interesse daran.

Waldbaum, schön, dass ihr den heiligen Jakob immer groß feiert!


go to top Nach oben
  
 

27. Dez 2009, 07:06

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 71823
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Waldveilchen hat geschrieben:
Waldbaum, schön, dass ihr den heiligen Jakob immer groß feiert!


Das haben wir den schottischen Mönchen zu verdanken, die einmal die ursprüngliche Kirche bei uns gebaut und benannt haben.

Für sie war Jakob wichtig - und ihre Könige hießen oft James. :)

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Jun 2010, 04:33

Offline
 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 71823
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Damit ich nit vergess, euch zu erzählen:

In diesem Juni bin ich auch ein Stück Jakobsweg gegangen, und war auch in Santiago de Compostela.

Hier habe ich darüber geschrieben:

Waldbaum hat geschrieben:
Und am Ende des Jakobsweges hat sich Larix soeben wieder in den Waldbaum verwandelt! :nick

Ein Wuuuuuunder! :torte


kultur-und-reisen/asturien-furstentum-und-konigreich-t4092.html

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Jun 2010, 07:23

Offline
 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Landstreicher...in
Registriert: 11.2008
Beiträge: 5164
Wohnort: Lake of Constance and Heart of Dixie
Geschlecht: weiblich
 Profil  
... bin als Kind auch mal, von Uznach, ueber den Seedamm und ueber den Etzel, nach Einsiedeln - gepilgert (musste :cry: )

Das Buch von Hape Kerkeling fand ich gut. Kann mir aber aufgrund seiner Beschreibungen gut vorstellen, dass einige Gemeinden sich durch die zunehmende Zahl von Pilgern belaestigt fuehlen.

Und uebrigens hab ich in Konstanz auch einen Wegweiser in Richtung Pilgerweg gesehen.

_________________
Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Jun 2010, 07:35

Offline
 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 71823
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
mohnblume hat geschrieben:
... Das Buch von Hape Kerkeling fand ich gut.


Noch etwas dazu:

Zitat:
2007 machte sich der "Kerkeling-Effekt" auf dem Camino francés bemerkbar. Kerkeling schrieb im Mai 2006 das Buch Ich bin dann mal weg über seine Pilgerreise auf dem Jakobsweg im Jahr 2001, das zum meistverkauften Buch des Jahres 2006 (über 2 Millionen verkaufte Exemplare) in Deutschland wurde. Nach Angaben der Deutschen St. Jakobus-Gesellschaft stieg die Zahl der deutschen Pilger, die bei ihrer Ankunft in Santiago registriert wurden, im Vergleich zum Vorjahr überproportional von 8.097 auf 13.837. Dabei waren zwölf Prozent aller Pilger, die in Santiago angekommen sind, Deutsche.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Jun 2010, 09:23

 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
In der Pfalz sind fast überall kleine Kapellen mit den Muscheln zu sehen, auf dem Marktplatz in Speyer steht das Bronzestandbild eines mittelalterlichen Pilgers mit der Muschel in der Hand und auch in Gunzenhausen im Altmühltal steht ein solcher Pilger vor der katholischen Kirche. Ein besonders schöner und teurer Jakobsweg-Treffpunkt ist das Kloster Hornbach dicht vor der französischen Grenze.

Aber richtig interessant wird der Jakobsweg erst St.Jean pie de port in den Pyrenäen. Wer von dort den Aufstieg zum Kloster Roncesvalles schafft, der gibt entweder erschöpft auf oder er bzw. sie ist hart genug, den weiteren Weg über Pamplona nach Compostella zu schaffen. So hart wie beim Pyrenäen-Aufstieg wirds allerdings nicht mehr - jedoch bequem ist es nie.

Kleine Teilstückchen des Weges kenne ich zu Fuß, weit größere Teile habe ich vom Auto aus gedanklich nachvollzogen. Mehr musste ich nicht, schließlich habe ich nichts abzubüßen.


go to top Nach oben
  
 

25. Jun 2010, 10:02

Offline
 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 04.2010
Beiträge: 5205
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Die Pilgerwege nach Santiago de Compostela wurden vom Europarat zum 1. Europäischen Kulturweg erklärt. Die seit dem Mittelalter häufigst gewählte Route ist der Französische Weg (Camino francés) Dieser Weg führt vom Landesinneren über Burgos und León in Kastilien bis nach Santiago de Compostela In Galizien. Der landschaftlich reizvollste und ursprüngliche Jakobsweg verläuft hingegen entlang der Nordküste Spaniens, der Costa Verde.
Was hat es nun mit den Jakobswegen auf sich? Warum pilgern jährlich tausende Menschen auf diesen Wegen und beschreiben dieses Erlebnis als Herausforderung und als eine Wegfindung zu sich selbst?
Ich habe mir viele Blogs durchgelesen, von Menschen die den Weg befahren haben, gegangen sind, oder mit dem Fahrrad dort unterwegs waren. Trotz Beschwerlichkeiten und oft sehr kräfteraubenden Situationen wird der Pilgergang meist positiv beschrieben.
Prof R. Girtler (österreichischer Kulturwissenschafter) hingegen, beschreibt die Jacobswege als Schwindel. Er nennt diese Wege Irrwege. Was ja nicht stimmen kann, da die Wege ein bestimmtes Ziel haben.
Hier eine kleine Zufsammengassung über den Buchinhalt von Prof Girtler:

Der Jakobsweg, einer der bedeutendsten Pilgerwege des
katholischen Christentums, erfreut sich zunehmender Beliebtheit
(allein 2002 beschritten 70.000 Menschen diesen Pfad). Menschen
auf der Suche nach sich selbst, Christen, Wanderbegeisterte
begeben sich auf die Spuren des hl. Jakobus. Aber kaum einer
kennt die unrühmliche Geschichte der katholischen Reconquista
und ihre Vereinnahmung des hl. Jakobus, der in Wirklichkeit nie
einen Fuß auf spanischen Boden gesetzt hat und auch nicht in
Santiago begraben ist.

Roland Girtler, der sich seit vielen Jahren mit den Kulturen
der Albigenser, Mauren und sephardischen (spanischen) Juden
beschäftigt, zeigt auf, dass mit der Entstehung des Jakobsweges
nach Santiago de Compostela Krieg, Gewalt und die Vernichtung
von Menschen verbunden ist.
Nach der Eroberung der iberischen Halbinsel durch die Mauren
(im 8. Jh. n. Chr.) kam es für die europäische Kultur zu einer
ungemeinen Bereicherung. Die liberale maurische Kultur, die für
ein Miteinander von Moslems, Juden und Christen stand, brachte
Erkenntnisse der Philosophie, Mathematik, Astronomie, Dichtung
und vieles mehr vom Morgen- ins Abendland. Die katholische
Kirche revanchierte sich in den darauf folgenden Jahrhunderten
mit ungeahnter Härte und Grausamkeit, als mit der Rückeroberung
Spaniens, die unter das Patronat des hl. Jakobs gestellt wurde,
im Zuge der Inquisition Tausende ihr Leben lassen mussten.

Dieses Buch aber ist mehr, als eine kritische Darlegung der
historischen Begebenheit. Roland Girtler will vielmehr
aufzeigen, dass es auch heute noch möglich ist, dass Christen,
Juden und Araber, ganz im Stil der freien Albigenser, der
gelehrten moslemischen Mauren und der gebildeten sephardischen
(spanischen) Juden des Mittelalters, eine Welt schaffen, in der
alle miteinander leben und sich wohl fühlen können.
Quelle : eigene Recherche & Prof Dr Girtler


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Jun 2010, 05:58

 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Der Jakobsweg führt auch durch unser Dörfchen hinauf auf die Weinberge. Manchmal sehe ich Wanderer gehen.

Mir selber wäre das zu weit und zu anstrengend. Aber mein Mann hätte schon Lust dazu, es fehlt ihm jedoch die Zeit dafür.


go to top Nach oben
  
 

26. Jun 2010, 07:14

Offline
 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 71823
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Waldveilchen hat geschrieben:
Mir selber wäre das zu weit und zu anstrengend. Aber mein Mann hätte schon Lust dazu, es fehlt ihm jedoch die Zeit dafür.


Man muss ja nicht gleich den ganzen Weg gehen. Ein paar Meilen tun's auch. :nick

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Jun 2010, 07:31

 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Wenn ein halber Kilometer auch gilt, dann bin ich schon oft auf dem Jakobsweg gewandert! :mrgreen:


go to top Nach oben
  
 

4. Jul 2010, 09:17

Offline
 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 52443
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Es gilt! :thumbsup

Du bist nun eine währschafte Jakobs-Pilgerin! :nick

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Jul 2010, 14:57

Offline
 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 05.2009
Beiträge: 3163
Wohnort: Florida
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Wo hast du das Schild in Konstanz gesehen, Mohnblume? Wenn es ueber die Laube geht, dann bin auch schon ein Stueckchen auf dem Pilgerweg gewandert, wenn auch meist schwerbepackt mit Einkaufstaschen. :cool:


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Jul 2010, 16:16

 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Gab es denn einmal d e n klassischen Jakobsweg?
Und von wo nach wo führte der?

Selbst wenn ich wollte (was ich nicht will), könnte ich nicht pilgern.

Ka doch moi Kindle net alloa lasse! :knuddel:


go to top Nach oben
  
 

7. Jul 2010, 17:49

Offline
 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 05.2009
Beiträge: 3163
Wohnort: Florida
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Er endet immer im nordspanischen Santiago de Compostela. Am bekanntesten ist glaube ich die Route durch Frankreich, ueber die Pyrenaen und dann nach Westen bis Compostela.


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Jul 2010, 18:09

Offline
 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 52443
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
cyparis hat geschrieben:
Gab es denn einmal d e n klassischen Jakobsweg?



Einen einzigen Weg gibt es nicht.

Es ist wie ein Fluß-System, das dann in Santiogo de Compostela zusammenfließt.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Jul 2010, 18:11

 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Dundee hat geschrieben:
cyparis hat geschrieben:
Einen einzigen Weg gibt es nicht.

Es ist wie ein Fluß-System, das dann in Santiogo de Compostela zusammenfließt.


Interessant, wusste ich gar nicht, dass da mehrere Wege zusammenkommen am Ziel.


go to top Nach oben
  
 

7. Jul 2010, 20:10

Offline
 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10511
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Waldveilchen hat geschrieben:

Interessant, wusste ich gar nicht, dass da mehrere Wege zusammenkommen am Ziel.


Habe ich auch gedacht -- bis vor wenigen Stunden, als mich Dundee eines Besseren belehrt hat :-D

hier habe ich die Wege durch die Schweiz gefunden:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Jul 2010, 21:23

Offline
 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 52443
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und Konstanz liegt also auch an einem der vielen Jakobswege! :torte

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Jul 2010, 23:58

Offline
 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 05.2009
Beiträge: 3163
Wohnort: Florida
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Das Stueck durch Konstanz bis zur Bahnunterfuehrung in Kreuzlingen bin ich schon oft gegangen. Das Schild am Muensterplatz ist mir allerdings noch nie aufgefallen, gab es sicher nicht, als ich dort wohnte.

Es gibt in Konstanz ein Jakobsbad; ob das auf einer Pilgerroute nach Konstanz lag? Evtl. setzten die Leute vom anderen Seeufer in diese Bucht ueber.


go to top Nach oben
 Profil  
 

13. Apr 2011, 07:59

Offline
 Re: Pilgern auf dem Jakobsweg
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 71823
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Der SPIEGEL hat heute einen schönen kritischen Artikel über diesen Jakobsweg.

Ein Auszug:

Zitat:
Das Mittelalter, in dem Gastwirte Pilger gelegentlich vergifteten, um deren Habe an sich zu reißen, ist zwar passé, aber heute bleibt Vater Staat mit seinem Anteil auf der Strecke. "In Pensionen und Gasthöfen am Jakobsweg galt für uns immer: Cash, ohne Rechnung", erzählt Radpilger Hans nach Ende seiner Tour vor der Rückkehr nach Stuttgart.

Die Deals am Jakobsweg finden ihren Fortgang in manchen Lebensmittelläden, in denen Preisschilder und Waagen an der Obst- und Gemüsetheke fehlen. Austariert wird offenbar nach Gesichtskontrolle an der Kasse. Wer könnte bei welchem Preis die Miene verziehen?

Wallfahrt und Kommerz sind seit jeher Bündnispartner. Am Pilgerziel Santiago de Compostela treibt der Handel am Jakobsweg seine finale und größte Blüte. Souvenirshops bieten komplette Pilgersets feil. Umhang, Hut, Stab, Trinkkürbis. Wer das Equipment daheim verschenkt, möge vorsorglich darauf achten, ob das Etikett "Made in China" entfernt ist.


Quelle und mehr: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker
Smartphones und Handys Topliste GermanTop