Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Nachtgespenster

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

21. Jan 2012, 01:41

Offline
 Nachtgespenster
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57302
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Hat man euch auch als Kind manchmal mit Nachtgespenstern Angst eingejagt?

Oder habt ihr auch noch als Erwachsene schon mal Angst gehabt vor Nachgespenstern?

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Jan 2012, 01:43

Offline
 Re: Nachtgespenster
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57302
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Bei uns gab es eine Redensart, womit man Kindern Angst eingejagt hat.

Kinder sollten bei Dunkelheit zu Hause sein - sonst würde sie der "Nachtrabe" holen.

Das hab ich noch im Ohr: "Geh heim! Sonst holt dich der Nachtkrabb!" :shock:

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Jan 2012, 03:15

 Re: Nachtgespenster
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Einen Nachtraben kenne ich nicht. Mir hat niemand in der Kindheit Angst eingejagt und das sollte man auch nie Kindern antun.

Allerdings habe ich, seit dem ich in meinem alten Elternhaus lebe, schon sehr viel Angst ausgestanden, denn hier gibt es einen Hausgeist, der sich manchmal nachts bemerkbar macht.


go to top Nach oben
  
 

24. Jan 2012, 12:11

Offline
 Re: Nachtgespenster
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2012
Beiträge: 150
Alter: 49
Wohnort: Österreich
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Nein Angst hat uns Kindern niemand gemacht im weitesten Sinne aber es gab eine Sage die von den alten Frauen im Ort erzählt wurde das die "weisse Frau" Nachts kommt wenn man nicht schläft und unschuldige Kinder mit nimmt sodas sie verflucht sind mit ihr durch die Nacht zu wandern.

Unsere Eltern meinten zwar immer wir sollen das nicht glauben aber der Gedanke war sicher gruselig als Kind.

_________________
Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin.
(Mark Twain)


go to top Nach oben
 Profil  
 

24. Jan 2012, 19:42

Offline
 Re: Nachtgespenster
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57302
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ja, weiße Frauen geistern durch viele Sagen und Legenden und Gespenstergeschichten. :shock:

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Sep 2015, 01:14

Offline
 Re: Nachtgespenster
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 11962
Alter: 36
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Als Kind hatte ich eigentlich keine Angst vor Nachtgespenstern! :nein

Aber, vor etwa drei Jahren gab es eine Phase, nachdem ich im Schlaf einen fürchterlichen Traum hatte, als ich mich plötzlich inmitten einer trauernden türkischen Familie in Berlin befand, wo zwei junge Frauen erschossen wurden, als Ehrenmord, und in offenen Holzsärgen in weißen Leichentüchern eingehüllt aufgebahrt liegen, die dann in die Türkei überführt werden sollen! :shock:

Da wachte ich auf, und versteckte mich schnellstmöglich in die Bettdecke, damit ich im Dunkeln nicht die beiden toten jungen Frauen sehe, die in den weißen Tüchern eingehüllt sind, und von selber leuchten! .undwech :duck :cool:


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Sep 2015, 12:31

Offline
 Re: Nachtgespenster
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Registriert: 07.2015
Beiträge: 918
Wohnort: Schweiz, Zürcher Oberland
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Larix hat geschrieben:
Bei uns gab es eine Redensart, womit man Kindern Angst eingejagt hat.
Kinder sollten bei Dunkelheit zu Hause sein - sonst würde sie der "Nachtrabe" holen.
Das hab ich noch im Ohr: "Geh heim! Sonst holt dich der Nachtkrabb!" :shock:


So haben sie uns früher auch Angst gemacht. Es war eine Zeit lang so schlimm. das ich nachts ohne Licht nicht mehr schlafen konnte. Hat sich auf meinem Weg nach Hause ein Busch im Wind bewegt, bin ich fast gestorben vor Angst. Ich dachte, der Böölimaa versteckt sich dort und wartet auf mich :shock:

Den Satz habe ich auch nicht vergessen.

Es dunkled ii, gah gschnäll hei, susch nimmti de Böölimaa mit.
Es wird dunkel, geh schnell nach Hause, sonst nimmt dich der Böölimaa mit.

So ein kompletter Unsinn. Aber es hat gewirkt, mein Bruder und ich haben das geglaubt.

.

_________________
Das kostbarste Vermächtnis eines Tieres, ist die Spur die seine Liebe in unseren Herzen hinterlässt.

Autor unbekannt


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Sep 2015, 13:43

Offline
 Re: Nachtgespenster
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 06.2013
Beiträge: 1257
Alter: 68
Wohnort: Saarbrücken
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Bei uns war es der Dunkelmann der die Kinder mitnahm die noch nicht zu Hause waren wenn es dunkel wurde. Schauder :hilfe


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Sep 2015, 16:18

Offline
 Re: Nachtgespenster
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Diekgraaf
Registriert: 11.2014
Beiträge: 609
Wohnort: Waterkant
Geschlecht: männlich
 Profil  
Mein Nachtgespenst in meiner Kindheit:
Heute soll ich brauen;
Morgen soll ich backen;
Übermorgen will ich Hochzeit machen.
Ich heiße Ekke Nekkepenn,
Meine Braut ist Inge von Rantum,
Und das weiß Niemand als ich allein.

oder im Orginal auf Sylterfriesisch (Sölring):

Delling skel ik bruu;
Miaren skel ik baak;
Aurmiaren wel ik Bröllep maak.
Ik jit Ekke Nekkepen,
Min Brid es Inge fan Raantem,
En dit weet nemmen üs ik aliining.

Damit wurde uns Angst gemacht.

_________________
"Wer nichts weiß, muss alles glauben"
Marie von Ebner-Eschenbach


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Apr 2017, 23:07

Offline
 Re: Nachtgespenster
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57302
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Dort kennt man auch den Nachtkrabb!

Zitat:
Kennt ihr noch die Geschichte vom „bösen Nachtkrabb“? Bei uns im Kraichgau und Odenwald kannte man das norddeutsche Sandmännchen überhaupt nicht. Das kam erst mit dem Fernsehen in den 1970ern in unsere Wohnzimmer.

In Mönchzell bzw. Süddeutschland mussten wir als Kinder heim, damit uns der Nachtkrabb nicht holt. Es hieß immer: „Wenn es dunkel wird, kommt der Nachtkrabb und holt die bösen Kinder“. Der Nachtkrabb war also im Gegensatz zum lieben Sandmännchen ein richtiger Kinderschreck.

Meine Mutter erzählte mir, der Nachtkrabb fange die Kinder ein, die noch im Dunklen draußen spielen.. Er sei ein riesiger Rabe, aber angezogen wie ein Mann und habe einen großen Sack dabei. Er stecke die Kinder, die nicht pünktlich heim gegangen seien, in seinen Sack: „Den bindet er dann zu und du kommst nicht mehr raus. Und dann fliegt er mit Dir ganz weit weg. Dort, ganz weit weg, lässt er Dich dann aus dem Sack. Aber das ist so weit weg von Mönchzell, dass Du nicht mehr nach Hause findest“.


Mehr dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Apr 2017, 23:10

Offline
 Re: Nachtgespenster
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57302
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Has al hört hat geschrieben:
Mein Nachtgespenst in meiner Kindheit:

Heute soll ich brauen;
Morgen soll ich backen;
Übermorgen will ich Hochzeit machen.
Ich heiße Ekke Nekkepenn,
Meine Braut ist Inge von Rantum,
Und das weiß Niemand als ich allein.



Ich habe mal nachgelesen:

Zitat:
Ekke Nekkepenn (auch: Eke Nekepen, daneben in weiteren unterschiedlichen Schreibungen) ist eine norddeutsche Sagengestalt.

In der seit Mitte des 19. Jahrhunderts gebräuchlichsten, auf den Sylter Heimatforscher, Volkskundler und Graphiker Christian Peter Hansen zurückgehenden literarischen Ausformung stellt Ekke Nekkepenn einen Meermann dar, der gemeinsam mit seiner Frau Rahn auf dem Grunde der Nordsee lebt und mit Seeleuten und Bewohnern der nordfriesischen Inseln Schabernack treibt. In Theodor Storms 1866 veröffentlichter Novelle Die Regentrude taucht ein Feuermännlein mit dem Namen Eckeneckepenn auf, das mit seinem Schadenzauber für das Verdorren der Felder sorgt.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Apr 2017, 23:43

Offline
 Re: Nachtgespenster
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57302
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Dieser Ekke Nekkepenn erinnert an das Rumpelstilzchen:

Zitat:
Hintergrundgeschichte

Bei der norddeutschen Sagengestalt “Ekke Nekkepenn” handelt es sich genau genommen um zwei Figuren (oder um eine mit zwei verschiedenen Erscheinungsformen): Die eine ist ein Zwerg, die andere Figur ist ein Meermann, also ein Mischwesen, dessen Gestalt halb Mensch, halb Fisch ist. Letzterer lebt mit seinem Meerweib Ran bzw. Rahn (nicht zu verwechseln und auch nicht verwandt mit Ran, der Frau des Meeresgottes Ägir aus der altnordischen Mythologie) auf dem Grund der Nordsee und treibt Schabernack mit den Bewohnern der nordfriesischen Inseln, deren Schiffe er zum Kentern bringt und deren Sand der Inseln (z.B. Sylt) er mit der Flut nach und nach davonspült.

Diese Abbildung eines Meerwunders mit menschlichem Antlitz stammt von K. Gesner aus dem Jahre 1575 | Quelle: Fabelwesen des Meeres von Sonnfried StreicherObwohl sich die beiden Figuren (Zwerg und Meermann) bezüglich ihrer Morphologie doch recht deutlich voneinander unterscheiden, so eint die beiden doch, dass sie im Sagenkreis Schleswig-Holsteins bzw. der nordfriesischen Inseln beheimatet sind und die dazugehörigen Erzählungen nach Ansicht von Geschichts- und Sprachforschern regionale Abwandlungen des Märchens “Rumpelstilzchen” der Gebrüder Grimm sind.


Mehr dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker