Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

12 Nächte - Rauhnächte - zwischen den Jahren

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ] 

6. Jan 2013, 15:15

 Re: die 12 Nächte - oder die Rauhnächte
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Danke für den Link!

Interessant die Meinungen der Leute darüber.

Ob Menschen aus meiner Familie in diesem Jahr sterben oder nicht, das hängt sicher nicht mit dem Wäsche waschen zusammen. Weil sonst dürfte ja gar keiner mehr sterben, wenn man sich daran hält.


go to top Nach oben
  
 

7. Jan 2013, 18:17

Offline
 Re: die 12 Nächte - oder die Rauhnächte
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Registriert: 02.2009
Beiträge: 698
Alter: 33
Wohnort: südlicher Ausläufer des Myrkwidr
Geschlecht: weiblich
 Profil  
also wenn ich mich recht erinnere.. dann darf man keine Wäsche aufhängen weil sonst die Wilde Jagd sie mitnhemen könnte

meine these:
der anführer deir Wilden Jagt - je anch Version - ist Odin /Wotan Wuoden usw... in seinem Namen stecht schon das wort Wut (falls ihr es seht ;) ) und er ist ausserdem nciht nur Kriegs sondern auch Sturmgott. DIe Wilde Jahgt wird also angeführt vonb einem wütendem Sturm ;)

Also könnte man so auch Waldveilchens warnung über stürmsiches Wetter als Grund nehmen, nur in Götterglauben getarnt!I Immerhin dauerte es ja bis man das Schaaf geschärt, die wollte gesponnen, gewebt und gefärbt hatte. Um das "verschwinden" dieser Arbeit zu verhindern musste man also dafür sorgen das die Wäsche nciht aufgehängt wurde. Daher evtl das "verbot" / der Brauch?!



Ach ja.. und ich meine mich zu entsinnen das dann im Laufe des Jahres einer stirbt....

Und wärend der Rauhnächte sollte man nciht den Tieren zuhören, die können sprechen udn erzählen von dem was im nächgsten Jahr kommen wird. Wer aber den Tieren zuhört stirbt noch in der Nacht - iste wohl nicht für Menschenohren gedacht)

_________________
Tochter der Götter, Freund der Dämonen

Wodka rettet leben (2007)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

sry ich find den beitrag zum schreien^^


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Jan 2013, 18:47

Online
 Re: die 12 Nächte - oder die Rauhnächte
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 58959
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Mjørki hat geschrieben:
also wenn ich mich recht erinnere.. dann darf man keine Wäsche aufhängen weil sonst die Wilde Jagd sie mitnhemen könnte


Unheimlich! :shock:

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Jan 2013, 18:53

Online
 Re: die 12 Nächte - oder die Rauhnächte
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 58959
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Mehr über Wotan:

Zitat:
Wotan selber war ursprünglich ein Sturmgott (Wode), sein Name leitete sich von „wüten“ ab. Er verschmolz dann später mit dem eingewanderten Odin, der ja, wie schon erwähnt, den alten obersten Gott ablöste.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Wotan ist also ein Sturmgott!

Wer sich also "Sturmgeweiht" nennt, der ist ein Anhänger Wotans?!?

Btw: Ich hab da früher immer "Sturm-Geweih" gelesen. :nick

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Jan 2013, 19:02

Offline
 Re: die 12 Nächte - oder die Rauhnächte
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Registriert: 02.2009
Beiträge: 698
Alter: 33
Wohnort: südlicher Ausläufer des Myrkwidr
Geschlecht: weiblich
 Profil  
ach was, sollange man nicht das ganze feld abernetet sondern noch etwas für Odins Pferd dalässt (nie wird der name Sleipnir erwähnt.. hat er zwei oder ist das Pferd zu bekannt?) ist das alles kein Problem, und wenn man sich dann noch mit Percht gut hält , auch Frau Holle genannt ;) dann hat man im nächsten Jahr glatt noch ne bessere Ernte. ide Rauhnächte bringen also nicht nur schlechtes^^

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***



hier nenntm man sdie Jagt und Percht sogar "gleichzeitig"

Zitat:
Die Zeugnisse der Wilden Jagd sprechen aber immer vom wüsten Toben der Jagd. Ein Bericht aus der Werragegend erklärt:

„’zeigt sich das wütende Heer recht wild, so gibt es ein gutes Jahr’, und: ‚wo es herzieht, sind besonders fette Streifen in der Saat und Wiese’ Hier ist der Parallelismus mit dem österreichischen Perchtenlauf ganz offenkundig: denn auch die Felder, über die die Perchten laufen, werden am fruchtbarsten, und je wilder die Perchten sind, um so besser ist es für die Ernte. Auch beim verwandten schweizerischen Brauch des Posterlijagens sagen die jungen Leute: ‚wir machen, daß das Gras wächst.’“ [9]


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***



also eigentlich will man ja das die Wilde Jagt kommt...

Denkt daran das die Blütenpollen ja auch durch den Wind getragen wollen Werden, es ist alo auch Fruchtbarkeit wenn die Wilde jagt und Percht kommen^^ - übrigens je nach Version wird Percht mal vom Heer gejagt, und mal ist sie selbst ein Teil selbiger^^

_________________
Tochter der Götter, Freund der Dämonen

Wodka rettet leben (2007)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

sry ich find den beitrag zum schreien^^


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Jan 2013, 19:05

Offline
 Re: die 12 Nächte - oder die Rauhnächte
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Registriert: 02.2009
Beiträge: 698
Alter: 33
Wohnort: südlicher Ausläufer des Myrkwidr
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Weihnachtslärche hat geschrieben:
Wotan ist also ein Sturmgott!

Wer sich also "Sturmgeweiht" nennt, der ist ein Anhänger Wotans?!?

Btw: Ich hab da früher immer "Sturm-Geweih" gelesen. :nick



definiere das Wort sturmgeweiht und was du damit verbindest^^



ich bin gar nicht irgendwie geweiht, ich fühle mich "nur" verbunden!

aber nicht mit meienem lieben Freund Wotan....^^

_________________
Tochter der Götter, Freund der Dämonen

Wodka rettet leben (2007)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

sry ich find den beitrag zum schreien^^


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Dez 2013, 07:51

Offline
 Re: die 12 Nächte - oder die Rauhnächte
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 71823
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Verschiedene Erklärungen für das Wort "Rauhnacht": :torte

Zitat:
Die Etymologie des Wortes Rauhnacht ist umstritten.

Nach der einen Meinung geht es auf das mittelhochdeutsche Wort rûch 'haarig' zurück,[1] das heute in dieser Bedeutung in der Kürschnerei als Rauhware oder Rauchware für Pelzware noch in Verwendung ist. Es würde sich dabei auf mit Fell bekleidete Dämonen beziehen, die in diesen Nächten ihr Unwesen treiben, oder aber vielleicht auf Rituale rund um das Nutzvieh.

Eine andere Herleitung des Wortes Rauhnacht geht vom traditionellen Beräuchern der Ställe mit Weihrauch durch den Priester oder den Hofbauern aus.[2] Diese Interpretation ist ebenfalls recht alt, schon Johannes Boemus (1520) und Sebastian Franck (1534) berichten über das Beräuchern: „Die zwolff naecht zwischen Weihenacht und Heyligen drey Künig tag ist kein hauß das nit all tag weiroch rauch in yr herberg mache / für alle teüfel gespenst vnd zauberey.“[3]

Je nachdem, ob man die erste oder die zweite Erklärung bevorzugt, wird die jeweilige andere als sekundäre Umdeutung interpretiert.

Glöckelnächte bezieht sich auf das Glöckeln, von Tür zu Tür gehen und anläuten, ein Einkehrbrauch.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

29. Dez 2013, 17:06

Offline
 12 Nächte - die Rauhnächte - zwischen den Jahren
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 71823
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Waldveilchen hat geschrieben:
Ich habe gestern alle Wäsche vom Dachboden herunter genommen.

Denn vom 25. Dezember bis 6. Jänner darf keine Wäsche am Dachboden hängen - das würde großes Unglück bringen.


Und wer hält das auch so? :wiwi

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Dez 2013, 00:29

Offline
 Re: 12 Nächte - Rauhnächte - zwischen den Jahren
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 08.2010
Beiträge: 5754
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Bei mir hängt nie Wäsche am Dachboden. :nene

Nein, ich bin nicht abergläubisch.

Meine Mutter sagte immer, dass man "zwischen den Jahren" möglichst nicht waschen sollte.
Denn nasse Wäsche mit ins neue Jahr nehmen bringt Unglück.

Die Umsetzung erwies sich bei einem Stall voll Burschd aber als schwierig, so wurde gewaschen
und schnell an Heizkörpern getrocknet. :mrgreen:


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Dez 2014, 16:15

Offline
 Re: 12 Nächte - Rauhnächte - zwischen den Jahren
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 71823
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
:regie Ich sage nur so viel: :wiwi

Wer Wäsche wäscht und aufhängt, der muss mit dem wilden Wotan weiterreiten! :wink:

So steht es geschrieben! :-D :mrgreen:

Und so soll es geschehen! :nick

Zitat:
Das Verbot des Wäscheaufhängens (daher vermutlich auch ausgeweitet auf das Wäschewaschen) ist besonders interessant. In der Sage "Ein Reiter in den Zwölften" (Sigrid Früh, Rauhnächte) geht es darum, dass Wotan eine Bäuerin auffordert, mit ihm zu Reiten. Die Bäuerin hatte ihr Kleid zum Trocknen rausgehängt und Wotan hat somit quasi Anspruch auf sie. Sie entgeht dem, indem sie auf ihr ungeborenes Kind hinweist. Interessanterweise beschreibt die Sage, dass eine unglaubliche ungestillte Sehnsucht die Frau danach befallen hat, doch mitzureiten, nachdem sie es abgelehnt hatte.


Das ist zum einen also ein deutlicher Hinweis das Menschen mit der Wilden Jagd ziehen können und zum anderen, dass ein Weg über das Wäscheaufhängen geht - in dem man quasi der Wilden Jagd eine Verbindung zu sich selbst durch das Wäschestück gibt - ähnlich wie bei dem Verliehenen.


Mehr darüber:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Dez 2014, 19:01

Offline
 Re: 12 Nächte - Rauhnächte - zwischen den Jahren
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 11137
Alter: 56
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Die Wäsche darf man nicht auf den Dachboden hängen - überall sonst schon, bei uns.


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Dez 2014, 22:05

Offline
 Re: 12 Nächte - Rauhnächte - zwischen den Jahren
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 02.2014
Beiträge: 1313
Alter: 38
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
wäsche aufhängen allgemein nicht, oder?
naja, die eltern setzen es wohl nicht um und waschen in der zeit trotzdem und hängen auf, egal ob im keller oder am freisitz.

tiere sollen sprechen können, entweder kann man sich mit seinem tier unterhalten oder man kann tieren untereinander zuhören.
aaaber, heißt auch, wer es hört, stirbt.

jeder tag der zwölf tage entspricht einem monat und so wie das wetter an diesem tag ist, so ist es etwa für den monat.
wäre heute der januar und da wars teils sonnig und wolkig aber trocken, frisch bei 4 - 8 grad, wenig windig.

man darf gespannt sein. ich will diesmal jeden tag aufschreiben und dann mit den monaten vergleichen.

vermutlich bin ich abergläubisch bzw. ich finde so bissl gruslige sachen irgendwie toll

_________________
> dachte man früher wirklich, dass die welt eine scheibe ist? <
> wie, gibts denn schon eine neue theorie? <

LILLY - hot and new
Lilly
wir
nassfrosch
egal, hauptsache es ist
GELB


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Dez 2014, 23:55

Offline
 Re: 12 Nächte - Rauhnächte - zwischen den Jahren
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 71823
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Knight hat geschrieben:
tiere sollen sprechen können, entweder kann man sich mit seinem tier unterhalten oder man kann tieren untereinander zuhören.



So kenn ich das auch! :nick

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2014, 15:19

Offline
 Re: 12 Nächte - Rauhnächte - zwischen den Jahren
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 02.2014
Beiträge: 1313
Alter: 38
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
tiere sollen sprechen können, entweder kann man sich mit seinem tier unterhalten oder man kann tieren untereinander zuhören.
aaaber, heißt auch, wer es hört, stirbt.

ich hoffe sehr, dass lilli die klappe hält :teufel

_________________
> dachte man früher wirklich, dass die welt eine scheibe ist? <
> wie, gibts denn schon eine neue theorie? <

LILLY - hot and new
Lilly
wir
nassfrosch
egal, hauptsache es ist
GELB


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2014, 17:01

Offline
 Re: 12 Nächte - Rauhnächte - zwischen den Jahren
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 11137
Alter: 56
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Die Rauhnächte kommen von den alten Germanen. Das "Rauh" steht eigentlich für's Räuchern. Die Germanen haben in diesen Tagen besonders intensiv ihre Wohnungen geräuchert, auch zu heilkundigen Zwecken.

Es sind die energetisch schwierigsten Tage im ganzen Jahr. Die Germanen haben immer dann Pause gemacht, wenn es schwierig war. Und diese Phase ging dann immer vom 24. Dezember bis zum 6. Januar. Die Germanen haben in dieser Zeit überhaupt nichts gemacht.

Das heißt, sie haben vorher das Essen für diese Zeit vorbereitet, und während der Rauhnächte wurde nur ausgeruht, weil diese Tage energetisch anstrengend sind.


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2014, 21:42

Offline
 Re: 12 Nächte - Rauhnächte - zwischen den Jahren
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 02.2014
Beiträge: 1313
Alter: 38
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
oh, da gibt es ja zig erklärungen und versionen.

für mich bleibe ich bei meiner gruseligen, dass die reiter sich in wäsche verfangen hätten und aus wut die leute umbrachten. (kindheitserinnerung einfach)

_________________
> dachte man früher wirklich, dass die welt eine scheibe ist? <
> wie, gibts denn schon eine neue theorie? <

LILLY - hot and new
Lilly
wir
nassfrosch
egal, hauptsache es ist
GELB


go to top Nach oben
 Profil  
 

31. Dez 2014, 19:28

Offline
 Re: 12 Nächte - Rauhnächte - zwischen den Jahren
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Waldseenymphe
Registriert: 12.2014
Beiträge: 698
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Heute ist die achte Rauhnacht mit den Orakeln in Bezug auf den kommenden August.

Beim Übergang in das neue Jahr werden die Glocken erklingen, Feuerwerk erhellt den Nachthimmel und Böller vertreiben - wie seit alters her - die bösen Geister.

Es ist wichtig, daß wir nicht den Groll, der sich im alten Jahr angesammelt hat, mit hinüber in das neue Jahr nehmen. Daher sollten wir innerlichen Frieden mit allem schließen, das unser Gemüt beschwert hat.

_________________
Die Sprache ist ein Spiegel der Seele: Wie ein Mensch spricht, so ist er.
(Publilius Syrus)

Alles ist aus eigener Feder. Andernfalls steht eine Quellenangabe dabei!


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Jan 2015, 15:46

Offline
 Re: 12 Nächte - Rauhnächte - zwischen den Jahren
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 11137
Alter: 56
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Undine hat geschrieben:
Es ist wichtig, daß wir nicht den Groll, der sich im alten Jahr angesammelt hat, mit hinüber in das neue Jahr nehmen. Daher sollten wir innerlichen Frieden mit allem schließen, das unser Gemüt beschwert hat.

Das sehe ich auch so! :thumbsup


go to top Nach oben
 Profil  
 

2. Jan 2015, 21:48

Offline
 Re: 12 Nächte - Rauhnächte - zwischen den Jahren
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 09.2009
Beiträge: 2156
Alter: 62
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Waldveilchen hat geschrieben:
Es sind die energetisch schwierigsten Tage im ganzen Jahr. Die Germanen haben immer dann Pause gemacht, wenn es schwierig war. Und diese Phase ging dann immer vom 24. Dezember bis zum 6. Januar. Die Germanen haben in dieser Zeit überhaupt nichts gemacht.

Das heißt, sie haben vorher das Essen für diese Zeit vorbereitet, und während der Rauhnächte wurde nur ausgeruht, weil diese Tage energetisch anstrengend sind.


Das wusste ich noch nicht! Auch heute noch scheint die Welt in dieser Zeit irgendwie still zu stehen. Viele Firmen und auch Geschäfte haben geschlossen, viele Menschen haben Urlaub.
Man bekommt an diesen Tagen weniger Post.
Ich liebe die Zeit zwischen dem 24. Dezember und dem 6. Januar, mache auch am liebsten nichts oder treffe mich mit Freunden. Einkaufen gehe ich nur, wenn es unbedingt notwendig ist.
Während man nichts macht, ist man doch irgendwie aktiv. Da "sortiert" sich einiges innerlich, finde ich. Die meisten Leute sind im Januar nach dieser Pause besser "drauf" als im Dezember.


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Jan 2015, 09:24

Offline
 Re: 12 Nächte - Rauhnächte - zwischen den Jahren
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 11137
Alter: 56
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich habe in diesen Tagen auch das Bedürfnis mich auszusruhen und nichts zu machen.
Ich glaube so wäre es auch richtig.

Aber die Familie fordert ihr Recht z.B. auf ein gutes Mittagessen. :mrgreen:


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker
Smartphones und Handys Topliste GermanTop