Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Kopftuch und Islam

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 133 Beiträge ] 

23. Mär 2011, 11:15

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50290
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Zitat:
Sie wollen sich ihre Religion nicht verbieten lassen.


Niemand will den Moslems hier im Lande ihre Religion verbieten.

Das Kopftuch aber ist nicht Teil dieser Religion.

Das Kopftuch ist wie die Burka ein Teil einer vor-islamischen Macho-Kultur, in dem die Frau im Besitz des Mannes war - wie ein Stück Vieh.

Und das möchten wir hier in Europa nicht mehr haben, nachdem wir uns von dieser Vorstellung selbst befreit haben.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 11:42

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Blättchen
Blättchen
Benutzeravatar
Titel: Wi ich?
Registriert: 03.2011
Beiträge: 31
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Dann sind wir schon zwei mit einer Meinung :D
Besser als einer mit zwei Meinungen, lol.

Die Männer tragen übrigens keine Perrücke, sondern Hüte und unten drunter noch einen Pipendeckel, der Kipa heißt. Auf jiddisch auch Jarmulke, denn die Chassiden sprechen noch richtig jiddisch und bewahren diese Sprache vor dem Aussterben. Es handelt sich aber nicht um "die Juden", sondern um einen verschwindend kleinen Prozentsatz.

Türkische Männer tragen keinen Fez auf dem Kopf, aber die Frauen tragen Kopftücher, das ist wahr, vergleichen kann man so was mit Schwarzen in Nordamerika. Die unterdrückten, verarmten, chancenlosen und ungebildeten Männer brauchen offenbar jemanden, der noch weit unter ihnen steht und das muss dann die Frau sein. Die Unterdrückten wollen auch mal jemanden unterdrücken.
Dieses Frauenbild wird mit Rap-Texten auch in die deutschen "Ghettos" gebracht und gelangt in die Köpfe zorniger, junger, aufstiegschancenloser Männer. Dadurch wird das alles noch verstärkt, denn die Parallelen sind offensichtlich.

Zitat:
Niemand will den Moslems hier im Lande ihre Religion verbieten.

Das Kopftuch aber ist nicht Teil dieser Religion.

Das Kopftuch ist wie die Burka ein Teil einer vor-islamischen Macho-Kultur, in dem die Frau im Besitz des Mannes war - wie ein Stück Vieh.

Und das möchten wir hier in Europa nicht mehr haben, nachdem wir uns von dieser Vorstellung selbst befreit haben.


"Wir hier in Europa" - damit sind "wir Europäer" gemeint und Türken sind auch teilweise Europäer. Feminismus bedeutet nicht, dass den Frauen ein neuer Galgenstrick umgelegt wird, nämlich der, sich befreien zu müssen, emanzipiert sein zu müssen und sexuell verfügbar sein zu müssen. Das hier ist ein freies Land, das vielleicht freieste Land der Welt. Wer gerne die klassische Frauenrolle spielen will, der darf das tun, ohne dass er oder besser sie sich von FeministInnen sagen lassen muss, dass es so nicht geht.
Das Kopftuch ist eigentlich Teil einer tradditionellen Tracht. Wie ein Sepplhut oder eine Schwarzwälder Bommelhaube.
Wenn ein deutsches Ehepaar in ein Land käme, in dem Bikinipflicht herrscht, dann würden beide sich einig sein, dass sie ganz schnell so tun, als seien sie sehr religiös, damit die arme Frau nicht im Bikini rumlaufen muss, wo man ihre Zellulite sieht. Habt Ihr schon mal drüber nachgedacht, dass man Haarausfall bekommt, wenn man immer ein Kopftuch trägt? Oder dass man seine Haare täglich waschen und frisieren muss, wenn man keins trägt? Und dass die Trägerinnen sich nackt fühlen würden und unwohl?
Lasst den armen Frauen doch ihr Kopftuch, um Himmels willen. Wenn das so weitergeht, werden immer mehr eins tragen, aus reinem Protest.

Man kann seinen Willen und seine Überzeugungen nicht anderen überstülpen, wenn die nun mal der Meinung sind, dass eine klare Rollentrennung der Geschlechter ihr Ding ist. Das gibt es nur gegen Moslems, nicht gegen Amish, nicht gegen Sorbenfrauen mit Hauben, nicht gegen Chassiden. Nur gegen Moslems. Die vor-islamische Macho-Kultur gibt es übrigens weltweit seit etwa 8.000 Jahren und nennt sich Patriarchat. Noch in den 50igern durfte eine deutsche Frau ohne Einwilligung ihres Mannes keinen Arbeitsvertrag abschließen. Wir sind, was die Gleichberechtigung der Frau betrifft, erst 50 Jahre nach "ein Stück Vieh".

LG, 101010


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 11:46

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50290
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
101010 hat geschrieben:
Noch in den 50igern durfte eine deutsche Frau ohne Einwilligung ihres Mannes keinen Arbeitsvertrag abschließen. Wir sind, was die Gleichberechtigung der Frau betrifft, erst 50 Jahre nach ...



Das ist hierorts wohl bekannt.

Und so soll es nicht wieder werden.

Draum finde ich solche Gutmenschen schwer verständlich, die diesen Zustand billigen.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 11:55

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50290
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Waldveilchen hat geschrieben:
Niemand regt sich über die Juden auf. Ich möchte ja auch nicht, dass sich wer aufregt. Es ist eh besser, alle sind friedlich. Aber die Männer dürfen in der Öffentlichkeit auch ihre Perücken und ihre altmodische Kleidung tragen - das drückt doch auch etwas aus. Und die jüdischen Frauen werden nur als Gebärerinnen angesehen und haben sehr wenig Rechte. Warum schreit da die Welt nicht nach Gerechtigkeit?



Waldveilchen, du redest hier von den ULTRA-ORTHODOXEN JUDEN. Die stellen für die Mehrheit der nicht-ultra-orthodoxen Juden in Israel ein echtes Problem dar.

Hier in Deutschland sind sie eine so kleine Minderheit, dass sie eher in den Bereich "Folklore" fallen.

Würden sie aber in Deutschland 10 Prozent der Bevölkerung stellen und verlangen, dass am Sabbath keine Busse fahren dürfen und dass Männer und Frauen in Bussen getrennt sitzen müssen, so hätten wir auch hier ein Problem mit ihnen.

Ruven ist sicher der gleichen Meinung

Und auch Rebbe Waldbaum vun de argentinisch-jemenitischen Gemaynde in Chicako-Süd, Baruch Haschem!

eigene-geschichten/als-rabbi-waldbaum-unterwegs-t752.html?hilit=Rebbe

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 12:04

 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
101010 hat geschrieben:
Wenn ein deutsches Ehepaar in ein Land käme, in dem Bikinipflicht herrscht, dann würden beide sich einig sein, dass sie ganz schnell so tun, als seien sie sehr religiös, damit die arme Frau nicht im Bikini rumlaufen muss, wo man ihre Zellulite sieht. Habt Ihr schon mal drüber nachgedacht, dass man Haarausfall bekommt, wenn man immer ein Kopftuch trägt? Oder dass man seine Haare täglich waschen und frisieren muss, wenn man keins trägt? Und dass die Trägerinnen sich nackt fühlen würden und unwohl?

Daran denken wir selten. Denn eine Frau, die nur mehr wenige Haare am Kopf hat, die will lieber weiter mit ihrem Kopftuch gehen und nicht so nackt am Kopf herumlaufen.

Dundee, die ULTRA-ORTHODOXEN JUDEN auch wenn sie eine Minderheit sind, so gibt es sie doch und sie werden respektiert und niemand feindet sie an.

Zitat:
Man kann seinen Willen und seine Überzeugungen nicht anderen überstülpen

Das stimmt. Man kann andere Menschen nicht ändern. Es kann sich immer nur jeder selbst ändern.


go to top Nach oben
  
 

23. Mär 2011, 12:09

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Blättchen
Blättchen
Benutzeravatar
Titel: Wi ich?
Registriert: 03.2011
Beiträge: 31
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
@dundee: In Deutschland fallen sie unter Folklore, aber in Nordamerika stellen sie in manchen Stadtteilen 50% der Bevölkerung. Sie machen aber niemandem Vorschriften und der Bus kommt am Samstag, denn der Bus ist von der Stadtverwaltung.
Wenn sie getrennt sitzen wollen, müssen sie eigene Busse kaufen. Im Bus habe ich außerdem nie welche gesehen. Wie auch immer, sie lassen die anderen in Ruhe und die anderen lassen die in Ruhe. Jeder macht sein Ding und man begegnet sich mit Respekt und Höflichkeit und reißt vielleicht mal Witze hinter dem Rücken.
Das ist eine ganz andere Stimmung als hier in Deutschland mit den Türken in X-Berg zum Beispiel.

Was sie in Israel tun, steht auf einem anderen Blatt, aber auch da will niemand den Frauen den Hut vom Kopf hauen. Ich habe das nur als Beispiel angeführt, weil ich denke, dass es auch respektvoll geht.
LG,
101010


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 12:22

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10513
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Jetzt mal doch was ganz Anderes dazu:

Wir reden glaube ich alle von diesen schrecklichen Kopftüchern und Säcken.

Ich kenne hier aber Mosleminnen -- und habe auch schon sonst auf Bildern gesehen -- die haben wunderschöne Tücher kunstvoll um ihre Köpfe geschwungen. Die Tücher sind wunderschön farbenfroh und geschmackvoll designet.

Leider finde ich kein Bild dazu im Internet. Versuche mal eine zu fotografieren.
Diese Frauen wickeln ihre Köpfe un d Hälse nicht voll ins Tuch ein, machen so schöne gewickelte Kopfbedeckungen draus, wie ein zusätzliches Accessoir àlà Hut.

Die Frauen sehen sehr sexy aus damit.

Ob wohl ihre Männer sie gerne so sehen?

Und haben sie denn noch nie gemerkt, wie hübsch ihre Frauen damit aussehen!


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 13:01

 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Ich glaube schon, dass sie auch ihren jungen Männern damit gefallen.

Außerdem werden auch diese jungen, moslemischen Männer hier im Westen moderner, lockerer,...


go to top Nach oben
  
 

23. Mär 2011, 13:29

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10513
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ja, Waldveilchen, hier schon.
Diese hübschen Kopfbedeckungen habe ich aber im Fernseher gesehen, an einer Modeschau (?) in Dubai.


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 15:46

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 03.2009
Beiträge: 650
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Kopftuchmode

Hübsche Kopfbedeckungen habe ich auch schon hier in Kreuzberg gesehen. Das meinte ich, als ich von "modischem Accessoir" sprach. In einigen islamischen Ländern dürften die Frauen nicht so rumlaufen, da muss der Schleier schmucklos sein. Doch hier in Deutschland dürfen sie es, ebenoso wie viele Muslimas ohne Schleier rumlaufen, denn wir leben in einem modernen, pluralistischen Land. Und ein modernes, pluralistisches Land ist auch die Türkei.

Wir dürfen nicht vergessen, dass viele dieser jungen Frauen gute Schul- und Studienabschlüsse vorweisen können. Ebenso wie im Iran, wo die meisten Studienabgänger Frauen sind. Auch der Widerstand im Iran wird vornehmlich von Frauen getragen. Wir haben es also keineswegs mit Hinterwäldlerinnen zu tun, nur weil diese Frauen ein Kopftuch tragen.

Ich sehe es genau wie 101010: Lasst den Leuten ihre Kultur. Wenn wir sie ihnen absprechen, provozieren wir doch nur Widerstand. Ich gehe jede Wette ein, dass die meisten jungen Türkinnen und Türken froh sind hier zu leben.

Apropos Kultur: Viele regen sich auch über das türkische Deutsch auf, Kanakisch genannt. Ich glaube, es ist nicht so, dass diese jungen Türken kein Deutsch können. Aus der deutschsprachigen Rap-Kultur wäre es nicht wegzudenken, und oft höre ich junge Berliner Kanakisch sprechen, weil es chic ist.

_________________
nafikare necesse est.


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 18:00

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50290
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Kurz und sachlich:

Ich bin gegen christlichen Fundamemtalismus und Fanatismus.
Ich bin gegen jüdischen Fundamemtalismus und Fanatimus.
Ich bin gegen islamischen Fundamemtalismus und Fanatismus.
Ich bin gegen Fundamemtalismus und Fanatismus jeglicher Art.

In Deutschland und in Europa überhaupt ist es liberalen Kräften in langer und mühevoller Arbeit gelungen, den christlichen Fundamentalismus zurückzudrängen.

Es ist mir rätselhaft, warum es als "liberal" oder "links" gelten soll, nun eine andere Art von Fundamentalismus zu beschönigen und zu verteidigen.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 18:04

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50290
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Pirate-Jenny hat geschrieben:
Lasst den Leuten ihre Kultur.


Gegen Kultur ist nichts zu sagen.

Wogegen ich und andere sich richten, das ist die Unkultur des fanatischen Fundamentalismus.

So.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 18:21

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10513
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Dundee hat geschrieben:
Ich bin gegen Fundamemtalismus und Fanatismus jeglicher Art.


Eben!
Das ist der springende Punkt. :thumbsup

Dundee hat geschrieben:
In Deutschland und in Europa überhaupt ist es liberalen Kräften in langer und mühevoller Arbeit gelungen, den christlichen Fundamentalismus zurückzudrängen.



Da bin ich leider nicht ganz so sicher.

Stark abgeschwächt, ja. Aber manchmal habe ich den Eindruck, unterschwellig wirkt hier immer noch christlicher Fundamentalismus.


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 18:26

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50290
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Wildkatze hat geschrieben:
Dundee hat geschrieben:
Ich bin gegen Fundamemtalismus und Fanatismus jeglicher Art.


Eben!
Das ist der springende Punkt. :thumbsup

Dundee hat geschrieben:
In Deutschland und in Europa überhaupt ist es liberalen Kräften in langer und mühevoller Arbeit gelungen, den christlichen Fundamentalismus zurückzudrängen.



Da bin ich leider nicht ganz so sicher.



Ich habe nicht davon gesprochen, dass diese christliche Fundamebntalismus völlig verschwunden sei.

Ich habe nur gesagt, dass er zurückgedrängt worden ist.

Und das ist er wohl doch. Oder?

----------

Leider sind pseudo-liberale und pseudo-linke Kräfte gerade sehr engagiert dabei, den islamischen Fundamentalismus in Europa nicht etwa zurückzudrängen, sondern zu beschönigen und zu verteidigen und damit zu ermutigen.

Leider ....

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 18:35

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50290
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Pirate-Jenny hat geschrieben:
Wir dürfen nicht vergessen, dass viele dieser jungen Frauen gute Schul- und Studienabschlüsse vorweisen können.


Das vergesse ich nicht.

Und soweit diese jungen studierten islamischen Frauen in Deutschland Ehre im Leib haben, so müssten sie sich gegen die Taliban aussprechen, die in ihrem Machtbereich sogar den jungen Mädchen den Unterricht in der Grundschule verweigern.

Zum Glück tun das viele auch.

Mir unverständlich, warum hier so viel pseudo-liberale Menschen meinen, den islamischen Fundamentalismus beschönigen zu müssen.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 19:26

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Blättchen
Blättchen
Benutzeravatar
Titel: Wi ich?
Registriert: 03.2011
Beiträge: 31
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Dundee hat geschrieben:
Mir unverständlich, warum hier so viel pseudo-liberale Menschen meinen, den islamischen Fundamentalismus beschönigen zu müssen.


Halli Hallo. Hier kommt ja gleich ein ganzer Lastwagenzug rhetorischer Ungenauigkeiten. Was ist "liberal"? Was ist "pseudo"? Wer ist pseudo-liberal und was soll das sein? Wer beschönigt was genau? Und wo? Zitate bitte.
Wo wird in diesem Thread Fundamentalismus beschönigt?
Bin ich jetzt "pseudo-liberal" weil ich finde, dass ein Kopftuch nicht das Symbol islamistischen Fundamentalismusses sein muss (aber kann) ?
Man kann nicht einfach irgendwelche Begriffe hernehmen, sie anderen überstülpen und dann irgendwas behaupten. So geht das nicht.

Zitat:
Und soweit diese jungen studierten islamischen Frauen in Deutschland Ehre im Leib haben, so müssten sie sich gegen die Taliban aussprechen, die in ihrem Machtbereich sogar den jungen Mädchen den Unterricht in der Grundschule verweigern.


Hier wird jetzt auf einmal die "Ehre" ins Spiel gebracht, in meinen Augen ein Konstrukt, das seit jeher mehr Schaden als Nutzen angerichtet hat. Und ein Begriff, der einen bitteren Beigeschmack hat, in dieser Sprache. Was soll das bitte sein, "Ehre" ?
Kann man das nicht anders formulieren? So unterstellt man allen, die Mädchen Unterricht verweigern, Unehrenhaftigkeit und das ist halt einfach sprachlich ungenau.
Egal, was man davon halten mag, der Begriff "Ehre" ist in diesem Zusammenhang fehl am Platz. Wegen solchen überkommenen Begriffen sind junge Frauen schon zwangsverheiratet oder sogar getötet worden.

LG,
101010


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 19:28

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50290
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
101010 hat geschrieben:
Was soll das bitte sein, "Ehre" ?



Wenn du's nicht fühlst, du wirst es nicht erjagen.

frei nach Goethe ....

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 19:31

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Blättchen
Blättchen
Benutzeravatar
Titel: Wi ich?
Registriert: 03.2011
Beiträge: 31
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Ich frage nach Deiner Definition, nicht nach meiner.

frei nach 101010


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 19:33

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50290
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ich habe bereits geantwortet. :nick

Dundee :wiwi

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mär 2011, 19:45

Offline
 Re: Sind Frauen ohne Kopftuch Schlampen?
Blättchen
Blättchen
Benutzeravatar
Titel: Wi ich?
Registriert: 03.2011
Beiträge: 31
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Dundee hat geschrieben:
Ich habe bereits geantwortet. :nick

Dundee :wiwi


Nein, hast Du nicht. Und so einfach kommst Du mir auch nicht davon. Lies meinen Beitrag bitte mal ganz genau. Da stehen sehr viele "Wie definierst Du ..." - Fragen. Und ich sagte, dass Du Dich ungenau ausdrückst.
Dass gebildete Musliminnen sich gegen die Taliban aussprechen, steht ja außer Frage. Dein Posting klingt für mich aber so, als würdest Du meine Position "pseudo-liberal" nennen und mir unterstellen, ich will Fundamentalismus rechtfertigen. Das will ich nicht auf mir sitzen lassen, da ich sehr wohl eine Art "Ehre" besitze. Ich nenne das nur anders.
Darum fragte ich genauer nach und warte nun auf Antwort.

Liebe Grüße,
101010


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 133 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker