Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Klerikalfaschismus in Europa

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

26. Sep 2015, 16:25

Offline
 Klerikalfaschismus in Europa
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 17001
Alter: 37
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
In den 1930er und 1940er Jahren herrschten in einigen Ländern Europas der Klerikalfaschismus, wärend bei uns in Deutschland die Nazis an der Macht waren!

Ein sehr bekanntes Beispiel war Österreich, zwischen 1933 und dem Anschluss an das Deutsche Reich 1938, mit den Kanzlern Engelbert Dollfuß (bis 1934) und Kurt Schuschnigg (ab 1934). Dollfuß hat den austrofaschistischen Ständestaat begründet!

Hier was zum Begriff Klerikalfaschismus:

Zitat:
Der Begriff Klerikalfaschismus (seltener auch Klerikofaschismus) bezog sich seit seiner Entstehung um 1930 besonders auf eine Annäherung kirchlicher Amtsträger und konservativer und christlicher Parteien an faschistische Parteien oder Regierungen in manchen Staaten Europas und Lateinamerikas. Als klerikalfaschistisch werden faschistische Regime bezeichnet bei deren Aufbau, Organisation und Aufrechterhaltung der Klerus eine zentrale Funktion hatte. Von der Faschismusforschung wird der Begriff heute zurückgewiesen, da diese zwischen politischer Religion und theokratisch orientierten Ideologien unterscheidet.[1]


Mehr: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Sep 2015, 16:52

Offline
 Re: Klerikalfaschismus in Europa
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 78942
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und wo gibt es das heute noch? :wiwi

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Sep 2015, 19:19

Offline
 Re: Klerikalfaschismus in Europa
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 17001
Alter: 37
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Heutzutage eigentlich nicht mehr, aber auf der Iberischen Halbinsel gab es sowas noch bis in die 1970er Jahre hinein, Portugal bis 1974, Spanien endete es mit dem Tode Francos 1975!


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Jan 2019, 22:53

Offline
 Re: Klerikalfaschismus in Europa
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 17001
Alter: 37
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Wie war es in Österreich in den 1930er Jahren?

Zitat:
Der Begriff Austrofaschismus ist eine der Fremdbezeichnungen für das von 1933/34 bis 1938 in Österreich etablierte autoritäre, an ständestaatlichen und faschistischen Ideen orientierte Herrschaftssystem, das sich teilweise stark an die Diktatur Benito Mussolinis in Italien anlehnte. Die Selbstbezeichnung war Ständestaat. Unter Historikern ist der Begriff Austrofaschismus umstritten.[1] Er wird dezidiert vertreten,[2] aber auch als zu umfassend abgelehnt oder in Einzelaspekten relativiert.[3][4] Manche Historiker ordnen den Austrofaschismus dem Klerikalfaschismus zu.[5]

Entwickelt und getragen wurde diese Abkehr von der Demokratie 1933/34 von Bundeskanzler Engelbert Dollfuß und nach dessen Ermordung durch Nationalsozialisten maßgeblich von Kurt Schuschnigg und der Vaterländischen Front, einer Sammelbewegung und Einheitspartei, zu der sich die Christlichsoziale Partei, die Heimwehr und der Landbund zusammengeschlossen hatten. Am 11./12. März 1938, mit dem „Anschluss Österreichs“ an das Deutsche Reich, wurde diese Diktatur durch die Herrschaft der Nationalsozialisten abgelöst.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Diese Zeit in Österreich war zwar auch nicht schön, aber, sie war immer noch viel besser, und angenehmer, als die Zeit nach der Annexion Österreichs durch Nazi-Deutschland 1938! :nick

Auch die Ideologie der österreichischen Regierung bis 1938 ist für mich eindeutig das kleinere Übel gegenüber dem Nationalsozialismus! :nick


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Jan 2019, 23:00

Offline
 Re: Klerikalfaschismus in Europa
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 15008
Alter: 57
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Dieser Kanzler Dollfuß war kein Guter! :nein

Der hat auf Arbeiter schießen lassen!

Ich frage mich heute noch, warum sich Österreich so freiwillig an Deutschland hat anschließen lassen?

Hätte Österreich sich gewehrt, so wäre es nach dem Krieg besser dagestanden.


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Jan 2019, 23:11

Offline
 Re: Klerikalfaschismus in Europa
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: märkischer Eichbaum
Registriert: 08.2017
Beiträge: 1918
Alter: 66
Geschlecht: männlich
 Profil  
Auch andere haben damals auf Arbeiter schießen lassen. Man tat alles, um den Bolschewismus abzuwehren.
Deutschland und Österreich sind ja, die ganze Zeit, als es das Heilige römische Reich deutscher Nation gab, zusammen gewesen. Es waren Geschwister! Ich persönlich halte Österreicher durchaus für Deutsche, nur dass die Länder sich halt wieder getrennt haben.
Ein Onkel von mir ist jahrelang zu einem Kriegskameraden nach Österreich gefahren, um in Kärnten Gämsen zu jagen.
Gert

_________________
Furcht ist nicht in der Liebe.


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Jan 2019, 23:13

Offline
 Re: Klerikalfaschismus in Europa
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 15008
Alter: 57
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Für mich gibt es da keine Entschuldigung wenn ein schwarzer Kanzler auf die roten Arbeiter schießen lässt!

So was ist unverzeihlich! Und die Bevölkerung hat es nicht vergessen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

2. Jan 2019, 14:23

Offline
 Re: Klerikalfaschismus in Europa
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: märkischer Eichbaum
Registriert: 08.2017
Beiträge: 1918
Alter: 66
Geschlecht: männlich
 Profil  
Liebes Waldveilchen, "die Bevölkerung" vergisst alles und sie vergisst es schnell, wenn sie nur mit genügend "Brot und Spielen" zufrieden gestellt wird.
Es gibt Einzelne, die nicht "vergessen".
Auf "Rote" zu schießen, war nie sonderlich schwer, es sei denn die "Roten" haben zurück geschossen.
Heute gibt es andere Möglichkeiten, Leute zum Schweigen zu bringen.
Gert

_________________
Furcht ist nicht in der Liebe.


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker