Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] 

9. Mai 2010, 21:53

Offline
 Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 04.2010
Beiträge: 5208
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Eingebrannte Erinnerungen können zu einer Fehlschaltung des Gehirns führen. Manchmal befindet man sich in einer Situation, von der man glaubt, sie schon einmal erlebt zu haben.

Unser Gehirn ist ein Speicherplatz für bewusst und auch unbewusst Wahrgenommenes.
Vereinfacht gesagt, wenn wir konzentriert an einer Sache arbeiten, nehmen wir trotzdem viele Dinge, die neben uns passieren, unbewusst wahr und sie werden in unserem Gehirn gespeichert.
Bekommt nun das Gehirn gewisse Impulse oder Reize kann es vorkommen, dass das Unbewusste an die Oberfläche gelangt. Man meint, dass man eine Situation, Menschen etc kennt. So kommt es zum Déjà-vu.

Verschiedene Faktoren wie Schlafentzug, Dauerstress, Einnahme von Rauscherzeugenden Substanzen, oder Verletzungen der Hirnrinde, Epilepsie etc. forcieren dieses Empfinden.

Esoteriker glauben an die Reinkarnation und führen Déjà-vu Erlebnisse auf ein früheres Dasein auf der Erde zurück.



Und wie seht ihr das?


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Mai 2010, 22:07

Online
 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57126
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ich sehe es so:

Ein déjà-vu ist eine "Erinnerung an die Gegenwart" - und keinerlei Beweis für ein früheres Leben.

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Mai 2010, 23:27

Offline
 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10513
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Larix hat geschrieben:
Ich sehe es so:

Ein déjà-vu ist eine "Erinnerung an die Gegenwart" - und keinerlei Beweis für ein früheres Leben.


Ich finde, es kann so sein, muss aber nicht.

Manchmal sagt/hört man auch die gleichen Bemerkungen immer wieder und hat dann das Gefühl: Das hatten wir doch schon mal.

Es ist gut möglich, dass man Handlungen immerwiederkehrend in gleicher Weise ausführt, sozusagen wie einen roten Faden innerhalb des einen Lebens.

Meiner Meinung nach gehört zu einem déjà-vu mehr als nur ein plötzliches Erinnern, damit es als Beweis für ein früheres Leben gelten kann.

Ein Beispiel ist für mich das des damals dreijährigen Schwedischen Mädchens, das sagte, es sei Anne Frank gewesen.

Es konnte die "Tester" an alle Orte des Verstecks führen und einige Datails aus der Zeit erzählen, die nicht im Tagebuch aufgeführt waren und von denen nur die Helferin von damals wusste. Auch einige Details von vorher, die nur sein Cousin kannte, konnte das Mädchen erzählen und es erkannte einige Spielsachen, die Anne Frank gehörten, konnte sogar genau sagen, wann und von wem sie die erhalten hatte.

Heute ist es still um sie geworden, da die Eltern mit Recht absolutes Stillschweigen und Anonymität forderten und es auch durchsetzen konnten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Mai 2010, 05:40

 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Aureole hat geschrieben:
Esoteriker glauben an die Reinkarnation und führen Déjà-vu Erlebnisse auf ein früheres Dasein auf der Erde zurück.


Das sind wohl die rosaroten Blümchen-Esoteriker - aber keine ernsthaften.
Deja-vu-Erlebnisse haben in der echten Esoterik keine Bedeutung. Mit der Erinnerung an frühere Inkarnationen hat das wenig zu tun. Ich glaube nicht, dass man sich so ohne weiteres an früher erinnern kann. Dazu müsste man schon hellsehen können.

Vielleicht ist dieses Mädchen, das glaubt früher Anne Frank gewesen zu sein, medial veranlagt, so ließe es sich erklären.


go to top Nach oben
  
 

10. Mai 2010, 09:47

Online
 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57126
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Waldveilchen hat geschrieben:
Mit der Erinnerung an frühere Inkarnationen hat das wenig zu tun. Ich glaube nicht, dass man sich so ohne weiteres an früher erinnern kann.



Genau das glaube ich eben auch nicht.

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Mai 2010, 09:59

Offline
 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 04.2010
Beiträge: 5208
Geschlecht: weiblich
 Profil  
- möglicherweise resultieren Déjà-vu Erlebnisse auch aus Träumen, die wir längst vergessen haben.


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Mai 2010, 10:08

 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Oder daraus, dass man einen Ort/eine Person auf einem Foto gesehen hat, in einem Magazin etc. (dazu muss es nichts Berühmtes sein, z.B. die alljährliche Befragung der Bevölkerung zu einem Thema, bei dem 5 Leute auch fotographiert werden, an einem Ort mit grünen Fließen. Geht man dann dorthin, zum ersten Mal, und sieht zufällig den Typ und im Hintergrund die Fließen, hat man ein Deja-Vu-Erlebnis. Ohne sich daran zu erinnern, das alles je gesehen zu haben *G*)

Einmal hatte ich aber ein seltsames Erlebnis. Ich war ca. 8 und träumte, wie meine Mutter im blauen Morgenmantel mit meiner Schwester auf dem Arm zu mir ins Zimmer kommt und sich mir auf die Bettkante setzt. Ich wache auf, bleibe jedoch entgegen meiner Angewohnheit liegen. Und tatsächlich öffnet meine Mutter die Tür und kommt mit meiner Schwester im Arm rein, um sich zu mir auf die Bettkante zu setzen. Beide genauso angezogen und gekämmt wie in meinem Traum.


go to top Nach oben
  
 

10. Mai 2010, 10:49

 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Evanesca, das mit deinem Traum war kein Deja-vu-Erlebnis, sondern eher ein prophetischer Traum, der dir vielleicht von deinem Schutzengel eingegeben wurde oder du hattest im Schlaf Einblick in die Akasha-Chronik (während des Schlafens sind wir ja alle im Jenseits) und hast dort das gesehen, was als Nächstes geschehen wird. Vielleicht hast du ja eine Begabung auf dem Gebiet, falls das öfters passiert.

Zitat:
- möglicherweise resultieren Déjà-vu Erlebnisse auch aus Träumen, die wir längst vergessen haben.

Aureole, das wäre eine gute Erklärung dafür.

Ich selbst hatte auch schon öfters solche Deja-vu-Erlebnisse. Eine Situation ist mir im Nachhinein so vertraut, dass ich denke, das hab ich doch schon vorher einmal erlebt!!!! Oder ich treffe einen fremden Menschen und der ist mir so nahe, so vertraut, dass ich denke, den kenne ich doch schon ewig!!!

Ich denke mir dann meist, dass das auf besonders großer Sympathie meinerseits beruht für irgendeinen Ort, eine Situation oder auch für einen Menschen. Wobei es bei einem Menschen schon sehr wahrschweinlich ist, dass ich ihn von früher kenne, dass er zu meiner Seelengruppe gehört.


go to top Nach oben
  
 

10. Mai 2010, 11:09

Offline
 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 04.2010
Beiträge: 5208
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich träume mehrmals im Jahr den gleichen Traum.

Die Umgebung und die Menschen im 1. Teil von Traum sind mir bekannt. Es ist ziemlich turbulent und laut in dieser Umgebung.
Ich entferne mich und gehe einen unbekannten Feldweg der zu einer Mühle fürhrt. Dort treffe ich immer die gleichen Menschen, die mir aber völlig unbekannt sind. Sie sind freundlich und laden mich immer wieder ein zum Verweilen - was ich auch immer tue. Der Traum klingt sanft aus.....

Wenn ich diesen Traum mal längere Zeit nicht träume, dann denke ich daran, wann er denn nun endlich wiederkommt.


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Mai 2010, 11:43

 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Das ist ein sehr schöner Traum, Aureole!

Die Mühle bedeutet in der Mystik immer die Umgestaltung des alten Menschen in einen Neuen, also Wiedergeburt und Auferstehung. Das "Mahlen" ist der Prozeß, der zu diesen Zuständen führt. Das Mühlhaus bedeutet dein Inneres.

Dein Inneres will dir im Traum sagen, dass du dich von der äußeren, lauten, turbulenten Welt manchmal in dein Inneres zurückziehen willst. Unbewusst sehnst du dich danach deine Innere Welt zu erforschen, kennenzulernen, vielleicht sehnst du dich auch danach Gott nahe zu kommen. Du spürst, dass dir das gefallen und gut tun würde. Und unbewusst weißt du, dass es viel mehr gibt, als nur unser äußeres, materielles Leben.

Das bedeutet nicht, dass du dein bisheriges Leben aufgeben und in ein Kloster gehen sollst,... nein, nein. Es gibt genügend Wege, die man in der Freizeit so nebenbei gehen kann, ob Meditation, Schamanismus, Hermetik, Sufismus, Buddhismus, christliche Mystik, spirituelle Übungen, ... und was es sonst noch alles so gibt.


go to top Nach oben
  
 

10. Mai 2010, 11:57

Offline
 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 04.2010
Beiträge: 5208
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Da ist viel Wahres dran Waldveilchen. Danke :blumen

Ich nutze, so gut es geht, meine Zeit zum Rückzug.
Die Natur und der Sport eigenen sich für mich herrlich zum Entspannen und zum Abschalten.

Fernöstliche Entspannungstechniken gehören für mich zum Alltag.
Und ich habe auch schon an buddhistischen Meditationen in der Kartause Gaming NÖ/A teilgenommen - ohne ein Buddhist zu sein.


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Mai 2010, 17:50

 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Ich hatte vor einiger Zeit ein seltsames Erlebnis, vielleicht könnte man es auch Deja-vu nennen. Eine Freundin hatte mich eingeladen sie in ihrem neuen Zuhause zu besuchen und so zeigte sie mir auch ein Teil des Ortes. Wir schlenderte durch die Gassen und kamen zu einer Antiquitätenscheune. Das wollten wir uns ansehen und außerdem versprach ein Schild leckeren seltgebackenen Kuchen. Wir gingen hinein und ich hatte gleich ein seltsames Gefühl, konnte es aber nicht einordnen. Plötzlich stand ich vor einer Tür und wußte blitzartig, dass ich von diesem Ort schon einmal geträumt hatte. Es hatte genauso ausgesehen. Und mir wurden sogar Fragen, die sich im Traum aufgeworfen hatte, klar. Z.B. hatte ich mich im Traum gewundert, dass es so viele nebeneinander gelegene Türen gab. Das resultierte daraus, dass an der einen Seite des Gebäudes früher mehrere Ställe nebeneinander lagen. Das was allerdings nicht stimmte, war der Ort. Damals im Traum war ich in einer Großstadt und entdeckte diesen stillen Platz in einer Seitenstraße. Real habe ich den Platz in einem kleinen Ort in Rheinhessen in einer Weingemeinde entdeckt.


go to top Nach oben
  
 

10. Mai 2010, 18:20

 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Sehr interessant dein Traum und dass du diesen Ort dann wirklich besucht hast, Passiflora!

Es ist natürlich schwer zu sagen, welche Bedeutung diese Antiquitätenscheune wirklich für dich hat. Es war ein vorausschauender Traum - du hast in die Zukunft gesehen - einiges stimmte, der Ort aber nicht, macht auch nichts. Jedenfalls faszinierend!

Mein 13jähriger Sohn träumt in letzter Zeit auch irgendwelche Sachen über die Schule, Schulfreunde,... und das trifft dann ein. Er ist medial begabt, wurde ihm schon gesagt, von Leuten die sich damit auskennen. Ich bin gespannt, ob er später im Leben das weiter entwickeln wird.

Vor zwei Jahren hatte ich einen sehr deutlichen Traum:

Ich schob mein Fahrrad durch einen engen, steil bergauf gehenden Hohlweg. Zu beiden Seiten sind ca. 3 m hohe Lößwände wo wilde Pflanzen, Sträucher üppig wuchern, oben sind Weingärten. Diesen Hohlweg gibt es und ich gehe öfters dort.

Eine fremde, wie ein Clown verkleidete Frau überfällt mich und will mich ausrauben. Ich kann sehr deutlich ihr Gesicht und ihren höhnischen Gesichtsausdruck sehen.

Es kommt eine andere Person und rettet mich und alles geht gut aus.
Ich dachte mir noch "Komischer Traum!".

Am nächsten Tag im wirklichen Leben bin ich am Gemüse-, Pflanzen-Markt in der Stadt.
Ich schaue mir die Sachen einer mir unbekannten Marktfrau an und kaufe ein paar Kleinigkeiten. Es kostet 8 Euro und ich gebe einen 10-Euro-Schein hin und warte, dass ich 2 Euro zurückbekomme. Da plötzlich verlangt diese Marktfrau noch einmal 8 Euro von mir!! und besteht darauf!! Es entsteht ein kleiner Wortwechsel, indem ich beteuere, dass ich doch schon bezahlt habe! Aber sie will mir nicht glauben. Ich sehe nun genauer die Marktfrau an und entsetzt erkenne ich, dass sie das gleiche Gesicht, die selben Augen und vor allem den selben Gesichtsausdruck hat, wie die Frau in meinem Traum!! Mir wird ganz heiß und schwindling. Eine Frau, die neben mir gewartet hat, mischt sich ein und sagt zu der Markfrau, was das alles soll? Sie hat doch genau gesehen, wie ich bereits mit einem 10 Euro-Schein bezahlt habe! Die Marktfrau hat noch eine Weile herumgetan, dann hat sie mir doch die Ware und 2 Euro Rückgeld gegeben und ich war froh, gehen zu können. Mir war danach ganz schlecht.


go to top Nach oben
  
 

10. Mai 2010, 18:52

Offline
 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 11.2009
Beiträge: 3677
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Solche Wahrtraeume sind bei mir schon fast Routine, wenn sich etwas in meinem Leben aendern wird, obwohl das nicht immer passiert.
So lernte ich meine zweite Frau im Traum kennen, zwei Wochen vor dem wahren Treffen und zu einer Zeit, da ich nicht interessiert war mich neu zu binden.
Vor Jahren traeumte ich von einem Haeus in Europa das brannte, Leute sprangen aus Fenstern und andere versuchten sich zu retten. Spaeter erfuhr ich, dass ein Bekannter von mir zu der Zeit in London in Flammen umgekommen war.
Wenn ein Traum ganz klar ist, weiss ich schon, dass er wahr wird. Habe bis jetzt noch nie im Traum im Lotto gewonnen und glaube der Grund koennte sein, dass ich in der Wirklichkeit im Durchschnitt nur einmal im Jahr spiele.
Ich zerbreche mir jedenfall oft den Kopf wie diese Wahrtraeume moeglich sind. Kann es sein, dass im Universum alles gleichzeitig geschieht, so unbegreiflich das ist? Das wuerde bedeuten, dass das Schicksal wirklich vorbestimmt ist.

Ueber deja vue scheint mir, dass jedes Erlebnis Gefuehle erzeugt die im Gehirn verstaut werden. Wir erinnern uns teilweise nur an diese Gefuehle und nicht das Erlebnis selber. Ein ganz anderes Erlebnis mag dann dieselben Gefuehle erzeugen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Mai 2010, 11:37

Offline
 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Suchende
Registriert: 03.2009
Beiträge: 684
Alter: 46
Wohnort: Bad Herrenalb
Geschlecht: weiblich
Highscores: 7
 Profil Besuche Website  
Wahrträume ist ein schöner Begriff dafür.
Die habe ich auch hin und wieder. Es kann aber manchmal sogar mehrere Jahre dauern, bis genau diese Situation eintrifft, die ich geträumt habe.

_________________
Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Mai 2010, 12:26

 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Zitat:
Ich zerbreche mir jedenfall oft den Kopf wie diese Wahrtraeume moeglich sind. Kann es sein, dass im Universum alles gleichzeitig geschieht, so unbegreiflich das ist? Das wuerde bedeuten, dass das Schicksal wirklich vorbestimmt ist.


Meiner Ansicht nach gibt es auf der astralen Ebene, wo ja auch die Seele im Traumzustand weilt, keine Zeit (und auch keinen Raum). Zeit gibt es nur auf der materiellen Ebene. Daher können wir längst vergangene und noch bevorstehende Ereignisse wahrnehmen oder erleben.


go to top Nach oben
  
 

17. Mai 2010, 17:01

Offline
 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Registriert: 03.2010
Beiträge: 91
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Ich habe jetzt mit grossem Interesse alle Beiträge gelesen. Meines Erachtens sind Aureoles "Eingebrannte
Erinnerungen" genauso ein schöner, treffender Begriff wie Ruvens "Wahrträume".

Was sind das aber für Ereignisse, die mir früher sehr oft passierten, heute seltener.

Ich bin in einer Stadt oder einem Stadtteil zum ersten Mal, wirklich nachweislich zum ersten Mal und,
ich kontsruiere jetzt ein Beispiel,
jemand in meiner Begleitung sagt:
Ich hätte jetzt wirklich Lust auf eine Tasse Kaffee und eine Pause.
Mit grosser Selbstverständlichkeit sage ich dann: z.B. Oh, da müssen wir aber noch ein ganzes
Stück laufen. Drei Strassen weiter, in einer kleinen Nebenstrasse ist ein hübshes, altmodisches Café,
wie wir es mögen.

.........und dieses Café ist dann auch wirklich da, vielleicht nur 2 Strassen weiter oder 4 Strassen weiter,
aber die Richtung stimmt.

Solche Dinge habe ich schon oft erlebt, ob wir einen Parkplatz suchten, einen Buchladen oder einen Trödelmarkt.

"Schon gesehen" kann ich diese Orte nicht haben und davon geträumt habe ich auch nicht, jedenfalls
nicht bewusst.


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Mai 2010, 17:43

 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Efeu, das ist dein Unterbewußtsein, das in diesem Moment aktiv wird, und genau das richtige Cafe, den besten Buchladen oder den günstigsten Parkplatz ortet.

Das ist ganz normal und funktioniert bei jedem Menschen, wenn er sich nur darauf konzentriert.


go to top Nach oben
  
 

17. Mai 2010, 17:46

Offline
 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Harzer Luchs
Registriert: 03.2010
Beiträge: 352
Alter: 70
Wohnort: am Harz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Dieses Thema habe ich eben erst entdeckt und eure Beiträge wie einen spannenden Bericht gelesen.
Vor ca 15 Jahren besuchte ich mit einer Tante in einer nahegelegenen Kleinstadt einen alten Onkel, der in dem Haus wohnt, in dem ich nach dem Krieg geboren bin und die ersten 4 Jahre meines Lebens gelebt habe. Seitdem war ich ich nicht dort gewesen.
Während die "Alten" unten Kaffee tranken, zog es mich ins oberste Stockwerk unters Dach zu einer uralten Bodentür. Ich öffnete sie und wusste schlagartig, dass in diesem Raum mein Kinderbettchen gestanden hatte, ja, ich sah mich selbst sogar auf wackeligen Beinen darin stehen. Allerdings meinte ich, dass die Tür zu diesem Raum damals an anderer Stelle gewesen war.
Wieder unten erzählte ich das den beiden Alten. Mein Onkel konnte kaum glauben, dass ich mich daran erinnern konnte, denn als ich 2 Jahre alt war, wurde ich zum Schlafen in einem Zimmer weiter unten untergebracht und die Tür, die ich in Erinnerung hatte, wurde zugemauert.
Dazu muss ich sagen, dass damals viele ausgebombte Verwandte unserer Familie in dieser alten, riesigen Villa Unterschlupf gefunden hatten.

_________________
Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln.
(M. Ghandi)


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Mai 2010, 20:49

Offline
 Re: Falsche Erinnerungen - Déjà-vu ?
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Registriert: 03.2010
Beiträge: 91
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Ja, Waldveilchen, das kann gut möglich sein. Ich reagiere selten mit dem Kopf,
meistens aus dem Bauch heraus, wie man sagt. Ich kann zwar sehr gut planen und
organisieren, wenn ich von Anfang an alleine verantwortlich bin,
aber ich kann keinen Plan und keine Landkarte richtig lesen.


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker