Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

 Erfahrungen mit Adventisten

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] 

5. Sep 2013, 13:16

Offline
  Erfahrungen mit Adventisten
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 11945
Alter: 36
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Ich kenne einige Leute, die der frei-evangelischen Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten angehören!

In meiner Jugendzeit in den 1990er Jahren war ich selber zusammen mit meinen Eltern sehr oft bei deren Gottesdiensten und Bibelkreisen etc. mit dabei! :nick

Von den beiden großen christlichen Kirchen weichen die Adventisten bei folgenden Punkten ab:

- Sie halten ihre Gottesdienste nicht am Sonntag, sondern Samstags, was bei ihnen der Sabbat, also der Siebte bzw. Heilige Tag, ist, ab

- Viele halten sich auch an dem Sabbat-Gebot, was bei ihrer Auffassung das Vierte Gebot der Zehn Gebote ist, und halten z. B. jeweils Andachte am Sabbatanfang (Sonnenuntergang am Freitagabend) und am Sabbatschluss (Sonnenuntergang am Samstagabend)

- Sehr viele halten sich davon auch an den mosaiischen Speisegeboten (im 3. Buch Moses), so dass sie, genauso wie auch die Juden, z. B. kein Schweinefleisch essen, sondern bei Säugetieren etwa nur, was wiederkäut und Paarhufer sind, also z. B. Rinder, Schafe, Ziegen, Rotwild

- Viele rauchen nicht, und trinken auch keine alkoholischen Getränke

- In der ersten Stunde des Gottesdienstes haben sie Sabbatschule, indem sie in Lektionen lesen, und sich dort durchstudieren, oder so

Mehr über die Siebenten-Tags-Adventisten:

- *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
- *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


go to top Nach oben
 Profil  
 

5. Sep 2013, 13:20

Offline
 Re: Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 11945
Alter: 36
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Und, noch etwas zur Geschichte der Siebenten-Tags-Adventisten:

Die Gemenschaft wurde in den 1840er Jahren in den Vereinigten Staaten gegründet, und geht nach der Lehre von Ellen G. White!

Seit Anfang des 20. Jahunderts breitete sich die Gemeinschaft auch in Deutschland aus!

Allerdings erfuhr sie etwaiige Unterdrückungen während des Dritten Reiches sowie dann später in der DDR!

Mehr auch über die Gründerin: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


go to top Nach oben
 Profil  
 

5. Sep 2013, 13:23

Offline
 Reformbewegungen bei den Siebenten-Tags-Adventisten
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 11945
Alter: 36
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten gibt es auch extremere bzw. strenggläubigere Gruppierungen, nämlich die der Reformadventisten!

Hier ist eine Gemeinde von denen in Nürnberg: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Mehr zu den sogenannten Reformadventisten: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** sowie *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Die Reformadventisten halten sich beispielsweise oft an noch strengeren Speiseregeln; viele von denen ernähren sich vegetarisch, und manche gar veganisch!


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Okt 2013, 03:06

Online
 Re: Adventisten
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57114
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Zitat:
Der Name „Siebenten-Tags-Adventisten“ nimmt darauf Bezug, dass die Kirchenmitglieder Adventisten sind, also an eine baldige Wiederkehr Jesu Christi glauben und den siebten Wochentag nach der biblischen Zählung, den Samstag (Sabbat), heilig halten; anders als die meisten Christen, die den ersten Wochentag (nach der kirchlichen Zählung der Sonntag) als Tag der Auferstehung feiern.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und:

Zitat:

Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten (STA) ist eine protestantische Freikirche, die im 19. Jahrhundert in den Vereinigten Staaten gegründet wurde. Die Kirche ist die größte adventistische Religionsgemeinschaft.



ADVENTISTEN ist also der Überbegriff.

Und die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ist die wichtigste Gruppe unter den Adventisten.

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Okt 2013, 03:07

Online
 Re: Adventisten
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57114
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Nestor hat geschrieben:
Ich kenne einige Leute, die der frei-evangelischen Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten angehören!



Ich auch. :nick

Wer noch? :wiwi

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jan 2015, 15:07

Offline
 Re: Adventisten
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 11945
Alter: 36
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Nach Ansicht einiger Adventisten kommen nur jene ins neue Paradies, wenn sie getauft sind! :shock:


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Jan 2015, 15:35

Offline
 Re: Adventisten
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 10774
Alter: 55
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Im realen Leben kenne ich keine Adventisten.

Das sagen doch einige Religionen/Glaubensgemeinschaften, dass man nur ins Paradies gelangt, wenn man bei ihnen Mitglied ist.

Aber daran glaube ich nicht.

Wenn wir mal sterben wird uns im Jenseits niemand danach fragen, wo wir Mitglied waren. :nein


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Feb 2015, 21:49

Offline
 Re: Adventisten
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 11945
Alter: 36
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Es gibt eine Doppelmoral bei den Adventisten, den ich nicht so ausstehen kann:

Einerseits lehnen sie Propheten ab, die nicht in der Bibel vorkommen, aber andererseits folgen sie der Ellen G. White, die nichts anderes als eine Prophetin war! :weia


go to top Nach oben
 Profil  
 

24. Feb 2015, 16:19

Offline
 Re: Adventisten
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 06.2013
Beiträge: 1254
Alter: 68
Wohnort: Saarbrücken
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Eine sehr gute Freundin von mir war Adventist. Ich war auch schon mit ihr in deren Gottesdienst und Bibelstunde. Die Leute dort waren sehr nett und niemand wollte mich bekehren was ich als sehr positiv erfand. als ihr ältester Sohn getauft wurde war er schon über zwanzig, bei den Adventisten ist die Erwachsenentaufe üblich. Ich war damals dabei und fand es sehr feierlich. Die Täuflinge stiegen gemeinschaftlich in weißen Gewändern in ein großes Becken und wurden darin getauft. Anschließend gab es eine wunderschöne Feier.


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Okt 2015, 12:09

Offline
 Re: Adventisten
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Katze der Tierfarm
Registriert: 09.2011
Beiträge: 1733
Wohnort: ganz oben
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich kenne auch einen Adventisten. Da er in der Nähe von meiner Stadt lebt, will er mich
in seine Gemeinde mitnehmen. Aber ich weiß nicht so recht!
Da er mal mit einer Angehörigengruppe von Borderlinern war, sprachen wir darüber. Irgendwann fing er damit an, dass Borderliner satanisch seien. Er hätte es irgendwie erlebt, dass er als Adventist mal eine Frau mit Borderline freibeten wollte und sie hätte sich dagegen gesträubt. Solche Erfahrungen habe er mit mehreren Borderlinepatienten gemacht und eben auch, dass es solche gab, die eben einige biblische Werte nicht in ihr Leben integrierten. Also seien sie satanisch und keineswegs christlich.
Gestern sprachen wir kurz miteinander, weil ich mich bei ihm bedankte, dass er mir bei der Wohnungssuche geholfen hat.Er gab mir die Adresse von der Gemeinde und gab mir sofort die Telefonnummer von seinem Pastor, damit der mir helfe, mich von negativen Dingen zu befreien.
Als letztes sagte er Dinge, die mich verschreckten. Ich soll mir jetzt bitte einen großen Papierkorb kaufen, um alles wegzuwerfen,was von einer bestimmte Person stammt, damit ich mich nicht mehr an sie erinnere. Dann käme ich in die große "Waschmaschine" und dann wäre alles gut.
Erstens bringt Verdrängen nichts, weil die Dinge, die ich verdrängt habe, sonst in Form von Träumen auftauchen. Zweitens, wenn ich alles wegschmeiße, was mich an jene Person erinnert, müsste ich auch Bilder wegwerfen, auf denen auch andere Personen, die ich gern mochte, drauf sind, müsste positive Mails und Briefe auch wegwerfen.
Und drittens habe ich keine Lust auf eine chrsitliche Gehirnwäsche, nach der ich meine gesamten Geschichten verbrennen würde, alle Karten, die nicht christlich sind, wegwerfe und kein Buch, das nicht bibelkonform ist, wegwerfe.
Das kann ich mir als naturwissenschaftliche Studentin auch nicht erlauben.

_________________
Ich gehe über meine Gefühle hinaus und finde tiefen Frieden.


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Jul 2016, 00:08

Offline
 Re: Reformbewegungen bei den Siebenten-Tags-Adventisten
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 11945
Alter: 36
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Von der Adventkapelle Nürnberg-Marienberg:

Zitat:
Natürlich laden wir Sie auch herzlich zum Gottesdienst ein. Als Siebenten-Tags-Adventisten feiern wir den siebenten Tag, den Sabbat, als biblischen Ruhetag und möchten dabei unseren Gott und Schöpfer in den Mittelpunkt stellen.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Meine Großeltern waren auch eine Zeit lang dort gewesen! :nick

Mein Großvater hat dort sogar jahrelang als Saaldiakon u. a. gearbeitet, ehrenamtlich! :nick


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Jul 2016, 10:09

Online
 Re: Reformbewegungen bei den Siebenten-Tags-Adventisten
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57114
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Zumindest ein Mitglied dieser Sekte kenne ich auch.

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Jul 2016, 10:11

Online
 Re: Reformbewegungen bei den Siebenten-Tags-Adventisten
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57114
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Nestor hat geschrieben:
Von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten gibt es auch extremere bzw. strenggläubigere Gruppierungen, nämlich die der Reformadventisten!




Bei "Reform" denke ich immer an positive liberale Reformen.

Nicht daran, dass die Leute NOCH engstirniger werden!

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Jul 2016, 10:42

Offline
 Re: Reformbewegungen bei den Siebenten-Tags-Adventisten
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 12.2015
Beiträge: 895
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Ich kannte einen 7-T-Adventisten aus Stuttgart, der war hier in München in unserer innenstädtischen Fußgängerzone viele Jahre lang Straßenprediger. Meist trat er dort regelmäßig am Samstag-Nachmittag auf - nahezu bei jedem Wetter.

Der Mann, recht klein und hager von Statur, war nicht nur wetterfest: Auch sonst hatte er einen außergewöhnlich soliden Stand auf allen möglichen Gebieten der Politik, der Wissenschaft, des sozialen Lebens, der Kunst - und natürlich der Religion.

Als ich ihn kennenlernte, sprach - nein: polterte er soeben über die lasterhafte Unsitte des Schminkens und die anzüglich aufreizende Bekleidung mancher Frauen. Seine bei einem Manne von mitte 40 auffallende asthenische Konstitution kompensierte er mit einer überraschend gewaltigen klaren und hellen Stimme. Er wirkte wie ein mittelalterlichen Strafprediger: Theatralisch intensiv, leidenschaftlich, mit eindrucksvoller Mimik und Gestik.

Zudem war er unerwartet hoch gebildet, belesen, auf allen bedeutsamen Gebieten immer "Up To Date" und reichlich lebenserfahren. Für mich war sehr bald klar: Dieser Mann ist von seinen Ansichten nicht nur unerschütterlich überzeugt, sondern er lebt sie, konsequent und kontinuierlich! - Und so war es in der Tat, wie ich mit der Zeit achtungsvoll konstatierte.

Er war ein Meister der klugen sachlich-objektiven Kontroverse. Hellwach, intelligent, scharfsinnig und wortgewandt wusste er seine Überzeugungen darzulegen, emotionsfrei, logisch, hintergründig gewitzt und all dies mit einer kinderleichten Nachvollziehbarkeit, die selbst manchen seiner ernstesten Kritiker und boshaftesten Spötter bloßstellte.

Wenn er nach einer seiner ca. 10-minütigen Predigten - eigentlich waren es hinreißende Plädoyers - zum Gespräch einlud, kamen ihm zwar nur wenige, diese aber mit desto volleren Köchern und angespannteren Bögen auf ihn zu. So, wie er lebhaft interessiert, geist- und herzensoffen und lernwillig die Ansichten anderer aufnahm und durchdachte, so entspannt, souverän, sachlich und humorvoll vermochte er die Pöbeleien und aggressiven Provokationen seiner Gegner abzuschmettern. Persönliche Beleidigungen und Diffamationen glitten an ihm ab wie Regentropfen von einer Feder.

Ich war seinerzeit der einzige, der ihn für positive, tiefe und geistreiche Gespräche oftmals gerne aufsuchte. Über meinen Besuch war er immer sehr erfreut, und mitunter war sogar mein Auftreten ein wirklicher Grund für ihn, seinen streng geplanten Predigttag vorzeitig zu beenden, um mit mir danach durch den Bayerischen Hofgarten oder den Englischen Garten zu spazieren, unterbrochen von einem Päuschen im Café oder Biergarten, und bis in den Abend hinein über Gott und die Welt zu diskutieren. - Für uns beide wurde eines deutlich: Jeder konnte vom anderen und durch ihn seinen eigenen geistigen Ausblick vertiefen, erweitern, lichten und klären.

Nein, ich werbe nicht um Adventisten! Aber wenn man freimütig und vorbehaltlos anerkennt, dass jemand wie jener lebenskluge und weise Adventist, der trotz - oder gerade aufgrund seiner schicksalsreichen Lebenserfahrenheit, seiner felsenfesten Überzeugung und seines unerschütterlichen aufrichtigen Glaubens ein Mensch geblieben - ja, gar erst so recht geworden ist, erreicht man manch Gutes auf dem goldenen Weg des wahren brüderlichen Christentums.


Lieben Gruß!

Corylus


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Jul 2016, 17:55

Offline
 Re: Reformbewegungen bei den Siebenten-Tags-Adventisten
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 11945
Alter: 36
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Hier ein Auszug über die Lehre der Reformadventisten:

Zitat:
Ebenso wie die IMG hat die STA-REF eine ähnliche theologische Ausrichtung wie ihre Mutterkirche, die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, legt diese aber strenger aus. Dazu zählen die unbedingte Einhaltung des Sabbatgebotes, die Gläubigentaufe und der Glaubensgrundsatz des konsequenten Vegetarismus. Dies drückt sich im weiteren in einer Lebensreform aus, die Genussmittel wie Tabak und Alkohol, ungesunde Ernährung und Modeerscheinungen ablehnt. Anders als die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind beide reformadventistische Gruppen darum bemüht, in erster Linie ihre Glaubensvorstellungen und Traditionen und weniger den gesellschaftlichen Trend zu leben. Daher lehnen sie zum Beispiel auch die ökumenische Bewegung ab, deren Bestrebungen als Vereinheitlichung zu einem nicht biblischen Universalglauben gesehen werden.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Dez 2016, 11:51

Offline
 Re: Adventisten
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70436
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Was ich u. a. weiß:

Für Adventisten ist der heutige Samstag der Sonntag! :torte

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Dez 2016, 11:57

Offline
 Re: Adventisten
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70436
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Was Wiki weiß:

Zitat:
Adventistische Gottesdienste sind länger als der klassische evangelische Gottesdienst. Sie dauern etwa zwei Stunden


Und:

Zitat:
In Europa sind die meisten Adventhäuser eher schlicht eingerichtet. Die typische Kirche gibt es selten. In Deutschland existieren davon nur drei, die anderen Gemeinden haben meist schlichte Gemeindehäuser oder Räumlichkeiten.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Ich glaube, das wäre nix für mich. :nein

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Dez 2016, 02:17

Offline
 Re: Adventisten
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 08.2010
Beiträge: 5599
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Habe schon erlebt, dass eine Adventistin fremde Menschen bat ihre gehbehinderte Mutter mit dem Rollstuhl über den Weihnachtsmarkt zu fahren. Sie dürfen am Sabbat nicht arbeiten. :shock:

Ist das Arbeit, wenn sie ihrer alten Mutter eine Freude machen will? :denk


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Dez 2016, 03:48

Offline
 Re: Adventisten
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 11945
Alter: 36
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Das ist bei denen Auslegungssache der einzelnen; die einen sehen es nicht als Arbeit, und andere, vor allem strenggläubigere, sehen es schon als Arbeit...


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Dez 2016, 11:09

Offline
 Re: Adventisten
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70436
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Nachtigall hat geschrieben:
Habe schon erlebt, dass eine Adventistin fremde Menschen bat ihre gehbehinderte Mutter mit dem Rollstuhl über den Weihnachtsmarkt zu fahren. Sie dürfen am Sabbat nicht arbeiten. :shock:


Solch eine Einstellung ist unmenschlich!

Bei den Juden wäre solch ein Fall ein Grund, am Sabbat eben doch "arbeiten" zu dürfen.

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker