Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Die Zeugen Jehovas

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 122 Beiträge ] 

28. Jul 2014, 08:30

 Re: Die Zeugen Jehovas
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Wenn ich Zeit habe, dann bitte ich sie zu einem Kaffee herein.

Meistens sind sie überrascht, ob dieser Geste.

Und dann habe ich Fragen und Fragen und Fragen!

In der Regel gehen sie mehr oder weniger nachdenklich.

So weis ich, dass eine ZJ nach dem Besuch bei mir die ZJ verlassen hat.

Sie hat es mir später erzählt.


go to top Nach oben
  
 

28. Jul 2014, 08:34

Online
 Re: Die Zeugen Jehovas
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57014
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ich bin auch immer freundlich zu den Zeugen Jehovas.

Sie stehen ja unter Druck von ihrer Obrigkeit, solche Besuche machen zu müssen.

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Jul 2014, 13:26

 Re: Die Zeugen Jehovas
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Zitat:
Ich bin auch immer freundlich zu den Zeugen Jehovas


Das macht Sinn. :-D Mir fällt auch kein Grund ein nicht freundlich zu sein.


Zitat:


Sie stehen ja unter Druck von ihrer Obrigkeit, solche Besuche machen zu müssen.

:???:

Absolute Aussagen sind selten richtig. Alle Italiener sinnd..., alle Franzosen sind..., Alle Muslime sind..., Alle rothaarigen Frauen sind...

Die Mehrzahl der ZJ übernehmen ihre Aufgaben freiwillig und aus Überzeugung.


go to top Nach oben
  
 

28. Jul 2014, 13:40

Online
 Re: Die Zeugen Jehovas
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57014
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ich habe nicht "alle" gesagt. :nein

Und es gibt auch so was wie "freiwilligen Zwang". :nick

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Jul 2014, 16:42

Offline
 Re: Die Zeugen Jehovas
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 07.2011
Beiträge: 3412
Geschlecht: männlich
 Profil  
Aber in dem Fall kann man die Aussage so machen,denn sicher gibt es Zeugen Jehovas,die sich langsam von der Wachturmgesellschaft distanzieren und kritischer werden,aber der Grossteil steckt tief in der Denkweise drin ist quasi in dem System gefangen.

daVinci hat geschrieben:
Absolute Aussagen sind selten richtig.


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Jul 2014, 17:06

Offline
 Re: Die Zeugen Jehovas
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 10767
Alter: 55
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Die Zeugen Jehovas haben aber schon eine ordentliche Gehirnwäsche bekommen. Das kann man nicht leugnen.

Und die tun sich ungeheuer schwer wieder raus aus diesem Verein zu kommen.

Ich habe das hautnah miterlebt.
Denn eine Nachbarsfamilie von uns war ca. 15 Jahre lang bei den Zeugen Jehovas dabei.


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Jul 2014, 17:26

Offline
 Re: Die Zeugen Jehovas
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 07.2011
Beiträge: 3412
Geschlecht: männlich
 Profil  
weil die wenigsten "Zeugen" wissen,dass sie
- Teil eines Literaturvertriebes sind.
- in einem Verein (!) sind oder diesem zumindest dienen.

Waldveilchen hat geschrieben:
Und die tun sich ungeheuer schwer wieder raus aus diesem Verein zu kommen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Jul 2014, 17:28

Offline
 Re: Die Zeugen Jehovas
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 07.2011
Beiträge: 3412
Geschlecht: männlich
 Profil  
Haben die den Ausstieg geschafft?

Waldveilchen hat geschrieben:
Ich habe das hautnah miterlebt.
Denn eine Nachbarsfamilie von uns war ca. 15 Jahre lang bei den Zeugen Jehovas dabei.


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Jul 2014, 17:54

Offline
 Re: Die Zeugen Jehovas
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 10767
Alter: 55
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Das habe ich in einem spirituellen Forum über meine Erfahrungen mit den Zeugen Jehovas geschrieben:

Stimmt nicht ganz, dass die Zeugen Jehovas ihre Schriften verschenken.
Sie verschenken nur die ganz kleine, dünne Broschüre. Alles andere, Wachturm, andere Schriften haben sie mir angeboten zu kaufen. Ich habe dankend abgelehnt.

Ich finde die Zeugen Jehovas sind eine rein theoretische Lehre und Gemeinschaft. Sie werden unterrichtet, wie man wunderbar redet, argumentiert, überzeugt, missioniert und das Wichtigste für sie ist es neue Mitglieder zu bringen.

Sie können wahrscheinlich ihre Bibel auswendig - aber sie wenden die Nächstenliebe,... nicht im Alltag an. Sie leben es nicht. Somit ist das für mich eigentlich eine tote Lehre. Die helfen niemandem praktisch, sie spenden nichts für Arme, .... Von denen kann man nichts haben. Die würden einen Nachbarn lieber sterben lassen, als ihn zu retten.

Ich habe viele Jahre lang mit einer Jehova-Familie als Nachbarn gelebt und sie waren überhaupt nicht nächstenliebend. Sie vertraten den Standpunkt: "Ihr wollt nicht bei den Zeugen Jehovas mitmachen - gut, dann mögen wir euch auch nicht!" Das ist doch so wie im alten Babylon: "Aug um Aug und Zahn um Zahn". Für mich sind die Zeugen Jehovas ein seelischer Rückschritt und mit der Lehre Jesu hat das nichts zu tun.

Dass der Mann bei den Zeugen das Sagen hat, glaube ich auch. Das habe ich auch so gesehen bei den Nachbarn. Mit der Toleranz ist es aber nicht weit her. Dieser Vater hat seinen ältesten Sohn, als der in der Pubertät war, und nicht mehr mitmachen wollte, körperlich geschlagen und seelisch fertig gemacht, bis der Sohn das nicht mehr ausgehalten hat, und von daheim abgehaut ist und sich weiter weg Tage lang in einem Erdloch versteckt gehalten hat.

Das Verhalten des Zeugen-Vaters nennt man bei denen dann wahrscheinlich auch Nächstenliebe. In den Zeitungen wurde darüber groß berichtet. Übrigens wurde das Verhalten des Vaters dann von den Zeugen auch noch belohnt. Er ist heute ein ganz hoher Funktionär.

Daraufhin wollten die Frau und die übrigen Kinder auch nicht mehr mitmachen bei den Zeugen Jehovas. Die Ehe wurde geschieden. Die Mutter und die Kinder sind alle ausgetreten. Es wurde ihnen schwer gemacht und sie haben viel gelitten, aber sie haben es geschafft. Heute leben noch die Mutter und der jüngste Sohn mit seiner Familie als Nachbarn neben mir.


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Jul 2014, 18:04

 Re: Die Zeugen Jehovas
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Zitat:
Aber in dem Fall kann man die Aussage so machen,denn sicher gibt es Zeugen Jehovas,die sich langsam von der Wachturmgesellschaft distanzieren und kritischer werden,aber der Grossteil steckt tief in der Denkweise drin ist quasi in dem System gefangen.



Ist das in der rkK anders?


go to top Nach oben
  
 

28. Jul 2014, 18:36

 Re: Die Zeugen Jehovas
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Meine Erfahrung:
* Alle Religionen und religiöse Organisationen (die ich kenne) sind Hemmnisse zu Gott.

* Sobald sich ein Mensch für eine Religion entschieden hat, wird das eigene denken eingestellt. Ausnahmen bestätigen diese Regel.

Zitat:
Ich finde die Zeugen Jehovas sind eine rein theoretische Lehre und Gemeinschaft. Sie werden unterrichtet, wie man wunderbar redet, argumentiert, überzeugt, missioniert und das Wichtigste für sie ist es neue Mitglieder zu bringen.


Was ist daran verwerflich? Nenne mir bitte einmal eine praktische Lehre.

Zitat:
Sie können wahrscheinlich ihre Bibel auswendig -


Der/die Eine mehr, der/die Andere weniger. Auch das finde ich nicht verwerflich.

Zitat:
...aber sie wenden die Nächstenliebe,... nicht im Alltag an. Sie leben es nicht.


Kann ich nicht bestätigen. Sie leben sie nicht nach den Vorstellungen anderer, nach deiner und meiner, das ist wohl so. Aber hat nicht jeder das Recht seine/n Religion/Glauben so zu leben wie er es für richtig hällt?

Zitat:
Somit ist das für mich eigentlich eine tote Lehre.


Und uneigentlich? Nenne mir bitte eine lebendige Lehre und wenn es geht, warum diese lebendig ist?

Zitat:
Die helfen niemandem praktisch, sie spenden nichts für Arme, .... Von denen kann man nichts haben. Die würden einen Nachbarn lieber sterben lassen, als ihn zu retten.


Auch das kann ich nicht bestätigen. Vor einigen Jahren lag ich bei 14 Grad minus Nachts ca. 1 Stunde auf der Autobahn bei Nürnberg-Feucht fest. Viele fuhren vorbei. Sicherlich auch Christen. Gehalten und geholfen hat mir ein ZJ.

Ist es rechtens, das Fehlverhalten Einzelner auf Millionen zu übertragen?
Ginge das nicht mit jeder religiösen Organisation?


go to top Nach oben
  
 

28. Jul 2014, 18:50

Offline
 Re: Die Zeugen Jehovas
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 10767
Alter: 55
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Hallo DaVinci, bei welcher Religionsgemeinschaft bist du dabei? Ich vermute bei keiner.

Bist du lieber ein Freigeist?

Ich finde, man muss nicht unbedingt bei einer Religion dabei sein. Es geht auch ohne.


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Jul 2014, 19:02

Online
 Re: Die Zeugen Jehovas
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57014
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
*mitfrag* :wiwi

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Jul 2014, 21:17

 Re: Die Zeugen Jehovas
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
DaVincis spiritueller Weg!

1948 wurde ich mit meinem Bruder Heinz, der war damals schon 15, ich 5, evangelisch „zwangs“ getauft. Warum erst so spät? Wenn ich es noch richtig „im Kopf“ habe, weil der alte Pfarrer sich vorher weigerte uns zu taufen, da meine Eltern nicht kirchlich geheiratet hatten!! Der neue Pfarrer taufte uns dann.

Irgendwann fragte ich Mutter einmal: „Mama, warum bin ich evangelisch und Helmut katholisch?" Ich muss wohl 8 bis 10 Jahre alt gewesen sein.

Helmut war mein Freund und wir gingen zusammen in die gleiche Volkschule,
die 15 Geh-Minuten von unserem Elternhaus entfernt lag.

An der Schule trennten sich dann unsere Wege. Helmut nahm den linken, katholischen Eingang und ich den rechten, evangelischen Eingang. Begriffen habe ich es als Kind nie.

Die Antwort meiner Mutter auf meine Frage, warum bin ich evangelisch ?, war: „Weil Papa und ich auch evangelisch sind“.

„Und warum seid ihr evangelisch?“ „Weil Opa und Oma auch evangelisch sind.“ Usw., usw..

Damit gab ich mich damals zufrieden.

Zeitsprung. 10-12 Jahre später war dieses Thema wieder da.

Mir kam in den Sinn: Wenn meine Eltern eine andere Religion gehabt hätten, dann wäre ich jetzt ein (überzeugter?) „Muselmann“ oder Schiit oder Budhist oder Hindu oder................................!

Ich spürte: Irgendetwas stimmt hier nicht.

Zeitsprung. Ich war 20/21 und glaubte an GOTT und war davon überzeugt, dass das hier eine Schöpfung ist. Und ich fand heraus, dass GOTT weder evangelisch noch katholisch ist, dass GOTT keine Konfession oder Religion hat. Folgerichtig trat ich aus der Kirche aus und überwies den Betrag meiner Kirchensteuer an „Brot für die Welt“.

Ich war mir auch sehr schnell sicher, dass diese Schöpfung vollkommen ist, denn aus etwas Vollkommenes kann nur etwas Vollkommenes kommen. Und GOTT ist vollkommen. So sind folgerichtig auch seine Schöpfungsgesetze vollkommen und die wirken im gesamten Universum. Sind gültig in Essen, in Rom, in Bagdad, Tibet, Bergisch Gladbach...! Und........Vollkommenes kennt auch keine Willkürhandlungen.

Ich nahm mir vor diese Gesetze zu finden und ich wusste ich werde sie finden, die Schöpfungsgesetze. Die Antworten nach dem Woher? Warum? Wohin? . Also suchte ich.
Das sah so aus, dass ich Vorträge besuchte, die ich auch mitunter vorzeitig wieder verlies, Bücher, Gespräche, Filme, die ganze „Palette“ also. Dazwischen studierte ich, machte mich als Ingenieur/Kybernetiker selbständig, heiratete, bekam Kinder, Scheidung, Tränen, halt alles was das Leben so zu bieten hat.

Zeitsprung: Ich war 40 und ich fand die Schöpfungsgesetze, bzw. den Weg dorthin. Ich fand den Willen GOTTES und ich erfuhr Gott ist nicht ev., Gott ist tatsächlich religionslos. Ich erkannte, dass GOTT die Kraft ist, die die Natur treibt. Um GOTT zu verstehen bedarf es keines Latains. Keiner „Kasteiung“. Keines (Ehe) Verzichts. Und ich verstand nun auch die Bibel in all ihrer Widersprüchlichkeit. Erfuhr warum Jesus sterben musste und woraus sein Erlösungswerk bestand.
Es besteht aus dem bringen seiner Botschaft. Die muss ich Leben! Sein Tod war ein Verbrechen der Menschheit, kein GOTTESPLAN. ( 5. Gebot?!) Siehe auch Jesus Gleichnis von den bösen Weingärtnern. Luk.20. Sagte nicht Jesus am Kreuz selbst: „Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun“! Was sollter er ihnen vergeben? Den Gottesplan?

Ich begriff die Bedeutung des Gesetzes: „Was der Mensch sät wird er ernten“ und „Lohn wie seine (meine) Werke sind“ (Offenbarung 22.12). Nun muss ich „nur noch“ auf die Qualität meines Saatgutes achten. Und das kann/muss ich in jeder Religion, so ich denn meine eine benötigen zu müssen. Jesus wollte keine Religion gründen, das taten die Menschen und um sein Wort zu leben muss auch kein „Mensch“ vorher bestialisch gequält werden. Mein Gott verlangt keine Menschenopfer, noch weniger muss ein Gott für mich geopfert werden.

Auch auf die Frage „nur ein Leben, oder mehrere (Reinkarnation)? erhielt ich Antwort. (u.a. Bibel Psalm 90.3)

Der schwierigste Teil ist nun, meine Kenntnisse und Erkenntnisse auch zu leben! Mit den Worten Jesus, dem finden des „Vollkommenen“, wie von Paulus im 1. Korinther 13.10, und in Johannes 14.26 gekündet, wird es mir wohl gelingen.

Eine weitere Erkenntnis: „Nur unser eigenes Erleben, unser eigenes Erkennen, ist für uns wertvoll!“.

Wer missioniert bringt den Menschen "spirituelle Steine“ statt „Brot“.


daVinci


go to top Nach oben
  
 

28. Jul 2014, 21:33

Offline
 Re: Die Zeugen Jehovas
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 10767
Alter: 55
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Danke für deinen spirituellen Weg! Sehr interessant.


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Jul 2014, 23:30

Offline
 Re: Die Zeugen Jehovas
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 08.2010
Beiträge: 5595
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Gute Gedanken, daVinci! :thumbsup

Nach deiner Beschreibung besuchten wir die selbe Schule, so war es auch bei mir und meiner Freundin. :nick


go to top Nach oben
 Profil  
 

29. Jul 2014, 11:04

 Re: Die Zeugen Jehovas
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Waldveilchen, Nachtigall, was machen diese "guten Gedanken" mit Euch?


go to top Nach oben
  
 

19. Nov 2014, 14:35

Offline
 Re: Die Zeugen Jehovas
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 10767
Alter: 55
Geschlecht: weiblich
 Profil  
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Hier kann man sehen wie cool und locker es heute bei den Zeugen Jehovas zugeht. :mrgreen: :cool: :headbang


go to top Nach oben
 Profil  
 

29. Jul 2015, 21:06

Offline
 Re: Die Zeugen Jehovas
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 11915
Alter: 36
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Missbrauchsskandal nun auch bei den Zeugen Jehovas, zumindest in Australien:

Zitat:
Es sind mehr als 1000 Fälle von Kindesmissbrauch. Fälle, die weit zurückliegen, die sich teilweise in den Fünfzigerjahren ereignet haben. Fälle, über die es allerdings Aufzeichungen und protokollierte Zeugenaussagen gab.

Zur Rechenschaft gezogen wurden die Täter dennoch nicht.


Mehr dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Aug 2015, 22:39

 Re: Die Zeugen Jehovas
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Ich habe nichts gegen sie, warum auch?
Ein einfaches "Nein danke" hat immer genügt und dann gingen sie wieder.


go to top Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 122 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker