Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Die Gleichförmigkeit des Okkulten

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

18. Jun 2016, 00:33

Offline
 Die Gleichförmigkeit des Okkulten
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74985
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Die Gleichförmigkeit des Okkulten

Bin gerade auf diesen interessanten Begriff gestoßen.

Das passende Thema für die Mitternacht! :)

Zitat:
Die Gleichförmigkeit des Okkulten ist ein von dem deutschen Parapsychologen Hans Bender eingeführter Begriff.

Mit dem Begriff wird die Beobachtung bezeichnet, dass von den wissenschaftlich nicht nachgewiesenen und von der Parapsychologie beschriebenen und untersuchten Phänomenen wie Telepathie, Hellsehen, Präkognition, Spuk und Psychokinese seit der Antike bis in die Gegenwart in allen Epochen und in den unterschiedlichsten Kulturen und Regionen der Erde berichtet wird. Auch Alter, Bildungsstand und sozialer Status einer Person scheinen dabei keine Rolle zu spielen.

Bender sah in dieser möglichen Gleichförmigkeit der historischen, kulturellen, geografischen und persönlichen Erfahrung einen wichtigen Beleg dafür, dass die parapsychischen Erscheinungen keine nur durch Mythos und Tradition entstandene und überlieferte Vorstellungen seien, denen keine objektive Wirklichkeit entspreche, sondern individuelle, tatsächliche Erfahrungen des Einzelnen, denen objektive, wenn auch unbekannte Eigenschaften der Realität zu Grunde liegen würden.

Die Gleichförmigkeit des Okkulten gilt als wichtiges Argument nicht nur in der wissenschaftlichen Diskussion, sondern auch zur Rechtfertigung der Aufrechterhaltung parapsychologischer Forschung und der ihr dienenden Institutionen.



Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Jun 2016, 09:44

Offline
 Re: Die Gleichförmigkeit des Okkulten
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 12.2015
Beiträge: 1106
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Wenn die klassische Naturwissenschaft vorbehaltlos und mit echtem Interesse sich auf dasjenige einließe, was die okkulte und esoterische Lehre seit Jahrtausenden einmündig lehrt, wäre so etwas wie eine "parapsychologische" Forschung völlig überflüssig. :wink:

Der "Parawissenschaftler", ganz der einäugig materialistischen Methodik folgend, tappt auf dem Gebiet des Übersinnlichen ebenso hilflos herum wie ein blinder tauber Narr in einem fremden Land. Er kann es sich nicht erschließen, nicht nur, weil seine übersinnlichen Erkenntnisorgane nicht entwickelt sind, sondern weil er in dem wissenschaftlichen Aberglauben befangen ist, mit den Mitteln und Methoden das Nicht-Physische ergründen zu können, die allein auf dem physischen Plan anwendbar sind. Allein die Tatsache, dass er physikalische Apparaturen und Logarithmen anwendet, deutet den engen Blickwinkel und die Art seiner Erwartungen an. :ähh

Der letzte Satz des obigen Zitates rechtfertigt in keiner Weise die "parapsychologische" Forschung, wenngleich in der Tat die weltweit gleichartigen Erfahrungen okkulter/esoterischer Natur deren Authentizität keinesfalls in Frage stellen. Eine völlig unzureichende Forschungsmethode aber verfehlt nicht nur Sinn und Ziel ihrer Intention, sondern verschlingt auch horrende Summen wertvollen Geldes, das gerade dort, wo es an der richtigen Stelle verwendet werden sollte, nutzlos verloren geht... :cry:


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Jun 2016, 09:49

Offline
 Re: Die Gleichförmigkeit des Okkulten
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74985
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Diese Gleichförmigkeit des Okkulten macht mich echt nachdenklich.

Ich bin an sich sehr skeptisch dem Übersinnlichen gegenüber.

Mein Spruch: "Ich glaube nicht an Gespenster, obwohl ich sogar wahrscheinlich schon mal eines gesehen habe, damals in Schottland. Damit müssen die sehr verehrten Damen und Herren Gespenster halt nun mal leben, dass ich NICHT an sie glaube!"

Aber, wie gesagt, diese Gleichförmigkeit des Okkulten gibt zu denken.

Wenn aus allen Zeiten und Kulturen dieser Erde immer wieder Ähnliches berichtet wird - kann dann nicht doch etwas dran sein?

Nur mal so gefragt ....

:wiwi

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Jun 2016, 09:51

Offline
 Re: Die Gleichförmigkeit des Okkulten
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 11875
Alter: 56
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Sehr gut geschrieben, Corylus! Bild

Wie heißt doch das 13. Gebot? Du sollst nicht wissenschaftsgläubig sein!

Die Wissenschaft macht den Fehler nur die Materie zu untersuchen und alles andere zu leugnen.
Ist ein Skandal wie viel Geld die Wissenschaft sinnlos hinaus wirft. Weil man zu kurzsichtig ist um zu erkennen dass es weit mehr als die Materie gibt.


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Jun 2016, 09:58

Offline
 Re: Die Gleichförmigkeit des Okkulten
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74985
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Einspruch, Euere beiden Ehren.

Ich war damals persönlich bei den Vorlesungen von Professor Bender an der Uni Freiburg, und habe auch seinen Nachfolger Walter von Lucadou gehört.

Und ich halte große Stücke sowohl auf Bender wie auch auf Lucadou.

Hier gilt wie bei allem: Man soll nicht verurteilen, was man gar nicht kennt.

Nix für ungut!

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Jun 2016, 10:01

Offline
 Re: Die Gleichförmigkeit des Okkulten
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74985
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Corylus hat geschrieben:
Der "Parawissenschaftler", ganz der einäugig materialistischen Methodik folgend, tappt auf dem Gebiet des Übersinnlichen ebenso hilflos herum wie ein blinder tauber Narr in einem fremden Land. Er kann es sich nicht erschließen, nicht nur, weil seine übersinnlichen Erkenntnisorgane nicht entwickelt sind, sondern weil er in dem wissenschaftlichen Aberglauben befangen ist, mit den Mitteln und Methoden das Nicht-Physische ergründen zu können, die allein auf dem physischen Plan anwendbar sind. Allein die Tatsache, dass er physikalische Apparaturen und Logarithmen anwendet, deutet den engen Blickwinkel und die Art seiner Erwartungen an. :ähh



Sorry, ich kann dir da nicht folgen.

Statt anzuerkennen, dass manche Wissenschaftler den Mut haben, dieses Thema anzugehen, beschimpft du sie und macht sie lächerlich.

Schade.

Kennst du denn solche Wissenschaftler, die sich mit diesem Thema befasst haben?

Ich kenne zwei davon persönlich, und sie sind bzw. waren voll in Ordnung.

Ich sage "waren", weil Professor Bender inzwischen verstorben ist.

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Jun 2016, 10:04

Offline
 Re: Die Gleichförmigkeit des Okkulten
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 11875
Alter: 56
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Da gibt es aber noch viel mehr Weisheit z.B. Jahrtausende alte Kulturen und Weisheitslehren.

Und die alle wussten sehr viel über das Okkulte und befassten sich eingehend damit z.B. die alten Ägypter, alten Griechen, ....

Ich halte mich an diese.

Und ich selbst habe schon viele okkulte eigene Erlebnisse gehabt. Deshalb weiß ich auch wovon ich spreche.

Tut mir sehr leid sagen zu müssen, dass mir die Wissenschaftler gleichgültig sind.


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Jun 2016, 10:08

Offline
 Re: Die Gleichförmigkeit des Okkulten
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74985
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Waldveilchen hat geschrieben:
Da gibt es aber noch viel mehr Weisheit z.B. Jahrtausende alte Kulturen und Weisheitslehren.



Das mag wohl sein. :nick

Aber wenn sich einige Wissenschaftler nun echt und mit Mut dafür interessieren - statt das Thema nur zu verspotten, wie sonst üblich - so könnte man diesen Mut doch auch anerkennen.

Und nicht seinerseits auch über diese Ausnahme-Wissenschaftler zu spotten - die ja ihrerseits unter dem Spott ihrer Kollegen zu leiden haben.

Ich finde das echt schade.

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Jun 2016, 10:11

Offline
 Re: Die Gleichförmigkeit des Okkulten
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 11875
Alter: 56
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Dieser Herr Bender tut so als würde er ganz was Neues entdeckt haben.

Vielleicht ist es für wissenschaftsgläubige Menschen ja was Neues.

Ich finde halt das Okkulte ist so normal in unserem Leben, ....


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Jun 2016, 10:12

Offline
 Re: Die Gleichförmigkeit des Okkulten
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74985
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Reden wir doch einfach über die Gleichförmigkeit des Okkulten - nicht über Prof. Bender.
Er soll hier nicht Thema sein, sondern die Gleichförmigkeit des Okkulten.

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Jun 2016, 10:55

Offline
 Re: Die Gleichförmigkeit des Okkulten
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74985
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Nur so als Info möchte ich mal Wiki zitieren:

Zitat:
Von Lucadou studierte Physik und Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und an der Freien Universität Berlin. Nach dem Diplom in Physik wurde er an der Universität Freiburg zum Dr. rer. nat. und an der FU Berlin zum Dr. phil. promoviert. Von 1977 bis 1978 arbeitete von Lucadou als Physiker am Kiepenheuer-Institut für Sonnenphysik in Freiburg. Von 1985 bis 1987 war er Gastdozent am Parapsychologischen Laboratorium der Universität Utrecht.

Beeinflusst von Hans Drieschs Schrift Parapsychologie – Die Wissenschaft der okkulten Erscheinungen und seinem Lehrer Hans Bender initiierte er ein Forschungsprojekt, das von September 1979 bis April 1985 am Lehrstuhl für Psychologie und Grenzgebiete der Psychologie am Psychologischen Institut der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg durchgeführt wurde. 1986 erfolgte die Promotion in Psychologie an der FU Berlin. 1989 gründete Lucadou die parapsychologische Beratungsstelle der Wissenschaftlichen Gesellschaft zur Förderung der Parapsychologie in Freiburg, die er seither leitet.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Jenen Walter von Lucadou habe ich schon persönlich erlebt.

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Sep 2016, 22:08

Offline
 Re: Die Gleichförmigkeit des Okkulten
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74985
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Corylus hat geschrieben:


Namen: Moses, König Salomo, Elias, Johannes d. Täufer, die Evangelisten, Raphael, Dante, Paracelsus, Nostradamus, H.P. Blavatzky, Mabel Collins, Rudolf Steiner... :nick


Paracelsus lebe hoch! :thumbsup

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker