Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Deutsche, englische, französische Friedhöfe usw ...

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ] 

15. Nov 2008, 11:28

Offline
 Deutsche, englische, französische Friedhöfe usw ...
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74971
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Die jüdischen Friedhöfe verdienen einen Extra-Thread, den es hier ja schon gibt.

Hier würde ich mich mal gerne über Friedhöfe jeder Art unterhalten.

Deutsche, französische, und angelsächsische Friedhöfe sind ja recht unterschiedlich.

Nach meinen Erfahrungen ist es etwa so:

deutsch >>> viele Blumen

französisch >>>>> viel Marmor

englisch >>>>> viel Rasen

Kennt ihr das auch so? Oder noch andere Arten von Friedhöfen?

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Nov 2008, 13:40

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Was ich auf den irischen Friedhöfen immer so eigenartig fand, waren die Blumen in diesen Plastikdosen.


go to top Nach oben
  
 

17. Nov 2008, 13:51

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Hier ist ein schöner Link zum Thema:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


go to top Nach oben
  
 

17. Nov 2008, 13:53

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Und hier ein Link zu den berühmten Gräbern in Wien:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


go to top Nach oben
  
 

17. Nov 2008, 14:09

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Falls mal jemand nach Heiligenblut in Österrecih resit, empfehle ich, den dortigen Friedhof zu besuchen.
Pallavincini ruht dort.
Sehenswert ist auch das Metallene Totenbuch, in dem die Opfer des Großglockner verzeichnet sind.


go to top Nach oben
  
 

17. Nov 2008, 19:55

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Die amerikanischen Friedhoefe sind eher langweilig. Nur Gras und halt einen Stein. Blumen werden keine gepflanzt. Ein paar Platikblumen in einer Plastikvase halten laenger.

In fast jedem Friedhof den ich bisher besucht habe findet man dann auch mindestens einen kleinen Stein, mit "unbekannt" Man fragt sich da welche arme Seele da liegt, die nicht mal mehr einen Namen hat. :cry:


go to top Nach oben
  
 

18. Nov 2008, 18:12

 Re: Friedhöfe international
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Waldbaum hat geschrieben:
Hier würde ich mich mal gerne über Friedhöfe jeder Art unterhalten.




Besonders gesprächig bist du aber nicht. :wink:


go to top Nach oben
  
 

18. Nov 2008, 19:29

Offline
 
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Registriert: 11.2008
Beiträge: 50
Wohnort: Schwabenländle
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Also mit Friedhöfen habe ich es nicht ganz sooo allerdings sind mir die Friedhöfe in Ägypten in Erinnerung geblieben

Stein auf dem Grab, Mauern drum herum und darin leben und nächtigen die armen Menschen, also die Hinterbliebenen des oder der Verstorbenen, die kein Geld haben.....


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Nov 2008, 19:37

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Fraya
Registriert: 09.2008
Beiträge: 2490
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich war mal auf einem Zigeunerfriedhof!
Da gab es auch ganz schlichte oder verwahrloste Gräber aber die
meisten waren wie kleine Mausoleen oder Tempel aus Marmor!
Echt pompös!


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Nov 2008, 12:38

Offline
 
Baum
Baum
Benutzeravatar
Registriert: 11.2008
Beiträge: 354
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Blumen auf einem Grab sehen sicher schön aus, ein liebevoll gepflegtes Grab sowieso. Aber mir wäre das nicht wichtig, sondern das an mich liebevoll gedacht wird. Für viele Angehörige ist es eher eine Belastung, ein Grab zu pflegen.
Vielleicht kann mir jemand auf die Beine helfen. Ich hatte mal gehört, daß Urnen in Wandnischen stehen mit einem Schild, wer hier ruht (fast schon markaber). Aber diese Lösung finde ich schöner als unter der Erde versteckt zu sein. Ich suche mal nach einem Link, aber vielleicht ist ja jemand schneller als ich?

_________________
"Bei mancher Botschaft nutzt ein ungesagtes Wort."
von Aischylos


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Nov 2008, 13:48

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Du meinst eine Urnenwand ?

Bild


go to top Nach oben
  
 

21. Nov 2008, 13:49

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Landstreicher...in
Registriert: 11.2008
Beiträge: 5174
Wohnort: Lake of Constance and Heart of Dixie
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Pat hat geschrieben:
Die amerikanischen Friedhoefe sind eher langweilig. Nur Gras und halt einen Stein. Blumen werden keine gepflanzt. Ein paar Platikblumen in einer Plastikvase halten laenger


Ja ... sie wirken recht bedrueckend. Vielleicht kommt das daher, dass wir hier alle so weit auseinander leben, und sowieso niemand da ist, der zum Grab schaut. Stoert mich auch nicht, denn ich werde so oder so nicht in einem Friedhof landen ...

Aber ich war neulich mit Leuten irischer Abstammung an einem Grab. Und - wie mir gesagt wurde, sei dies irischer Brauch - haben dort eine Flasche Champagner geoeffnet und mit dem Toten ein Glas gefeiert.


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Nov 2008, 14:00

Offline
 
Baum
Baum
Benutzeravatar
Registriert: 11.2008
Beiträge: 354
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Ja Kilian, so ähnlich könnte es aussehen. Schön, daß du mitgesucht hast. Aber da gibt es noch andere Variationen, könnte sogar in Holland gewesen sein. Ich komme noch drauf. :weia

Mohnblume, wo möchtest du denn "landen" ?
Ich würde mir für mich wünschen, daß ich im Meer "untergebracht" werde, kann auch "am Stück" sein. :-D

_________________
"Bei mancher Botschaft nutzt ein ungesagtes Wort."
von Aischylos


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Nov 2008, 14:09

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Ein Kolumbarium vielleicht ?


go to top Nach oben
  
 

21. Nov 2008, 14:51

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Landstreicher...in
Registriert: 11.2008
Beiträge: 5174
Wohnort: Lake of Constance and Heart of Dixie
Geschlecht: weiblich
 Profil  
@Rebhuhn ... mich wird der Wind in die Landschaft tragen ...


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Nov 2008, 17:41

Offline
 
Baum
Baum
Benutzeravatar
Registriert: 11.2008
Beiträge: 354
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Ja Mohnblume, der Gedanke daran lässt einen nicht so an das Endgültige glauben. Man besteht fort und ist frei - wie der Wind eben. Ja, ein schöner Gedanke. Schöner als, wenn ich das so sagen darf, "verscharrt" zu werden.

Kilian, ein Kolumbarium ist es doch, du hattest Recht. :nick
Wobei mir diese Form wie die in dem Link nicht bekannt war (auf freier Fläche). Ich hatte etwas anderes im Kopf, mehr wie ein Gewölbe. Das absolut passende Beispiel habe ich leider nicht gefunden, aber ähnliches.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

In der katholischen Allerheiligenkirche in Erfurt gibt es diese Möglichkeit der Bestattung in Form von Urnenstelen - auch für Nichtgläubige. Wie findet ihr das?

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
"Bei mancher Botschaft nutzt ein ungesagtes Wort."
von Aischylos


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Nov 2008, 11:03

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Landstreicher...in
Registriert: 11.2008
Beiträge: 5174
Wohnort: Lake of Constance and Heart of Dixie
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Rebhuhn hat geschrieben:
In der katholischen Allerheiligenkirche in Erfurt gibt es diese Möglichkeit der Bestattung in Form von Urnenstelen - auch für Nichtgläubige. Wie findet ihr das?

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Schrecklicher Gedanke, mit seinen irdischen Ueberresten in einer Blumenvase gefangen zu bleiben. Deshalb ist mir das Streuen in den Wind so viel sympatischer. Und mit meiner Allerliebsten haben wir das beidseitig so ausgemacht ... und haben das uebrigens mit ihrem Ex auch so gemacht. Als wir seine Asche in den Wind und ins Meer streuten, hatten wir alle das Gefuehl, als ob wir ihn in die Freiheit entliessen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Nov 2008, 23:03

Offline
 
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Registriert: 11.2008
Beiträge: 64
Wohnort: Kaitaia
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil Besuche Website  
Bei uns in Neuseeland sind die Friedhöfe recht schlicht. Aber ich finde sie trotzdem (oder vielleicht sogar deshalb!) recht schön. Was mir nicht so gut gefällt, das sind oft künstliche Blumen. Aber es gibt auch Gräber mit richtigen Blumen. Der Grabstein ist meistens sehr klein. Eine Einrahmung gibt es nicht. Manchmal wächst auch Gras über das Grab und nur ein kleiner Platz für einen Blumenstrauß ist noch da.

Was ich als ideal fände, das wäre ein Waldfriedhof. Ich habe gehört, dass es so etwas in Deutschland schon gibt. Auch in Neuseeland gibt es einen, aber der ist 1000 km von uns weg und ich war noch nicht dort.
Ich dachte schon mal daran, ein Stück Land dafür zur Verfügung zu stellen. Aber dann habe ich dieses Landstück an meinen Sohn überschrieben, weil er es benötigte, um zu seinem Land zu kommen. Er hatte keinen eigenen Zugang. So ist also aus dem Waldfriedhof noch nichts geworden. Es müssten auch einige mehr Leute beteiligt sein, damit es sich finanziell trägt.
Meine Vorstellung ist, dass man sich dort begraben lässt und dann einen Baum auf das Grab pflanzt. Wer will, kann eine Namensplakette anbringen. Mit der Zeit würde dann ein kleiner Wald oder Park daraus werden. Man könnte dort spazieren gehen und Erholung und Ruhe finden und gleichzeitig seine Vorfahren oder verstorbene Freunde besuchen.
Ich fürchte jedoch, dass wir hier im Norden von Neuseeland bei einer sehr geringen Bevölkerung nicht genug Leute finden werden für diese Idee.

Wie ist das in Deutschland? Weiss jemand, wie das funktioniert?

Schönen Gruß
Werner

_________________
Ich weiß, dass ich nicht weiß


go to top Nach oben
 Profil  
 

24. Nov 2008, 00:21

Offline
 
Baum
Baum
Benutzeravatar
Registriert: 11.2008
Beiträge: 354
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Zitat:
Meine Vorstellung ist, dass man sich dort begraben lässt und dann einen Baum auf das Grab pflanzt. Wer will, kann eine Namensplakette anbringen. Mit der Zeit würde dann ein kleiner Wald oder Park daraus werden. Man könnte dort spazieren gehen und Erholung und Ruhe finden und gleichzeitig seine Vorfahren oder verstorbene Freunde besuchen.

Werner, wie es bei uns funktionieren würde, kann ich dir leider nicht sagen. Aber deine Gedanken finde ich toll! :knuddel
Was ich mir bei uns vorstellen könnte, wären gnadenlose Auflagen, welche Bäume gesetzt werden dürfen und welche nicht. Auflagen gehen vor gute Ideen ... :evil:

_________________
"Bei mancher Botschaft nutzt ein ungesagtes Wort."
von Aischylos


go to top Nach oben
 Profil  
 

24. Nov 2008, 13:50

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Werner hat geschrieben:
Wie ist das in Deutschland? Weiss jemand, wie das funktioniert?

Schönen Gruß
Werner


Hier kannst du es nachlesen.
:wink: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


go to top Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker