Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

der Drawiluri

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ] 

25. Mär 2010, 10:18

Online
 Re: der Drawiluri
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 62116
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und so kam und kommt es, dass im März, wenn der Wind durch die Tannen im Nordschwarzwald streicht:

"Wuuuuuuuuuuuuu-huuuuuuuuuuuuuuuuuuu ......Wuuuuuuuuuuuuu-huuuuuuuuuuuuuuuuuuu ......Wuuuuuuuuuuuuu-huuuuuuuuuuuuuuuuuuWuuuuuuuuuuuuu-huuuuuuuuuuuuuuuuuuu ...... ......"

... dass dann die Alten zu den Jungen sagen:

"Horch emool ..... heersch? De Drawiluri schbielt uff siiinere Lur! Jezz gitt's onder Wedder! Jezz kommt 's Friéjohr ball! Wirrsch seh!!!"

:nick

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

31. Mär 2010, 09:34

Offline
 Re: der Drawiluri
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 55460
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Linguisten sehen im Namen "Drawiluri" einen lateinischen Plural.

Der Singular wäre danach "Drawilurus"

Möglicherweise gibt es auch eine weibliche Göttin namens "Drawilura".

Die Linguisten schließen daraus auf eine Doppelgestalt.

Ein Drawilurus war für das Warnen vor gefährlichen Ereignissen zuständig, der andere Drawilurus oder auch die Drawilura verkündete die eher frohen Feste.
:torte

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

31. Mär 2010, 17:22

Offline
 Re: der Drawiluri
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 09.2008
Beiträge: 4774
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Es wurde sogar in alten Zeiten von einem geheimen Zugang in den Schartenberg
gemunkelt, wo hinein der /die Drawiluri manchmal einen jungen Menschen lockten,
der dann für längere Zeit dort gefangen gehalten wurde. Es soll aber niemand von
denen je ein Sterbenswörtchen darüber erzählt haben.
:shock:

_________________
----Holles Doppelrolle----


go to top Nach oben
 Profil  
 

31. Mär 2010, 17:30

Offline
 Re: der Drawiluri
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 55460
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Fraya hat geschrieben:
Es wurde sogar in alten Zeiten von einem geheimen Zugang in den Schartenberg gemunkelt ....

...... der auch mit dem Mummelsee verbunden war. Denn der Drawiluri war auch sehr eng mit den Lilienmädchen vom Mummelsee befreundet.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

31. Mär 2010, 17:49

 Re: der Drawiluri
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Geheimnissvolle Sachen gibt es da um den Drawiluri und die Lilienmädchen,.... und junge Gefangene im Schartenberg,.... :shock: :shock: :shock:


go to top Nach oben
  
 

2. Apr 2010, 17:35

Offline
 Re: der Drawiluri
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74971
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und kennt ihr die schöne Sage von den Lilien-Mädchen? :love4

Zitat:

Im Mummelsee, im dunklen See,
Da blüh'n der Lilien viele,
Sie wiegen sich, sie biegen sich,
Dem losen Wind zum Spiele;
Doch wenn die Nacht herniedersinkt,
Der volle Mond am Himmel blinkt,
Entsteigen sie dem Bade
Als Jungfern am Gestade.

Es bläst der Wind, es saust das Rohr
Die Melodie zum Tanze,
Die Lilienmädchen schlingen sich,
Als wie zu einem Kranze;
Und schweben leis' umher im Kreis,
Gesichter weiss, Gewänder weiß
Bis ihre bleichen Wangen
Mit zarter Röte prangen.

Es braust der Sturm, es pfeift das Rohr,
Es rauscht im Tannenwalde,
Die Wolken zieh'n am Monde hin,
Die Schatten auf der Halde;
Und auf und ab, durch's nasse Gras
Dreht sich der Reigen ohne Mass,
Und immer lauter schwellen
An's Ufer an die Wellen.

Da hebt ein Arm sich aus der Flut,
Die Riesenfaust geballet
Ein triefend Haupt dann, schilfbekränzt
Vom langen Bart umwallet,
Und eine Donnerstimme schallt,
Daß im Gebirg' as widerhallt:
»Zurück in eure Wogen,
Ihr Lilien ungezogen!«

Da stockt der Tanz, die Mädchen schrein,
Und werden immer blässer:
»Der Vater ruft, hu, Morgenluft!
Zurück in das Gewässer!«
Die Nebel steigen aus dem Tal,
Es dämmert schon der Morgenstrahl,
Und Lilien schwanken wieder
Im Wasser auf und nieder.


August Schnezler

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Apr 2010, 16:22

Offline
 Re: der Drawiluri
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74971
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Neuere Forschungen vermuten einen Zusammenhang zwischen der Meersburger Schnabelgiere und dem Nordschwarzwälder Drawiluri.

Zunächst etwas zu dieser Schnabelgiere:

Zitat:
Was Fischer vor 20 Jahren vermutete, belegte jetzt Christiane Kegel in ihrem Forschungsbericht. „Der Schnabelgiere geht auf eine Rabengestalt zurück.“, so Kegel im Interview mit der Schwäbischen Zeitung.

Sprachwissenschaftler der Universität Konstanz bestätigten ihr, dass das Wort „Schnabelgiere“ vom Althochdeutschen „snabul giri“ abgeleitet wurde, was übersetzt „Schnabel neugierig“ bedeutet.

Neugierige Raben? Spätestens da wurde Kegel klar, dass es sich um die Raben des altgermanischen Gottes Wotan handelte, die in die Welt zogen, um ihrem Meister Neuigkeiten zu bringen. Wotan war auch der Herr der „Wilden Jagd“ - ein Geisterzug, der zu den Rauhnächten und zur Fastnachtszeit durch die Lüfte fegte.

Im Laufe der Jahrhunderte verloren die Menschen allerdings den Glauben an Wotan und dachten fälschlicherweise es handle sich um einen „Totenvogel“ oder einen Pestarzt. Und als Fürstbischof von Rodt Ende des 18.Jahrhunderts die herkömmliche Vogelgestalt zum Storch umwandelte, waren die Raben besiegelte Vergangenheit.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Sowie die Schnabelgiere also ein Bote Wotans ist, so ist der Drawiluri ein Bote eines alten keltischen oder steinzeitlichen Gottes - wenn nicht gar er selber.

Und so wie in Meersburg von alters her gesungen wird:

"Schnabel, Schnabel-Giere!
Im Städtle isch ebbs los!"

... so wurde früher auch in den Dörfern rum um den Schartenberg gesungen:

"Drawi, Drawiluri!
Im Derfl isch ebbs los!"

Und im markgräflich-städtischen Steinbach natürlich:

"Drawi, Drawiluri!
Im Schdedtl isch ebbs los!"

:wiwi

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Apr 2010, 18:22

Offline
 Re: der Drawiluri
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74971
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und hier nun etwas Info zu den beiden Drawiluri-Dörfern Neuweier und Eisental:

Zitat:
Der Baden-Badener Stadtteil Neuweier wurde 1297 erstmals urkundlich erwähnt und 1972 eingemeindet. Das auf 182 m Höhe gelegene Dorf hat 2098 Einwohner und hat eine Fläche von 606 Hektar, wovon 334 ha Wald und 124 ha Rebfläche sind.

Neuweier gehört neben Varnhalt und Steinbach zu den Baden-Badener Reblandgemeinden.

Die drei Weindörfer, welche alle am Ortenauer Weinpfad liegen, haben als einzige Orte in Deutschland außerhalb Frankens das Recht ihren Wein in Bocksbeuteln abzufüllen. Dieses Recht erhielten sie vom Würzburger Bischof im 18. Jahrhundert.

Die von den drei Gemeinden bebaute Rebfläche gehört mit ihren 325 ha zu den größten geschlossenen Weinanbaugebieten Deutschlands



*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und hier ein Link zu Eisental:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

In grauer Vorzeit soll der Schartenberg ein beliebter Treffpunkt der Hexen gewesen sein. Wen wundert's? Diese angeblichen Hexen waren mit Sicherheit die Hohepriesterinnen des Drawiluri-Kults.

:torte

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Apr 2010, 06:58

Offline
 Re: der Drawiluri
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74971
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Demnächst möchte ich mal im "Heiligenstein" zu Gast sein. :prost

Zitat:
Sie können aus über 400 verschiedenen Weinen auswählen.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Das klingt doch vielversprechend! :torte

Dann werde ich dort mal auf den Drawiluri anstoßen. :prost

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Jul 2010, 08:29

Offline
 Re: der Drawiluri
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 55460
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Eine neue Theorie: der männliche Drawiluri hat ein weibliches Pendant: die Drawilura.

Ein Dual!

So wie auch bei den alt-römischen Schutzgöttern:

Zitat:
Laren treten vielfach im Dual auf. (Anmerkung: es gibt Sprachen die nicht nur Singular und Plural; Ein- und Mehrzahl, sondern auch den Dual, eine Zweizahl kennen; z.B. im Baltikum; in ältester Zeit auch das Deutsche!). Diese Zweizahl manifestierte sich jedoch erst sehr spät in den Hauslararien der Kaiserzeit. Ursprünglich dachte man sich die Laren in einer unbestimmten Zahl. Vielfach vertreten war so der einzelne Familienlar. Die spätere Zweizahl darf als ein reduzierter Plural gedeutet werden. Die Entwicklung könnte zudem durch die physische Beschaffenheit der Lararien beeinflusst worden sein, in denen Symmetrie vorherrschte (links und rechts je einen Lar). In ihrer Funktion als Schutzgötter möchte man vielleicht auch den Einfluss der Dioskuren Castor und Pollux sehen, die ebenfalls in der Zweizahl auftraten.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

31. Aug 2010, 16:46

Offline
 Re: der Drawiluri
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74971
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Geht man vom Heiligenstein aus noch höher in den Schwarzwald, so kommt man zum Völlerstein. Ein Fels, der noch eindrucksvoller ist als der Heiligenstein. Und an diesem Völlerstein entspringt der Steinbach.

Es würde mich nicht wundern, wenn auch der Völlerstein einmal ein keltisches Heiligtum gewesen wäre: :torte

Zitat:
Die mit ca. 4000 Einwohner kleine Gemeinde Steinbach mit seinem Ortsteil Umweg gehört seit 1972 zur Stadt Baden Baden. Mit den Stadtteilen Neuweier und Varnhalt bildet die Gemeinde Steinbach das Baden Badener Rebland. Mitten durch die kleine Gemeinde fliest der Bach Steinbach, er entspringt oberhalb von Neuweier am Völlerstein und mündet bei Weitenung in den Sandbach. Das Wahrzeichen der Gemeinde Steinbach ist die nahe gelegene Yburg.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

31. Aug 2010, 16:52

Offline
 Re: der Drawiluri
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74971
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und in der Nähe des Völlersteins liegt ein Waldgasthaus mit dem seltsamen Namen "Schwanenwasen". :zumwohl :prost :essen

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Ob ich den Wirt dort vielleicht mal in Sachen Drawiluri interviewe? :denk

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

31. Aug 2010, 19:41

Offline
 Re: der Drawiluri
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74971
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und in der Nähe des Völlersteins liegt der Helbingfelsen. Sicher haben die Kelten auch ihn verehrt, oder ich müsst sie schlecht kennen:

Zitat:
Aus südlicher Richtung kommen Sie in die Kurstadt Baden-Baden. Sehenswert sind dort neben der Stiftskirche die große Ruine Hohenbaden, das neue Schloss, die römischen Badruinen, das Kurhaus, die Spielbank, die Trinkhalle, die Lichtentaler Allee, das Kloster Lichtental und anderes mehr.

Von hier aus fahren Sie durch die Vorstadt Lichtental auf der Bundesstraße 500 auf steilen Serpentinen durch den Wald bergauf, am "Helbing-Felsen" (Aussichtskanzel mit sehr schönem Blick) vorüber ....


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

31. Aug 2010, 22:40

Offline
 Re: der Drawiluri
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Kulturstädterin
Registriert: 10.2008
Beiträge: 7359
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich
 Profil  
In diesen Wäldern hält sich der Drawiluri versteckt. :nick

Blick von der Yburg:
Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

31. Aug 2010, 23:55

Offline
 Re: der Drawiluri
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74971
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Schöner Blick! Dort ist auch der Waldbaum daheim! :nick

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Sep 2010, 18:09

Offline
 Re: der Drawiluri
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 09.2008
Beiträge: 4774
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Im grünen Drawiluri-Wald
spürst du nun den Herbst schon bald! :wiwi

_________________
----Holles Doppelrolle----


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Sep 2010, 19:21

Online
 Re: der Drawiluri
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 62116
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Heilgenstein .... Völlerstein ..... :torte

Sicher waren einige der auffälligen Felsen im Nordschwarzwald kühle keltische Kult-Kirchen! :torte

Morgen möchte ich mir mal den Völlerstein anschauen. Doch davon in einem eigenen Thread. :nick

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Okt 2010, 23:15

Offline
 Re: der Drawiluri
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74971
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und hier gibt es noch einige andere Bilder aus der Ur-Heimat des Drawiluri: :torte

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** :wiwi

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

24. Mär 2011, 14:03

Offline
 Re: der Drawiluri
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 55460
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Fraya hat geschrieben:
Im grünen Drawiluri-Wald
spürst du nun den Herbst schon bald! :wiwi


Für den Frühling ist es Zeit! :nick

Drawi, halt die Lur' bereit! :wiwi

:blumen :torte

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Mär 2011, 08:26

Offline
 Re: der Drawiluri
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Registriert: 09.2010
Beiträge: 62
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Der Drawiluri hat doch mit Raben zu tun, so wie ich das jetzt verstanden habe. Von daher bedeutet der Name vielleicht "Raben-lauerer" oder so?


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker