Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Der Deutsche Wald als Mythos

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

3. Sep 2011, 19:02

Online
 Der Deutsche Wald als Mythos
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57126
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ganz bewusst eröffne ich diesen Thread nicht bei "Natur", sondern bei "Geist und Seele".

Es heißt, die Deutschen haben eine besondere emotionale Beziehung zum Wald.

Wie seht ihr das?

Zitat:
Der „Deutsche Wald“ wurde als Metapher und Sehnsuchtslandschaft seit Anfang des 19. Jahrhunderts in Gedichten, Märchen und Sagen der Romantik beschrieben und überhöht. Historische und volkskundliche Abhandlungen erklärten ihn zum Sinnbild germanisch-deutscher Art und Kultur oder wie bei Heinrich Heine oder Madame de Staël als Gegenbild zur französischen Urbanität. Dabei wurde auch auf historische oder sagenhafte Ereignisse in deutschen Wäldern Bezug genommen, so auf Tacitus’ Beschreibung der Schlacht im Teutoburger Wald oder auch auf die Naturmystik des zum deutschen Nationalmythos stilisierten Nibelungenliedes, wie dessen vielfältige Rezeptionsgeschichte zeigt.[1]


Link - mit Bildern: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Sep 2011, 22:30

Offline
 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Lucretius Carus
Registriert: 09.2010
Beiträge: 3151
Geschlecht: männlich
 Profil  
Die Deutschen waren schon immer Wanderer und Spaziergänger durch die Natur - das erklärt auch ihre Liebe zum Wald!
Amerikaner, Russen, Griechen u.s.w. gehen praktisch niemals spazierten und wundern sich immer wieder über diese seltsamen Deutschen...
Aber auch bei den Deutschen lässt das nach und der Wald wird lediglich noch als willkommenes Sportgerät zum Biken und Joggen betrachtet...
Ich begegne inzwischen im Wald kaum noch Spaziergängern und Wanderern - fast ausschließlich sind noch Jogger und Mountainbiker unterwegs. :???:


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Sep 2011, 22:38

Offline
 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 07.2011
Beiträge: 3412
Geschlecht: männlich
 Profil  
Lukrez hat geschrieben:
Die Deutschen waren schon immer Wanderer und Spaziergänger durch die Natur - ...
...:


Pardon, aber das ist historisch falsch, denn zum Spazierengehen taugt allenfalls der angelegte Nutzwald in Deutschland und auch der Spaziergang im Wald kam hierzulande frühestens mit den Romantikern des 19.Jahrhunderts auf, da vorher der "Otto-Normal-Bewohner" erstens keine Zeit hatte, sonntags ausgiebige Spaziergänge zu unternehmen, die Wälder noch im ausgehenden 18.Jahrhundert mehr oder weniger schwer zugänglich waren (Spazierwege waren nicht existent) und den (vom Grundherren abhängigen) Menschen meist das Betreten des Waldes verboten war.
Der Wald war z.B. im Hochmittelalter in Deutschland für die Otto-Normal-Bewohner ein Ort den sie mieden und für den Adel Holzreserve und Jagdrevier.


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Sep 2011, 22:42

Offline
 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Lucretius Carus
Registriert: 09.2010
Beiträge: 3151
Geschlecht: männlich
 Profil  
Dann wars halt die deutsche Romantik...
Aber seitdem sind wir das Volk der Spaziergänger!


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Sep 2011, 22:44

Online
 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57126
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Lukrez hat geschrieben:
Ich begegne inzwischen im Wald kaum noch Spaziergängern und Wanderern - fast ausschließlich sind noch Jogger und Mountainbiker unterwegs. :???:


Das habe ich auch schon festgestellt. :nick

Das wird erst anders werden, wenn Spazierengehen und Wandern mal in den USA in Mode kommt, unter einem doof-coolen völlig anderen Namen. :-D

Dann werden alle doofen deutschen Fritzle das begeistert mitmachen. :mrgreen: :weia

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Sep 2011, 22:46

Offline
 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 07.2011
Beiträge: 3412
Geschlecht: männlich
 Profil  
Lukrez hat geschrieben:
Dann wars halt die deutsche Romantik...
Aber seitdem sind wir das Volk der Spaziergänger!


D`accord


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Sep 2011, 13:26

Offline
 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 05.2009
Beiträge: 3164
Wohnort: Florida
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Larix hat geschrieben:

Das wird erst anders werden, wenn Spazierengehen und Wandern mal in den USA in Mode kommt, unter einem doof-coolen völlig anderen Namen. :-D

Dann werden alle doofen deutschen Fritzle das begeistert mitmachen. :mrgreen: :weia


Momentan koennen wir nur 'powerwalking' und 'jogging' anbieten. "Hiking" gibts natuerlich auch, ist aber fast nur was kalifornisches. :mrgreen:


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Sep 2011, 13:31

Online
 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57126
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Powerwalking ..... ist das so ähnlich wie dieser Quatsch, wo die Leute eigentlich ganz normal gehen, aber dabei so doof affektiert mit den Armen schlenkern, als wollten sie aller Welt zurufen:

"Schaut her! Ich gehe hier nicht etwa zum Vergnügen spazieren! Ich mache Spooooort!"

Und sicher braucht es dazu wieder spezielle teure Klamotten - sonst wird das nix. :teufel

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Sep 2011, 14:09

 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Diese neue Sportarten sind alle nur Geschäftemacherei.

Damit man wieder neue Stöcke, neue Kleidung, oder sonst was kauft, was nach einiger Zeit dann eh in einer Ecke liegt und verstaubt. Aber Hauptsache man hat es gekauft und Geld dafür ausgegeben und kommt sich super cool und modern vor. :mrgreen:


go to top Nach oben
  
 

4. Sep 2011, 15:37

Online
 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57126
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
In baldiger Bälde werde ich mal wieder ein wenig im Schwarzwald wandern - mit den gleichen Kleidern, die ich auch in Karlsruhe auf der Kaiserstraße trage. :)

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Sep 2011, 17:32

Offline
 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Lucretius Carus
Registriert: 09.2010
Beiträge: 3151
Geschlecht: männlich
 Profil  
Also ich wollte mal meinen ausländischen Besuchern was nettes tun und habe mit ihnen einen Waldspaziergang unternommen.
Die Reaktion war vollkommenes Unverständnis und sie hielten mich danach für ziemlich bescheuert.
Sowas tut man nach deren Ansicht einfach nicht.
Wie kann man ohne Spaziergänge überhaupt leben??? :denk


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Sep 2011, 18:04

 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Wieso soll man nicht im Wald spazieren gehen? Ist doch schön.

Das waren bestimmt Städter, die noch nie einen Wald gesehen haben.


go to top Nach oben
  
 

4. Sep 2011, 19:58

Online
 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57126
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Lukrez hat geschrieben:
Also ich wollte mal meinen ausländischen Besuchern was nettes tun und habe mit ihnen einen Waldspaziergang unternommen.
Die Reaktion war vollkommenes Unverständnis und sie hielten mich danach für ziemlich bescheuert.
Sowas tut man nach deren Ansicht einfach nicht.



Diese Auffassung kenne ich auch:

Man geht nur, weil man von A nach B will - nicht aber, um das Gehen selbst zu genießen.

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Sep 2011, 05:40

 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Bei uns gibt es schon Leute, die das Spazierengehen im Wald genießen.


go to top Nach oben
  
 

8. Sep 2011, 06:39

Online
 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57126
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und so hat Eichendorff gedichtet:


Wer hat dich, du schöner Wald
aufgebaut so hoch da droben?
Wohl dem Meister will ich loben
so lang noch meine Stimm erschallt
Lebe wohl, lebe wohl!
Lebe wohl, lebe wohl, du schöner Wald!

Tief die Welt verworren schallt
oben einsam Rehe grasen
und wir ziehen fort und blasen
dass es tausendfach verhallt
Lebe wohl, lebe wohl!
Lebe wohl, lebe wohl, du schöner Wald!

Banner, der so kühle wallt!
Unter deinen grünen Wogen
hast du treu uns auferzogen
frommer Sagen Aufenthalt!
Lebe wohl, lebe wohl!
Lebe wohl, lebe wohl, du schöner Wald!

Was wir still gelobt im Wald
wollens draussen ehrlich halten
ewig bleiben treu die Alten
bis das letzte Lied verhallt
Lebe wohl, schirm dich Gott!
Lebe wohl, schirm dich Gott
du deutscher Wald!

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Sep 2011, 11:11

Offline
 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 09.2011
Beiträge: 62
Geschlecht: männlich
 Profil  
Oh, nicht dieses Lied. :nene Der arme Eichendorff kann nichts dafür, aber er würde sich im Grabe umdrehen, wenn er sähe und hörte, wie man damit umgeht. Jeder Gesangverein hat dieses Lied drauf und die Besucher bekommen feuchte Augen, in den Wald gehen die trotzdem nicht. Nach dem Lied wird nur das Bierglas gestemmt.
So ganz nehme ich den Vorrednern die Waldspaziergänge nicht ab. Warum? Niemand hat diese Hunde und ihre Herrchen und Frauchen erwähnt. Wenn ich dann noch aufpassen muss, auf dem Waldweg nicht in die Schei... zu treten, nur weil Herrchen seinen Hund unbedingt frei herumlaufen lassen will, bekomme ich die Wut. Mal davon abgesehen, dass oft die Riesenhunde von weitem angekündigt werden, "Der tut nichts, der will nur spielen..." Ich möchte dann auch bei dien Leuten an der Kleidung rummachen und sagen, ich mach nichts, ich will nur spielen.
Ein Letztes zu den Walkern mit den Stöcken. Es soll ja in Deutschland auch Menschen geben, die tatsächlich Probleme mit der Bandscheibe haben, für die sind die Stöcke in der Tat sehr entlastend, das weiß ich aus eigener Erfahrung.
Bloom :wiwi


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Sep 2011, 14:33

Offline
 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 05.2009
Beiträge: 3164
Wohnort: Florida
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Mit den Stoecken kansnt du im Notfall die Reisenhunde abwehren. :wink:


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Sep 2011, 11:30

Offline
 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Katze der Tierfarm
Registriert: 09.2011
Beiträge: 1733
Wohnort: ganz oben
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Früher war der Wald wahrscheinlich auch ein Ort in dem Räuber hausten.

Ich erinnere mich an ein Lied,da ging eine Zeile so: Geh nie in einen Wald allein- mein Kind das kann gefährlich sein.

Ich hab mich aber nie vor dem Wald gefürchtet.
Doch,ich gehe schon ganz gerne in den Wald,aber ich kann mir vorstellen,dass die Leute heute eher gehen um Sport zu machen oder gar nicht in den Wald gehen,weil sie eben dort in der Stille sind und normalerweise nur das Vogelgezwitscher um sich haben.

Traurig,dass so viel verkommerzialisiert wird.

_________________
Ich gehe über meine Gefühle hinaus und finde tiefen Frieden.


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Aug 2017, 21:43

Offline
 Re: Der Deutsche Wald als Mythos
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50289
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Lukrez hat geschrieben:
Also ich wollte mal meinen ausländischen Besuchern was nettes tun und habe mit ihnen einen Waldspaziergang unternommen.
Die Reaktion war vollkommenes Unverständnis und sie hielten mich danach für ziemlich bescheuert.
Sowas tut man nach deren Ansicht einfach nicht.


Ja - solche Leute kenn ich auch! :nick :ähh

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker