Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Das Sonnenwunder von Fatima

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

10. Okt 2015, 17:42

Offline
 Das Sonnenwunder von Fatima
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57302
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
das Sonnenwunder

Kennt ihr auch die Geschichte dieses Sonnenwunders?

Zitat:

Entsprechend vielen Zeugenaussagen sollen nach einem Regenguss die Wolken aufgebrochen und die Sonne als eine undurchsichtige, sich drehende Scheibe am Himmel erschienen sein. Es wurde berichtet, sie sei erheblich weniger hell als gewöhnlich gewesen und habe bunte Lichter auf Landschaft, Anwesende, Wolken und Schatten geworfen. Die Sonne habe sich dann zur Seite geneigt und in einem Zickzackkurs auf die Erde zubewegt, worüber einige der Anwesenden so erschraken, dass sie dachten, das Ende der Welt stehe bevor. Augenzeugen berichteten, dass der vom Regen nasse Boden und ihre Kleidung binnen der ungefähr zehn Minuten, in denen das Ereignis stattfand, trocken geworden seien.

Schätzungen der Zahl der Augenzeugen reichen zwischen 30.000 bis 40.000 Menschen durch Avelino de Almeida, der für die portugiesische Zeitung O Século schrieb, bis zu 100.000, geschätzt durch Joseph Garrett, einem Professor für Naturwissenschaften an der Universität Coimbra, die beide an diesem Tag anwesend waren.

Das Wunder wurde von den Gläubigen der Nossa Senhora de Fátima (Unsere Liebe Frau von Fátima) zugeschrieben, einer Erscheinung der Jungfrau Maria gegenüber drei jungen Schäferkindern im Jahr 1917, die - wie den drei Kindern vorhergesagt - am 13. Juli, 19. August und 13. September stattfand. Die Kinder berichteten, die Dame habe ihnen versprochen, am Mittag des 13. Oktober im Cova da Iria ihre Identität ihnen gegenüber zu offenbaren und ein Wunder bereitzustellen, „damit alle glauben können.“

Die drei Schäferkinder sollen zusätzlich zu Aktivitäten der Sonne an jenem Tag auch ein Panorama von Visionen über Jesus von Nazaret, die Jungfrau Maria und den Heiligen Josef beim Segnen der anwesenden Menschenmenge gesehen haben.



Mehr dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und was haltet ihr davon?

Denkt ihr, das sei möglich?

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Okt 2015, 17:56

Offline
 Re: das Sonnenwunder
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57302
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Auch im fränkischen Heroldsbach bei Forchheim soll es ein Sonnenwunder gegeben haben:

Zitat:
Am 8. Dezember 1949 hatten sich anlässlich des Fests der Unbefleckten Empfängnis Mariens rund 10.000 Pilger in Heroldsbach versammelt. Die Seherinnen befanden sich in Begleitung von Walz und anderen Geistlichen und standen während eines Festgottesdiensts auf einem Brückenwagen. Sie berichten kurz nach 14 Uhr dann erneut von einer himmlischen Gestalt. Rosa Bradl und andere Mädchen hätten die Erscheinung gefragt, ob diese als „Gottesmutter von Heroldsbach-Thurn“ verehrt werden dürfe. Dies sei bejaht worden.

Tausende Personen berichteten anschließend von einem „Sonnenwunder“. Der Chronist Walz berichtet von zwei Phasen des Sonnenwunders zwischen 15 und 16 Uhr. Die Sonne habe ein auffällig starkes Strahlen gezeigt und sich minutenlang in bunten Farben gedreht. Ähnliche Berichte geben nach Walz der Ortspfarrer Johann Gailer und weitere drei Geistliche ab. Die Berichte über das Sonnenphänomen und die Weihnachtsvisionen führten seitens des Erzbistums zu einer sehr deutlichen Ablehnung der Heroldsbacher Erscheinungen. Erzbischof Joseph Otto Kolb entschied sich nach Beratung mit seinem Weihbischof Artur Michael Landgraf zu einer entschiedenen Ablehnung der Visionen, obwohl berichtet wird, er habe am Abend des 8. Dezember von der Kanzel aus ein positives Votum in Aussicht gestellt.

Die Schriften der Erzbischöflichen Kommission beurteilten das „Sonnenwunder“ schließlich als rein natürliches Phänomen. Die Kommission berief sich dabei auf den Meteorologen Stöckl aus Regensburg, der das Geschehen mit einem ähnlichen Phänomen vom 13. Juli 1944 bei Regensburg verglichen hatte. Die Kommissionsmitglieder und Stöckl selbst waren beim „Sonnenwunder“ nicht in Heroldsbach anwesend. Die Aussagekraft der Analysen Stöckls wie auch die Erklärung insgesamt wurden mehrfach öffentlich bezweifelt



*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

13. Mai 2017, 15:23

Offline
 Re: Das Sonnenwunder von Fatima
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50281
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Heute habe ich wieder über das Sonnenwunder von Fatima nachgelesen. :torte

Zitat:
Als Dank für ihre Treue öffnete die Gottesmutter vor ihrem Weggang erneut ihre Hände, und ein Strahl, stärker als die Sonne, durchflutete den Ort. Die Kinder sahen sie in gewohnter Weise am östlichen Horizont verschwinden, währenddessen die Anwesenden Augenblicke des höchsten Glücks und zugleich unaussprechlicher Schrecken, das große Sonnenwunder, erlebten. Viele Menschen waren schlagartig gesund, Lahme erhoben sich und priesen Gott, Blinde riefen ihre Freude über das zurückgewonnene Augenlicht aus und jene, die die Erscheinungen - und mit ihnen den Glauben des Volkes - bekämpften, schlugen sich reumütig und zum Zeichen ihrer Bekehrung an die Brust. Avelino de Almeida, ein Reporter, beschreibt in “O Século” den Ablauf der Ereignisse, wie sie von den Anwesenden erlebt wurden. Das ganze Volk in der Cova sah plötzlich ein Lichtbündel wie einen Sonnenball. “Der Stern erinnerte an eine Platte aus mattem Silber. Es war möglich, ohne auch nur im geringsten geblendet zu werden, in diese ‘Scheibe’ zu schauen. Sie brannte und blendete nicht. Man möchte sagen, dass sich eine Sonnenfinsternis ereigne. Aber siehe! Es löst sich ein kolossaler Schrei, und man hört von den Zuschauern, die sich in der Nähe befanden, wie sie rufen: Ein Wunder, ein Wunder! Ein Schauspiel, ein Schauspiel! Bleich vor Schrecken, mit entblößtem Haupt, starrte alles in den blauen Himmel; der Feuerball hatte die Wolken durchbrochen und war zu sehen wie eine vibrierende Sonne. Die Sonne machte schroffe Bewegungen, wie sie bisher niemals zu beobachten waren, ganz gegen alle kosmischen Gesetze; es löste sich auch aus dem Mund einiger der typische Ausdruck: „Die Sonne tanzte.

Vom Vater Lucias sind die Worte überliefert: „Alle hatten die Augen zum Himmel erhoben, als die Sonne stillstand, und danach zu tanzen begann. Sie blieb stehen, um nochmals zu tanzen, bis sie sich ganz vom Himmel zu lösen und auf uns hernieder zu fallen schien wie ein riesiges Feuerrad. Es war ein schrecklicher Augenblick. Viele schrien: O weh, wir sterben alle! Unsere Liebe Frau, hilf uns! Es gab Leute, die laut ihre Sünden bekannten. Schließlich blieb die Sonne auf ihrem gewohnten Platz stehen.“ Das Schauspiel war bis in 40 km Entfernung zu sehen.


Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und - was meint ihr dazu?

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker