Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Das Rätsel der Schwarzen Madonna

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 

30. Nov 2009, 07:39

Offline
 Das Rätsel der Schwarzen Madonna
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 52443
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Das Rätsel der Schwarzen Madonna

Zitat:
In der Schweiz ist Einsiedeln ein Kernpunkt der Marienverehrung. Vermehrt wird dort die schwarze Madonna von Menschen aufgesucht, die nicht der katholischen Kirche angehören. Tamilische Flüchtlinge haben in der schwarzen Madonna von Einsiedeln ihre Schutzgöttin Kali der verlassenen Heimat wiedergefunden. Ein Interview mit Pater Maurus Burkhard, Benediktiner im Kloster Einsiedeln, und Herrn Jakomuthu Peter, früherer Leiter der tamilischen Pilgerfahrten.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Ist das nicht bemerkenswert?

Und kennt jemand das Geheimnis dieser Schwarzen Madonnen? :torte

Warum sind sie eigentlich schwarz?

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Nov 2009, 08:53

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 09.2008
Beiträge: 4781
Wohnort: Hessen
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Vielleicht wars der Ruß der Kerzen, vielleicht ist es aber auch
(wie so oft) getarntes Heidentum!
:)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
----Holles Doppelrolle----


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Nov 2009, 12:11

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 52443
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Fraya hat geschrieben:

vielleicht ist es aber auch ... getarntes Heidentum!


Darauf tippe ich! :wiwi

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Nov 2009, 13:38

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 52443
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und auch im Wallfahrts-Ort Mariastein gibt es solch eine Schwarze Madonna, zu der viele Inder pilgern:

Zitat:
Eine Legende berichtet, dass ein kleiner Hirtenjunge mit seiner Mutter auf dem Feld hoch auf dem Felsplateau, auf dem heute die Anlage steht, das Vieh hütete. Während die Mutter in der Mittagshitze in einer Höhle Schlaf suchte, wagte sich das Kind beim Spielen zu nah an die Klippe und fiel die steile Felswand hinunter.

Als die Mutter erwachte, ihr Kind nicht mehr fand und ins Tal eilte, traf sie ihren Sohn dort unversehrt an. Er berichtete, er sei von einer Frau aufgefangen worden. Der Vater des Kindes war sich sicher, dass es sich bei jener mysteriösen Frau, die ihm sein Sohn beschrieb, nur um die Erscheinung der Gottesmutter Maria handeln könne.

Zum Dank für die Rettung liess er ihr zu Ehren eine Kapelle über der Höhle errichten, in der die Mutter geschlafen hatte; diese Stätte zog seither viele Pilger an.


Und:

Zitat:
Das Gnadenbild der Mutter vom Trost befindet sich in einer Höhlenkapelle unterhalb der heutigen Benediktiner-Klosterkirche, zu der man über 59 Stufen hinabsteigt. Unzählige Votivtafeln verkünden auf dem Weg zur Grotte, dass die Madonna für manche noch immer Wunder wirkt.

Maria steht im prächtigen Gewande buchstäblich „im Stein” – d.h. frei in der Felswand – und trägt das Kind auf dem rechten Arm. Sechs Putten, die Kerzenleuchter halten, umgeben das Gnadenbild, das in seiner jetzigen Form aus dem 17. Jahrhundert stammt. Über das Aussehen des zerstörten gotischen Vorläufers ist nichts bekannt.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Schade, dass hier die Farbe der Madonna verschwiegen wird.

Warum nur?

Sie ist tiefschwarz.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Nov 2009, 19:06

Offline
 
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Registriert: 02.2009
Beiträge: 698
Alter: 33
Wohnort: südlicher Ausläufer des Myrkwidr
Geschlecht: weiblich
 Profil  
eine frage... das auf mallorca, war das net ne braune madonna? oder maria? weiß das jemand??????


jedenfalls wurd mir in der kirche schwindlig.... (also aufm weg zum altar, beim rausgehn wars dann wieder ok ;) )

_________________
Tochter der Götter, Freund der Dämonen

Wodka rettet leben (2007)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

sry ich find den beitrag zum schreien^^


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Dez 2009, 15:33

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10511
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Dundee hat geschrieben:

Zitat:
Maria steht im prächtigen Gewande buchstäblich „im Stein” – d.h. frei in der Felswand – und trägt das Kind auf dem rechten Arm. Sechs Putten, die Kerzenleuchter halten, umgeben das Gnadenbild, das in seiner jetzigen Form aus dem 17. Jahrhundert stammt. Über das Aussehen des zerstörten gotischen Vorläufers ist nichts bekannt.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Schade, dass hier die Farbe der Madonna verschwiegen wird.

Warum nur?

Sie ist tiefschwarz.


Weil sie vielleicht doch nicht wirklich schwarz ist.

Ich hatte sie lange auch so in Erinnerung. Als ich sie in diesem Frühling sah, war sie irgendwie anders.

Ich weiss nur, dass vom Russ der vielen Kerzen die ganze Grotte schwarz war. Sie wurde jetzt gereinigt und restauriert. Seither gibt es nur noch russfreie Kerzen mit Patronen, die mit irgend einer umweltfreundlichen und russfreien PAste gefüllt sind.

Kann sein, dass dies die Antwort ist. Ich werde das mal nachschauen, nächste Woche etwa in 10 Tagen, da habe ich Zeit zum hinfahren.


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Dez 2009, 16:37

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 05.2009
Beiträge: 3163
Wohnort: Florida
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich tippe darauf, dass die Madonnen kerzenrussschwarz sind oder waren und dass sie fruehere Mutter- oder/und Erdgottheiten ersetzen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Dez 2009, 18:07

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10511
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Lee hat geschrieben:
Ich tippe darauf, dass die Madonnen kerzenrussschwarz sind oder waren und dass sie fruehere Mutter- oder/und Erdgottheiten ersetzen.


das glaube ich weniger. Es gibt glaub' schon echte "schwarze Madonnen" darunter.

Ich suche mal -- und Dundee sicher auch :-D :knuddel


go to top Nach oben
 Profil  
 

2. Dez 2009, 00:58

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10511
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
hier habe ich Bilder zur Madonna von Mariastein

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

es scheint tatsächlich so zu sein.

Die Madonna war nur wegen Kerzenruss eine Zeit lang schwarz.


go to top Nach oben
 Profil  
 

2. Dez 2009, 01:16

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 71823
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Wildkatze hat geschrieben:
Die Madonna war nur wegen Kerzenruss eine Zeit lang schwarz.


Dann würde in diesem Fall dieses nicht auf Mariastein zutreffen?

Zitat:
Die vielfach geäußerte Ansicht, die dunkle Farbe sei auf nachträgliche Einflüsse wie das hohe Alter des Holzes oder aber auf die Verrußung durch das Anzünden von Kerzen oder Weihrauch vor dem Andachtsbild zurückzuführen, ist nach Ansicht von Historikern falsch.

Vielmehr seien schwarze Madonnen immer mit dem Bezug auf das Alte Testament in dunkler Farbe ausgeführt oder aus schwarzem Holz hergestellt worden. Dort heißt es im Hohelied der Liebe 1,5: „Ich bin schwarz, aber schön“.

Am Standort der Schwarzen Madonnen war zuvor häufig ein vorchristlicher Kult einer keltischen oder anderen heidnischen Muttergottheit heimisch. Das Gesicht der Madonna ist streng, edel und hat orientalische Züge, die in deutlichem Kontrast zu den typischen romanischen Madonnen stehen, die im Allgemeinen den Frauen der Gegend nachempfunden sind.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

2. Dez 2009, 07:38

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 10511
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Waldbaum hat geschrieben:
Wildkatze hat geschrieben:
Die Madonna war nur wegen Kerzenruss eine Zeit lang schwarz.


Dann würde in diesem Fall dieses nicht auf Mariastein zutreffen?

Zitat:
Die vielfach geäußerte Ansicht, die dunkle Farbe sei auf nachträgliche Einflüsse wie das hohe Alter des Holzes oder aber auf die Verrußung durch das Anzünden von Kerzen oder Weihrauch vor dem Andachtsbild zurückzuführen, ist nach Ansicht von Historikern falsch.

Vielmehr seien schwarze Madonnen immer mit dem Bezug auf das Alte Testament in dunkler Farbe ausgeführt oder aus schwarzem Holz hergestellt worden. Dort heißt es im Hohelied der Liebe 1,5: „Ich bin schwarz, aber schön“.

Am Standort der Schwarzen Madonnen war zuvor häufig ein vorchristlicher Kult einer keltischen oder anderen heidnischen Muttergottheit heimisch. Das Gesicht der Madonna ist streng, edel und hat orientalische Züge, die in deutlichem Kontrast zu den typischen romanischen Madonnen stehen, die im Allgemeinen den Frauen der Gegend nachempfunden sind.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Scheint so zu sein!

Aber es ist interessant, was Du da gefunden hast über die schwarzen Madonnen.

!berhaupt ist auffallend, wie viel keltisches und noch älteres Gedangengut in unserer christlichen Religion drin steckt.

Auch Ostern und Weihnachten sind in der uns bekannten Form adoptiert aus früheren Zeiten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Nov 2011, 19:38

Offline
 Re: Hindus wallfahren zur katholischen Schwarzen Madonna
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 52443
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Gerne erinnere ich mich noch an die vielen Votivtafeln dort. :torte

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Mai 2013, 13:56

Offline
 Das Rätsel der Schwarzen Madonna
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 52443
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
@ Schwarze Madonna :)

Ein interessantes und auch rätselhaftes Thema. :torte

Vieles ist möglich.

Was Wiki weiß:

Zitat:
Als Schwarze Madonna wird in der religiösen Kunst und Marienverehrung das Bild oder die Statue einer Madonna bezeichnet, deren Gesicht schwarz ist. Dies kann entweder auf eine schwarze Bemalung oder auf die Verwendung von schwarzem Holz oder Stein zurückgeführt werden.

In Brasilien wird die Schwärze mit der dunklen Hautfarbe einheimischer Bevölkerung in Verbindung gebracht und als Mariendarstellung einer schwarzen Bevölkerung interpretiert.


Und:

Zitat:

Die früher häufiger vertretene Meinung, die dunkle Farbe sei auf nachträgliche Einflüsse wie das hohe Alter des Holzes oder aber auf die Verrußung durch das Anzünden von Kerzen vor dem Andachtsbild zurückzuführen, ist nach derzeitigem Kenntnisstand falsch. Eine selektive Schwärzung, die sich nur auf Gesicht und Hände auswirkt, nicht aber zum Beispiel auf die Kleidung, erscheint wenig plausibel.

Die biblische Begründung für die schwarze Farbe wurde dem Hohenlied entnommen: „Ich bin dunkel, aber schön“ (Hld 1,5 EU). Die entsprechende Stelle in der Vulgata lautet: „Nigra sum sed formosa“. Dieses Zitat findet sich auch als Inschrift auf einigen Schwarzen Madonnen, wobei es meist nicht klar ist, ob die Inschrift nicht später hinzugefügt wurde. In der griechischen Septuaginta lautet die Stelle: „,melaina eimi ego kai kale“, was mit „Ich bin schwarz und schön“ übersetzt werden kann. Dem Wechsel der Konjunktion von und zu aber galt einige gelehrte Diskussion. Im hebräischen Text ist die Konjunktion einfach we, aber sowohl kai als auch we können mit „und“ oder auch mit „aber, dennoch“ übersetzt werden. In der christlichen Exegese wurde die Stelle auf die Seele als die Braut Gottes, mithin Maria, bezogen.[1]

Im 20. Jahrhundert wurde versucht, die schwarze Farbe auf die antiken schwarzen Göttinnen als mögliche Vorläuferinnen der Schwarzen Madonna zurückzuführen. Die Schwarze Göttin lag in religionsgeschichtlicher Betrachtung vielen antiken Kulten zugrunde. Seit Jahrtausenden wurden Fruchtbarkeits-, Mutter- und Erdgöttinnen verehrt, die in manchen Fällen schwarz waren (siehe Alma mater, Große Mutter). Im Dreieck Anatolien – Ägypten – Mesopotamien war der Kult der Göttinnen Kybele, Astarte, Isis und Ischtar verbreitet. Von da aus setzte sich die Tradition einerseits in westlicher Richtung fort mit Artemis, Demeter und Ceres, andererseits in östlicher Richtung mit der schwarzen Göttin Kali. In der germanischen und keltischen Welt gelten Freya und Ana – letztere wird besonders in der Bretagne mit der heiligen Anna in Verbindung gebracht – als Vorläuferinnen der Schwarzen Madonnen. Die Forschung betrachtet die christlichen Schwarzen Madonnen wie den Marienkult überhaupt somit nicht als eigenständige, unabhängige Erscheinung, sondern als in dieser allgemeinen, jahrtausendealten Tradition stehend.




*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Mai 2013, 17:51

Offline
 Re: Das Rätsel der Schwarzen Madonna
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 06.2012
Beiträge: 2412
Alter: 75
Wohnort: Meckl.-Vorpommern
Geschlecht: weiblich
 Profil  
In Polen gibt es auch eine schwarze Madonna, ich weiß es von meinen Verwandten
Hab mal gegugelt.

Die Schwarze Madonna von Częstochowa (15. Jahrhundert)
Die Schwarze Madonna von Tschenstochau (polnisch Obraz Matki Boskiej Częstochowskiej), auch Czarna Madonna oder Matka Boska Częstochowska, lat. Imago thaumaturga Beatae Virginis Mariae Immaculatae Conceptae in Claro Monte, kirchenslawisch Ченстоховская икона Божией Матери) ist ein Gnadenbild der Jungfrau Maria, das in Polen als nationales Symbol verehrt wird, zugleich die heiligste Reliquie des Landes darstellt und als Ziel von Wallfahrten dient. Die Schwarze Madonna, die dem byzantinischen Ikonentypus der Hodegetria entspricht, befindet sich seit sechs Jahrhunderten im Kloster Jasna Góra.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Mai 2013, 18:05

Offline
 Re: Das Rätsel der Schwarzen Madonna
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 01.2013
Beiträge: 3824
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Stimmt.

Viele Schueler fahren vor dem Abitur nach Częstochowa. Ich war auch vor meinem Abitur im Kloster Jasna Góra.

Hier das Lied "Czarna Madonna" ("Schwarze Madonna")



_________________
Beeilen wir uns, die Menschen zu lieben, sie gehen so schnell.

Jan Twardowski


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Mai 2013, 18:13

Offline
 Re: Das Rätsel der Schwarzen Madonna
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 52443
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ja, die Schwarze Madonna von Tschenstochau ist auch in Deutschland ein Begriff! :torte

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

29. Aug 2016, 18:33

Offline
 Re: Das Rätsel der Schwarzen Madonna
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 52443
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ja, die Schwarze Madonna ist sehr berühmt! :torte

Zitat:
Die Schwarze Madonna von Jasna Góra

Das Bildnis der Gottesmutter hatte Herzog Wladislaw II. aus der ukrainischen Stadt Belz nach Częstochowa gebracht und gilt nun als heiligste Reliquie des Landes. Die Holztafel, auf der das Bild gemalt wurde, stammt der Legende nach aus einem Tisch der Heiligen Familie, das Bildnis aus der Feder des Evangelisten Lukas. Kaiser Konstantin brachte das Bildnis nach Konstantinopel, auf verworrenen Wegen kam es schließlich in die Ukraine. Ursprünglich hätte die Ikone von Belz angeblich nach Oberschlesien überstellt werden sollen, die Kutschenpferde verweigerten jedoch in Częstochowa, was als Zeichen gesehen wurde, das eigentliche Ziel schon erreicht zu haben.

Am Anfang war das Kloster nur eine kleine unscheinbare Kirche. Mit dem Ruhm der Schwarzen Madonna wurden jedoch immer mehr Pilger angezogen, die Spenden hinterließen, mit denen die Kirche prunkvoll gestaltet werden konnte. Betritt man den Innenraum heute, wird man von der goldglänzenden barocken Pracht regelrecht überwältigt.



Mehr dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

29. Aug 2016, 18:39

Offline
 Re: Das Rätsel der Schwarzen Madonna
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 52443
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
In Einsiedeln in der Schweiz gibt es auch eine Schwarze Madonna!

Zitat:
In der Einsiedler Engelweihlegende wird berichtet, dass Christus selbst, begleitet von Engeln und Heiligen, am 14. September 948 die ehemalige Zelle von Meinrad von Einsiedeln zu einer Kapelle geweiht habe. Diese war dem Erlöser als Patron zugeeignet, womit auch das Datum der Weihe, der 14. September, das Fest der Kreuzerhöhung, in einem gewissen Zusammenhang steht.

Viele Pilger kamen in dieser Zeit nach Einsiedeln, so wurden an der Engelweihe von 1466 um die 150.000 Pilgerzeichen verkauft. Die Marienverehrung trat aber nicht ganz in den Hintergrund. Viel mehr behauptete sie sich neben der Engelweihe. Die ursprünglich dem Erlöser geweihte Gnadenkapelle wurde im Laufe des 12. Jahrhunderts zu einer Marienkapelle. Daher stammt auch die Annahme, dass die Engelweihlegende diesen Wechsel des Patroziniums rechtfertigte: Christus selber habe diese Kapelle für seine jungfräuliche Mutter geweiht. Damals muss auch die Wallfahrt stark zugenommen haben: Abt Gero ließ um 1120 eine steinerne Brücke über die Sihl errichten.



*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Quelle mit Bild.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

29. Aug 2016, 23:24

Offline
 Re: Das Rätsel der Schwarzen Madonna
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 10.2011
Beiträge: 4555
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Mein Schwiegervater, streng katholisch, hat sich immer ereifert wegen der schwarzen Madonna. Aber den Durchblick hatte ich eigentlich nie.

_________________
Dein Gesicht hast du geschenkt bekommen, lächeln musst du selber


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Aug 2016, 06:28

Offline
 Re: Das Rätsel der Schwarzen Madonna
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 52443
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
billy hat geschrieben:
Mein Schwiegervater, streng katholisch, hat sich immer ereifert wegen der schwarzen Madonna.


Was hat er denn zu diesem Thema gesagt? :wiwi

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker
Smartphones und Handys Topliste GermanTop