Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] 

24. Mär 2017, 02:54

Offline
 Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 12686
Alter: 36
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Was ist denn das? :shock: :denk :)

Kirchen gegen generelles Verhüllungsverbot

Zitat:
Ja zur Integration, aber Nein zu einem generellen Verhüllungsverbot: So lautet die Stellungnahme der Bischofskonferenz zum geplanten Integrationsgesetz. Auch die evangelischen Kirchen lehnen das Verbot ab.


Zitat:
Freiheit, Kleidung frei zu wählen

Die grundsätzliche Freiheit, Kleidung frei wählen und in der Öffentlichkeit tragen zu können, müsse gewährleistet sein. Das gelte insbesondere für Frauen, deren Freiheit von dem angestrebten Verbot in besonderem Maß betroffen wäre. „Eine Einschränkung des Rechtes auf freie Bekleidungswahl kann daher nur in bestimmten, aber konkret zu rechtfertigenden Ausnahmefällen zulässig sein“, schlägt die Bischofskonferenz als rechtlich möglichen Ausweg dafür vor.


Mehr dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Wo ich das lese, da denke ich mir dabei: Häh? :denk :weia

Und, ich dachte Christen, insbesondere katholische Christen, sehen vieles, was man vor allem mit einer strengen Auslegung des Islams verbindet, z. B. Nikabs, Burkas, Hidschabs und die Scharia, kritischer...


go to top Nach oben
 Profil  
 

24. Mär 2017, 05:09

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 06.2016
Beiträge: 2684
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
jaja die kirche, wie soll denn die was kritischer sehen, die wollen doch auch das Frau nicht soviel wert hat wie ein Mann, mich wundert bei jedwähliger Kirche gar nichts mehr, die machen ja auch einen Schritt vor und einen zurück


go to top Nach oben
 Profil  
 

24. Mär 2017, 09:58

Online
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 71156
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Nestor hat geschrieben:
Was ist denn das?

Kirchen gegen generelles Verhüllungsverbot



In den Kirchen gibt es in der heutigen Zeit leider auch viele Gutmenschen der dümmeren Art.
Die wollen immer alles verstehen und alles erlauben und alles verzeihen.
Nett gemeint - aber dumm gemacht.

Wie es heißt: "Gut gemeint" ist das Gegenteil von gut.

Und die Art, wie die europäischen Christen die verfolgten Christen in der islamischen Welt feige im Stich lassen, ist eine Schande.

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

24. Mär 2017, 23:51

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Blatt
Blatt
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2017
Beiträge: 84
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Nestor hat geschrieben:
Und, ich dachte Christen, insbesondere katholische Christen, sehen vieles, was man vor allem mit einer strengen Auslegung des Islams verbindet, z. B. Nikabs, Burkas, Hidschabs und die Scharia, kritischer...


die müssen sich so entscheiden, sonst heisst es dann wieder sie würden keine Nächstenliebe leben.....ob sie das was sie sagen auch wirklich denken ist dann eine andere Geschichte..


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Mär 2017, 00:33

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 12686
Alter: 36
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Ein Kommentar dazu:

Wie den Österreichern mit dem Burka-Verbot ein schlechter Witz gelang

Zitat:
Das Alpenland schafft Antworten auf Probleme, die es nicht gibt. Entweder ist das genial oder fies. Jedenfalls kurios.

Ein Kommentar von Jan Rübel


Zitat:
Solch ein Burkaverbot ist pseudoliberal. Die Politik hätte besser auf die Geistlichkeit gehört, zu der sie sonntags pilgert. „Es gehört zum Reiz einer pluralistischen Gesellschaft, dass Menschen ihre religiöse Zugehörigkeit auch ausdrücken. Der französische Laizismus ist, glaube ich, nicht unser österreichisches Modell. Wir wollen nicht eine Gesellschaft, in der religiöse Zeichen einfach verschwinden“, sagte Kardinal Christoph Schönborn, der Vorsitzende der österreichischen Bischofskonferenz.


Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und, bislang bin ich stets davon ausgegangen, dass etliche gläubige Christen, besonders vor allem aber viele gläubige katholische Christen, Symbole, die man mit der strenggläubigeren Form des Islam in Verbindung bringt, eher ablehnen, oder zumindest kritischer sehen...


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Okt 2017, 22:48

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu-Berliner
Registriert: 05.2009
Beiträge: 12686
Alter: 36
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
 Profil  
Auch für mich gehen da diverse Kirchenleute zu weit, mit ihrer Toleranz für Sachen, die man mit dem Islam verbindet, vor allem mit strenggläubigeren Formen des Islams... :???: :ähh


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Okt 2017, 15:49

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 08.2017
Beiträge: 643
Alter: 65
Geschlecht: männlich
 Profil  
Auch ich halte das, was da an Anbiederung, von Seiten der Kirche, gegenüber dem Islam, gemacht wird, für fragwürdig.
Aber was will man schon von einer Kirche, die "weltoffen" sein möchte, wie es immer betont wird - was auch immer es bedeuten mag - erwarten.
Dabei halte ich es für vermessen, im Blick auf den Islam, von einer Religion zu reden.
Es ist ein, auf religiösen Texten aufgebautes, politische Ansprüche heischendes, System.
Leicht wird es, daraus eine absolute und absolutistische Ideologie zu machen.
Von daher werden solche Dinge, wie Nikab und Sharia schnell zu politischen Instrumenten der Kontrolle der Person und der Disziplinierung der Gesellschaft.
In zahlreichen Vorträgen in Kirchengemeinden habe ich auf diese Problematik hingewiesen und bin meist auf ungläubiges Staunen gestoßen.
Ich kenne aber einen Pfarrer, der arabische Wurzeln hat. Sein Großvater war ein Imam irgendwo im Sudan. Als er Christ wurde, musste er fliehen und ist, als Apostat, dem Tod nur knapp entgangen. Doch selbst dem Mann wird nur bedingt geglaubt.
Gert

_________________
Furcht ist nicht in der Liebe.


go to top Nach oben
 Profil  
 

11. Okt 2017, 02:51

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Eucalyptus
Registriert: 04.2010
Beiträge: 10720
Wohnort: Tropical Queensland
Geschlecht: männlich
 Profil  
Gert hat geschrieben:
Dabei halte ich es für vermessen, im Blick auf den Islam, von einer Religion zu reden.


Du haelst also 1.8 Milliarden Menschen circa 24% der Weltbevoelkerung vor nicht an einen Gott zu glauben sondern einer mit deinen Worten absoluten und absolutistischen Ideologie zu folgen.

Gert hat geschrieben:
In zahlreichen Vorträgen in Kirchengemeinden habe ich auf diese Problematik hingewiesen und bin meist auf ungläubiges Staunen gestoßen.


In du wunderst dich darueber :weißnix Ich nicht. Ich haette den Saal verlassen.

Gert hat geschrieben:
Als er Christ wurde, musste er fliehen und ist, als Apostat, dem Tod nur knapp entgangen


Ja das ist schlimm, muss man aber auch im Kontext sehen, das der Sudan nicht im 21 Jahrhundert angekommen ist.

Meine streng khatolischen Grosseltern weigerten sich eine evangelische Kirche zu betreten, da sie der Ueberzeugung waren, das Evangelische Ketzer und Heiden waren. Na wenigstens wollten sie uns nicht umbringen :mrgreen:

_________________
Australians For A Republic - Support The Australian Republican Movement


go to top Nach oben
 Profil  
 

11. Okt 2017, 13:29

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 08.2017
Beiträge: 643
Alter: 65
Geschlecht: männlich
 Profil  
Was macht den Islam zu einer Religion?
Die Tatsache, das in ihr ein Gott verehrt wird?
Mohammed hat religiöse Versatzstücke von Judentum, Christentum, der parsischen Religion, verwendet, um die arabischen Stämme, die bis dahin polytheistisch lebten, zu einen.
Als er dieses Ziel, in Mekka, nicht mit friedlicher Predigt erreichte, sondern Gefahr lief, umgebracht zu werden, ging er nach Yatrib und hat dort seine Herrschaft errichtet und gefestigt.
Die dort entstandenen Suren sprechen nicht mehr von Verständigung, sondern davon, den Feind, nämlich in erster Linie Mekka, zu überwinden - mit dem Segen und unter dem Willen Allahs.
Das Ziel war ein politisches. Der Weg war ein militärischer. Die Begründung war eine religiöse.
Nun könnte es lohnen, das einmal mit dem zu vergleichen, was man über Judentum und Christentum weiß.
Gert

_________________
Furcht ist nicht in der Liebe.


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Okt 2017, 00:54

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Eucalyptus
Registriert: 04.2010
Beiträge: 10720
Wohnort: Tropical Queensland
Geschlecht: männlich
 Profil  
Gert hat geschrieben:
Das Ziel war ein politisches. Der Weg war ein militärischer. Die Begründung war eine religiöse.


So wie die Kreuzuege, die Zwangsmissionierung Suedamerikas und ueberall dort wo die christlichen Kolonialherren einfielen und sehr Nahe zu Hause die Relgionskriege. Von machtbesessenen Paepsten, Kardinaelen und Bischoefen ganz zu schweigen.

Auch das Christentum holte sich genug Anleihen vom Judentum , quasi das ganze alte Testament und sogar den Messiah.

Insofern ist das Christentum dem Islam sehr aehnlich und nach Herr Gert's Definition keine Religion sondern eine politische Bewegung.

Der Fruehislam im Gegensatz zum Christentum war eine aufgeklaerte Religion unter der Wissenschaft , Literatur, Architektur und Handel bluehten.

_________________
Australians For A Republic - Support The Australian Republican Movement


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Okt 2017, 09:11

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 08.2017
Beiträge: 643
Alter: 65
Geschlecht: männlich
 Profil  
Die arabische Hochkultur endete, als um 1200 islamische Gelehrte der Meinung waren, dass die Weltzugewandtheit der Wissenschaft vom wahren Glauben ablenkt.
Sie brachten die Blüte zum Welken.
Während die christlichen Herrscher, bis hin zu den Päpsten, mit ihrer Missionierung durch Feuer und Schwert, im Grunde den christlichen Glauben verraten haben, hat Mohammed, im Koran selbst, den Grundstein für den Djihad, als Kampf, der auch militärisch geführt werden kann, gelegt.
In schweren Kämpfen haben die Christen den Weg zu dem Frieden gefunden, der eben auch darauf beruht, das man seine Feine lieben soll.
Der Islam ist davon weit entfernt.
Gert

_________________
Furcht ist nicht in der Liebe.


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Okt 2017, 09:18

 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Ich bin etwas irritiert bezüglich des Titels dieses threads....

Was haben christliche Kirchen mit Niqab, Burka und Co zu tun??? :shock:

So ganz verstehe ich nicht, worauf der thread hinauslaufen soll. Das ist doch eher eine politische Frage (s. Vermummungsverbot).

Bin gespannt.


go to top Nach oben
  
 

12. Okt 2017, 10:24

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 08.2017
Beiträge: 643
Alter: 65
Geschlecht: männlich
 Profil  
Wenn du es so willst, dann kann man diese Frage dahingehend beantworten, das Paulus, in seinem ersten Brief an die Gemeinde in Korinth, von Frauen erwartet, das sie, wenn sie beten oder prophezeien, ihr Haar verhüllen, also einen Schleier tragen.
Das wird z.B. in der russischen Orthodoxie und auch bei den Amischen heute noch so gehalten.
Auf die lange Tradition der Verschleierung (Innana wurde auch die Verschleierte genannt), weist der Brautschleier unserer Tage hin.
Gert

_________________
Furcht ist nicht in der Liebe.


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Okt 2017, 10:52

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Eucalyptus
Registriert: 04.2010
Beiträge: 10720
Wohnort: Tropical Queensland
Geschlecht: männlich
 Profil  
Der Herr Gert ist Politiker er geht nicht darauf ein was Leute sagen sondern nur was er sagt.

Betreffend:

Gert hat geschrieben:
Das Ziel war ein politisches. Der Weg war ein militärischer. Die Begründung war eine religiöse.Nun könnte es lohnen, das einmal mit dem zu vergleichen, was man über Judentum und Christentum weiß.


Und meiner Erwiderung:

TheManFromDownUnder hat geschrieben:
So wie die Kreuzuege, die Zwangsmissionierung Suedamerikas und ueberall dort wo die christlichen Kolonialherren einfielen und sehr Nahe zu Hause die Relgionskriege. Von machtbesessenen Paepsten, Kardinaelen und Bischoefen ganz zu schweigen.
usw

Sendepause :weißnix

Lediglich blah blah und Entschuldigungen wie:

Gert hat geschrieben:
In schweren Kämpfen haben die Christen den Weg zu dem Frieden gefunden, der eben auch darauf beruht, das man seine Feine lieben soll.


Gottelchen spaete Einsicht besser als keine.

Die Kernausage Herrn Gert's ist das:

Gert hat geschrieben:
Das Ziel war ein politisches. Der Weg war ein militärischer. Die Begründung war eine religiöse.Nun könnte es lohnen, das einmal mit dem zu vergleichen, was man über Judentum und Christentum weiß.


Und meine Erwiderung das sich das Christentum in der selben Zeit und bis zum 19 Jahrhundert davon nicht unterschied!

Die ganze Dislussion aus der Kernaussage, das Islam keine Religion ist und 1.8 Milliarden Menschen keiner Religion angehoeren sondern einer fehlgeleitenden politischen Bewegung.

_________________
Australians For A Republic - Support The Australian Republican Movement


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Okt 2017, 12:03

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57940
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Bäumle hat geschrieben:
Ich bin etwas irritiert bezüglich des Titels dieses threads....
Was haben christliche Kirchen mit Niqab, Burka und Co zu tun??? :shock:


Ich habe mich auch erst mal gewundert.
Leider aber haben die Kirchen damit zu tun.

Indem sie in falsch verstandener Toleranz Burka und Nikab billigen.

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Okt 2017, 15:27

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 08.2017
Beiträge: 643
Alter: 65
Geschlecht: männlich
 Profil  
TheManFromDownUnder hat geschrieben:
Der Herr Gert ist Politiker er geht nicht darauf ein was Leute sagen sondern nur was er sagt.

Betreffend:

Gert hat geschrieben:
Das Ziel war ein politisches. Der Weg war ein militärischer. Die Begründung war eine religiöse.Nun könnte es lohnen, das einmal mit dem zu vergleichen, was man über Judentum und Christentum weiß.


Und meiner Erwiderung:

TheManFromDownUnder hat geschrieben:
So wie die Kreuzuege, die Zwangsmissionierung Suedamerikas und ueberall dort wo die christlichen Kolonialherren einfielen und sehr Nahe zu Hause die Relgionskriege. Von machtbesessenen Paepsten, Kardinaelen und Bischoefen ganz zu schweigen.
usw

Sendepause :weißnix

Lediglich blah blah und Entschuldigungen wie:

Gert hat geschrieben:
In schweren Kämpfen haben die Christen den Weg zu dem Frieden gefunden, der eben auch darauf beruht, das man seine Feine lieben soll.


Gottelchen spaete Einsicht besser als keine.

Die Kernausage Herrn Gert's ist das:

Gert hat geschrieben:
Das Ziel war ein politisches. Der Weg war ein militärischer. Die Begründung war eine religiöse.Nun könnte es lohnen, das einmal mit dem zu vergleichen, was man über Judentum und Christentum weiß.


Und meine Erwiderung das sich das Christentum in der selben Zeit und bis zum 19 Jahrhundert davon nicht unterschied!

Die ganze Dislussion aus der Kernaussage, das Islam keine Religion ist und 1.8 Milliarden Menschen keiner Religion angehoeren sondern einer fehlgeleitenden politischen Bewegung.

Das Christentum unterscheidet sich in seinem Kern, nämlich den Aussagen, die Jesus zugeschrieben werden und ebenso dem, was wir in der Briefliteratur lesen, wesentlich von dem, was wir im Koran und in den Hadithen finden.
Der Kern des christlichen Glaubens ist das Doppelgebot der Liebe.
Jesus sagt erläuternd dazu, das auch derjenige geliebt werden soll, der einem feindlich gesinnt ist. "Segnet jene, die euch verfluchen, tut wohl denen, die euch verfolgen..."
An anderer Stelle wird aufgerufen, das Böse durch Gutes zu überwinden.
Paulus schreibt davon, das es keinen Unterschied macht, woher jemand kommt. Er beschwört in seinem ersten Korintherbrief, im 13. Kapitel die Liebe, die er als Maß ansieht und als das, was nicht endet.
Johannes schreibt, das man Gott nicht lieben kann, wenn man seinen Mitmenschen hasst.
Dieses Fundament ist, als kirchliche Würdenträger Macht erlangten, über lange zeit, mit Füßen getreten worden.
Es ist aber nie verschwunden, sondern, oft unter Preisgabe des Lebens, von manchen Gruppen, gelebt worden. Ich denke da an die Albigenser und die Waldenser, die wegen ihres Glaubens verfolgt wurden.
Die Tatsache, das von Seiten der Kirchen heute versucht wird, sehr viel Offenheit zu leben und auch nach Gemeinsamkeiten mit dem Islam zu suchen, ist die Folge dessen, dass sie sich ihres Versagens in der Geschichte, wohl bewusst ist.
Das ändert aber nichts an meiner Meinung, im Blick auf den Islam.
Gert

_________________
Furcht ist nicht in der Liebe.


go to top Nach oben
 Profil  
 

13. Okt 2017, 10:42

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Eucalyptus
Registriert: 04.2010
Beiträge: 10720
Wohnort: Tropical Queensland
Geschlecht: männlich
 Profil  
Gert hat geschrieben:
Der Kern des christlichen Glaubens ist das Doppelgebot der Liebe.


Wie schoen :cool: Nur niemand haelt sich daran weder anno Tubak noch jetzt und all dies ist kein Grund die Weltreligion Islam als politisch in die Ecke zu stellen. Nichts ist mehr politisch als die roemische christliche Kirche.

_________________
Australians For A Republic - Support The Australian Republican Movement


go to top Nach oben
 Profil  
 

13. Okt 2017, 12:05

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 08.2017
Beiträge: 643
Alter: 65
Geschlecht: männlich
 Profil  
Ich halte die römische Kirche nicht für besonders politisch, außer in Lateinamerika, mit der Theologie der Befreiung.
Den Papst schätze ich für einen sehr weltzugewandten Mann ein, der immer und immer wieder über Versöhnung redet und von der Politik, gerade der westlichen Länder, mehr Gerechtigkeit nach innen und außen fordert.
Er begründet das genau mit dem Liebesgebot.
Aber es liegt mir fern, Dich von Deiner Weltsicht abbringen zu wollen.
Verkläre nur weiter den Islam, wenn es dir gut tut.
Gert

_________________
Furcht ist nicht in der Liebe.


go to top Nach oben
 Profil  
 

13. Okt 2017, 13:16

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57940
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
TheManFromDownUnder hat geschrieben:
und all dies ist kein Grund die Weltreligion Islam als politisch in die Ecke zu stellen.


*staun*

Aber TMFDU, das müsstest du als weitgereister Mann doch am besten wissen, dass es in islamischen Ländern keine Trennung von Islam und Staat gibt.

Alles Islamische ist dort hoch-politisch.

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

14. Okt 2017, 00:41

Offline
 Re: Christliche Kirchen & Burkas, Nikabs und Scharia
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Eucalyptus
Registriert: 04.2010
Beiträge: 10720
Wohnort: Tropical Queensland
Geschlecht: männlich
 Profil  
Herbstlärche hat geschrieben:
Aber TMFDU, das müsstest du als weitgereister Mann doch am besten wissen, dass es in islamischen Ländern keine Trennung von Islam und Staat gibt.


Als weitgereister Mann weiss ich das Islam im Gegensatz zur "Kirche" keine Machtzentrale hat. Islam hat kein Gegenstueck zum Vatikan, einen eigenen Staat mit diplomatischen Vertretungen usw.

Ich weiss auch das islamisches Recht Sharia in vielen Staaten mit ueberwiegend moslemischer Bevoelkerung kein Staatsrecht ist, zB Indoenesien mit 300 Millionen Einwohnern.

Lies mal vom Strang indem Herr Gert schreibt Islam sei keine Religion sondern eine politische Bewegung und dann wirst du bemerken das deine Bemerkung auf die ich mich beziehe ausserhalb des Kontext dieser kleinen Privatdiskussion zwichen Herrn Gert und mir ist.

Gert hat geschrieben:
Verkläre nur weiter den Islam, wenn es dir gut tut.


Es tut mir nicht gut, dazu brauch es mehr aber ich mache halt meinen Mund auf wenn solche Behauptungen ueber die 2 groesste Religion gemacht werden und Millionen von Menschen ihr Glauben als politisches Tun abgekanzelt wird.

_________________
Australians For A Republic - Support The Australian Republican Movement


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker
Smartphones und Handys Topliste GermanTop