Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Bauchgefühl: etymologische Umdeutung komplexer Minderheiten?

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

7. Mär 2016, 15:58

Offline
 Bauchgefühl: etymologische Umdeutung komplexer Minderheiten?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Experimentální králí
Registriert: 08.2014
Beiträge: 357
Geschlecht: männlich
 Profil  
Hallo.
Heute soll es um Gefahrenpunkte gehen, sowie volksetymologische Umdeutungen, Neandertaler-Gehirnen, und anderen seltsamen Lebewesen ... im benebelten Zustand.

Eine bekannte Redensart:
"Das ist doch klar wie Kloßbrühe."
Es hat aber nichts mit "Klößen" zu tun, sondern mit der allseits beliebten "Klosterbrühe"
... es ist also eine klare volksetymologische Umdeutung.

Im Laufe der Evolution ist unser Gehirn immer komplexer geworden - ebenso die Eindrücke, die Informationen, die unser Gehirn aufnimmt und verarbeiten muß. Informationen, die unsere Sinnesorgane aufgenommen haben.
    Qualität - gleich Quantität !??
... nicht unbedingt - das Gehirnvolumen der Neandertaler lag bei etwa 1300 bis 1750 cm³ - heutiger Mensch: etwa 1200 bis 1400 cm³

Neandertaler-Gehirne mußten etwas anderes speichern, etwas, was evident für das Überleben des Individuum ... und das seiner Sippe notwendig war. Neandertaler mußten Gefahrenpunkte und Wegstrecken kennen - der heutige Mensch besitzt ein Navi.
    ... vielleicht landen deswegen soviele im Fluß, weil sie sich auf die Technik verlassen.
      ... weil das Navi eine Brücke anzeigt - die Brücke aber keine Brücke ist, sondern eine Fähre.
    ... dummerweise am anderen Ufer.

À propos Gewicht ... des Gehirns - nicht der Person:
bei Frauen etwa 1245 g - bei Männern etwa 1375 g
    Warum? ... weil Männer nur den Weg und das Ziel kennen müssen - Frauen aber multitaskingfähig sind ?
    ... eventuell seltsamer ?
    Frauen multitaskingfähig? Männer "Brain Nebel"?
    (geistige Trägheit oder die Unfähigkeit sich zu konzentrieren)

Lange Zeit schon bestanden Zweifel an der Fähigkeit bestimmter Minderheiten:
    Soll etwa das Gehirn nicht mehr nur wahrnehmen, sondern auch reagieren, scheitert jeder Versuch von Gleichzeitigkeit.
      ... etwa kann telephonieren im Auto - auch mit Freisprechanlage, sogar den Sehsinn auf den sogenannten "Tunnelblick" reduzieren - dieser kann nach dem Telefonieren noch für einige Minuten bestehen bleiben.
      ... bei manchen auch länger, wie mir scheint ... immer ... auch ohne Telephon.
      ... unabhängig von Geschlecht und Alter
Soviel zu Multitasking!

Gute und nützliche Informationen von schlechten bzw. unnützen Informationen auszusortieren, respektive zu unterscheiden, ist unser Gehirn ebenso in der Lage, wie die nützlichen einzuordnen, wenn diese benötigt werden ... falls vorhanden.
Stereotypisches Denken, stereotypisches Handeln hilft uns täglich Sachen zu beurteilen ... Fremdes besser und leichter einzuordnen.
Was aber ist, wenn wir Entscheidungen treffen sollen. Helfen dann noch soviele Informationen weiter?

Da wird eine Umfrage gestartet ... und noch eine - zum gleichen Thema - viele Power-Point-Präsentationen werden in Auftrag gegeben ... ausgedruckt, etc.
    ... ein bacchanalisches Fest!
... das Geld möcht ich habe - braucht ich nicht mehr zur Arbeit
Alles heiße Luft?
    Werden durch vermehrte und bessere Informationen auch bessere Aussagen ... bessere Entscheidungen getroffen?
    Sollten wir uns nicht öfter auf unser "Bauchgefühl" verlassen?

    (Informationen Bias - engl: cognitive bias: Kognitive Verzerrung)

    Wie lange wollen wir warten, bis wir alle Informationen haben?

Noch etwas:
    Was ist mit den Fähren?
    ... sollten sie abgeschafft werden ... sind sie gefährlich ... solange sie am anderen Ufer sind?

_________________
Die Welt ist so geräumig und der Kopf ist so beschränkt.
- Konrad Adenauer -
(Svět je tak velký a hlava je tak omezený.)
Zpět k budoucnosti ke nejlebší čas
    "Ich teile Ihre Meinung nicht, ich werde aber bis zu meinem letzten Atemzug kämpfen, daß Sie Ihre Meinung frei äußern können." (Voltaire)
-----
Viele Grüße:
Der Neandertaler


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Mär 2016, 17:23

Offline
 Re: Bauchgefühl: etymologische Umdeutung komplexer Minderheiten?
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 74993
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Volks-Etymologie interessiert mich immer! :nick

Ich hab mal nachgelesen:

Zitat:
umgangssprachlich, ironisch; Es gibt zwei Deutungen: Die erste bezieht sich auf den Begriff Kloster. Die Fastensuppe der Klöster galt früher als besonders gehaltlos und war durchsichtig (klar) bis auf den Tellergrund, eben: klar wie Klosterbrühe.

Nach der anderen Deutung ist die Redensart von Anfang an scherzhaft gemeint und bezieht die Alltagserfahrung ein, dass die Brühe, in der Klöße gekocht werden, stets trübe ist.


Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin?


go to top Nach oben
 Profil  
 

7. Mär 2016, 20:37

Offline
 Re: Bauchgefühl: etymologische Umdeutung komplexer Minderheiten?
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Experimentální králí
Registriert: 08.2014
Beiträge: 357
Geschlecht: männlich
 Profil  
Hallo Waldbaum.
Obwohl ich mit meinem Beitrag etwas anderes im Sinn hatte - ich wollte wissen, ob ein mehr an Informationen auch bessere Entscheidungen hervorbringen?
    ... oder ob wir, anstatt nach Informationen zu suchen (und unsere Zeit damit vertrödeln), ... ob wir uns nicht lieber öfter auf unser Gefühl ... auf unser "Bauchgefühl" verlassen sollten?

Da ich aber keinem sinnvollen Gespräch aus dem Wege gehen will (ich halte es wie meine Sandalen - nach allen Seiten offen), deshalb unterhalte ich mich mit Dir auch gerne über Ethomologie.

Vielleicht ist Dir auch schonmal untergekommen, daß Dir eine Erklärung eines Wortes nicht so richtig logisch erscheinen möchte?

Es gibt in der Tat einige Falsch- oder Umdeutungen - durch Metapher und/oder Analogie. So ist etwa "Friedhof" aus dem mittelhochdeutschen Wort "vrithof" entstanden. Dieses Wort "vrithof" wiederum ist dem germanischen "fridjan" entlehnt und bedeutete nicht in erster Linie "Friede" (obwohl man diesen dort ja findet), sondern "fridjan" bedeutet "Freithof" - meint also einen Vorhof ... einen eingefriedeten Raum ... einen umzäunten Raum ... etwa auch um eine Kirche - also: "Kirchhof".

Der "Kreißsaal" hat nichts mit "kreisrund" zu tun - obwohl er das ist. "Kreißsaal" entstammt dem ebenfalls dem Mittelhochdeutschen: "kreißen - kreisten". Es bedeutet soviel wie "schreien, stöhnen."

Es gibt sehr viel mehr dieser Umdeutungen. Auch heute geschen diese Umdeutungen noch - aber ebenfalls nicht "in böser Absicht".

Da ich um einige Ur-Bedeutungen einiger Worte und Begriffe weiß, geschieht es nicht selten, daß ich in Diskussionen erst um Begriffe und Bedeutungen streite ... streiten muß, bevor es an's Eingemachte geht.

Etwa den Begriff des "Neoliberalismus":
    Dieser Begriff entstand in den 1930er Jahren in der "Freiburger Schule" - unter Verwendung von Walter Eucken, Alexander Rüstow und Wilhelm Röpke. Damit sollte ein Gegensatz zum "laissez-faire"-Liberalismus der Weimarer-Zeit gesetzt werden.
      (Staatliche Planung der Formen – ja; staatliche Planung und Lenkung des Wirtschaftsprozesses – nein!)
    "Neoliberalismus" ist besser unter "Ordoliberalismus" bekannt - dieser wurde später von Ludwig Erhard (mit durchaus unterschiedlicher Akzentuierung) als "Soziale Marktwirtschaft" umgesetzt.

_________________
Die Welt ist so geräumig und der Kopf ist so beschränkt.
- Konrad Adenauer -
(Svět je tak velký a hlava je tak omezený.)
Zpět k budoucnosti ke nejlebší čas
    "Ich teile Ihre Meinung nicht, ich werde aber bis zu meinem letzten Atemzug kämpfen, daß Sie Ihre Meinung frei äußern können." (Voltaire)
-----
Viele Grüße:
Der Neandertaler


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker