Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Wir waren Helden!

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ] 

25. Dez 2008, 10:45

Offline
 Wir waren Helden!
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70400
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Dieser Text geistert schon eine Weile durchs Internet.

Sicher ist er da und dort etwas überspitzt, aber ist vielleicht auch etwas Wahres dran?

Was meint ihr? :)

Zitat:
Wir waren Helden !
Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags und diese hatten dazu auch noch keine Katalysatoren oder EU-Abgaswerte.
Wir hatten Freude auf einem LKW mitzufahren,und sind trotzdem nicht erstickt.
Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium.
Die Fläschchen aus der Aptheke konnten wir ohne Schwierigkeit öffnen,
genauso wie die Flasche mit Spiritus oder Bleichmittel und Waschbenzin.
Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen,
auf dem Fahrrad trugen wir auch noch keinen Helm.
Wir tranken Wasser aus dem Wasserhahn und nicht aus Flaschen.
Wir bauten Wagen aus Seifenkisten,merkten bei der ersten Fahrt bergab,
daß wir die Bremse vergessen hatten.Damit kamen wir aber nach einigen Blessuren klar.
Wir verließen morgens das Haus zum Spielen,wenn die Straßenlaternen angingen,
kamen wir erst zurück.Keiner wußte wo wir waren,ein Handy kannten wir nicht.
Wir haben uns geschnitten,brachen Knochen und Zähne.Niemand wurde dafür verklagt.
Es waren eben Unfälle,keiner hatte Schuld,außer wir selbst.
Keiner fragte nach Aufsichtspflicht.
Wir kämpften und schlugen einander grün und blau.Das war unsere Sache,
denn dies interessierte die Erwachsenen nicht besonders.
Wir aßen ungesundes Zeug,keiner scherte sich um Kalorien,tranken Alkohol,
wurden trotzdem nicht zu dick oder gar alkoholsüchtig und krank.
Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche,
und niemand starb an den Folgen!
Wir hatten nicht:
Playstation,Nintendo 64,X-Box,Videospiele,64 Fernsehkanäle,Filme auf Video
oder auf DVD,Surround Sound,eigene Fernseher oder Videorecorder,Computer,Internet-Chat-Rooms,Jahreskarten im Fitnessclub,Handys .
Wir hatten ganz einfach FREUNDE !
Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße.Oder wir marschierten
zu denen nach Hause und klingelten,manchmal gingen wir einfach hinein.
Ohne Termin,auch ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern.
Keiner brachte uns,erst recht holte uns auch keiner wieder ab.
Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen.
Wir aßen Würmer,die lebten nicht für immer in unseren Mägen weiter,
auch mit den Stöcken stachen wir nicht besonders viele Augen aus.
Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen der gut war.Wer nicht gut war,
mußte lernen mit Enttäuschungen klar zu kommen.
Fahrräder,nicht Mountainbikes,wurden von uns selbst repariert.
Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere,
sie rasselten durch Prüfungen,wiederholten Klassen.
Das führte damals nicht zu emotionalen Elternabenden,oder gar zur
Änderung der Leistungsbewertung siehe jetzige Pisa-Studie.
Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen.
Dies war klar,und keiner konnte sich verstecken.
Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hatte,war aber klar,
daß die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel herausboxten.
Im Gegenteil:Sie waren meist der gleichen Meinung wie die Polizei.
Na so etwas!
Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und
Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht.Wir hatten Freiheit.
Mißerfolg.Erfolg und Verantwortung.Mit alldem mußten wir umgehen,
wußten wir umzugehen.
Und gehörst auch Du dazu?Dann Herzlichen Glückwunsch,denn
WIR SIND HELDEN !

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Dez 2008, 10:50

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Fraya
Registriert: 09.2008
Beiträge: 2490
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Jawoll, ich bin auch ein Held! :mrgreen:

Das meiste davon kenn ich aus eigener Erfahrung! :wink:


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Dez 2008, 11:18

Offline
 
Baum
Baum
Benutzeravatar
Registriert: 12.2008
Beiträge: 370
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Genau den Text habe ich gesucht und wollte ihn auch einstellen.

Der trifft den Nagel genau auf den Kopf!!!

_________________
Bäume sind die Lunge der Welt


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Dez 2008, 12:05

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70400
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Pan hat geschrieben:
Genau den Text habe ich gesucht und wollte ihn auch einstellen.



Du kannst ihn gerne übernehmen! :)

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Dez 2008, 20:49

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Das wir das alles ueberlebt haben? :mrgreen: Meine Kinder glauben mir gar nicht dass ich noch jeden Morgen bei Wind und Wetter in die Schule gelaufen bin. Hat sogar Spass gemacht. Ich bin immer mit meiner Freundin gelaufen. Unterwegs haben wir noch ein paar Aepfel von einem Baum gestohlen oder in so einem kleinen Laden Suessigkeiten oder Mohrenkopf Wecken gekauft. Als ich dann aelter war, haben wir beim heimlaufen noch kurz in der Kneipe angehalten und ein Bierchen getrunken. :mrgreen:


go to top Nach oben
  
 

26. Dez 2008, 09:34

Offline
 
Baum
Baum
Benutzeravatar
Registriert: 12.2008
Beiträge: 370
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Waldbaum hat geschrieben:
Pan hat geschrieben:
Genau den Text habe ich gesucht und wollte ihn auch einstellen.



Du kannst ihn gerne übernehmen! :)


Danke. Dieses Mal speichere ich ihn bei mir ab. Finde ihn nicht wieder - hatte ihn nämlich auch schon.

Finde den Text einfach genial weil er so zutreffend ist.

_________________
Bäume sind die Lunge der Welt


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2008, 16:41

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Kulturstädterin
Registriert: 10.2008
Beiträge: 7358
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich gehöre auch zu den Helden. :mrgreen:

Wir spielten auf der Straße Völkerball. Wie lange habe ich das nicht mehr gesehen!?

Gestern und heute fiel mir die Ruhe in unserer Siedlung auf.
Kein Kind war draußen, niemand probierte sein neues Fahrrad oder die Rollschuhe aus.
Kein kleines Mädchen führte ihren neuen Puppenwagen spazieren. :cry:
Ob wirklich alle Kinder am PC saßen um sich mit den neuen Computerspielen zu vergnügen?

Passt nicht ganz zum Thema. :sorry


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2008, 18:40

Offline
 
Baum
Baum
Benutzeravatar
Registriert: 12.2008
Beiträge: 370
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Doch - ich finde schon, dass es dazu passt!
Denn wir haben den größten Teil unserer Kindheit draussen zugebracht, haben in großen Gruppen eben solche Ballspiele und so weiter gespielt, haben sogar mit Mädchen gespielt, haben sogar mit jüngeren oder älteren Kindern gespielt - vollkommen egal - alle in der Siedlung gehörten irgendwie dazu ... Sommer, wie Winter!

Und heute? In unserer Straße wohnen 7 Kinder und in der Parallelstraße ungefähr genauso viel. Woher ich das weiß - vom Nikolauslaufen, als sie vor der Tür standen - denn ansonsten sieht man von diesen Kindern gerade mal unsere drei Nachbarskinder draussen spielen.

Ich gehe noch weiter. Warum sind heute soviele Kinder von Anfang an krank, haben Allergien, die früher kaum jemand kannte?
Übertriebene Sauberkeit! Wenn etwas auf den Boden fällt, wegwerfen - nur nicht mehr essen.
Sand an den Fingern? Keine Lebensmittel damit anfassen -vorher waschen.
Und so weiter und so weiter ...
Die Abwehrstoffe im kindlichen Körper werden kaum noch produziert und so fehlen sie, wenn dann Krankheiten auftreten.
Heute, bei den Folgegenerationen haben wir die Quittung. Viele Kinder kommen bereits ohne diese Abwehrstoffe auf die Welt und sind zu einem zigfachen Teil im Gegensatz zu uns von vornherein krank - Allergien gegen alles mögliche!
Das als Umweltproblem zu verkaufen ist in meinen Augen grundsätzlich falsch! Es ist ein hausgemachtes Problem durch die übertriebe Hygiene.

Uns wurde früher gesagt "Dreck reinigt den Magen" und wir waren trotz der in den Sand gefallenen Bonbons, die wir natürlich noch gegessen haben, gesund!

Wir haben auch die Äpfel, Birnen oder Beeren vom Baum oder Strauch gepflückt und sofort vertilgt ... undnicht wie heute erst mit irgendwelchen blödsinnigen Chemieprodukten zur Säuberung besprüht, wie es ein Lehrer in der Schule meiner Tochter propagierte.

Und dieses alles könnte unsere Generation beliebig fortsetzen.
In dieser Beziehung sind wir wirklich Helden!!!

_________________
Bäume sind die Lunge der Welt


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2008, 20:13

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Das mit den Allergien stimmt wirklich. Ich kenne kaum noch jemanden der keine hat. Diese uebertriebene Hygiene ist wirklich schlimm geworden und wird uns auch noch viel Aerger bringen. Bei uns gibt es zb kaum noch Seifen die nicht antibakteriell sind. Damit zuechten wir doch regelrecht neue Bakterien.

Voelkerball habe ich auch gerne gespielt...und Gummi -Twist. :mrgreen:


go to top Nach oben
  
 

28. Dez 2008, 22:38

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Kulturstädterin
Registriert: 10.2008
Beiträge: 7358
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Gummi-Twist war klasse! :-D


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Dez 2008, 23:03

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70400
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Tannenzäpfle hat geschrieben:

Gestern und heute fiel mir die Ruhe in unserer Siedlung auf.


Dabei fällt mir auch seit Jahren auf, dass man in Siedlungen und Dörfern fast gar keine Menschen mehr auf der Straße sieht.

Fast alle fahren eben nur eben nur noch gerade mit ihrem Auto in ihre Hausgarage und sind verschwunden.

Man kann keine Passanten mehr nach dem Weg fragen, weil es keine Passanten mehr gibt .....

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Jun 2009, 17:43

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70400
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und hier noch einmal ein ähnlicher Text:

Zitat:
Geboren vor 1978 - Presentation Transcript
Bist du vor 1978 geboren ??? Bitte weiter lesen!
Nach 1978 geboren ??? Hau ab! Folgendes verstehst du so wie so nicht !!!
Wie ist es nur möglich, dass wir, geboren in den 50-er, 60-er, und 70-er Jahren, i mmer noch leben ???!
Gemäss Theorien von anno 2004 – 2005 – 2006 hätten wir schon längst tot sein müssen!
WARUM ???
Weiter lesen !
Wir sassen im Auto: Ohne Kindersitz, Sicherheitsgurt oder Airbag!
Unser Bett war mit Farbe voller Blei und Cadmium angestrichen! Auch die bunten Holzbauklötze, die wir uns begeistert in den Mund steckten ...
Zuoberst an der Treppe gab es für uns kein BfU-Sicherheitsgitter: Wer das Treppenlaufen nicht beherrschte und nicht aufpasste, purzelte hinunter und schlug sich die Fresse blutig!
Wenn wir nachts weinend im Bett aufwachten, so hörte es niemand! Falls wirklich etwas los war, so mussten wir ganz laut schreien, damit die Eltern aufmerksam wurden! Babyphon? Von wegen!
Flaschen mit gefährlichem Inhalt (auch die aus der Apotheke ... mit Salzsäure, Brennsprit und so) konnten wir ganz einfach mit unseren Händchen und beschränkter Motorik öffnen!
Viele Türen (vor allen die vom Lift und den Autos) gingen einfach zu, und wenn unsere Fingerchen dazwischen kamen, tat‘s mehr als nur höllisch weh!
Wenn wir zu faul zum laufen waren, setzten wir uns hinten auf das Fahrrad unseres Freundes. Der strampelte sich einen ab, und wir versuchten, uns an den Stahlfedern des Velosattels festzuhalten! AUAAAAA !!!
Einen Helm trug man nicht einmal auf dem Moped und schon gar nicht auf dem Fahrrad!
Wasser tranken wir vom Wasserhahn und nicht aus der Pet-Flasche!
Farb- und Aromastoffe muss es auch schon gegeben haben. So rot, grün und gelb wie die Limonade damals war, sieht man heute keine mehr!
Einen Kaugummi legte man am Abend auf den Nachttisch und am nächsten Morgen steckte man ihn einfach wieder in den Mund!
In der Schule gab‘s nur eine einheitliche Grösse von Pulten. Die Luxusmodelle waren in der Schreibhöhe zwar verstellbar ... Aber alle hatten so eine herrlich-gefährliche Klappe dran!
Unsere Schuhe waren immer schon eingelaufen durch Bruder, Schwester, Neffe oder so. Auch das Fahrrad war meistens entweder zu gross oder zu klein!
Überhaupt hatte ein Fahrrad keine Gangschaltung. Und wenn doch, dann nur eine mit 3 Stufen! Und wenn du einen Platten hattest, lerntest du vom Vater, wie man das selber flicken konnte! (Am Samstagnachmittag – mit Wassereimer, Schlauchwerkzeug, Schmirgelpapier und Gummilösung ...)
Wir verliessen frühmorgens das Haus und kamen wieder heim, wenn die Strassenbeleuchtung bereits eingeschaltet war. In der Zwischenzeit wusste meistens niemand, wo wir waren ... und keiner von uns hatte ein Handy mit dabei!
Wir liessen im Wald „die Sau raus“ ... oder im Park auf Spielplätzen mit Sandkasten, Schaukeln und Klettergerüsten ... oder auf dem Pausenplatz, der kein Versammlungspunkt von irgendwelchen abartigen Schmutzfinken war. Da lagen auch keine Spritzen und gebrauchte Kondome herum ...!
Wenn wir zu einem Freund wollten, gingen wir einfach hin! Wir mussten nicht vorher anrufen und einen Termin vereinbaren! Es kamen auch nie Erwachsene mit!
Wir assen Kekse und bekamen Brot mit viel echter Butter drauf! Und davon wurden wir nicht dick!
Wir tranken aus der gleichen Flasche wie unsere Freunde und keiner machte deswegen ein Theater oder wurde gleich krank!
Wir hatten keine Playstation, Nintendos, X-box, 64 Fernsehsender, Videos, DVD‘s mit Dolby-Surround-Sound, MP3-Player, eigene Fernseher mit Satelitenempfang, PC‘s und Internet ... Wir hatten Freunde!
Das Fernsehprogramm begann erst um 18 Uhr! Da kam (manchmal) eine Stunde lang etwas Lustiges für Kinder. Und wehe dem, der sich nachher traute aufzustehen um den einzigen Knopf für einen anderen Sender zu betätigen (fest am Apparat montiert). Die Eltern bestimmten, was und wie lange „TV-geglotzt“ wurde!
Wir haben uns geschnitten, die Knochen gebrochen, Zähne raus geschlagen und niemand wurde vor den Richter zitiert. Das waren ganz normale, tägliche Unfälle und manchmal bekamst Du hinterher (als erzieherische Zugabe) noch eins auf den Arsch!
Wir kämpften, schlugen einander grün und blau und es gab keinen Erwachsenen, der sich darüber aufregte. Keiner hängte deswegen gleich eine „Peace“-Flagge zum Fenster raus!
Pädagogisch-verantwortliches Spielzeug machten wir selber; mit Knüppel schlugen wir auf Bälle ... wir bauten Seifenkisten, und merkten erst unten am Berg, dass wir die Bremse vergessen hatten!
Wir spielten Strassenfussball, und nur wer gut war, durfte mitspielen. Wer nicht gut genug war, musste zuschauen und lernen, mit der Enttäuschung umzugehen! Da half nur Training! Und das ging auch ohne Kinderpsychiater und Rorschach-Test!
In der Schule gab es auch dumme Schüler. Sie gingen und kamen gleichzeitig mit den anderen und wir hatten den gleichen Lehrstoff. Manchmal mussten sie ein Jahr wiederholen und darüber wurde nicht diskutiert. Auch nicht am Elternabend. Der Lehrer hatte immer recht!
Wir machten unsere Pausenbrote selber, nahmen am Morgen einen Apfel mit, und wenn wir das vergassen, konnte man in der Schule nichts kaufen! McDonalds? Burger-King? Döner-Bude? Snack-Bar? Imbiss-Stand? Pizza-Ecke? M-Take-Away? Selecta-Automat? FEHLANZEIGE!
Zur Schule gingen wir (auch im Winter) zu Fuss! Velo-Berechtigung gab‘s erst bei Distanzen von 1 km und mehr (Luftlinie!). Bäre-Abi? Libero-Tarifverbund? PUSTEKUCHEN !!!
Wenn deine Mutter zum Abschied in der Türe stand oder dir aus dem Fenster nachwinkte, warst du eine Memme ... Und kam sie sogar als „Begleitschutz“ mit, na dann „Gute Nacht“ !!!
Und wenn du dich wirklich in echte Gesetzeskonflikte gebracht hattest, dann waren die Eltern schnell mit der Polizei einer Meinung! Sie holten dich zwar auf der Wache ab - aber nicht um dich rauszupauken! Daheim ging das Verhör gnadenlos weiter ... ohne Jugendberater, Sozialarbeiter und anderen pädagogischen „Schöngeistern“! Unsere Taten hatten Konsequenzen und wir konnten uns nicht verstecken! Kinder-Sorgentelefon? Ach was !!!
Wir waren frei ... Und hatten Pech, und auch Erfolg, und trugen Verantwortung! Und mussten lernen damit umzugehen!
Unsere Generation hat viele Menschen hervorgebracht, welche Probleme lösen können, die innovativ arbeiten und dafür Risiken eingehen - und die Folgen nicht scheuen ... !
Gehörst DU auch dazu?
GRATULIERE !!!!!
WIR WAREN HELDEN !!!
Geboren nach 1978 ????
Verdammt eigensinnig und erst noch weitergelesen, hä?
Jetzt weisst du, Weichschnäbi, was wahre Helden sind !!!
Schau in den Spiegel und schicke dann dies ruhig weiter! Auch an die, die NACH 1978 geboren sind ... !!! Sie können die „neuen“ Helden von morgen sein



*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

12. Jun 2009, 20:04

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 01.2009
Beiträge: 1706
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Da erkenne ich mich auch wieder. :-D :-D

War manchmal eine harte aber sehr schöne Zeit. Wir assen die Karotten direkt aus dem Gartenbeet die wir beim Nachbarn geklaut hatten, auch wenn im eigenen Garten welche waren.

Wir rauchten Nielen mit den Buben im Wald und die Eltern wussten nicht was wir machten. Wir fuhren Schlitten im Winter, einer lag auf dem Schlitten bäuchlings und hängte den nächsten Schlitten mit den Beinen an. Verletzungen gab es nie, trotz der Schelte der Eltern. Es war schön und abends fielen wir hundsmüde ins Bett. Und wenn nicht, lasen wir mit einer Taschenlampe unter der Beckdecke verbotene Lektüre. :-D

Oft waren wir bis zu 20 Kinder die beim Bauern die Kirschen vom Baum klauten. Der Bauer wusste es. Manchmal machte er sich die Mühe und kam mit einem Stock gerannt, aber wir waren schneller als er. Es waren schöne Zeiten.

_________________
Menschheit ist eine humoristische Rolle


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Feb 2010, 16:44

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70400
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Der Text mag etwas übertrieben sein - aber die 100-ige Rumdumfürsorge für die Kinder - 24 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche - die ist das auch.

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Feb 2010, 10:51

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Ich bin auch "heldenhaft" aufgewachsen und meine Tochter ebenfalls. Kinder, die in einer Grosstadt leben, haben diese Möglichkeiten heute wohl nicht mehr. Früher gab es zwischen den Wohnblocks Spielplätze und Gestelle mit Wäscheleinen - heute sind dort Parkplätze.
Einerseits wird sich immer darüber beschwert, dass die Kinder zuhause rumsitzen oder sich langweilen, andererseits wird ihr Freiraum doch tagtäglich reduziert!
Ich bin zwar am Rande einer Grosstadt aufgewachsen, aber es gab jede Menge Schrebergärten, wo man sich tummeln konnte. Heute ist dort nur noch eine Autobahn...


go to top Nach oben
  
 

25. Feb 2010, 14:01

Offline
 
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Suchende
Registriert: 03.2009
Beiträge: 684
Alter: 46
Wohnort: Bad Herrenalb
Geschlecht: weiblich
Highscores: 7
 Profil Besuche Website  
Ach ja, die wilden Wiesen, in denen wir früher immer gespielt haben, gibt es heute nicht mehr. :cry:
Die eine ist einer Reihenhaussiedlung gewichen und die andere wurde zum Außenbereich für ein Spaßbad...
Immerhin haben sie die schöne alte Rotbuche stehen lassen.

_________________
Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Feb 2010, 15:31

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Meine Eltern und Großeltern konnten noch wild aufwachsen, ich nicht mehr. Und das, obwohl ich erst mit 8 meinen ersten PC bekam, an dem ich lediglich mit Paint malen konnte, mehr hatte der nicht drauf.
Liegt daran, dass die riesigen, umzäunten Höfe in Odessa verschwunden sind und vor unserem Haus eher ein Parkplatz war, den die Kinder bisweilen zum Spielen zweckentfremdeten - da ließen mich meine Eltern nie alleine raus. In Deutschland, als ich herzog und erst 6 war, hatten wir einen winzigen Garten, in den ich durfte. Aber im Haus wohnten nur wenige Kinder und in einem fremden Land durfte ich erst recht nicht einfach so auf die Straße. Was mich nicht wirklich traurig machte, bin eher eine Stubenhockerin und sehe mir die Natur am Liebsten vom Balkon aus an :)


go to top Nach oben
  
 

25. Feb 2010, 17:05

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Ich muß das mal einzeln für mich durchgehen. Vieles paßt bei mir persönlich nicht, nämlich:

Zitat:
Wir sassen im Auto: Ohne Kindersitz, Sicherheitsgurt oder Airbag!

Nein, wir hatten kein Auto.

Zitat:
Zuoberst an der Treppe gab es für uns kein BfU-Sicherheitsgitter: Wer das Treppenlaufen nicht beherrschte und nicht aufpasste, purzelte hinunter und schlug sich die Fresse blutig!

Wir hatten auch keine Treppe, wohnten im Erdgeschoß.

Zitat:
Wenn wir nachts weinend im Bett aufwachten, so hörte es niemand! Falls wirklich etwas los war, so mussten wir ganz laut schreien, damit die Eltern aufmerksam wurden! Babyphon? Von wegen!

Da ich immer neben meinen Eltern schlief, hörten die immer alles.

Zitat:
Wenn wir zu faul zum laufen waren, setzten wir uns hinten auf das Fahrrad unseres Freundes. Der strampelte sich einen ab, und wir versuchten, uns an den Stahlfedern des Velosattels festzuhalten! AUAAAAA !!!

Habe nie bei jemandem hinten auf dem Fahrrad gesessen.

Zitat:
Einen Helm trug man nicht einmal auf dem Moped und schon gar nicht auf dem Fahrrad!

Hatte damals werder Fahrrad noch Moped.

Zitat:
Wasser tranken wir vom Wasserhahn und nicht aus der Pet-Flasche!

Habe kein Wasser getrunken, nur Milch und Säfte.

Zitat:
Farb- und Aromastoffe muss es auch schon gegeben haben. So rot, grün und gelb wie die Limonade damals war, sieht man heute keine mehr!

Limonade konnte ich nicht leiden.

Zitat:
Einen Kaugummi legte man am Abend auf den Nachttisch und am nächsten Morgen steckte man ihn einfach wieder in den Mund!

Kaugummis gab es bei uns nicht.

Zitat:
Unsere Schuhe waren immer schon eingelaufen durch Bruder, Schwester, Neffe oder so. Auch das Fahrrad war meistens entweder zu gross oder zu klein!

Trifft nichts zu.

Zitat:
Wir liessen im Wald „die Sau raus“ ... oder im Park auf Spielplätzen mit Sandkasten, Schaukeln und Klettergerüsten ... oder auf dem Pausenplatz, der kein Versammlungspunkt von irgendwelchen abartigen Schmutzfinken war. Da lagen auch keine Spritzen und gebrauchte Kondome herum ...!

Also manchmal lagen solche Dinge da schon rum.

Zitat:
Wenn wir zu einem Freund wollten, gingen wir einfach hin! Wir mussten nicht vorher anrufen und einen Termin vereinbaren! Es kamen auch nie Erwachsene mit!

Anrufen mußte man schon, denn derjenige sollte ja auch da sein und Zeit haben

Zitat:
Wir tranken aus der gleichen Flasche wie unsere Freunde und keiner machte deswegen ein Theater oder wurde gleich krank!

Aus der gleichen Flasche? Igitt.

Zitat:
Das Fernsehprogramm begann erst um 18 Uhr! Da kam (manchmal) eine Stunde lang etwas Lustiges für Kinder. Und wehe dem, der sich nachher traute aufzustehen um den einzigen Knopf für einen anderen Sender zu betätigen (fest am Apparat montiert). Die Eltern bestimmten, was und wie lange „TV-geglotzt“ wurde!

Bei uns konnte man schauen, wann man Lust hatte, aber es gab ja noch den Sendeschluß. Aber viel geschaut wurde nicht, da es meistens zu langweilig war, was im Fernsehen lief.

Zitat:
Wir haben uns geschnitten, die Knochen gebrochen, Zähne raus geschlagen und niemand wurde vor den Richter zitiert. Das waren ganz normale, tägliche Unfälle und manchmal bekamst Du hinterher (als erzieherische Zugabe) noch eins auf den Arsch!

Bis auf eine paar Schürfwunden an die Knien, z. B. durch Hinfallen, gab es solche schweren Verletzungen nicht. Und Schlagen schon gar nicht.

Zitat:
Wir kämpften, schlugen einander grün und blau und es gab keinen Erwachsenen, der sich darüber aufregte. Keiner hängte deswegen gleich eine „Peace“-Flagge zum Fenster raus!

Ich habe mich niemals geprügelt.

Zitat:
Pädagogisch-verantwortliches Spielzeug machten wir selber; mit Knüppel schlugen wir auf Bälle ... wir bauten Seifenkisten, und merkten erst unten am Berg, dass wir die Bremse vergessen hatten!
Wir spielten Strassenfussball, und nur wer gut war, durfte mitspielen. Wer nicht gut genug war, musste zuschauen und lernen, mit der Enttäuschung umzugehen! Da half nur Training! Und das ging auch ohne Kinderpsychiater und Rorschach-Test!

Solche Spiele gab es bei uns nicht.

Zitat:
Wir machten unsere Pausenbrote selber, nahmen am Morgen einen Apfel mit, und wenn wir das vergassen, konnte man in der Schule nichts kaufen! McDonalds? Burger-King? Döner-Bude? Snack-Bar? Imbiss-Stand? Pizza-Ecke? M-Take-Away? Selecta-Automat? FEHLANZEIGE!

Imbißbuden gab es schon, wo man sich Pommes Frites oder Bockwurst holen konnte. Die Pausenbrote hat während der Grundschulzeit mein Vater für mich geschmiert. Auf dem Gymnasium gab es dann eine Mensa, wo man sich einiges an Speisen kaufen konnte.

Zitat:
Und wenn du dich wirklich in echte Gesetzeskonflikte gebracht hattest,

Kam nicht vor.

Man kann also nichts verallgemeinern.


go to top Nach oben
  
 

1. Mär 2010, 06:42

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 51693
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Evanesca hat geschrieben:

Liegt daran, dass die riesigen, umzäunten Höfe in Odessa verschwunden sind ....


Diese Höfe stelle ich mir sehr schön vor. :torte

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Mär 2010, 06:44

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 51693
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Laoghaire hat geschrieben:
Ach ja, die wilden Wiesen, in denen wir früher immer gespielt haben, gibt es heute nicht mehr. :cry:


An jene Wiesen denke ich auch noch gerne. Dort blühten damals geheimnisvolle Blumen, die es heute nicht mehr gibt ....

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker