Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] 

14. Aug 2013, 20:41

Offline
 Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 51671
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Überbehütete Kinder werden ebenso krank wie vernachlässigte.

Das wurde schon lange vermutet.

Zitat:
Eltern geben sich mit der Kindererziehung so viel Mühe wie nie zuvor. Und doch sind therapeutische Praxen voll mit verhaltensauffälligen Kindern. Woran liegt das? Kinderpsychiater sind sich einig: Überbehütete Kinder werden ebenso krank wie vernachlässigte.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Diese Helikopter-Eltern sollen mal abschwirren!

Kennt ihr auch solche?

Oder seid ihr am Ende auch solche?

Oder solche mal gewesen?

Oder habt solche selber gehabt? :cool:

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

14. Aug 2013, 21:35

Offline
 Re: Überbehütete Kinder werden ebenso krank wie vernachlässigte
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 08.2010
Beiträge: 5642
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich kenne solche Eltern sehr gut. Mein Neffe ist leider das Opfer.

Schulängste, Bauchschmerzen vor Arbeiten in der Schule, keine Freunde waren das Ergebnis.

Um das Kind zu trösten wurde er noch mehr verwöhnt, die Mutter rannte mit ihm von Arzt zu Arzt, aber niemand konnte eine Krankheit finden.
Der Vater überhäufte ihn mit Geschenken.

Mein Neffe wurde zum Angeber, was für Freundschaften mit Klassenkameraden nicht von Vorteil war. :ähh


go to top Nach oben
 Profil  
 

14. Aug 2013, 21:38

Offline
 Re: Überbehütete Kinder werden ebenso krank wie vernachlässigte
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Katze der Tierfarm
Registriert: 09.2011
Beiträge: 1742
Wohnort: ganz oben
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich kannte eine Frau,die tatsächlich überbehütend war. Sie war so besorgt um ihren Sohn, dass sie ihn im Sommer lange Unterhosen tragen ließ. Er durfte nicht mitschwimmen, denn er hätte ja krank werden können.
Mir ist klar, dass solche Kinder durch die Überbehütung der Eltern auch ausgelacht werden, noch dazu, wenn die Eltern ihre Kinder auch im Jugendalter nicht loslassen können.
Ich stell mir z.B. vor, dass so ein Jugendlicher nach Hause kommt, den übelsten Stress gerade mit Mitschülern hatte, weil es um irgendeinen Streit ging - z.B. Der Jugendliche hat sich aus Spaß einen rosa Pulli angezogen und wurde als homo bezeichnet oder er ist der Einzige in der Klasse,der keine Markenklamotten trägt. Und jetzt mischt sich die Mutter ein, geht zu den Mitschülern und schimpft mit ihnen, dass die ihren 16-jährigen Sohn in Ruhe lassen sollten.

Ich hatte selbst nicht solche Eltern.

_________________
Ich gehe über meine Gefühle hinaus und finde tiefen Frieden.


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Aug 2013, 09:11

Offline
 Re: Überbehütete Kinder werden ebenso krank wie vernachlässigte
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Schwarzes Bäumchen
Registriert: 03.2012
Beiträge: 1601
Alter: 37
Wohnort: Heilbronn
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
 Profil  
bei unserem ehemaligen Elternbeirat das war so ein Fall

das ihr Kind überhaupt alleine in der schule sitzen darf war echt schon alles
jeeeden morgen trägt sie ihrem kind den schulranzen
und beim abholen genauso

die kleine darf nie alleine heim und ne alleine zur schule
der ranzen wird der auch noch bis zur klassenzimmer tür getragen und natürlich von da wieder abgeholt

und wehen mit dem kind is was kleine schürfwunden oder so krieg sie sofort volle ladung globulis hinterher ....ist das kind hingefallen globulis....hauts das kind auf den hintern ...globulis
da denk ich mir echt ja sag mal gehts denn noch ??

die kleine ist ein terrorzwerg hoch drei aber ihr kind ist es ja nie egal wen die kleine ärgert die wird immer beschützt


da viel auch meine julia drunter
auch ein grund wiso ich sie von der schule genommen hab weil lehrer nie eingeschritten sind ...die kleine durfte sie schlagen ....schubsen egal die klassenlehrerin stand daneben und grinste nur

und mit der mutter kann man nicht reden habs 2 mal versucht auch mein mann da kommt immer der satz "mein kleines engelchen macht doch sowas nicht"

manchmal glaub ich die ist schizo oder besessen oder sowas in der art ....normal ist des jedenfalls nicht

_________________
Liebe Grüsse von Blacky


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Aug 2013, 11:14

Offline
 Re: Überbehütete Kinder werden ebenso krank wie vernachlässigte
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 06.2013
Beiträge: 1967
Alter: 22
Wohnort: Bern
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Die Mutter von meiner Nachbarin ist auch so.
Sie durfte nie draussen spielen etc.
Jetzt ist sie auch 18 wie ich.
Aber ihre Mutter behandelt sie immer noch wie ein Kind.
"Um 10 bist du zuhause" und so Sachen.

Meine Mutter ist gerade das Gegenteil.
Sie versteht sich auch überhaupt nicht mit der anderen Mutter.

_________________
Le cœur a ses raisons que la raison ne connaît pas
Blaise Pascal


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Aug 2013, 11:53

 Re: Überbehütete Kinder werden ebenso krank wie vernachlässigte
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Wie so oft im Leben meine ich auch hier: Alles in Maßen.
Behüten sollte man schon seine Kinder, altersentsprechend.
Manchmal ist das nicht so einfach. Vielleicht hab ich meine Kinder manchmal überbehütet, manchmal zu viel erlaubt, keine Ahnung. Das Ergebnis ist schon ok.... :-D


go to top Nach oben
  
 

15. Aug 2013, 11:56

Offline
 Re: Überbehütete Kinder werden ebenso krank wie vernachlässigte
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Schwarzes Bäumchen
Registriert: 03.2012
Beiträge: 1601
Alter: 37
Wohnort: Heilbronn
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
 Profil  
ich bin ab und zu auch eine Glucke wo mein mann schon wieder sagt man nella lass die mal los ich glaub aber so ne phase hat jeder

im grossen und ganze kann ich nicht meckern sie sind recht selbstständig

nur julia hat in diesem teil auch zwecks dieser geschichte einen satz nach hintengemacht ..sie macht gar nicht mehr weder zum bäcker um sich mal ne brezel zu kaufen noch sonst wohin immer heissts dann mama geh du

_________________
Liebe Grüsse von Blacky


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Aug 2013, 12:19

 Re: Überbehütete Kinder werden ebenso krank wie vernachlässigte
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Haha...das kenn ich....aber man muss eben konsequent bleiben. Hab mal gelesen Kinder testen immer wieder ihre Grenzen aus.....und wenn du nachgibst....schwupps....isses passiert, dann ziehen die gleich den Schluss draus, so geht das jetzt immer :wink:
Am meisten haben mich ja immer Eltern genervt, die nicht wirklich schimpfen oder durchsetzen, was gesagt wurde, sondern so ewig lamentieren. Erziehung macht eben Arbeit und kostet Energie...Kinder haben ist trotzdem schön. :love4


go to top Nach oben
  
 

29. Jun 2014, 15:43

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70400
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Hier eine Definition der "Helikopter-Eltern": :wiwi

Zitat:

Unter Helikopter-Eltern, auch Hubschrauber-Eltern oder als Fremdwort Helicopter Parents (engl. helicopter parents oder paranoid parents), versteht man populärsprachlich überfürsorgliche Eltern, die sich (wie ein Beobachtungs-Hubschrauber) ständig in der Nähe ihrer Kinder aufhalten, um diese zu überwachen und zu behüten. Ihr Erziehungsstil ist geprägt von (zum Teil paranoider) Überbehütung und exzessiver Einmischung in die Angelegenheiten des Kindes bzw. des Heranwachsenden.



*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

29. Jun 2014, 15:49

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70400
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Könnt ihr das lesen? :) :wink:

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

29. Jun 2014, 16:11

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 03.2013
Beiträge: 1816
Alter: 70
Wohnort: Dänemark
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Habe gerade etwas erlebt. Der Nachbarjunge, acht Jahre alt, hatte eine kleine Verletzung unter dem Auge, ein Fall für ein Pflaster. Die Eltern fuhren mit ihm ins Krankenhaus wo man nichts machte. Aber er sollte eine Tetanusinjektion bekommen was die Eltern ablehnten da das Kind dazu zu klein sei.
:weia
Mir ist ausser Kopfschütteln nicht dazu eingefallen.

_________________
CARPE DIEM


go to top Nach oben
 Profil  
 

29. Jun 2014, 16:23

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70400
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Nordlicht hat geschrieben:
Aber er sollte eine Tetanusinjektion bekommen was die Eltern ablehnten da das Kind dazu zu klein sei.


Echt unverständlich! :shock: :weißnix :weia

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

16. Dez 2014, 08:36

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70400
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ein Beispiel für solche Helikopter-Eltern:

Zitat:

Sie sind laut, kümmern sich um alles, und ihnen entgeht nichts: "Helikoptereltern" nennen Experten jene Erziehungsberechtigten, die ihre Kinder nie aus den Augen lassen und sich deshalb oft in Schulbelange einmischen.

Nicht nur Lehrern ist dieser Typus wohlbekannt.

Und so war das Echo groß, als sich vergangene Woche der Leiter einer Grundschule in Bad Cannstatt in einem von der "Stuttgarter Zeitung" dokumentierten Brief über viele Eltern seiner Schüler beschwerte. Er erlebe es täglich, dass diese "ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, verkehrswidrig und häufig gefährlich an der Kreuzung vor dem Haupteingang parken, Kind und Schulranzen ausladen, den Ranzen teilweise bis ins Klassenzimmer tragen, dem Sohn oder der Tochter die Jacke abnehmen und dann noch die Gelegenheit nutzen, die unterschiedlichsten Dinge mit der Klassenlehrerin zu besprechen", schrieb Ralf Hermann. Der Schulbetrieb werde so regelmäßig behindert.

Die Schillerschule selbst will sich nicht mehr äußern, da das Schreiben nicht für die Öffentlichkeit bestimmt gewesen sei.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Kennt ihr auch solche Eltern? :wiwi

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

16. Dez 2014, 09:47

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 12188
Alter: 70
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ja, ich konnte den Hinweis der Universität Essen lesen.

Solche Eltern erziehen ihre Kinder zu alltagsuntauglichen Menschen. Sie werden lebensunfähig gemacht


go to top Nach oben
 Profil  
 

29. Jan 2015, 05:21

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 10951
Alter: 56
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Zitat:
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Die berüchtigten amerikanischen Helikopter-Eltern erobern die Unis.
Eine neue App zeigt live, ob das Kind die Uni schwänzt.

Wir wissen ob du in der Vorlesung bist

Die Überwachung wird ja immer ärger. Schulschwänzen geht auch bald nicht mehr. :ähh


go to top Nach oben
 Profil  
 

29. Jan 2015, 12:37

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57959
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ein paar Beispiele daraus: :weia

Zitat:
Zum Uni-Start fliegen diese Eltern mit ihren Kindern durch das ganze Land, tragen ihre Koffer, bleiben noch ein paar Tage, übernachten auf dem Sofa der WG und kochen abends für alle. Sobald sie wieder zu Hause sind, können sie sich nur noch aus der Ferne um die Probleme kümmern, die ihre Kinder ihnen per SMS oder WhatsApp mitteilen. Aber wozu gibt es Telefone, wenn nicht um mal bei Uni-Mitarbeitern, Professoren und Uni-Präsidenten anzurufen.


"An der Salat-Bar gibt es zu wenig Auswahl!"

"Meine Tochter hat nur eine Eins Minus in der Klausur!"

"Der Mitbewohner meines Sohnes lässt sein Essen im Kühlschrank verschimmeln!"

Jonathan Gibralter, Präsident der Frostburg State Universityin Maryland erzählte der Washington Post, dass er die Eltern immer frage: "Vertrauen Sie Ihrem Kind nicht, dass es die Situation selber lösen kann?"



*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

:weia

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

29. Jan 2015, 18:31

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2015
Beiträge: 504
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich hatte mal so eine als Managerin. Sie hat das arme Kind wegen jedem Schnupfen zum Arzt gebracht und Antibiotika verschreiben lassen. Das Kind war dann laufend krank, hatte wohl gar kein Immunsystem aufgebaut. Als er nicht mal zwei Jahre alt war, musste sie ihn sogar ins Krankenhaus bringen weil er eine Lungenentzuendung hatte.

Wir haben wir ihr immer wieder gesagt dass sie es uebertreibt, aber es war ihr einziges Kind und sie wird auch keine Kinder mehr bekommen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

27. Okt 2015, 13:14

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57959
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Zum Studienstart habe die Helikopter-Eltern wieder Saison: :nick

Zitat:
Selbst wenn ihre Kinder schon studieren, können manche Mütter und Väter nicht loslassen. Damit tyrannisieren sie nicht nur ihren Nachwuchs: Uni-Berater erzählen von merkwürdigen Gesprächen mit Helikopter-Eltern.


Und:

Zitat:

Sie rufen nicht nur bei ihren Kindern ständig an, sondern auch bei den Hochschulen: "Meine Tochter hat einen Studienplatz in Köln bekommen. Meinen Sie, das geht gut? Köln ist doch so groß..."

Das Zitat ist nicht erfunden. Die Kölner Studienberatung hat es aufgehoben, es stammt von einer besorgten Mutter, die sich telefonisch an die Beratungsstelle wandte. Die Universitäten in Bielefeld und Marburg haben ebenfalls absurde Anfragen von Helikopter-Eltern für SPIEGEL ONLINE gesammelt:




Hier sind diese Anfragen zu finden:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

27. Okt 2015, 17:32

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 06.2012
Beiträge: 2375
Alter: 74
Wohnort: Meckl.-Vorpommern
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Leider ist es jetzt so, dass viele Eltern den Lehrern und anderen Institutionen die Schuld geben, wenn die Kinder Schwierigkeiten haben.
jeder Stein wird den Sprösslingen aus dem Weg geräumt und wenn sie dann aus der Schule sind und im Berufsleben stehen, sind sie den Anforderungen oft nicht gewachsen.

Meine Jungens sind mit 17 Jahren das erste Mal zur See gefahren, waren Lehrlinge in der Hochseefischerei. Beim Ersten habe ich noch den Seesack gepackt und später einen Anpfiff bekommen, weil ich als besorgte Mutter viel zu viel eingepackt habe. Bein Zweiten habe ich es tunlichst gelassen. Keiner hat nach der ersten Reise gesagt, dass es zu schwer war. Habe viel später erst erfahren, Seekrankheit, Sturm, Kälte und der rauhe Umgangston untereinander. Ihnen hat es nicht geschadet.


go to top Nach oben
 Profil  
 

16. Mai 2016, 12:29

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 51671
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Zitat:

Eltern tyrannisieren Lehrer per Anwalt - bisweilen wegen eines einzigen Punktes in einer Klausur. Wenn es um Bildung geht, setzt bei manchen Vätern und Müttern offenbar der Verstand aus.


Und:

Zitat:
Der Wunsch nach einem hochbegabten Kind wird da zumindest nachvollziehbar. Wenn Familienberater erzählen, dass Eltern ihr Kind zur Therapie schicken, weil es "nur normal" ist, sind das sicher Auswüchse, aber logische Konsequenzen solcher Denkmuster. Das gilt auch für den vielzitierten Förderwahnsinn in manchen Kreisen. Damit verschieben sich zudem die Maßstäbe für das, was ein "normales Kind" können sollte. Die Ansprüche steigen.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Wenn ich das schon lese: "hochbegabt!" :weia

Neuerdings ist "hochbegabt" eine modische Ausrede für: "rotzfrech, a-sozial, stinkfaul und verwöhnt!"

Und weil das Kind halt gar so "hochbegabt" sei, müsse mal halt verstehen, dass es sich bei normal-begabten Kindern eben nur tödlich langweile und darum aus lauter Langeweile seine Umgebung in einem fort tyrannisieren müsse - ähnlich wie jene angeblich "Hochsensiblen" oder "Empfindsamen", die stets nur egozentrisch an sich selber denken, und denen jedes Mitgefühl für ihre Mitmenschen abgeht.

Ich würde vorschlagen, dass alle jene angeblich "hochbegabten" und "hochsensiblen" Kinder irgendwo auf eine Ferieninsel kommen, wo sich sich dann gegenseitig mit ihrem krankhaften Egoismus nerven können.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker