Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ] 

8. Apr 2018, 08:29

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2018
Beiträge: 401
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Das ist zu befürchten...

Modernen Eltern wird offenbar durch den Zeitgeist die Pflicht auferlegt, sich noch kindlicher als ihre Kinder und jugendlicher als ihre Jugendlichen aufzuführen, damit sie sich in ihre Welt einfühlen und statt zeigefingerdrohender Popanze die besten Freunde werden sollen.

Funktionieren tut es nicht. Doch die Konsumindustrie reibt sich die Hände ob des grenzenlosen Haben-Haben-Geplärres kindischer Menschen und ihrer Ableger.


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Apr 2018, 09:40

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 04.2017
Beiträge: 1266
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Deine, vielleicht auch unsere Generation - ich weiß nicht wie alt Du bist, hat den
Grundstein für die heutigen Generationen gelegt. Nichts kommt von ungefähr.
Diese Helikoptereltern wurden von Dir/uns in die Welt gesetzt und erzogen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Apr 2018, 09:57

Online
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 11515
Alter: 56
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Meine Söhne sind aber nicht so. Die waren schon während ihrer Schulzeit sehr selbstständig.


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Apr 2018, 10:43

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2018
Beiträge: 401
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Als Jahrgang 1948 ist mir etwas unklar, was meiner Generation vorgeworfen wird.

Immerhin wurden wir von Eltern aufgezogen, die für uns das Beste wollten und denen der Krieg noch in den Knochen saß. Wir sollten glücklich und unbelastet aufwachsen. Das ging aber nicht, denn die Erwachsenen schleppten das, was sie aushalten mussten, mit sich, konnten es nicht verarbeiten, bekamen keine Hilfe und benahmen sich gegenüber uns Kindern oft aggressiv und unberechenbar aus für uns nicht vorhersehbaren Gründen.
Wenn man wissen wollte, was da eigentlich zwischen 1933 und 1945 los war, gab es oft Ärger. Wir Kinder wollten doch unseren Eltern und Großeltern helfen und sie verstehen. Irgendwie versuchten sie, sich an uns Kindern festzuhalten, und schienen von uns zu erwarten, dass wir alles besser machen sollten. Das haben wir ja auch versucht in den 60er Jahren, doch das war dann auch wieder nicht recht.


go to top Nach oben
 Profil  
 

8. Apr 2018, 11:14

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2018
Beiträge: 401
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Tja, interessanterweise, falls das noch nicht bekannt sein sollte, erzieht die Industrie mittels Bedürfniserweckung mit. Und besonders die schwächlichsten Eltern geben dem Druck nach und spielen Trendsetter, wenn Kindern überteuerte Markenklamotten, zuckerverseuchtes Schleckdreckzeug und idiotisches Spielzeug schmackhaft gemacht wird.


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Mai 2018, 16:56

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 55165
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Richter lassen ängstliche Eltern abblitzen

Zitat:
Ein Paar will nicht, dass die achtjährige Tochter zur Schule läuft - der Weg sei viel zu dunkel. Die Stadt weigert sich, die Kosten für den Bus zu übernehmen. Nun empfehlen Richter eine Taschenlampe für das kleine Mädchen.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Three cheers für die Richter! :thumbsup

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Mai 2018, 17:36

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2018
Beiträge: 401
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
So sehe ich das auch!

Auf meinem Weg zur Grundschule mussten zwei stark befahrene Bundesstraßen in der Stadt überquert werden. Zebrastreifen und Fußgängerampeln waren noch nicht erfunden. Wir Kinder taten uns morgens selbstständig auf dem Schulweg zusammen und lauerten auf Verkehrslücken, denn kein motorisierter Verkehrsteilnehmer bremste extra für uns.
Immerhin gab es nach Schulschluss Schülerlotsen. Die stoppten den Verkehr für jüngere Schulkinder und waren Helden für mich. Gern wäre ich auch Schülerlotse geworden und verkleidete mich daheim mit Papas weißlicher :) Schildmütze und einer Spiel-Signaltafel von der Modelleisenbahn als solcher, doch als Mädchen hätte ich in der Berufung damals wohl keine Zukunft gehabt.


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Mai 2018, 18:20

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 55165
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Zitat:
Zwar äußerten die Richter Verständnis für die subjektiv empfundene Sorge der Eltern um ihre Tochter. Jedoch sahen sie die Schwelle der besonderen Gefährlichkeit in diesem Fall nicht erreicht. So könnten sich Kinder bei einem dunklen Schulweg mit einer Taschenlampe behelfen. Eine Revision gegen die Entscheidung ließen die Richter nicht zu.

Laut Gesetz müssen Kommunen die Wegekosten zur Schule nur für längere Strecken ersetzen. Eine Ausnahme: Ist der Schulweg besonders gefährlich, können die Kosten auch bei kürzeren Strecken von unter zwei Kilometern übernommen werden.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Die Schule ist dort gerade um die Ecke.
Da ist eine Taschenlampe doch billiger als ein Bus.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Mai 2018, 18:59

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2018
Beiträge: 401
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Vielleicht sind die ja ganz arm und können sich keinen der schwarzen Hausfrauenpanzer leisten, die Dank großzügiger Auslegung der Verkehrsregeln seitens besorgter Eltern vor Schulen gern Chaos verursachen.

Ich weiß nicht, wie bekloppt man sein muss, um zu glauben, man könne den Ablegern auf Dauer eine heile Welt vorgaukeln.


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Mai 2018, 18:08

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Blättchen
Blättchen
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 05.2018
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Ich sehe morgens vor Schulbeginn vor den Schulen gaaaanz viele Autos womit die Mamas & Pappas ihren Nachwuchs zur Schule fahren und auch wieder abholen.
In den meisten Fällen ist es „pro Kind ein Auto“!
Was ich noch extremer finde, die Tempo 30 Zonen werden nicht selten von Eltern missachtet!

War es denn so falsch das Kinder einmal auch längere Schulwege mit Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen mussten? :denk


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Mai 2018, 18:27

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 55165
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ja, diese Helikopter-Eltern machen sich selbst zum Taxi-Fahrer ihrer Kinder.
Demnächst bringen sie vielleicht noch ihre Kinder per Helikopter in die Schule? :weia

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mai 2018, 10:22

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2018
Beiträge: 401
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Vielleicht haben die zuviel Zeit und machen sich Gedanken über jede Sau, die wieder durchs Dorf getrieben wird: Kinderschänder und gewalttätige Flüchtlinge an allen Ecken und Enden.

Kinder müssen lernen, so selbstständig wie möglich Gefahrensituationen richtig einzuschätzen und sich zu schützen. Das Adrenalinkick-Getue jüngerer Menschen bei halsbrecherischen Extremsportarten wird hochgejubelt und ist m.E. abnorm. Vielleicht haben die aufgrund ihrer überbehütenden Eltern niemals echte Gefahren durchstehen müssen und konnten dafür keinen Instinkt entwickeln.


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mai 2018, 10:34

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 04.2017
Beiträge: 1266
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich nehme regelmäßig einen Studenten, der im selben Unternehmen wie ich arbeitet, in
meinem Auto mit zur Arbeit.
Dieser junge Mann ist 28 Jahre alt und hat bereits ein Studium und eine Lehre abgebrochen.
Wieder ein Studium begonnen und jetzt vor Semesterbeginn nochmal umgesattelt.

Der Junge fährt nur mit mir, wenn seine "Mama" ihn nicht bringen kann. Er müßte 30 Min. später am Arbeitsplatz sein als ich, diese Zeit aber könnte er zuhause besser für sein Studium nutzen, so seine Aussage. :nick

Er ist nett, intelligent, liest viel, hat aber die lahmarschigste Ausstrahlung, die ich je bei einem
beinahe dreißigjährigen jungen Mann gesehen habe und besonders die Mutter erkennt das scheinbar nicht. :nein

P.S. Er arbeitet übrigens nur wenige Stunden im Monat bei uns.


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mai 2018, 10:52

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Waldgeist
Registriert: 04.2018
Beiträge: 364
Alter: 76
Wohnort: Im Schweizerland
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Wir waren Gott sei Dank, nie überbehütet, wurden allerdings auf Gefahren hingewiesen.
Das hat einige wirklich gefährliche Aktionen gedämpft.
( Haare föhnen im Badewasser,Kopfsprung in Bergbächen,Kletteraktionen....)

Gut,dass niemand wusste...was wir für Unfug vollbracht hatten :nene :flöt
Es ist schon eigenartig, dass Mütter oft Schwierigkeiten haben, ihre Söhne loszulassen. :denk

_________________
Fülle,ist nicht immer Fülle.Nur zusammen mit Leere,ist die Fülle Erfüllung für uns.
Das Leben braucht den Platz der Leere,um sich auszubreiten und so seine einmalige Gestalt anzunehmen ( unbekannt)


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mai 2018, 11:00

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2018
Beiträge: 401
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Irgendwann muss die Nabelschnur abgeschnitten werden. Doch das erfolgt immer später. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es der älteren Dame wirklich Spass macht, dass sich der Kronprinz so an sie gehängt hat.

Ich kenne sehr viele Mütter. Alle wollen, dass ihre Kinder selbstständig ihr eigenes Leben führen. Wer klammert, sind die bequemen Ableger im Hotel Mama. Na, macht ja nichts. Den Müttern wird sowieso die Schuld für alles Schlechte an ihren Kindern in die Schuhe geschoben, denn die sind das Letzte in der gesellschaftlichen Nahrungskette.


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mai 2018, 11:12

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2018
Beiträge: 401
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Medo1942 hat geschrieben:

Gut,dass niemand wusste...was wir für Unfug vollbracht hatten :nene :flöt
Es ist schon eigenartig, dass Mütter oft Schwierigkeiten haben, ihre Söhne loszulassen. :denk


Was wir damals für verrückte Aktionen unseren Eltern verschwiegen haben, ging auf keine Kuhhaut. Aber wir haben daraus gelernt.

Mütter würden gern ihre Söhne loslassen, wenn die endlich mal das Klein-Doofi-Gehabe gegenüber nützlicher Haushaltstechnik einstellen würden. Gebrauchsanleitungen lesen und verstehen zu können liegt nicht genetisch rezessiv auf dem X-Chromosom.


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mai 2018, 11:17

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Waldgeist
Registriert: 04.2018
Beiträge: 364
Alter: 76
Wohnort: Im Schweizerland
Geschlecht: weiblich
 Profil  
:-D :-D Ja.. da brauchtE es wirklich die XY Chromosomen :nein :-D
Aber nicht immer :nene

_________________
Fülle,ist nicht immer Fülle.Nur zusammen mit Leere,ist die Fülle Erfüllung für uns.
Das Leben braucht den Platz der Leere,um sich auszubreiten und so seine einmalige Gestalt anzunehmen ( unbekannt)


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mai 2018, 11:33

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 04.2017
Beiträge: 1266
Geschlecht: weiblich
 Profil  
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Ein Zufallsfund aus Spiegel de. von heute.

30jähriger Sohn muss auf Gerichtsbeschuss bei den Eltern ausziehen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mai 2018, 11:35

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 55165
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Die Überschrift habe ich vorhin auch gesehen.
Nun werde ich den Artikel mal in Ruhe lesen.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Mai 2018, 12:16

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 01.2018
Beiträge: 401
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Medo1942 hat geschrieben:
:-D :-D Ja.. da brauchtE es wirklich die XY Chromosomen :nein :-D
Aber nicht immer :nene


Missverständnis: Rezessiv auf dem X-Chromosom bedeutet, dass nur XX-Chromosomenträger, also Frauen, in der Lage sind, Haushaltsgeräte zu verstehen und zu bedienen... :teufel

XYer sind sich dafür zu gut, so lange sich XXer in ihrer Langmut darum kümmern. :wink:


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker