Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] 

16. Mai 2016, 13:31

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50296
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Anemone hat geschrieben:
Leider ist es jetzt so, dass viele Eltern den Lehrern und anderen Institutionen die Schuld geben, wenn die Kinder Schwierigkeiten haben.
jeder Stein wird den Sprösslingen aus dem Weg geräumt und wenn sie dann aus der Schule sind und im Berufsleben stehen, sind sie den Anforderungen oft nicht gewachsen.

Meine Jungens sind mit 17 Jahren das erste Mal zur See gefahren, waren Lehrlinge in der Hochseefischerei. Beim Ersten habe ich noch den Seesack gepackt und später einen Anpfiff bekommen, weil ich als besorgte Mutter viel zu viel eingepackt habe. Bein Zweiten habe ich es tunlichst gelassen. Keiner hat nach der ersten Reise gesagt, dass es zu schwer war. Habe viel später erst erfahren, Seekrankheit, Sturm, Kälte und der rauhe Umgangston untereinander. Ihnen hat es nicht geschadet.


:thumbsup

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

19. Aug 2016, 16:55

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50296
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
US-Schule will mehr Selbstständigkeit: Helikopter-Eltern - stopp!

Zitat:
Turnbeutel, Frühstücksdosen, Hausaufgabenhefte - weltweit tragen Eltern ihren Kindern vergessene Sachen in die Schule hinterher. Eine High School in den USA hat das jetzt verboten.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und das ist auch gut so! :thumbsup

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Feb 2017, 10:57

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50296
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Helikoptereltern-Sprüche

Zitat:
"Unser Sohn muss auf niemanden hören - er wird später Chef"

Überbehütende Mamis und Papis können ihre Umwelt in den Wahnsinn treiben. Hier berichten Erzieher, Lehrer und Profs von den schlimmsten Sprüchen und Begegnungen mit Helikoptereltern.



Mehr dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Kennt ihr auch solche Helikopter-Eltern?

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Feb 2017, 13:01

 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Oh Hölle ja. Jemand den ich gut kenne, hat recht spät einen Sohn bekommen. Sie hatten nicht mehr damit gerechnet. Das Kind von ihrem Mann aus erster Ehe ist als Baby schwer erkrankt, war dann lange behindert und dann tot.
Das Kind jetzt, wird so behütet, dass die Eltern sich gegenseitig an die Gurgel springen, wer das Kind mehr verwöhnt. Es ist beinahe krankhaft.
Das Kind bekommt alles. Er darf alles. Er muss im Mittelpunkt stehen und wehe ein anderes Kind steht mal im Mittelpunkt, dann zieht die Mutter gleich ne Fresse.
Dann wenn das Kind krank ist, wird ein Staatsakt daraus gemacht. Wenn andere krank sind, wird das Kind auch sofort krank, weil es eben gewohnt ist, im Mittelpunkt zu stehen.
Nur ist es genau die selbe Mutter, die zu ihrem kranken Kind sagt, schlaf jetzt und sie setzt sich an das Tablet. Ich war so garstig und habe ihr vorgeschlagen doch lieber dem Kind etwas vorzulesen. Sie in schnippischen Ton, nein Kind will lieber schlafen. Doch das Kind wollte lieber etwas vorgelesen bekommen. Sie hat ihn auch trotz Fieber so warm angezogen. Mit Stickjacke und Pullover sollte er unter der Decke schlafen. Ich sagte ihr, da steigt das Fieber noch mehr. War ihr egal. Sie nimmt keine Vorschläge an, die das Kind nicht in den Mittelpunkt halten. Echt so schlimm. Sie hat jedem erzählt wie krank das Kind ist. Dadurch ist das Kind nur kränker geworden. :weia .
Er braucht auch auf nichts zu hören. Wenn er im Schwimmbad Leute mit Wasser nassspritzt, geht die Mutter hin und schreit die Leute an, wenn sie schimpfen. Aber ich trage auch Kontaktlinsen und wenn man selbst in ein Schwimmbad geht, weil man das eben mit den Kindern mal machen muss, nervt mich dass auch, wenn andere Rotzgören mit Wasser spritzen. Aber er darf alles. Er geht auch nicht an der Hand. Weder am Bahnsteig noch auf einem Parkplatz. Dann wird er aber mit dem Auto in die Schule gefahren und von Beiden Eltern abgeholt. Ich könnte darüber noch soviel schreiben....
Ich meine ich mag die Familie, doch leider behüten die ihr Kind so sehr dass es schon beinahe wie eine Parodie erscheint


go to top Nach oben
  
 

1. Feb 2017, 13:22

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50296
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Salem hat geschrieben:
Wenn er im Schwimmbad Leute mit Wasser nassspritzt, geht die Mutter hin und schreit die Leute an, wenn sie schimpfen.


Typisch! Der Täter ist das Opfer! :weia
Und Täterschutz geht vor Opferschutz! :weia

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Feb 2017, 13:31

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 03.2013
Beiträge: 1784
Alter: 70
Wohnort: Dänemark
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Früher hatt das Kind Angst wenn es einen "blauen Brief" vom Lehrer mit nach Hause bekam, heute hat der Lehrer Angst.

_________________
CARPE DIEM


go to top Nach oben
 Profil  
 

1. Feb 2017, 13:41

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50296
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ja, das ist wohl wahr! :???: :ähh

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Feb 2017, 13:24

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50296
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ein Teenager berichtet
"Meine Helikoptereltern machten mich zum Therapiefall"


Zitat:
Er durfte nicht mit auf Klassenfahrt, nicht ausgehen, seine Freunde kaum treffen: Hier berichtet ein 19-Jähriger, wie seine Eltern ihn überbehüten - und welche Folgen das für sein Leben hat.


Mehr dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Feb 2017, 22:16

 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Gut ich würde auch nicht wollen, dass ein Lehrer ungerecht zu meinem Kind ist. Doch ich denke man muss ihm auch ein Maß an Sanktionen lassen. Mein Kleiner hatte eine tolle Lehrerin. Er wollte seine Hausaufgaben nicht machen, da hat sie mir mir abgesprochen was wir da machen können. So wusste ich, dass er oft Nachsitzen muss. LOL- Leider bin ich weggezogen und musste die Schule wechslen. In der Schule sind die Lehrer nur Pfeifen. Die haben kein Interesse. In der 4. Klasse wurde so ein Kind aus einer Assi Familie gemobbt. Gut er war unsauber, vorlaut und alsowas eben. Dennoch hat sich mein Kleiner dafür eingesetzt, dass man ihn nicht mobbt. Die Lehrerin hat mich darauf angesporchen warum kein Sohn sich so darüber aufgeregt hat. Da habe ich ihr auch gesagt, dass er es nicht leiden kann, dass die Lehrer in so einem Fall nur wegsehen.


go to top Nach oben
  
 

7. Mär 2017, 18:03

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70059
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Helikopter-Eltern im Verkehr
"Noch hat Ihr Mann die Straße nicht gekauft"


Zitat:
Viele Eltern chauffieren ihre Kinder am liebsten mit dem Auto bis zum Schultor - aus Angst, Gewohnheit oder Bequemlichkeit. Das ist nicht nur oft typische Helikopter-Überbehütung, sondern kann gefährlich sein.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Elten als die Dienstboten ihrer Kinder - na Prosit!

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Mär 2017, 10:01

 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Folgendes ist mir kürzlich wieder eingefallen:

Ich hatte mal einen Schüler, der von seiner Geburtstagsparty mit seinen Freunden berichtete. Die Eltern hatten eine Riesenaktion daraus gemacht: Es gab unter anderem ein Feuerwerk und eine Übernachtung im Ferienhaus in Schönried im Berner Oberland - das ist eine Nobeldestination!

Der Junge verhielt sich in der Schule bisweilen wie ein Dreijähriger, der seinen Willen nicht bekommt. Offensichtlich war er von seinen Eltern gewöhnt, alle Wünsche sofort erfüllt zu bekommen.

Gross war sein Wehklagen, als er den Übertritt zur Sekundarschule (höhere der beiden Schweizer Schulformen ab der siebten Klasse; wer das nicht schafft, geht zur Realschule, die in etwa einer deutschen Hauptschule entspricht) nicht schaffte. Aber da in der Schweiz die Lehrkräfte mit den Eltern gemeinsam entscheiden und bei Uneinigkeit die Schulleitung das letzte Wort hat, musste er sich gezwungenermassen damit abfinden.

Der Grund dafür war einfach: Der Schüler war sehr knapp vorm Stichtag geboren und wurde daher sehr jung eingeschult. Zwar hatten Kindergärtnerinnen empfohlen, ihn aus entwicklungspsychologischen Gründen zurückzustellen, aber das kam für die Eltern überhaupt nicht in Frage. Auch eine freiwillige Wiederholung des ersten Schuljahres lehnten die Eltern kategorisch ab.

Meine Sicht der Dinge: Hätten sie auf die Lehrerin oder Kindergärtnerin gehört, hätte der Junge zwar ein Jahr "verloren", aber den Übertritt zur Sekundarschule geschafft.


go to top Nach oben
  
 

18. Mär 2017, 00:06

 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Das habe ich selbst erlebt. Wenn das Kind nicht unbedingt gut ist, beißt es sich leider mit dem Selbstbewusstsein der Mutter. Was habe ich nur falsch gemacht?, fragt man sich. Bei mir war es auch so. Mein zweites Kind war schon von der Geburt an etwas eigen. Obwohl er den Schultest super bestanden hatte, legten mir die Kindergärtnerinnen und auch der Ergotherapeut ans Herz, ihn noch ein Jahr länger im Kindergarten zu lassen. Ich wollte mich eigentlich weigern einzusehen, dass mein Kind noch nicht reif ist. Es hat mich getroffen meinen Sohn nicht perfekt gemacht zu haben. Aber es war das Beste für ihn und so haben wir ihn noch mal ein Jahr zurückgesetzt. Was im Nachhinein ganz gut war, da er motorisch gesehen etwas zurückhingt. Auch körperlich. Er ist zwar geistig normal, aber körperlich könnte man gut 2 Jahre abziehen. Woran das liegt, weiß ich nicht. Ich denke mal, er altert einfach langsamer. Wie auch immer. Meine Erfahrung an mir hat gezeigt, dass es sehr an dem Ego der Eltern geht, wenn die Kinder nicht die besten sind und sogar mal versagen. Aber da muss man wohl auch zum Wohl des Kindes durch. Ich wollte nur sagen, ich kann verstehen, wenn Eltern es schwer fällt, das Kind nicht in die höhere Schule zu tun. Aber oft stellt man später fest, die Entscheidung wäre besser gewesen.

Anders war es, als wir umgezogen sind. Die waren in der ersten Klasse schon viel Weiter. Während die bei uns schon mit Schreibschrift angefangen hatten, war die neue Klasse damit schon durch. Seine Lehrerin so eine junge ehrgeizige Frau, die wohl damit Punkten wollte, gute Schüler zu haben. Sie wollte meinen Kleinen, in die Sonderschule einweisen. Doch das war blödsinnig. Denn in seiner anderen Schule war er ja auch nicht der schlechteste. Als ich mich durchgebissen hatte, das nicht zu machen, gab sie mir am Ende recht. Es war wirklich gut, dass er weiter auf der Grundschule geblieben war.


go to top Nach oben
  
 

17. Apr 2017, 20:46

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 10602
Alter: 55
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Zitat:
Kinder von Helikoptereltern rufen ihre Eltern wegen Kleinigkeiten ständig an. Diese lassen dann auch während der Arbeit alles stehen und liegen.

Auch in Unternehmen ist das Thema aktuell. «Es ist für viele Männer selbstverständlich, das Handy in die Sitzung zu nehmen, weil sie mit ihrem Kind abgemacht haben, dass es jederzeit anrufen darf», sagt Managementberaterin und Executive Coach Sonja A. Buholzer.

Sie findet: «Das Kind ist wichtiger als jede Sitzung – auch bei Lappalien.» Für Kinder könne eine Kleinigkeit ein viel grösseres Problem sein als für Erwachsene.

Überbehütete Kinder stören Eltern bei der Arbeit

Ruft euch euer Kind auch ständig in der Arbeit an?

Natürlich sind Kinder wichtig, aber die Eltern in der Arbeit sollten sie nur in wirklichen Notsituationen anrufen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Apr 2017, 21:03

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 55668
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Hier nicht! :nein

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

18. Apr 2017, 05:35

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 06.2016
Beiträge: 2290
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Nein meine Kinder hätten mich nie im Leben bei der Arbeit angerufen, jetzt arbeite ich ja nicht, aber sie, und da rufe ich auch nicht an, einzige ausnahme wäre wenn wirklich etwas Schlimmes passiert wäre.


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Apr 2017, 11:56

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Schwarzes Bäumchen
Registriert: 03.2012
Beiträge: 1601
Alter: 36
Wohnort: Heilbronn
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
 Profil  
was ich ganz oft an unserer Schule sehe ...Eltern tragen den ranzen der Kiddies obwohl die in die 4 klasse gehen bis zum Klassenzimmer O-o .

jetzt steht schon ein Schild dran das Eltern drausen zu bleiben haben ...manche ignorieren auch das ...

find das schlimm wenn man Kinder nicht selbstständig werden lässt

_________________
Liebe Grüsse von Blacky


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Apr 2017, 17:09

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 04.2017
Beiträge: 602
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Salem hat geschrieben:
Anders war es, als wir umgezogen sind. Die waren in der ersten Klasse schon viel Weiter. Während die bei uns schon mit Schreibschrift angefangen hatten, war die neue Klasse damit schon durch. Seine Lehrerin so eine junge ehrgeizige Frau, die wohl damit Punkten wollte, gute Schüler zu haben. Sie wollte meinen Kleinen, in die Sonderschule einweisen. Doch das war blödsinnig. Denn in seiner anderen Schule war er ja auch nicht der schlechteste. Als ich mich durchgebissen hatte, das nicht zu machen, gab sie mir am Ende recht. Es war wirklich gut, dass er weiter auf der Grundschule geblieben war.


Das habt Ihr gut gemacht Salem, dass Ihr Eurem Kind den Rücken gestärkt habt.
Als meine älteste Tochter in die Grundschule ging in den achtziger Jahren, stellte
ich mit Unbehagen fest, dass mehrere Kinder, die nicht so gut mitkamen,
ganz schnell in die Sonderschulen abgeschoben wurden. Neulich in Spiegel oder Zeit,
griff man das Thema auf und es ist eine Tatsache, dass damals vielen Kindern Unrecht
damit geschah.


go to top Nach oben
 Profil  
 

28. Aug 2017, 13:18

Offline
 Re: Überbehütete Kinder - und Helikopter-Eltern
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50296
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Städte wehren sich gegen Verkehrschaos
Vollsperrung für Elterntaxis


Zitat:
Autos, die über Verkehrsinseln oder den Gehweg fahren und Schulbusse umkurven: Vor vielen Schulen spielen sich morgens chaotische Szenen mit Elterntaxis ab. Einige Städte ziehen jetzt Konsequenzen.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

@ Vollsperrung für Elterntaxis!

Dafür! :teufel

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker