Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Mein Leben als Apothekerin

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

3. Aug 2017, 15:12

Offline
 Mein Leben als Apothekerin
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50296
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Zitat:
Mein Leben als Apothekerin


Zitat:
Ein äußerst schwieriges Studium, erstaunlich viel Bürokratie und nur ein mittelmäßiges Gehalt: Eine Apothekerin berichtet - von "Dr. Google"-Erkenntnissen und Kunden, die Viagra ohne Rezept haben wollen.


Mehr dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und wie sind so eure Erfahrungen mit Apotheken? :wiwi

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Aug 2017, 16:24

 Re: Mein Leben als Apothekerin
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Interessanter Bericht.

Einerseits denke ich, die Apothekerinnen und Apotheker haben es nicht leicht. Andererseits lese ich heraus, dass dieser Berufsstand dieselben Probleme hat wie so viele andere.

In einer Zeit, in der sich viele dank Erziehung zur bedingungslosen Selbstbehauptung und Internetrecherche als Fachleute für Pädagogik, Psychologie, Medizin, Pharmazie und Jura aufspielen, hat die Vernunft es nicht leicht. Aber die Vernunft wäre eine Voraussetzung dafür, dass es vielen im Beruf besser ginge.

Meine Erfahrungen mit Apotheken sind grundsätzlich gut. Mir fällt auf, dass die Apothekerinnen und Apotheker viel mehr nachfragen, welche Beschwerden man hat und viel mehr auf Risiken und Nebenwirkungen hinweisen. Bisweilen ist das etwas lästig, wenn man mal eben auf die Schnelle Hustensaft braucht, aber grundsätzlich ist es schon gut, wenn Medikamente nicht leichtfertig abgegeben werden.

Vor 20 Jahren habe ich übrigens selber in einer Apotheke gejobbt, und zwar als Auslieferer von Medikamenten. Abgesehen davon, dass der Inhaber der Apotheker und seine Frau menschlich ziemlich schwierig waren, war das ein guter Job. Vor allem waren die Kundinnen und Kunden sehr dankbar, wenn ich ihnen ihre Schmerzmittel, Verbandszeug oder auch Krankenunterlagen nach Hause brachte, weil sie das krankheitsbedingt nicht mehr selber konnten. Daher bekam ich reichlich Trinkgeld, was meine eigentlich unterdurchschnittliche Bezahlung - 12 DM die Stunde - auf ein ansehnliches Niveau brachte.

Selbstverständlich bekam auch ich Fälle mit, die an die Nieren gingen: Ein Mann im besten Alter, der bettlägerig war, schliesslich verstarb und einen zwölfjährigen Sohn hinterliess, eine schwer krebskranke Frau, die nichts mehr essen konnte und nur noch Astronautennahrung zu sich nahm, eine MS-Patientin, die eigentlich nicht mehr ihre Wohnung verlassen konnte ... Das gab mir schon zu denken und hat mir gezeigt, wie viel es wert ist gesund zu sein.


go to top Nach oben
  
 

3. Aug 2017, 16:55

Offline
 Re: Mein Leben als Apothekerin
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50296
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
aahimstt hat geschrieben:

Meine Erfahrungen mit Apotheken sind grundsätzlich gut. Mir fällt auf, dass die Apothekerinnen und Apotheker viel mehr nachfragen, welche Beschwerden man hat und viel mehr auf Risiken und Nebenwirkungen hinweisen.


Ja, das fällt mir in letzter Zeit auch mehr auf. :nick

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Aug 2017, 18:59

Offline
 Re: Mein Leben als Apothekerin
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Wald-Hexe
Registriert: 04.2014
Beiträge: 10564
Alter: 55
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich gehe lieber in die Apotheke und lasse mich beraten.

Ärzte meide ich.


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Aug 2017, 22:46

Offline
 Re: Mein Leben als Apothekerin
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 11929
Alter: 70
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Eine Zeitlang hatten die Apotheker das Image eines Supermarktverkäufers von Pillen und Salben. Das hat sich wesentlich geändert.


go to top Nach oben
 Profil  
 

3. Aug 2017, 23:31

Offline
 Re: Mein Leben als Apothekerin
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 08.2010
Beiträge: 5532
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Manchmal wird mit der Beratung auch übertrieben!

Beim Kauf eines Schmerzmittels kam ich mir schon vor wie in einer Suchtberatung. :shock:


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Aug 2017, 01:38

Offline
 Re: Mein Leben als Apothekerin
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Eucalyptus
Registriert: 04.2010
Beiträge: 10129
Wohnort: Tropical Queensland
Geschlecht: männlich
 Profil  
Wenn man hier Otriven Nasentropfen kauft wird man gefragt ob man das schon mal genommen hat und dann belehrt das man es nur 7 Tage nehmen darf.

_________________
Australians For A Republic - Support The Australian Republican Movement


go to top Nach oben
 Profil  
 

4. Aug 2017, 16:24

 Re: Mein Leben als Apothekerin
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Gerade habe ich auf Wikipedia gelesen, dass Deutschlands ältester Apotheker gestorben ist.
Wolfgang Liebe, geboren im Jahr 1917, arbeitete noch bis zu seinem Tod in der Löwenapotheke am Rossmarkt in Bad Liebenwerda. Sehr bemerkenswert!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***)


go to top Nach oben
  
 

4. Aug 2017, 16:24

Offline
 Re: Mein Leben als Apothekerin
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50296
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
R.I.P.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

5. Aug 2017, 13:53

Offline
 Re: Mein Leben als Apothekerin
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 07.2011
Beiträge: 3355
Geschlecht: männlich
 Profil  
Ich bin auch eindeutig für die Förderung der niedergelassenen Apotheken,denn kein Onlineversandhandel kann die Beratung bieten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

5. Aug 2017, 16:00

Offline
 Re: Mein Leben als Apothekerin
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 50296
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Frodo hat geschrieben:
kein Onlineversandhandel kann die Beratung bieten.


Ich wäre für ein striktes Verbot all dieser Online-Scharlatane.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Sep 2017, 18:00

Offline
 Re: Mein Leben als Apothekerin
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 01.2013
Beiträge: 3327
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Dundee hat geschrieben:
Und wie sind so eure Erfahrungen mit Apotheken? :wiwi


Meist sind die Apotheker hilfsbereit, geben Ratschlaege und warnen vor Nebenwirkungen.
In einer Apotheke in Breslau hat man mir ein paar Mal billigere Medikamente (mit gleicher Zusammensetzung) vorgeschlagen, als ich mit einem Zettel vom Arzt gekommen bin, obwohl ich gar nicht danach gefragt habe.

_________________
Beeilen wir uns, die Menschen zu lieben, sie gehen so schnell.

Jan Twardowski


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Sep 2017, 19:13

Online
 Re: Mein Leben als Apothekerin
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 03.2013
Beiträge: 1783
Alter: 70
Wohnort: Dänemark
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Hier wird man bei jedem Medikamentenkauf gefragt ob man das billigste Präperat haben möchte.

_________________
CARPE DIEM


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker