Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Homosexualität

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 260 Beiträge ] 

21. Jul 2010, 16:55

 Re: Homosexualität
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
mohnblume hat geschrieben:
Sturmgeweiht hat geschrieben:
Du hast dich als intergeschlechtlich geoutet? Wieso?
Was andere Menschen ohnehin nicht verstehen können, sollten sie am besten gar nicht wissen.


... du triffst den Nagel auf den Kopf. Ich hatte es satt, eine Rolle spielen zu muessen, die ich nicht bin, sondern mir von der Gesellschaft mir zugeordnet wurde. Gott hat mich mit beiden Geschlechtern geschaffen, und die Weisskittel haben Gott ins Handwerk gepfuscht. Ich lebe nicht fuer die anderen, sondern fuer mich selber und will mir jeden Morgen im Spiegel ins Gesicht sehen koennen um zu wissen, wer ich bin. Es gibt von meiner Sorte allein in Deutschland gegen die 90.000 ... wir sind doch keine Zweitklassmenschen! Und genau so wenig sind es die Homos und Lesben. Uebrigens beide machen etwas je 15% der Gesellschaft aus. Und du willst nun denen sagen wie sie zu leben haben?


Will ich gewiss nicht, wir leben in einem freien Land. Ich sage nur dass sich öffentliche Liebesbekundungen meiner Meinung nach nicht gehören. Mir wäre es lieber, wenn ... Aber ich kann natürlich niemandem etwas aufzwängen.

Ich denke du hast es so aber schwerer. Die meisten Menschen wissen vermutlich nicht was es bedeutet intergeschlechtlich zu sein - und wollen es auch gar nicht wissen. Was von der Obrigkeit, von zuständigen Stellen und dem Gesetz ja auch unterstützt wird. Da werden Operationen gegen den Willen der jeweiligen Person bereits im Kindesalter durchgeführt, um es auch biologisch -zumindest äußerlich anatomisch- zuordnen zu können. Da dann Akzeptanz und Verständnis vom Durchschnittsbürger zu erwarten, wo es nicht mal eine gesetzliche Grundlage gibt, stelle ich mir sehr schwierig vor.
Wäre es für dich nicht einfacher gewesen, sie einfach weiterhin im Glauben zu lassen du wärst Frau oder Mann und es einfach nur selbst besser zu wissen?


go to top Nach oben
  
 

21. Jul 2010, 16:56

 Re: Homosexualität
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Eichhörnchen hat geschrieben:
Sturmgeweiht hat geschrieben:
Fraya hat geschrieben:
DerWanja hat geschrieben:
Ämm... ich kenne noch keinen Homosexuellen persönlich. Jedenfalls halte ich sie für ganz normale Menschen. WEnn ich erführe, dass einer meiner Freunde schwul ist, würde ich ihn auf keinen Fall verachten. Außer wenn er sich einbildet, er hätte bei mir eine Chance :mrgreen:


:mrgreen:

Es sind auch ganz normale Menschen! :nick
Übertrieben zur Schau getragene Emotion oder Liebesbekundungen in der Öffentlichkeit
finde ich sowohl bei ihnen wie auch bei Heteros oft unangessen!


Genau! :)



Das "Übertrieben" habe ich mal fett hervorgehoben. Diesem Satz kann ich mich anschließen.

Ich finde aber nichts dabei, wenn ein Liebespärchen, egal welchen Geschlechts, händchenhaltend durch die Stadt bummelt. Oder sich mal ein Küsschen gibt. In unserer Stadt sehe ich in aller Regelmäßigkeit ein altes Paar Hand in Hand. Das finde ich rührend.



Kann man sehen wie man will. Das wäre mir schon zu viel.


go to top Nach oben
  
 

21. Jul 2010, 22:07

Offline
 Re: Homosexualität
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Landstreicher...in
Registriert: 11.2008
Beiträge: 5164
Wohnort: Lake of Constance and Heart of Dixie
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Sturmgeweiht hat geschrieben:
Wäre es für dich nicht einfacher gewesen, sie einfach weiterhin im Glauben zu lassen du wärst Frau oder Mann und es einfach nur selbst besser zu wissen?


... na, wer soll es einfacher haben, die anderen, damit sie keine Probleme mit mir haben, oder ich, damit ich keine mit mir habe. Seit ich zu mir stehe, so wie Gott mich geschaffen hat, geht es mir gut. Sehr gut sogar.

Vorher, als ich dieses Leben zu leben versuchte, das mir die Weisskittel verpassten, war ich oft auf der Versagerseite. Seit ich denen, die mich zwar verpfuscht haben!!!!, eine lange Nase mache, geht es mir glaenzend. Ich fuehl mich heute stark und kann von meiner Kraft anderen was abgeben.

Und ich denke, dass es jeder Lesbe, jedem Homo genau gleich geht.

_________________
Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Jul 2010, 23:08

 Re: Homosexualität
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Liebe Mohnblume -

d a r a u f kommt es doch an!
Zu sich stehen, wie Gott einem geschaffen hat.
Zumal wir im frühen Embryonalstadium nocht gar nicht weiblich oder männlich festgelegt sind.
Vielleicht w i l l ja Gott auch die Zwischenformen, wer weiß das denn?

Lediglich die Gesellschaft weiß mit den Intersexuellen nichts anzufangen, sondern möchte sie in die eine oder andre Schublade drängen.
Gottseidank sind Psychiater, Psychologen und aufgeklärte Mediziner auf dem richtigen Weg!

Es gibt nämlich nicht "gut/schlecht", "richtig/falsch" oder "natürlich/unnatürlich" -

Natur sind wir ALLE!


Abgesehen davon gibt es auch in der Fauna, die ohne restriktive Moralvorstellungen auskommt, genügend Beispiele für Homosexualität.


go to top Nach oben
  
 

22. Jul 2010, 07:51

 Re: Homosexualität
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
mohnblume hat geschrieben:
Sturmgeweiht hat geschrieben:
Wäre es für dich nicht einfacher gewesen, sie einfach weiterhin im Glauben zu lassen du wärst Frau oder Mann und es einfach nur selbst besser zu wissen?


... na, wer soll es einfacher haben, die anderen, damit sie keine Probleme mit mir haben, oder ich, damit ich keine mit mir habe. Seit ich zu mir stehe, so wie Gott mich geschaffen hat, geht es mir gut. Sehr gut sogar.

Vorher, als ich dieses Leben zu leben versuchte, das mir die Weisskittel verpassten, war ich oft auf der Versagerseite. Seit ich denen, die mich zwar verpfuscht haben!!!!, eine lange Nase mache, geht es mir glaenzend. Ich fuehl mich heute stark und kann von meiner Kraft anderen was abgeben.

Und ich denke, dass es jeder Lesbe, jedem Homo genau gleich geht.


Ich denke nicht, dass du für alle Homosexuellen sprechen kannst.


go to top Nach oben
  
 

22. Jul 2010, 08:03

Offline
 Re: Homosexualität
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: JULIA
Registriert: 07.2010
Beiträge: 837
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich bin genung tolerant, das ist die Sache dieser Partner. Nur in meiner Vorstellung kann ich diese Ehe kaum eine richtige Familie nennen

Und obwohl ich tolerant bin, als ich ein eigenes Kind haben werde,will ich in eigenem Leben solche Situation haben,als z.b mein Sohn zu mir mit einem "Freund" kommt.

So hilft mir in diesem Fall meine Toleranz nicht, nicht ungluecklich zu sein :???:


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Jul 2010, 16:07

Offline
 Re: Homosexualität
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 01.2009
Beiträge: 1706
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich habe vor etlichen Jahren mit einem Homosexuellen Mann zusammen gearbeitet. Nie mehr habe ich so einen toleranten, liebenswürdigen und äusserst rücksichtsvollen Mann kennengelernt. Leider starb er viel zu früh an Krebs. Damals war das Zusammenleben mit einem gleichwertigen Partner noch sehr verpönt. Er hatte es aber mit viel Humor und Fröhlichkeit einfach hingenommen. Ich habe ihn sehr geschätzt.

In meiner Familie habe ich zwei Mädels, die auch schon viele Jahre zusammenleben. Ich mag sie sehr gut, leider denken nicht alle so. Aber auch sie nehmen es gelassen.

_________________
Menschheit ist eine humoristische Rolle


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Jul 2010, 20:43

Offline
 Re: Homosexualität
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 02.2009
Beiträge: 210
Alter: 69
Wohnort: Klingenstadt
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Sturmgeweiht hat geschrieben:

Gerade weinen sollte man öffentlich nicht. Das ist ein Zeichen von Schwäche. Andere "sammeln" soetwas geradezu und nutzen das irgendwann aus.


Nun - ich habe den Mut, auch zu meinen Schwächen zu stehen. Aber gerade das Zeigen von Gefühlen auch in der Öffentlichkeit sehe ich nicht als Schwäche an. Ich habe keine Angst vor der Meinung anderer Menschen. Ich weiß wer ich bin und wie ich bin und die Menschen, die ich liebe wissen das auch. Da gibt es nix auszunutzen, weil es nichts über mich gibt, was nicht jeder wissen dürfte.

_________________
http://www.triskehle.de


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Jul 2010, 20:54

 Re: Homosexualität
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Ich hab auch schon in der Öffentlichkeit geweint, wenn ich wegen irgendwas unglücklich war. Ich finde da nichts Schlechtes dabei.

Ausgenutzt wurde ich deswegen noch nie. Ich verstehe auch nicht, warum mich wer deswegen ausnutzen sollte?

Findet man nicht gerade Menschen, die Gefühle zeigen, sympathischer, als solche, die immer nur beherrscht und steif wirken?


go to top Nach oben
  
 

22. Jul 2010, 21:18

 Re: Homosexualität
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Waldveilchen, wenn man eine Schwäche zeigt hacken die meisten Menschen erbarmungslos rein, auch wenn es ihnen keinen persönlichen Vorteil bringt. Manche Menschen tun das einfach, aus reiner Bösartigkeit. Um eigene niedere Triebe zu befriedigen, sich daran aufzugeilen jemand anderen kaputt zu machen. Diese Welt ist voll von Soziopathen und die Schlimmsten haben zumeist das freundlichste Auftreten.


go to top Nach oben
  
 

22. Jul 2010, 21:28

Offline
 Re: Homosexualität
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 02.2009
Beiträge: 210
Alter: 69
Wohnort: Klingenstadt
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Na und? Sollen sie sich doch müde hacken. Irgendwann werden sie es schon leid und wenn nicht ist es ihr Problem. Meins jedenfalls nicht, weil ich mich weder drüber ärgere noch mein Verhalten deswegen ändere.

_________________
http://www.triskehle.de


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Jul 2010, 21:35

 Re: Homosexualität
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Im Großen und Ganzen ist mir die Meinung andrer Leute schnurzpiepegal - es sei denn, es geht um meine Gedichte.


go to top Nach oben
  
 

22. Jul 2010, 21:37

 Re: Homosexualität
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Sturmgeweiht hat geschrieben:
Waldveilchen, wenn man eine Schwäche zeigt hacken die meisten Menschen erbarmungslos rein, auch wenn es ihnen keinen persönlichen Vorteil bringt. Manche Menschen tun das einfach, aus reiner Bösartigkeit. Um eigene niedere Triebe zu befriedigen, sich daran aufzugeilen jemand anderen kaputt zu machen. Diese Welt ist voll von Soziopathen und die Schlimmsten haben zumeist das freundlichste Auftreten.


Sturmgeweiht, da ist schon was Wahres dran!

Solche Menschen die kann ich nur bedauern und bemitleiden, wenn sie sich auf so niedrigem Niveau bewegen. Die haben noch viel zu lernen im Leben. Die haben echt ein Problem. Aber es ist ihr Problem, nicht meines. Ich möchte nicht so sein!

Es ist auch nicht so, dass ich mir alles gefallen lassen würde - oh nein.


go to top Nach oben
  
 

23. Jul 2010, 16:31

 Re: Homosexualität
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Nochmal zurück zur Homosexualität, bitte....

Jeder, jeder Mensch sollte um seine Präferenzen wissen und sie akzeptieren.
Solange keine Gewalt im Spiel ist (wie oft bei Phädophilie ) , finde ich überhaupt nichts daran auszusetzen.

Gewalt in einer heterosexuellen Verbindung kommt 89 x öfter vor!
Dies auch bitte mal beachten!

Außerdem ist dies ein wirklich "normales" Thema, seit sich von Sinnen und Scheel "geoutet" haben. Vor Dezennien.
Für Adoptionskinder kann es nur gut sein, denn gleichgeschlechtliche "Eltern" haben sich als äußerst fürsorglich erwiesen.


go to top Nach oben
  
 

23. Jul 2010, 16:37

 Re: Homosexualität
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Neuclich in irgend einer Tierdoku auf arte erfahren: Homosexuelle Schwäne sind fürsorglicher, als heterosexuelle. Solche Schwäne, haben sie sich zu einem gleichgeschlechtlichen Päarchen zusammen gefunden, rauben oftmals anderen Schwänen die Eier oder erorbern gleich das ganze Nest. Für die Kleinen ist das aber nur von Vorteil, denn Schwanennachwuchs der von homosexuellen Paaren aufgezogen wird stirbt wesentlich seltener.

:mrgreen:


go to top Nach oben
  
 

23. Jul 2010, 16:38

 Re: Homosexualität
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
cyparis, es ist nur verwerflich, solange die Gewalt nicht gewollt ist. Siehe SM :wink:


go to top Nach oben
  
 

23. Jul 2010, 16:53

 Re: Homosexualität
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Ich hoffe, daß ich Dich mißverstanden habe!

SM ist ein ganz andres Gebiet und hat mit Homosexualität nicht das Geringste zu tun.

Ich kenne sog. homosexuelle Paare, die schon so alt sind, daß die Sexualität keine Rolle mehr spielt.
Da sind nur noch Liebe und Zuneigung wichtig, wie bei alten hetero-Ehepaaren auch.


go to top Nach oben
  
 

23. Jul 2010, 17:26

 Re: Homosexualität
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
cyparis hat geschrieben:
Ich hoffe, daß ich Dich mißverstanden habe!

SM ist ein ganz andres Gebiet und hat mit Homosexualität nicht das Geringste zu tun.

Ich kenne sog. homosexuelle Paare, die schon so alt sind, daß die Sexualität keine Rolle mehr spielt.
Da sind nur noch Liebe und Zuneigung wichtig, wie bei alten hetero-Ehepaaren auch.


Nein, du hast mich nicht recht verstanden. Ich bezog mich nicht auf Homosexualität, sondern auf folgenden Satz von dir:

"Jeder, jeder Mensch sollte um seine Präferenzen wissen und sie akzeptieren.
Solange keine Gewalt im Spiel ist (wie oft bei Phädophilie ) , finde ich überhaupt nichts daran auszusetzen."


Jeder soll seine Neigungen ausleben, sofern keine Gewalt im Spiel ist. Das sprach ich an.


go to top Nach oben
  
 

23. Jul 2010, 18:32

 Re: Homosexualität
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
ja, das ist gut. :wiwi


go to top Nach oben
  
 

23. Jul 2010, 20:10

Offline
 Re: Homosexualität
Blättchen
Blättchen
Benutzeravatar
Registriert: 01.2009
Beiträge: 38
Wohnort: Meck-Pomm
Geschlecht: männlich
 Profil  
Efeu hat geschrieben:
Ich habe eine, jetzt 14 jährige, Enkelin, die geistig behindert ist. Sie ist lernunfähig, kann nicht lesen und
schreiben und geht auf eine Behindertenschule. Da sie aber ansonsten "normal" und sehr aufgeweckt ist, wurde sie auch zum Konfirmandenunterricht angemeldet --------6 Monate litt sie dort, dann haben alle, auch der Pastor
aufgegeben. Sie wurde nur verspottet, gehänselt und, da sie sich wehrte, auch körperlich angegriffen.
Mein Sohn hat mit den Eltern gesprochen, der Pastor ebenfalls: Das müssen die Kinder unter sich ausmachen,
da halten wir uns raus! Das ist kurz zusammengefasst die Meinung der Eltern.



Ja, da halten die Erwachsenen sich raus. Und wegen dieser Haltung passieren dann Dinge wie auf der holländischen Insel Ameland. :zipp


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 260 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker
Smartphones und Handys Topliste GermanTop