Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Helden der Kindheit

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ] 

6. Apr 2009, 11:12

Offline
 
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Fraya
Registriert: 09.2008
Beiträge: 2490
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Zwei Jugendbücher habe ich damals besonders verschlungen und
mehrmals gelesen:
Blauvogel, Wahlsohn der Irokesen
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Insel der blauen Delfine
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Beide Geschichten hätte ich damals gern selbst erlebt! :wink:


go to top Nach oben
 Profil  
 

6. Apr 2009, 11:34

Offline
 
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 69812
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Holle hat geschrieben:


Zitat:
"Blauvogel" ist kein Indianerbuch wie man es dem Namen nach erwartet. Landläufig spielen Indianergeschichten in der Prärie, auf dem Rücken von Pferden, erzählen von Büffeljagden und Kämpfen gegen indianische und weisse Feinde.
Nicht jedoch dieses. So detaillierte Beschreibungen vom Leben der "Waldindianer" habe ich noch nie gelesen. Beschrieben wird, was Indianerkiner im 18.Jh. lernen mussten, um ihr Leben zu meistern, aber auch wie die Integration von weissen Gefangenen auf liebevolle Weise vor sich gehen konnte. Auch in die Eroberung der Umgebung des Eriesees durch weisse Siedler und ihre Stoßtruppen bekommt man hier interessante Einblicke. Dass die Fortführung der Geschichte zwangsläufig in einer Katastrophe münden würde, ist mir als Kind nie aufgefallen.
Empfehlenswert ist das Buch sowohl für Kinder ab ca. 8 Jahren als auch für interessierte Erwachsene.


Die Welt der Indianer fand ich auch immer faszinierend. :)

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Aug 2009, 02:47

Offline
 
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 06.2009
Beiträge: 661
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Als Kind liebte ich "Hase und Wolf", (falls das jemandem hier was sagt), aber "Held"???
Mein erstes Idol, an das ich mich erinnere, für den ich mit 8 Jahren sogar ein Mini- Gedicht schrieb, war die Titelfigur des Films "Fish Hawk- Der letzte der Indianer".
Mit 9 hab ich dann "Die Söhne der großen Bärin" gelesen- und seitdem hält sich für mich "Stein mit Hörnern" tapfer als Held.
Mit 12 las ich dann "Begrabt mein Herz an der Biegung des Flußes". Habe per selbstgebastelter Schablonen "CRAZY HORSE- gest. 5.Sept. 1877" riesig an eine Wand meines Zimmers geschrieben. Meine Eltern sind fast ausgeflippt!!!
Diese beiden haben sich als meine Helden (und Idole) bis heute gehalten. Später kam dann noch Joe King aus "Das Blut des Adlers" hinzu.
Ihr seht, ich bin ziemlich Indianer- fixiert.
Winnetou mochte ich etwa 2 Wochen lang als ich ebenfalls etwa 8 war- bis ich mich über ihn und Apachen schlau machte. Im Buch wird er ja fast schon heilig gesprochen,
was ihn für mich sehr unrealistisch werden lies. Die Filme haben dann alles völlig zerstört. Pierre Briece als Indianer?? Man, wer hat DAS nur entschieden!!!

_________________
"I do not have the talent of conversing easily with people I have never met before."
Mr. Darcy


go to top Nach oben
 Profil  
 

13. Mär 2010, 08:35

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Meine Heldin der Kindheit war ebenfalls Pippi Langstrumpf.

Ich habe ihre Bücher gelesen und ihre Filme angeschaut und war begeistert. :love4


go to top Nach oben
  
 

13. Mär 2010, 16:54

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Superwoman und Spiderman


go to top Nach oben
  
 

13. Mär 2010, 18:19

 
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Ich liebte schon immer Ronja Räubertochter. Später teilte meine Tochter diese Liebe. Und wenn ich Fladenbrot backe heisst dies bei uns Lowisbrot, wie das Brot von Ronjas Mutter.


go to top Nach oben
  
 

24. Mär 2010, 07:21

Offline
 Re: Helden der Kindheit
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 55668
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ich sehe gerade, dass diese Ronja in Schweden eine Ronja Rövardotter ist. :-D

So wie auch Petzi in seiner Heimat Dänemark ein "Rasmus Klump" ist. :shock: :mrgreen:

Und hier mehr zu Ronja: :wiwi

Zitat:

Ronja ist die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis und seiner Frau Lovis. Sie wächst auf der Mattisburg im Mattiswald zusammen mit ihren Eltern und deren Räuberbande auf, bis sie eines Tages Birk Borkason, den Sohn des verfeindeten Räuberhauptmanns Borka und dessen Frau Undis, kennen lernt. Deren Sippe (die Borkaräuber) hat sich in einem durch Blitzschlag vom Hauptbau getrennten Gebäudeteil der Mattisburg eingenistet. Dieser Teil wird seitdem als Borkafeste bezeichnet. Ronja und Birk werden rasch beste Freunde, sehr zum Ärger ihrer verfeindeten Eltern, die sich gegen die tiefe Freundschaft der Kinder stellen. Als der Konflikt zwischen den beiden Sippen eskaliert, ziehen Ronja und Birk gemeinsam in eine Höhle im Wald. Mattis' Sehnsucht nach seiner Tochter bewegt ihn schließlich dazu, mit Borka in Dialog zu treten, um den Konflikt zu lösen. Das ganze Buch dreht sich auch um einen Konflikt zwischen Eltern und Kindern. Mattis will, dass Ronja auch Räuberin wird, aber Ronja hält, genauso wie Birk, vom Räuberhandwerk nur sehr wenig und entscheidet sich letztendlich gegen diese Berufswahl. Mehrmals steht die Liebe zwischen Tochter und Vater auf Messers Schneide.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

24. Mär 2010, 08:19

Offline
 Re: Helden der Kindheit
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 12.2009
Beiträge: 371
Wohnort: bei Offenbach
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Meine Fernsehhelden waren der schwarze Hengst Fury und der Taucher in der Serie "Abenteuer unter Wasser" (gepielt von Lloyd Bridges, dem Papa von Jeff Bridges). Dann mochte ich auch die Jungs aus den Westernserien "Bonanza" und "Am Fuß der Blauen Berge". Und den Frankfurter Zoo-Direktor Bernhard Grzimek als unermüdlicher Kämpfer für den Tierschutz, seine Fernsehsendungen waren für mich Pflicht.

Im Kino: Ben-Hur, Rodriguez de Vivar (El Cid) und Spartacus.

Meine literarischen Helden waren zunächst mal Siegfried von Xanten und Dietrich von Bern aus der Nibelungensage; dann Sigismund Rüstig, der alte Seemann, der nach einem Schiffbruch einer Familie auf einer Insel das Überleben durch seine Erfahrung sicherte und mit dem Leben bezahlte (jedesmal, wenn ich das Buch neu las, mußte ich heulen); das führte unweigerlich zu Robinson Crusoe (mehrfach gelesen); später natürlich Winnetou, denn an dem kam man in der Karl-May-Welle der 60er nicht vorbei.

Aus der Geschichte hatte mich in meiner Jugend besonders Robert Scott mit seiner Südpolexpedition interessiert.


go to top Nach oben
 Profil  
 

16. Dez 2010, 02:37

Offline
 Re: Helden der Kindheit
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 69812
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Tinkerbell hat geschrieben:
Mein Held der Kindheit war tatsächlich Winnetou. Was habe ich Rotz und Wasser geheult in Teil III.


Das glaube ich dir gerne! :knuddel:

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Feb 2012, 12:04

Offline
 Re: Helden der Kindheit
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 69812
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Und wer kennt noch Ronja Rövardotter? :wiwi

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

15. Feb 2012, 12:24

 Re: Helden der Kindheit
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Filme:
Lassie, Fury
Mike Nelson, der Froschmann/Abenteuer unter Wasser
Hans Hass, Jacques-Yves Cousteau
Winnetou, Old Shatterhand
Ivanhoe
später:
77-Sunset Strip
Dr. Richard Kimble-Auf der Flucht
Mit Schirm, Charme und Melone
Komissar Freytag
Die Höhlenkinder
Bücher:
Nils Holgersson
Die rote Zora
Onkel Toms Hütte
Karl May, Lederstrumpf und überhaupt sämtl. Indianerbücher (nicht nur Erzählungen, sondern auch die Geschichte der Indianer (Cochise, Sitting Bull etc.und deren Freiheitskampf)
Erich Kloss
Felix Salten


go to top Nach oben
  
 

15. Feb 2012, 13:31

 Re: Helden der Kindheit
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Waldbaum hat geschrieben:
Und wer kennt noch Ronja Rövardotter? :wiwi


Ich.
In Schweden waren wir natürlich auch in Vimmerby in Astrid Lindgrens Värld.
Dort gibt es kleine Schauspiele nach Astrid Lindgrens Büchern und Geschichten. Es wird zwar nur schwedisch geredet, aber man versteht trotzdem, um was es geht. Und dort habe ich Ronja Röverdotter kennengelernt, außerdem Madita und Karlsson vom Dach.


go to top Nach oben
  
 

25. Feb 2012, 10:54

 Re: Helden der Kindheit
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Heute vor 160 wurde Karl May geboren. Durch die Lektüre seiner Bücher bin ich dazu gekommen, mich ziemlich intensiv mit der Geschichteund der Kultur der Indianer zu befassen und auch mit den Kulturen des Orients. Wenn andere Mädchen ihre Puppenwagen durch die Gegend schoben, sass ich über einem Geschichtsbuch über Indianer oder Büchern wie "Götter, Gräber und Gelehrte". Das schlägt sich sogar in meiner Gartengestaltung nieder, die Teile der indianischen Art des Anbaus enthält, wie "die 3 Schwestern"


go to top Nach oben
  
 

25. Feb 2012, 11:20

Offline
 Re: Helden der Kindheit
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 69812
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Die "Rote Zora" hat viele Anhänger - selbst in Luxemburg! :nick

Zitat:
Die Rote Zora ist glaube ich einer der beliebtesten Kinder Serien. Für mich war sie die grösste Heldin der Geschichte. Es wäre schön wenn sie wieder mal ausgestrahlt werden könnte, schon unseren Kindern wegen. Früher gab es doch die schönsten Serien. Gruss aus Luxembourg.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Feb 2012, 11:58

Offline
 Re: Helden der Kindheit
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 11929
Alter: 70
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: weiblich
 Profil  
In meiner Kindheit gab es Radio, Bücher und Kinos.

Ich mochte ganz bestimmte Mädchenbücher die in Serien erschienen und mir mein Vater regelmäßig bei Neuerscheinen kaufte.
Zum Beispiel gab es da eine Sonja, deren Vater ein alleinerziehender Kinderarzt war.

Und dann waren meine Freundin Brigitte und ich begeisterte Kinogänger.
In unserem Bezirk Berlin - Zehlendorf gab es mehrere Kinos. Und Sonntag vormittag studierte mein Vater für mich die Programmseite seines Sonntagsblattes.
Und wenn es irgendwo Dick und Doof gab, dann hatte das Priorität.
Unser Bezirk war ziemlich groß und manchmal schafften wir es gerade noch rechtzeitig mit dem Bus ins Kino zu kommen.
Aber in solchen Fällen setzte meine Mutter das Mittagessen früher an. :-D
Dann gab es einen komischen Westernhelden. Der hieß Fuzzi und war ziemlich schräg.


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Feb 2012, 17:36

Offline
 Re: Helden der Kindheit
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 69812
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Mauerblümchen hat geschrieben:
Dann gab es einen komischen Westernhelden. Der hieß Fuzzi und war ziemlich schräg.


An den kann ich mich auch noch gut erinnern! :nick

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Apr 2013, 12:29

Offline
 Re: Helden der Kindheit
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 55668
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ich verschiebe diesen Thread nun mal von den Umfragen zur Familie hin. :nick

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Apr 2013, 15:09

Offline
 Re: Helden der Kindheit
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 11929
Alter: 70
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Als ich Kind war, hatten wir noch kein Fernsehgerät. Aber ich hatte Heldinnen aus Büchern.
Sehr gern las ich alles was von Johanna Spyri kam, sowie auch Selma Lagerlöf.
Dann Trotzkopf von Elke Ury und die Nesthäkchen-Bücher.


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Apr 2013, 16:54

 Re: Helden der Kindheit
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Trotzkopf habe ich auch gelesen, aber nicht alle Bücher. Hat mir gefallen.


go to top Nach oben
  
 

10. Apr 2013, 17:05

Offline
 Re: Helden der Kindheit
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 11929
Alter: 70
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ja, die Bücher sind uralt. Wurden geschrieben, da war ich noch nicht mal auf der Welt.


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker