Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Auszeiten vom Berufsleben

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ] 

9. Jun 2010, 07:06

Offline
 Auszeiten vom Berufsleben
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70839
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Diese Dänen haben meine Zustimmung: :nick

Zitat:
Im herkömmlichen Sinn sei das schon Zeitverschwendung, was seine Schule hier mache, sagt Carlsen und lacht. Genau das sei ja der Punkt: Von allen Seiten werde jungen Menschen heute eingetrichtert, sie müssten sich ausbilden, um produktiv zu sein, Geld zu verdienen und zu konsumieren, damit sich die Räder der Gesellschaft drehen. Carlsen gefällt das nicht - da werde der Menschen "zum Produktionstier". Was er und seine Kollegen an den Højskolen machten, das sei "prinzipieller Widerstand gegen die Funktionalisierung des Menschen in der modernen Gesellschaft".


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und auch dieser Satz ist goldrichtig: :thumbsup

Zitat:

Der Mensch soll doch kein "Produktionstier" sein.



Was haltet ihr von Auszeiten im Leben? :wiwi

Habt ihr selbst schon welche gemacht, oder plant ihr welche? :wiwi

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Jun 2010, 07:26

Offline
 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Suchende
Registriert: 03.2009
Beiträge: 684
Alter: 46
Wohnort: Bad Herrenalb
Geschlecht: weiblich
Highscores: 7
 Profil Besuche Website  
Ich habe mich mal für zwei Jahre beurlauben lassen, weil ich mit meinem Mann nach Portugal gegangen bin. Wir waren damals noch nicht verheiratet und sind erst dort so richtig in eine gemeinsame Wohnung gezogen. Vorher führten wir "nur" eine Fernbeziehung.
Das war ein gewaltiger Schritt. Zumal ich ohne eigene Einkünfte voll und ganz von ihm abhängig war. Meine eigenen Erspranisse haben nur für das Nötigste gereicht - und da nicht einmal für alles... ich war die ganzen zwei Jahre über nicht krankenversichert - da darf ich heute gar nicht drüber nachdenken und mir wird ganz anders... ein Wunder, dass ich in dieser Zeit nie ernsthaft krank war!
Allerdings war diese Zeit für mich sehr durchwachsen.
Anfangs war ich dort viel allein, weil mein Mann sehr lange Arbeitstage hatte - teilweise auch übers Wochenende. Erst gegen Ende meines Aufenthaltes dort hatte ich mir einen kleinen Bekanntenkreis aufgebaut - auch alles Ausländer - eine Deutsche, zwei Belgier, einige Brasilianer, Leute aus Mosambique, Nigeria und Angola. Leider ist der Kontakt inzwischen vollkommen abgebrochen.

Hin und wieder kam Besuch aus Deutschland, mit dem ich dann immer Sachen unternommen habe, aber im Großen und Ganzen habe ich mit meiner vielen freien Zeit dort nicht viel angefangen.
Ich habe die Zeit genossen, aber im Nachhinein ärgere ich mich etwas, dass ich sie nicht sinnvoller genutzt habe.

Ein Bekannter von mir hat ebenfalls eine Auszeit genommen. Große Firmen - insbesondere amerikanische Firmen - bieten ihren Mitarbeitern hin und wieder sogenannte Sabbaticals an.
Das ist eine Auszeit von normalerweise einem Jahr, in denen der Mitarbeiter von der Arbeit freigestellt ist - sei es für private Zwecke oder für die Forschung an einem eigenen Projekt.
Mein Bekannter hat in dieser Zeit eine Weltreise gemacht und hat seine Erfahrungen in einem Buch zusammengefasst.
Von dem Buch habe ich erst diese Woche erfahren und habe es mir gleich besorgt.
Es heißt "Bei Regen und bei Sonnenschein" - bin schon sehr gespannt auf seinen Reisebericht.

_________________
Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Jun 2010, 07:33

Offline
 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 09.2009
Beiträge: 1524
Wohnort: 84, Charing Cross Road
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
 Profil  
Ich würde auch gerne mal eine Auszeit nehmen. Gerade weil ich die letzten Jahre so gar nicht richtig zur Ruhe gekommen bin.
Meine Zeit würde ich gerne nutzen, um mit meiner Sammlung "Frauen auf Briefmarken" voranzukommen. So im alltäglichen Einerlei fällt es mir schwer, konzentriert daran zu arbeiten.

_________________
Lieben Gruß vom Eichhörnchen

Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Jun 2010, 07:48

Offline
 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70839
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Meine Zeiten in England und in Schottland sehe ich in der Erinnerung auch als gute Auszeiten.

Diese Zeiten hatten zwar auch indirekt mit meinem Beruf zu tun, aber sie waren ohne den üblichen Arbeits-Stress.

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Jun 2010, 08:02

Offline
 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 04.2010
Beiträge: 5206
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Bei uns in Österreich gibt es für Beamte das Sabbatjahr.

Das heisst, man geht 4 Jahre für 80% des Gehalts arbeiten und konsumiert das 5. Jahr als Freijahr - ebenso mit 80% des Gehalts.
Es ist sozusagen ein Ansparen auf Freizeit.

Ich konsumierte das Sabbatjahr schon 2 mal.


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Jun 2010, 10:17

 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Sog. Auszeiten muß man sich leisten können.

Als "Solist" kann man das nicht finanzieren. :evil:
Als heutiger Solist kann man nicht mal in Urlaub fahren -
"wer soll das bezahlen"?


go to top Nach oben
  
 

9. Jun 2010, 10:20

Offline
 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 70839
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Ich verlinke hier mal zu einem Thema ähnlicher Art, aber doch wieder ganz anders:

Auszeiten für die Seele:

fur-geist-und-seele/braucht-unsere-seele-manchmal-eine-auszeit-t1518.html?hilit=Auszeit

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Jun 2010, 22:54

 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Ich finde die Auszeiten vom Beruf ja auch sehr sinnvoll und gut. Manchmal brauchen Menschen das wirklich.

Aber es ist nicht in jedem Beruf, an jeder Arbeitsstelle möglich.

Z.B. in der Privatwirtschaft, in einer winzigen Firma, so wie in jener, in der ich früher gearbeitet habe, da wäre das einfach unmöglich gewesen. Hätte ich so einen Wunsch geäußert, da hätte ich gleich ganz gehen können. Ich war fast nie in Krankenstand und in den letzten Jahren habe ich auf meinen Urlaub verzichtet. Ich habe mich dort voll eingesetzt und das Privatleben hintenangestellt. In meiner heutigen Situation mit Familie wäre mir das nicht mehr möglich.


go to top Nach oben
  
 

10. Jun 2010, 07:54

Offline
 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Landstreicher...in
Registriert: 11.2008
Beiträge: 5164
Wohnort: Lake of Constance and Heart of Dixie
Geschlecht: weiblich
 Profil  
... wir waren in den sechziger und siebziger Jahren so auf Berufserfolg gedrillt und hatten kaum was anderes im Sinne, als moeglichst erfolgreich zu sein, fuer Familie zu sorgen rannten Ansehen nach. Klar hatte man damals Geld, eigentlich viel Geld. Aber es war meines Erachtens eine "verlorene" Zeit. Kaum jemand dachte damals an eine Auszeit. Das hat sich heute geaendert.

_________________
Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Jun 2010, 09:14

Offline
 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 04.2010
Beiträge: 5206
Geschlecht: weiblich
 Profil  
- ich habe mir im Verlauf meines Berufslebens mehrmals Auszeiten genommen.
Meist aus familiären Gründen.
Meine Auszeiten haben meine Laufbahnplanung nicht beeinflusst.


go to top Nach oben
 Profil  
 

13. Jun 2010, 03:05

 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Nun wenn man studieren als Auszeit anerkennt? :-D Sonst eigentlich nur zwischen Jobs. Ich habe mir aber naechstes Jahr eine laengere Auszeit vorgenommen. Bis dahin ist alles abgezahlt und ich kann mich langsam zurueck ziehen. Brauch ich bis dahin auch. Ich arbeite im Moment zwischen 40 und 60 Stunden die Woche. Macht langsam keinen Spass mehr und Mann und Kinder beklagen sich weils nichts anstaendiges zu Essen gibt. :-D


go to top Nach oben
  
 

13. Jun 2010, 07:17

 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Das nenne ich Schwerstarbeit!
40 - 60 Stundewoche und Ehe und Kinder und Haushalft - uff!

Da hast Du Dir aber eine Auszeit redlichst verdient! :thumbsup


go to top Nach oben
  
 

13. Jun 2010, 08:56

Offline
 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 01.2009
Beiträge: 1706
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Pat hat geschrieben:
Nun wenn man studieren als Auszeit anerkennt? :-D Sonst eigentlich nur zwischen Jobs. Ich habe mir aber naechstes Jahr eine laengere Auszeit vorgenommen. Bis dahin ist alles abgezahlt und ich kann mich langsam zurueck ziehen. Brauch ich bis dahin auch. Ich arbeite im Moment zwischen 40 und 60 Stunden die Woche. Macht langsam keinen Spass mehr und Mann und Kinder beklagen sich weils nichts anstaendiges zu Essen gibt. :-D


Das kenne ich auch Pat, 42 bis 50 Stunden die Woche mit Familie und Kinder, da bleibt keine Zeit übrig für sich selbst. Aber eine Auszeit von der Arbeit gibt es bei uns nicht, es sei denn man kündigt.

Jetzt geniesse ich meine Freizeit, ich konnte vor meiner Pensionierung noch für zwei Jahre verkürzt arbeiten, damit man sich besser an das Nichtstun gewöhnen kann.

_________________
Menschheit ist eine humoristische Rolle


go to top Nach oben
 Profil  
 

13. Jun 2010, 09:06

 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Ich finde das schrecklich: keine Zeit für sich selber mehr zu haben. Das ist Sklaventum und menschenunwürdig. Das gehört abgeschafft! Kein Mensch sollte so leben müssen.

Arbeiten ist wichtig, aber wir sind doch nicht hier um nur zu arbeiten. Um glücklich zu sein, braucht jeder Mensch täglich auch für sich selbst Zeit. Einmal im Jahr Urlaub zu haben, kann das nicht aufholen.
Ich brauche täglich Zeit für mich, wenn ich das nicht habe, werde ich total unzufrieden, unglücklich, ....


go to top Nach oben
  
 

13. Jun 2010, 09:26

Offline
 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 02.2009
Beiträge: 210
Alter: 69
Wohnort: Klingenstadt
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Ich brauche keine längeren Auszeiten, denn ich liebe meine Arbeit und lebe auch während der Arbeitszeit. Meine Hobbies und Freizeitaktivitäten geben mir genug Ausgleich, falls es doch mal im Beruf nicht so rund läuft. Im Moment überlege ich sogar, ob ich nicht noch 1 - 2 Jährchen übers Pensionsalter hinaus arbeiten soll, weil es mir einfach Freude macht und ich auch gesund und fit bin.
Ich habe es natürlich in sofern gut, dass ich in meinem Traumberuf arbeite und das jetzt schon seit 40 Jahren. Ich arbeite ja auch noch nebenbei ehrenamtlich einige Tage mit Kindern in den Ferien und warum soll ich dann nicht auch für Bezahlung weiter arbeiten?
Ich kann aber gut verstehen, dass das für Leute, die nicht ihren Traumberuf haben und nur wegen des Geldes arbeiten müssen, ganz anders aussieht.

_________________
http://www.triskehle.de


go to top Nach oben
 Profil  
 

13. Jun 2010, 09:28

Offline
 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 02.2009
Beiträge: 210
Alter: 69
Wohnort: Klingenstadt
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Pat hat geschrieben:
Ich arbeite im Moment zwischen 40 und 60 Stunden die Woche. Macht langsam keinen Spass mehr und Mann und Kinder beklagen sich weils nichts anstaendiges zu Essen gibt. :-D

Wie alt sind denn deine Kinder?

_________________
http://www.triskehle.de


go to top Nach oben
 Profil  
 

13. Jun 2010, 09:31

Offline
 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Landstreicher...in
Registriert: 11.2008
Beiträge: 5164
Wohnort: Lake of Constance and Heart of Dixie
Geschlecht: weiblich
 Profil  
... ich hab in den USA Familien kennen gelernt, bei denen sich das Leben nur ums Arbeiten dreht. Abends geht Papi als Baecker Brot backen, dann ist er zuhause, waehrend Mami tagsueber mit Minimalgehalt den Tag durchbringt. Auch die Freitage haben sie nicht zusammen ... die Kinder wissen kaum noch was eine geschlossene Familie ist, ausser zum Weihnachts- Neujahrs- und Ostertag. Das ist beileibe keine Ausnahme. Ich weiss von weiteren Familien, wo er wie sie gleichzeitig je zwei Jobs haben ... und auch am Sonntag noch was dazu verdient wird.

Pat, wenn du von 40- bis 60stuendigen Wochen erzaehlst, ueberrascht mich das nicht. Ich kann es mir vorstellen. Vielen geht es in den USA so.

Lidania, mir geht es auch so, dass mein Leben immer voller Arbeit war. Auch wenn ich mir zwischendurch mal einen arbeitsfreien Genuss erlaubte. Ich hab mich daran gewoehnt. Meine Arbeit machte mir auch immer Spass. Auch jetzt mit meinen sieben Jahrzehnten, geh ich gerne der Arbeit nach ... es kommt schon sehr darauf an, dass was man tut, einem gefaellt. Dann kann es wie eine Erholung sein.

_________________
Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

13. Jun 2010, 09:52

 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Liebe Mohnblume,


das ist leider eine Methode, die wir hier von den USA übernommen haben:

hire and fire

und wer nicht bereit ist, sich kaputtzumachen wird gefeuert.
Zudem sind hier auch allmählich die sozialen Netze (für die wir wahrhaftig mehr als genug bezahlen!) so brüchig, dass man oft mit einem Job alleine nicht über die Runden kommt
(wenn man nicht grad Politiker oder Manager ist).

Es sind doch immer die Fleißigen (die Masse), die das Gerüst tragen, das man jetzt absägen will.

:wut


go to top Nach oben
  
 

17. Jun 2010, 15:39

Offline
 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 01.2009
Beiträge: 1706
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Waldveilchen hat geschrieben:
Ich finde das schrecklich: keine Zeit für sich selber mehr zu haben. Das ist Sklaventum und menschenunwürdig. Das gehört abgeschafft! Kein Mensch sollte so leben müssen.

Arbeiten ist wichtig, aber wir sind doch nicht hier um nur zu arbeiten. Um glücklich zu sein, braucht jeder Mensch täglich auch für sich selbst Zeit. Einmal im Jahr Urlaub zu haben, kann das nicht aufholen.
Ich brauche täglich Zeit für mich, wenn ich das nicht habe, werde ich total unzufrieden, unglücklich, ....


Waldveilchen das geht leider nicht überall mit der Auszeit. Ich empfand es nie als Sklaventum, da ich meine Arbeit sehr gerne machte. Abschaffen wäre auch keine gute Lösung, denn ich hatte einen Arbeitsplatz den man nicht mit anderen teilen konnte, da musste ich täglich da sein und werken. Zwei Jahre vor der Pensionierung konnte ich dann innerhalb der Firma meinen Job wechseln und so langsam auspendeln.

_________________
Menschheit ist eine humoristische Rolle


go to top Nach oben
 Profil  
 

17. Jun 2010, 17:29

Offline
 Re: Auszeiten vom Berufsleben
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Landstreicher...in
Registriert: 11.2008
Beiträge: 5164
Wohnort: Lake of Constance and Heart of Dixie
Geschlecht: weiblich
 Profil  
cyparis hat geschrieben:
Liebe Mohnblume,


das ist leider eine Methode, die wir hier von den USA übernommen haben:

hire and fire

und wer nicht bereit ist, sich kaputtzumachen wird gefeuert.
Zudem sind hier auch allmählich die sozialen Netze (für die wir wahrhaftig mehr als genug bezahlen!) so brüchig, dass man oft mit einem Job alleine nicht über die Runden kommt
(wenn man nicht grad Politiker oder Manager ist).

Es sind doch immer die Fleißigen (die Masse), die das Gerüst tragen, das man jetzt absägen will.

:wut


... ich kenne aber einige Deutsche, die wurden dort drueben gefeuert, weil sie zu schnell, zu gruendlich und fehlerfrei arbeiteteten. :mrgreen:

_________________
Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker