Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Arbeiterkinder an Unis

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

20. Nov 2016, 10:53

Offline
 Arbeiterkinder an Unis
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 51646
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Arbeiterkinder an Unis

Zitat:
"Die fremde Welt hat mich eingeschüchtert"

Noch immer studieren Kinder von Arbeitern seltener als aus Akademikerhaushalten. Doch das liegt meist weder an ihnen selbst noch am fehlenden Geld, weiß Katja Urbatsch aus eigener Erfahrung.




Mehr dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Es müssen ja nicht nur Arbeiterkinder sein.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

20. Nov 2016, 13:56

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 10.2011
Beiträge: 4505
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Heute kann jeder, welche die Fähigkeiten mitbringt, studieren.
Kinder aus Nicht-Akademischen Familien erreichen oft mehr, als Kinder aus besseren Familien. Das sagt ja gar nichts aus.

_________________
Dein Gesicht hast du geschenkt bekommen, lächeln musst du selber


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Nov 2016, 07:00

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Freizeit-Dänin
Registriert: 01.2009
Beiträge: 2394
Wohnort: BaWü/TÜ
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Selbst bin ich nicht betroffen, habe aber recht viel Uni-Anbindung.

Es ist in der Tat immernoch so, dass man als oft als "wertiger" und "richtiger an der Uni" empfunden wird wenn man Akademikerkind ist.
Allerdings kommt das nicht aus der Richtung der Profs und Dozenten, sondern von den Kommilitonen.
In gewissen Studiengängen wird sogar nahezu sicher angenommen, dass man aus einem Akademikerhaushalt stammt.

_________________
Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Nov 2016, 10:24

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 51646
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Skog hat geschrieben:
In gewissen Studiengängen wird sogar nahezu sicher angenommen, dass man aus einem Akademikerhaushalt stammt.


Ich bin ja nun nicht Arbeiterkind, sondern Bauernkind. Also noch "bildungsferner".

Wenn dann Akademikerkinder, die seit Geburt nur Intellektuelles zu hören bekamen, so gelackmeiert und überkandidelt daherschwätzten, fühlte ich mich schon dadurch ausgeschlossen.

Oder "ausgegrenzt", wie es nun Neudeutsch heißt.

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Nov 2016, 10:47

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Eucalyptus
Registriert: 04.2010
Beiträge: 10603
Wohnort: Tropical Queensland
Geschlecht: männlich
 Profil  
Es hat eher was damit zu tun welche Motivation die Kinder von zu Hause bekommen. Studierte Eltern geben Kindern oft mehr intellektuelle Stimulanz als Eltern aus sogenannten Arbeiterkreisen.

Es ist scon ein Unterschied ob zu Hause Papa seine Erkentnisse nur aus der Bildzeitung bezieht oder ein weitumfassendes Welt und Kenntnisfeld hat.

Schaffen es die Arbeiterkinder diese Hurrden zu ueberwinden, sind sie oft besser und erfolgreicher als andere, da sie mehr Stehvermoegen und Zielstrebigkeit mitbringen muessen.

_________________
Australians For A Republic - Support The Australian Republican Movement


go to top Nach oben
 Profil  
 

21. Nov 2016, 11:35

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 51646
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
TheManFromDownUnder hat geschrieben:
Es ist schon ein Unterschied ob zu Hause Papa seine Erkentnisse nur aus der Bildzeitung bezieht oder ein weitumfassendes Welt und Kenntnisfeld hat.


Wir führten daheim die "Badischen Neuesten Nachrichten". :nick

>>>> *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** <<<<

Kein schlechtes Blatt - aber natürlich nicht so direkt intellektuell. :)

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Nov 2016, 07:02

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Freizeit-Dänin
Registriert: 01.2009
Beiträge: 2394
Wohnort: BaWü/TÜ
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich finde das Problem besteht weniger darin, dass sich Arbeiterkinder in akademischen Kreisen nicht einfügen könnten, sondern in einer vorurteilsbehafteten Haltung der vermeindlich "Priviligierten" aus Akademikerfamilien.

Jura studieren macht für vielerlei Jurastudenten nur "Sinn", wenn Papi eine gut laufende Kanzlei führt... diese Beispiele könnte man ewig fortführen.

Eigentlich ist diese Haltung nur für die "Besserstudenten" (wie ich sie nenne) selbst richtig schlimm. Diese denken nämlich zu gerne, mit einem mittelprächtigen Abschluss hätten sie schon alles in der Tasche was sie später mal brauchen, schließlich hegt der "Alte" zu Hause ja den innigen Wunsch, dass der Sprössling sein Erbe weiterführt. Na ob diese Rechnung so aufgeht... :wink:

_________________
Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Nov 2016, 09:16

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 51646
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Skog hat geschrieben:

die "Besserstudenten" (wie ich sie nenne)



Ja - die gibt es - ich weiß, wie du das meinst!

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Nov 2016, 10:22

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 12.2015
Beiträge: 899
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
In der Weimarer Zeit konnte jeder studieren, der studieren wollte. Erst der streng wirtschaftsorientierte elitäre Kapitalismus hatte es dem "Normalbürger" schwer bis unmöglich gemacht, die Universitäten zu besuchen... :wut


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Nov 2016, 02:50

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Eucalyptus
Registriert: 04.2010
Beiträge: 10603
Wohnort: Tropical Queensland
Geschlecht: männlich
 Profil  
Corylus hat geschrieben:
In der Weimarer Zeit konnte jeder studieren, der studieren wollte. Erst der streng wirtschaftsorientierte elitäre Kapitalismus hatte es dem "Normalbürger" schwer bis unmöglich gemacht, die Universitäten zu besuchen... :wut


Meine Eltern waren "Normalbuerger". Ich habe studiert. Ene sehr gute Freundin von mir ist von einem Bauernhof, heute fuehrt sie ihre eigene erfolgreiche Steuerkanzlei, ihre Scwestern haben alle studiert, eine Paedagogin und die andere Jura. Mein Freund Wilhem's Vater war Handwerker. Wilhelm studierte erfolfreich BWL und fuehrt heute ein erfolgreiches mittelstaendiges Unternehmen.

Wo ein Wille da ein Weg.

Ich bemerke in Deutschland immer wieder einen gewissen Neid wenn es um Mitbuerger geht, die mehr Geld auf dem Konto haben.

_________________
Australians For A Republic - Support The Australian Republican Movement


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Nov 2016, 10:12

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 12.2015
Beiträge: 899
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
TheManFromDownUnder hat geschrieben:
Wo ein Wille da ein Weg.


Das stimmt sehr wohl; grundsätzlich. Aber vielen Menschen, die da wirklich wollen, wird der Weg erschwert oder gänzlich verunmöglicht. Davon kann ich als langjähriger Betreuer in einem Kinderheim nicht nur ein Klagelied singen... :cry:

Ich habe das Schicksal manch hochbegabten und intelligenten Kindes und Jugendlichen mitgetragen, das in Verzweiflung und sogar Selbstmord endete, weil seine verborgenen Qualitäten blindlings völlig verkannt und interesselos ignoriert worden waren - allein, weil es sich um junge Menschen aus prekären bzw. "asozialen" Familienverhältnissen gehandelt hatte...

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!" - Nun, das sagt sich freilich sehr leicht, und desto leichter, je weniger man selber jemals mit "asozialen" Verhältnissen mit Leib und Leben konfrontiert sein wird. Dass es aber außer den eigenen individuellen Einzelwillen auch den übermächtigen Gruppen- und Staatswillen und nicht zuletzt den tiefgründigen "höheren" Willen des Schicksals selber gibt, wird dabei nicht berücksichtigt - ja, kann oder möchte gar nicht berücksichtigt werden von vielen derer, welche im persönlichen Glück und Wohlergehen, das sie sich gewiss nicht ausschließlich aus eigenem guten Willen heraus selbst geschaffen haben, befangen sind... :wut


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Nov 2016, 14:45

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Eucalyptus
Registriert: 04.2010
Beiträge: 10603
Wohnort: Tropical Queensland
Geschlecht: männlich
 Profil  
Du schilderst Extremfaelle, die es leider gibt. Die Ursache ist aber auch hier das Elternhaus bzw das Fehlen eines solchen. Es ist nicht die Schuld von Bessergestellten und deren Nachwuchs

_________________
Australians For A Republic - Support The Australian Republican Movement


go to top Nach oben
 Profil  
 

23. Nov 2016, 21:58

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 12.2015
Beiträge: 899
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Wer letzten Endes Schuld ist, kann dem betroffenen Kind herzlich wurscht sein. Immerhin könnten die Lehrer - geschulte Psychologen und Pädagogen - seine Fähigkeiten erkennen und aktiv fördern oder sie zur Förderung voranbringen. Das tun sie aber in der Regel nicht - wie ich es immer wieder erfahren habe - und ich weiß heute, dass hier ein System dahinter steckt...


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Jan 2017, 13:15

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Freizeit-Dänin
Registriert: 01.2009
Beiträge: 2394
Wohnort: BaWü/TÜ
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Heute kam das Thema Arbeiterkinder an Universitäten auch bei Kupferblau (Campusmagazin Tübingen) zur Sprache:

Auch Arbeiterkinder brauchen Chancen - Kupferblau.de

_________________
Bild


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Jan 2017, 13:18

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57959
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Alles redet von den Arbeiterkindern an Unis. :nick
Und wer redet von den Bauernkindern an Unis? :cool:

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Jan 2017, 13:19

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Larix decidua
Registriert: 09.2008
Beiträge: 57959
Wohnort: im Lärchenwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Skog hat geschrieben:
Heute kam das Thema Arbeiterkinder an Universitäten auch bei Kupferblau (Campusmagazin Tübingen) zur Sprache:

Auch Arbeiterkinder brauchen Chancen - Kupferblau.de


:thumbsup

_________________
Waldbaum = Dundee = Larix = die Lärche in allen 4 Jahreszeiten

Gebt den Lärchen diese Welt!


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Feb 2017, 17:44

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 51646
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Hier gibt es eine spezielle Seite zu diesem Thema:


Zitat:
Wir ermutigen Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne Hochschulerfahrung dazu, als erste in ihrer Familie zu studieren.

6.000 Ehrenamtliche engagierten sich bundesweit in 75 lokalen ArbeiterKind.de-Gruppen, um Schülerinnen und Schüler über die Möglichkeit eines Studiums zu informieren und sie auf ihrem Weg vom Studieneinstieg bis zum erfolgreichen Studienabschluss und Berufseinstieg zu unterstützen. Unsere Ehrenamtlichen sind größtenteils selbst Studierende oder AkademikerInnen der ersten Generation und berichten aus eigener Erfahrung über ihren Bildungsaufstieg und ermutigen als persönliches Vorbild.


Mehr dazu: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

9. Feb 2017, 17:53

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Laird of Glencairn
Registriert: 10.2008
Beiträge: 51646
Alter: 71
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Hier geht es zu "Bauernkinder an Unis":

familie/bauernkinder-unis-t24948.html

_________________
Gnädigster und durchlauchtigster aller Lords der Highlands and Islands, Bezwinger des Loch-Ness-Monsters,
Freund der Stewarts, Herrscher über Caithness, Orkney and Shetland,
Fürst der Fair Isle und der nördlichen Nordsee, Lord of Inverness,
gefürsteter Herzog von Drumnadrochit, Blairgowrie and Dunkeld


go to top Nach oben
 Profil  
 

10. Feb 2017, 16:55

Offline
 Re: Arbeiterkinder an Unis
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 12188
Alter: 70
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Skog hat geschrieben:
Ich finde das Problem besteht weniger darin, dass sich Arbeiterkinder in akademischen Kreisen nicht einfügen könnten, sondern in einer vorurteilsbehafteten Haltung der vermeintlich "Privilegierten" aus Akademikerfamilien.



Dieser Unterschied kann jemanden das ganze Leben über verfolgen.


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker