Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Alkohol und andere Suchterkrankungen

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ] 

25. Dez 2012, 13:31

Offline
 Alkohol und andere Suchterkrankungen
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 12.2012
Beiträge: 108
Alter: 43
Wohnort: in Deutschland :)
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
wer sich mit dem Wort "Sucht" noch nicht befasst hat oder was auch immer. Dem empfehle ich dieses mal zu lesen:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

ist sehr interesannt finde ich.

Das ist auch so ein Thema was in unserer Geselschaft gerne unterm tisch gekehrt wird: das co abhänigkeit.Das heißt wenn der/die Partner/in abhänig ist egal welche Sucht.( Also nicht bloß Alkohol-Drogen sondern auch andere Süchte wie z.b. Spielsucht, internetsucht usw.) wenn der Partner zuschaut oder dem süchtigen unterstützt egal in welcher art und weiße ist das co abhänigkeit. Seihes einen Alkoholiker das Bier Kauft oder einen drogenabhänigen Geld gibt für seine Drogen oder einen internetsüchtigen einfach nur den ganzen Tag im internet lässt und ihn machen lässt ( :oops: ) das ist co abhänigkeit.Nur par Beispiele zu nennen.
das ist auch sehr interesannt:

(ich sollte mir das öfter mal durch lesen :oops: )

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Hier steht was über co abhängikeit.( das gilt nicht blos für Drogen und Alkoholsucht für andere suchtarten auch)

sie schreiben:

Co-Abhängigkeit
→ Hauptartikel: Co-Abhängigkeit
Nicht selten unterstützen Angehörige (Eltern oder Lebenspartner) abhängigkeitskranke Menschen in der Bewältigung von Lebensaufgaben, die diese selber nicht mehr leisten können oder mildern durch Tun oder Unterlassen die Folgen seiner Drogensucht. Häufig dreht sich das Leben der Angehörigen nur noch, oder weitgehend, um die Drogensucht des Angehörigen. Dieses, als Co-Abhängigkeit bezeichnete Verhalten, kann pathologische Züge aufweisen und behandlungsbedürftig sein. Der Co-Abhängige verlängert letztlich durch sein Verhalten die Suchterkrankung des Betroffenen, da diesem dadurch häufig die Folgen seiner Drogensucht nicht bewusst werden.

das ist auch sehr gut und richtig:

Folgen des Abhängigkeitssyndroms

Die Folgen des Abhängigkeitssyndroms hängen wesentlich von der psychotropen Substanz ab, zu der die Abhängigkeit besteht. Zusätzlich besteht die Gefahr von Beschaffungskriminalität, sozialer Isolation und ein unterschiedliches Abhängigkeitspotenzial. Siehe daher auch die Hauptartikel zu den einzelnen Substanzen.

so ich sammle alles was ich finde und dann beareite ich es langsam :D

ich hoffe das das ok ist das ich so anfange. ich bin seit meinen ca13 lebensjahr abhängig ab und zu mal zwangs pause gemacht. Jetzt mache ich gerade eine längere Pause, wielange weiß keine/r ich hoffe sehr lange. was mir nicht leicht fällt

_________________
sehr schlau ;)


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Dez 2012, 14:12

Online
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 69813
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
schlau hat geschrieben:
ich hoffe das das ok ist das ich so anfange.


Ja, das ist ganz OK so! :thumbsup

Ich wünsche dir einen guten Austausch über dieses Thema hier! :nick

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

25. Dez 2012, 14:58

Offline
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 12.2012
Beiträge: 108
Alter: 43
Wohnort: in Deutschland :)
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Weihnachtswaldbaum hat geschrieben:
schlau hat geschrieben:
ich hoffe das das ok ist das ich so anfange.


Ja, das ist ganz OK so! :thumbsup

Ich wünsche dir einen guten Austausch über dieses Thema hier! :nick


ich danke dir das freut mich jetzt wirklich :nick :thumbsup

_________________
sehr schlau ;)


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2012, 12:52

Offline
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 12.2012
Beiträge: 108
Alter: 43
Wohnort: in Deutschland :)
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Info(kommt etwas spät aber es kommt ;) ) für alle Angehörigen die mit Suchtkranken zusammen Leben Arbeiten usw:

Man sollte und das ist wichtig nicht die sucht mittel vor den ex süchtigen oder heimlich nehmen. Das hilft den ex süchtigen nicht weiter im gegen teil. Das zieht ihn/sie wieder mit rein. Wenn man mit einen oder eine ex süchtigen verkehrt( Freundschaft Beziehung oder sonstiges) so ist es dringend zu empfohlen die sucht was der/die ex süchtige genommen hat nicht vor oder heimlich zu nehmen.Weil die Rückfall Gefahr zu 100% besteht. Sollte der/die Partner/in oder der/die Bekant/in es nicht machen so sehe ich es an das man den anderen seine/ihre Sucht erkrnkung nicht ernst genug nimmt oder selbst ein Problem hat damit.Jetzt wo Weihnachten und Sylvester ist ist es ganz besonderst schlimm.

ich habe mal in einer suchtgruppe mit entsetzten ferststellen müssen das eine Frau(ihr Mann war erst ein par wochen trocken Alk) sie gesagt hat: bei uns steht ein Kasten Bier zu hause sie trinke immer zwei das müsse er aus halten wenn nicht kann er gehen.Ich so zu ihm vor ihr(ich mische mich eigentlich nie ein in beziehungen fremde leute aber da schon) geh, sie liebt dich nicht! Sie wird dein Problem nicht erkennen. Er ist nach par monaten gegangen er hatte es nicht aus gehalten. Er ist in der Zeit mit müh und not Trocken geblieben ich habe damals stundenlang mit ihm Telefoniert. Sie hat es bis heute nicht kappiert. Leider kenne ich es zu genüge. Fazit, wenn man mit jemanden zusammen ist egal welche lage sollte man die Krankheit/sucht des anderen akzeptieren und nicht ignorieren.. man kann was zu sich nehmen aber in mahsen und nicht in massen. und auch nicht regelmäsig. Eigentlich sollte es doch jede/n klar sein. Sollte es zu minderstens. Ist es aber leider nicht

_________________
sehr schlau ;)


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2012, 12:55

Online
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 69813
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Selber habe ich mit Sucht so gar keine Erfahrungen. :nein

Weil ich gerne von Wein rede, bin ich schon ab und zu in den Verdacht gekommen, wein-sühtig zu sein. :-D

Dem ist aber nicht so. :nein

Dann könnte man auch von mir sagen, ich sei schottland-süchtig, weil ich oft von Schottland rede. :cool:

Das aber ist eine andere Art von "Sucht". :nick

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2012, 13:07

Offline
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Registriert: 02.2009
Beiträge: 699
Alter: 33
Wohnort: südlicher Ausläufer des Myrkwidr
Geschlecht: weiblich
 Profil  
ist zwar nicht direkt das Thema... aber hat mich mal Tierisch aufgeregt...^^


WIr waren in nem Restaurant und haben .. ich glaube Geburtstag gefeiert. jedenfalls, nach dem Essen war die Frage nach einem Dessert. Nachdem festgestellt wurde das die nix andres haben als gemsichetes Eis mit Sahne, haben fast nur Kinder das auch bestellt.... kaum das fertig serviert war meinte eins der Kinder "Mama das schmeckt aber komisch".. hatten die doch glatt noch likör oder so drüber geschüttet.... Schlimm genug das es bei Kindern passiert... stellt euch vor es wäre n ex Alki gewesen.......

_________________
Tochter der Götter, Freund der Dämonen

Wodka rettet leben (2007)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

sry ich find den beitrag zum schreien^^


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2012, 13:24

Offline
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 11.2009
Beiträge: 1245
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
schlau hat geschrieben:
... so ist es dringend zu empfohlen die sucht was der/die ex süchtige genommen hat nicht vor oder heimlich zu nehmen.Weil die Rückfall Gefahr zu 100% besteht. Sollte der/die Partner/in oder der/die Bekant/in es nicht machen so sehe ich es an das man den anderen seine/ihre Sucht erkrnkung nicht ernst genug nimmt oder selbst ein Problem hat damit.


Das sollte man abwiegen, je nachdem wie schwach / oder stark jemand ist der aus seiner
Suchtsituation raus kommen will, bzw. wie ernst es ihm damit ist.

Die Suchtkrankheit bzw. den Suchtkranken akzeptieren ja auf jeden Fall!
Das muß aber nicht zwangsläufig bedeuten den Suchtkranken unter eine Art Schutzglocke
zu setzen. Schützen kann und muß sich ein Suchtaussteiger selbst.

_________________
__________________________________________________________
Vor Problemen davon zu laufen ist eine Bankrotterklärung des Charakters
(Die Unverbesserlichen)


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2012, 13:37

Online
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 69813
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
Mjørki hat geschrieben:
Nachdem festgestellt wurde das die nix andres haben als gemsichetes Eis mit Sahne, haben fast nur Kinder das auch bestellt.... kaum das fertig serviert war meinte eins der Kinder "Mama das schmeckt aber komisch".. hatten die doch glatt noch likör oder so drüber geschüttet.... Schlimm genug das es bei Kindern passiert... stellt euch vor es wäre n ex Alki gewesen.......



Da hat die Bedienung mal wieder nix gedacht!

Nicht mitgedacht!

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2012, 13:40

Offline
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 11.2009
Beiträge: 1245
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Mjørki hat geschrieben:
.. hatten die doch glatt noch likör oder so drüber geschüttet.... Schlimm genug das es bei Kindern passiert... stellt euch vor es wäre n ex Alki gewesen.......


Mal abgesehen davon das ich dieses, was sich das Personal des Restaurants geleistet hat
unglaublich finde, würde mich interessieren wie die Geburtstagsgesellschaft darauf reagierte?
Besonders die Eltern der anwesenden Kinder.

Derartiges schweigend hinzunehmen wäre für mich nicht weniger unglaublich.

_________________
__________________________________________________________
Vor Problemen davon zu laufen ist eine Bankrotterklärung des Charakters
(Die Unverbesserlichen)


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2012, 15:18

Offline
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Widukind
Widukind
Benutzeravatar
Registriert: 02.2009
Beiträge: 699
Alter: 33
Wohnort: südlicher Ausläufer des Myrkwidr
Geschlecht: weiblich
 Profil  
naja.. reklamiert wurde schon^^ aber gebracht hats nix... schlussendlich haben die maman und papasl die alksoße rausgelöffelt bis sie der meinung waren der rest ist so wenig das kind das essen kann... ein paar protionen wurden auch zurückgegeben...

naja ist hatten angeblich kein eis mehr daher gabs keinen ersatz.. nachgeprüft hat das aber keiner soweit ich weiß^^

_________________
Tochter der Götter, Freund der Dämonen

Wodka rettet leben (2007)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

sry ich find den beitrag zum schreien^^


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2012, 15:19

Offline
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 12.2012
Beiträge: 108
Alter: 43
Wohnort: in Deutschland :)
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
SmileyDevil hat geschrieben:

Das sollte man abwiegen, je nachdem wie schwach / oder stark jemand ist der aus seiner
Suchtsituation raus kommen will, bzw. wie ernst es ihm damit ist.

Die Suchtkrankheit bzw. den Suchtkranken akzeptieren ja auf jeden Fall!
Das muß aber nicht zwangsläufig bedeuten den Suchtkranken unter eine Art Schutzglocke
zu setzen. Schützen kann und muß sich ein Suchtaussteiger selbst.


es geht ja nicht darum um eine schutzglocke. man riecht zb den alkohol extrem was meinst du wie das ist? man kann das ne zeitlang ertragen aber dann nicht mehr. stell dir mal vor, du darfst was nicht rauchen warst aber jahre lang drauf. und dein Partner/in raucht vor dir ohne ende du drehst ab. die ersten jahre auf jeden fall dann geht es.

_________________
sehr schlau ;)


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2012, 16:50

Offline
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 11.2009
Beiträge: 1245
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
schlau, ich weiß, was / wie du es meinst, es ist aber nicht generell so. Das meinte ich!

_________________
__________________________________________________________
Vor Problemen davon zu laufen ist eine Bankrotterklärung des Charakters
(Die Unverbesserlichen)


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2012, 17:16

Offline
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 12.2012
Beiträge: 108
Alter: 43
Wohnort: in Deutschland :)
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
SmileyDevil hat geschrieben:
schlau, ich weiß, was / wie du es meinst, es ist aber nicht generell so. Das meinte ich!


da gebe ich dir recht. Aber in den meisten fällen ist es so. Suchtkranke sind Psychisch naja sagen wir mal etwas angekratzt das kommt leider hin zu. Ich zu minderst zu Zeit. :cry: aber generell hast du recht

_________________
sehr schlau ;)


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2012, 21:44

Offline
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 11929
Alter: 70
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Ich habe reichlich Erfahrungen in Sachen Alkoholabhängigkeit gemacht. War mit einem Alkoholiker verheiratet.
Habe aber nicht unter co-Abhängigkeit gestanden. Ich habe rechtzeitig die Reißleine gezogen. Reiner Selbstschutz. Kenne aber durch persönliche Erfahrungen mit meinem Partner in allen möglichen Gruppen, kostspieligen und sinnlosen Therapien, Partner-Seminaren und Entgiftungen die Materie ganz genau.
Etwas habe ich nie gemacht Angehörigen Gruppen besucht. Es sitzen dort in der Überzahl, weinende Frauen. Ich fand immer, dass einen dieser Anblick und das Anhören Probleme fremder Menschen nicht aufbaut, sondern eher herunterzieht.
Ich habe meinen Mann damals zwar verlassen aber trotzdem unterstützt in sofern, dass ich Adressen und Institutionen bemüht habe ihm zu helfen. Das hat geklappt, denn er lebt heute betreut.


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2012, 22:40

Offline
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 12.2012
Beiträge: 108
Alter: 43
Wohnort: in Deutschland :)
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Mauerblümchen hat geschrieben:
Ich habe reichlich Erfahrungen in Sachen Alkoholabhängigkeit gemacht. War mit einem Alkoholiker verheiratet.
Habe aber nicht unter co-Abhängigkeit gestanden. Ich habe rechtzeitig die Reißleine gezogen. Reiner Selbstschutz. Kenne aber durch persönliche Erfahrungen mit meinem Partner in allen möglichen Gruppen, kostspieligen und sinnlosen Therapien, Partner-Seminaren und Entgiftungen die Materie ganz genau.
Etwas habe ich nie gemacht Angehörigen Gruppen besucht. Es sitzen dort in der Überzahl, weinende Frauen. Ich fand immer, dass einen dieser Anblick und das Anhören Probleme fremder Menschen nicht aufbaut, sondern eher herunterzieht.
Ich habe meinen Mann damals zwar verlassen aber trotzdem unterstützt in sofern, dass ich Adressen und Institutionen bemüht habe ihm zu helfen. Das hat geklappt, denn er lebt heute betreut.


ich weiß wie es ist. ich bin ja clain und co abhängigkeit weiß ich jetzt auch was es ist. Gruppen sind nicht für jeder man sache aber es sollte jede/r selber wissen. da hast du einiges hinter dir.

_________________
sehr schlau ;)


go to top Nach oben
 Profil  
 

26. Dez 2012, 22:44

Offline
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 12.2012
Beiträge: 108
Alter: 43
Wohnort: in Deutschland :)
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Es gibt viele arten von Trinker aber eines haben sie gemeinsam, wenn man nicht aufpasst bekommt man Leberzirrhose. Viele meiner Kumpels sind drauf gegangen.Leberzirrhose ist nicht schmerzhaft. Bei manchen wäre es vieleicht besser wenn sie schmerzen würde.

Die Leberzirrhose (griechisch κίρρωσις kírrosis ‚gelb-orange‘, von Laënnec geprägter Begriff) ist das Endstadium chronischer Leberkrankheiten. Dieses Stadium gilt als irreversibel, auch wenn einzelne Berichte über Heilungen existieren. Typischerweise entwickelt sich eine Zirrhose über Jahre bis Jahrzehnte, seltener sind schnellere Verläufe von unter einem Jahr. Fast alle chronischen Leberkrankheiten führen im Endstadium zu einer Leberzirrhose. In Europa sind Alkoholmissbrauch und chronische Virushepatitis die häufigsten Ursachen.[1]
Durch den chronischen Ablauf von Untergang und Regeneration des Lebergewebes entsteht eine gestörte Gewebearchitektur mit knotigen Veränderungen. Zusätzlich bildet sich übermäßig Bindegewebe (Fibrosierung). Diese narbigen Areale können mehr als 50 % des gesamten Gewebes einer zirrhotischen Leber einnehmen. Dadurch ist die Durchblutung der Leber gestört, im Bereich der Pfortader staut sich das Blut vor der Leber (Portale Hypertension).
Die Inzidenz in den Industrieländern beträgt 250 pro 100.000 Einwohner und Jahr, das Verhältnis erkrankter Männer zu Frauen liegt bei 2:1.
Die Leberzirrhose ist nicht zu verwechseln mit der sehr viel häufigeren Fettleber.


Sehr richtig.

Ursachen

Einteilung nach der Ätiologie:
alkoholische Leberzirrhose (in Industrieländern mit 50 % häufigste Ursache)
Leberzirrhose bei chronischer Virushepatitis (in Industrieländern mit 20–25 % zweithäufigste Ursache, in Afrika mit 90 % häufigste)[2] – meist Hepatitis C, die in 85 % chronisch bleibt und in 35 % zur Zirrhose führt
kryptogene Leberzirrhose (ohne nachweisbare Ätiologie)
Stauungszirrhose (Cirrhose cardiaque), typisch bei Rechtsherzinsuffizienz
Autoimmunhepatitis
Fettleber-Hepatitis (ASH, NASH)
seltene Zirrhoseformen mit definierter Ätiologie
Hämochromatose
Morbus Wilson
Galaktosämie
Hereditäre Fruktoseintoleranz
Mukoviszidose
Glykogenspeicherkrankheit
cholangiodysplastische Leberzirrhose
primär sklerosierende Cholangitis
Budd-Chiari-Syndrom
Tropenkrankheiten
Zirrhose bei Alpha-1-Antitrypsinmangel
primär biliäre Zirrhose
sekundär biliäre Zirrhose
Hepatopathie bei Zöliakie (Gluten-sensitiver Enteropathie)
Leberzirrhose durch lebertoxische Substanzen wie Tetrachlormethan (Metallverarbeitung) und selten auch durch Medikamente wie beispielsweise Methotrexat


Ich poste jetzt nicht alles da rein aber jede/r der/die Trinkt kann sich mal Gedanken machen warum er/sie trinkt. Was er/sie die angehörigen an tut.Glaubt mir, es ist die Hölle wenn man zu sehen muss wie eine/r sich selber sytematisch kaputt macht. Vor allen wenn man das gleiche selber durch gemacht hat.Mein Kumpel war gerade erst 38 Jahre alt. Hat Leberzirrhose gehabt. Konnte kein Wasser lassen Überall Wasser im Körper tat höllisch weh. Wer meint Bier ist nicht schlimm lügt sich selber an.Und wer denkt Bier oder andere Alkoholische Getränke kann man mit Tabletten einnehmen, hat den knall nicht gehört. Bei Alkoholsucht bzw Erkrankung geht man sehr langsam drauf anders als bei Drogen. Und vor allen schmerzhafter. Das sollte jede/r wissen.Mehr dazu später.

_________________
sehr schlau ;)


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Dez 2012, 10:24

Offline
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 12.2012
Beiträge: 108
Alter: 43
Wohnort: in Deutschland :)
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
Bild

_________________
sehr schlau ;)


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Dez 2012, 10:41

Offline
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 12.2012
Beiträge: 108
Alter: 43
Wohnort: in Deutschland :)
Geschlecht: weiblich
 Profil Besuche Website  
es gibt so viele verschiedene Suchtarten die leider noch nicht so ganz bei der rest Geselschaft/Politik angekommen ist. Welche Sucht arten kennt ihr? Hier eine Sucht art die mich Persönlich damals mit 18 jahren sehr verändert hat. Wie ich auf der Straße war habe ich ab und zu(ist unter trieben aber egal) unter der Hand Gearbeitet. ich habe sehr viel leute kennen gelernt und ich habe sie verstanden. Ich habe mit den Bedroffenen ihr Wohnung entmüllt und ihr sorgen angehört vieleicht ein oder zwei ratschläge gegeben. Messsi ist eine Sucht eine Psyschische Krankheit. Man sollte den Leuten helfen aber viele nützen es aus :(

.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Messie-Syndrom
Beschreibung, seelische Ursachen, Hilfe & Heilung


zusammengestellt von Oliver Prygotzki

Diese Seite behandelt das Messie-Syndrom oder Vermüllungssyndrom, seine seelischen Ursachen und seine Heilung.

Äußerlich auffällige Merkmale sind u.a. zwanghaftes Horten (Compulsive hoarding), zwanghaftes Durcheinander (Cluttering), Hausen im Siff (Living in Squalor) und zwanghaftes Aufschieben (Procrastination).


Ich werde schrittweise so weit wie möglich es bearbeiten.ich hoffe mal die admin/line hat nix dagegen. :D

Bild

Es gibt vier Typen von Messis:

ich möchte darauf hinweisen das es auch eine psychische erkrankung ist dass man es heilen kann aber so wie auch andere suchtkrankheiten wieder ausbrechen kann.

Werner Groß Jg. 1949, Dipl.-Psychologe) unterscheidet vier Typen von Messies:

Die «Eichhörnchen», bei denen das Horten bis zur Vermüllung gehen kann,
die «Zeit-Chaoten», die immer zu spät kommen oder Termine verbummeln, bis sie ihre Freunde oder den Job verlieren,
die «Chaosarbeiter», die alles beginnen und nichts zu Ende bringen,
und die so genannten «Ich-Chaoten», die von allem etwas verstehen, sich für alles begeistern, zwischen Themen, Trends und Interessen umherirren, ohne je bei irgendeiner Sache zu bleiben.
Ausschnitt aus: Renate Kingma: Wenn Sammelwut krankhaft wird (Berliner Morgenpost, 4.5.2002)


Es ist sehr schwierig das mit anzusehen, wie sich Menschen selber kaputt machen.

Grade des Messie-Syndroms

Peter Dettmering (Jg. 1933, Psychoanalytiker) unterscheidet drei Grade der Vermüllung:

[Plunder mit System]
Wohnungen, in denen wertlose Gegenstände nach einem „Ordnungsschema“ gesammelt werden. Hier existiert manchmal ein Gangsystem, das an die Bauten von Nagetieren erinnert.
[Plunder ohne System]
Wohnungen, in denen Dinge ohne System gehortet werden. Sie gleichen eher Müllhalden, und die Benutzung wichtiger Gebrauchsgegenstände, wie Herd und sanitäre Anlagen, ist stark eingeschränkt.
[Verwahrlosung]
Wohnungen, die unbewohnbar geworden sind, weil ihre hygienischen Einrichtungen nicht mehr funktionieren. Hier finden sich oft Essensreste, Urin und Exkremente im Wohnbereich.
Ausschnitt aus: Werner Groß: Messie-Syndrom: Löcher in der Seele stopfen (Dtsch Arztebl 2002; 99: PP 419–420 [Heft 9])


ich muss dazu sagen, das viele die horten von sachen erinnerungen sind sei es von ihren Kindern die damals ein Bild gemalt haben. Wo man fast nix sieht drauf weil es kaputt oder sonstwas ist. Oder viele horten von ihren ex Freund/in egal was es ist.Sie haben u.a. meist die vergangenheit nicht abgeschlossen und können sich schwer davon lösen.Was natürlich ein "gesunder Mensch" nicht verstehen kann.

Johannes von Arx unterscheidet drei Grade des Messie-Syndroms:

Charakteristik eines Messies

Perfektionismus


Eine auslösende Überforderungssituation wird oft durch Teufelskreise selbst wieder hergestellt und beständig erhalten. Z.B. durch den typischen Perfektionismus, dem man selbst nicht gerecht werden kann. Nach dem durchaus vernünftigen Motto: etwas, was man nicht schaffen kann, erst gar nicht anzufangen – wird aus einem »Tasse abwaschen« z.B. eine »Komplette-Hausputz-Idee«, was in der aktuell gegebenen Zeit nicht schaffbar ist – die Tasse bleibt dreckig stehen.

Leider war,Wenn man als nicht Messi sie Abwatschen will, dann wird es problematisch. in vielen Fällen live mit erlebt.Also lasse ich die Tasse so stehen oder den Teller. ich kannte eine Frau, die hatte ihr besteck nicht abwaschen wollen ihr ganzes besteck, sie brauchte einen Plan dazu.Eine Psychologin und ich, haben auf die Frau mit engelszungen eingeredet und gesagt wie schön es ist mit sauberem besteck zu essen.Man kann sich das kaum vorstellen.Ich meine ich persönlich bin jetzt auch nicht so eine die den ganzen tag mit dem staubwedel hin und her läuft, ich lass auch gerne mal was liegen ich denke das ist normal.(nur so nebenbei erwähnt)

Passives Erleben

Darunter leiden Messies massiv, fühlen sich minderwertig, weil sie sich einer als normal dargestellten Aufgabe nicht gewachsen fühlen.

Messies erleben sich mehr als passiv in einer auf sie einstürmenden Welt und weniger als aktiv ihr eigenes Leben frei gestaltend. […]]


stimmt.. dabei sind sie echt liebe Menschen.

Rechtschreibung / Trotz < 4. Lebensjahr

Öfters unangemessen schlechte Rechtschreibung, insbesondere mit sehr langsamem Schreiben einerseits oder auffällig gute Rechtschreibung mit Sprachtalent andererseits sowie verschleppte Trotzphasen mit hoher Angepasstheit können auf eine vor dem vierten Lebensjahr liegende Ursache deuten. Auf eine sehr frühe Ursache deutet ebenso die Verunsicherung, ein Mangel an Urvertrauen.


He, ich bin kein Messi, :shock: aber der rest stimmt sehr wohl. Was einen echt auf die Palme bringen kann.

Gegenstände / Müll / Denkmäler / Zwang

Das Nichtgesehenwerden der überforderten Person dürfte der Grund sein, warum sich im Gegenzug die Person durch Tätigkeiten oder durch diese repräsentierende Gegenstände selbst identifiziert. Dies würde auch die häufige »zwanghafte« Wichtigkeit der Beschaffung bestimmter Gegenstände teilweise erklären.

»Müll (Unordnung) schützt den Messie vor Identitätsverlust.« Es darf auf keinen Fall mit Druck zum Aufräumen gedrängt werden, sonst muß in der Regel mit massivstem aktivem und vor allem passivem Widerstand gerechnet werden. Es wurde die Entwicklung von zwanghaften Verhaltensweisen beim »Aufräumen« beobachtet.

Frau Dr. Gisela Steins wies nach, daß Messies zu zwanghaftem Verhalten neigen, jedoch nicht zwangskrank sind.

Bei dem »unordentlich« Herumliegenden handelt es sich um Denkmäler für Aktivitäten und Vorhaben. Es einfach »wegzuräumen« würde entweder das starke Pflichtbewußtsein des Messie zutiefst verletzen, oder ihn seiner Hobby-Aktivitäten und »letzten Freiheiten« berauben. In jedem Fall ist es ein enormer Eingriff in seine Privatsphäre.


oh ja und nicht so wie im TV einfach Augen zu und durch. Das ist total falsch. Unterm strich muss ich sagen, die haben zu wenig Hilfe. Auch ein Hauswirt steht alleine da. keine staatliche hilfe wegen seiner hinterbliebenen Müllwohnung/Haus.Es kostet eine menge Geld sowas wieder zu säubern usw. Klar, den betroffenen ist es zum teil egal sie kriegen es ja nicht so mit. Aber für nicht Messis ist es unerheblich.(manche natürlich) ich denke, da muss schleunigst die Politik handeln.wenn man bedenkt den ganzen Müll entsorgen lassen teilweise Boden rausreissen Wände tapezieren Küche WC komplett oder teilweise rausschmeißen usw. das kostet geld und Kraft.Natürlich sollten Messis unbedingt geholfen werden. aber auch Hauswirt unbedingt.

_________________
sehr schlau ;)


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Dez 2012, 13:47

 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Benutzeravatar
Highscores: 2
  
Messies die Sachen anhäufen und sich von nichts trennen können - die kann ich verstehen.

Aber warum wollen die ihr Essbesteck und Geschirr nicht abwaschen? Man muss es doch abwaschen, weil man die nächste Mahlzeit mit reinem Teller und Besteck essen will. Also, das verstehe ich wirklich nicht. Es ist doch nicht so schlimm Geschirr abzuwaschen. Geschirr ist doch viel schöner, wenn es rein ist.


go to top Nach oben
  
 

30. Dez 2012, 13:52

Online
 Re: Alkohol und andere Suchterkrankungen
Forstrat
Forstrat
Benutzeravatar
Titel: Admin-Lärche
Registriert: 09.2008
Beiträge: 69813
Wohnort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
 Profil Besuche Website  
schlau hat geschrieben:
Bild



Dazu möchte ich ergänzen: :wiwi

Es ist der Missbrauch von Alkohol, der das tut. :???:


Mäßiger Gebrauch von Alkohol ist ein Stück Kultur und Lebensfreude. :nick

Aber man muss halt wissen, wann man aufhören soll! :nick

Das ist dann wie bei der Schwarzwälder Kirschtorte! :essen

Man kann nicht 20 Stück hintereinander essen! :nein

_________________
Plec'h moc'h hwi, Brokilien, Vivian ha Merzin ?
Plec'h moc'h hwi Brokilien, hunvreou pell a gevrin ?


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker