Hallo Gast! Das Registrieren dauert kaum eine Minute und ist kostenlos! Wir freuen uns auf Dich! ;)

Anmelden |  Registrieren

Ein kleiner Zwischenfall

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

30. Mär 2010, 07:52

Offline
 Ein kleiner Zwischenfall
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 06.2009
Beiträge: 278
Wohnort: Freiburg
Geschlecht: männlich
 Profil  
Ein kleiner Zwischenfall


Er fährt auf der Straße nach O., früh ist es, kaum Verkehr. Die Nacht ist mal wieder kurz gewesen, zu kurz.
Endlose Diskussionen und viel Wein.
Er würde gleich an einem der vielen Elendsviertel vorbeifahren, es liegt direkt neben der Straße. Hier ist er oft gewesen.
Tanken müsste er bald, der Zeiger ist nahe bei Null.

Dann sieht er einen schwarzen Kombi ohne Nummernschilder am Straßenrand stehen. Zwei Männer schlagen mit Schlagstöcken auf einen am Boden liegenden Mann ein und treten ihn mit Füßen.
Er beschleunigt und drückt auf die Hupe, die Männer springen in ihren Kombi und rasen davon.
Er hält an und steigt aus.
Der Mann ist mühsam aufgestanden und hat sich auf eine Bank gesetzt. Er keucht und umklammert seinen zerfledderten Brotbeutel, als ob dieser etwas wäre, an dem er sich festhalten könnte. Seine Kleider sind zerrissen. Aus Mund, Nase und Ohren rinnt Blut. Er hat nur noch einen Schuh an, der andere liegt auf der Straße.
Er erkennt ihn, es ist Manuel G. Vierzig Jahre ist er alt und wohnt hier mit seiner Mutter zusammen.
Etwas geistig behindert ist er. Manuel fährt jeden Tag frühmorgens in einen Supermarkt, wo er Waren aus- oder einpackt. Das kann er, hat seit Jahren nie gefehlt.
Bei nächtlichen Treffen saß er immer nur da, fast nie sagte er etwas, nur manchmal nickte er. Er war immer bereit gewesen, Aufgaben zu übernehmen, die ihm übertragen wurden.
In die Stadt war er nachts gegangen und hatte Flugblätter verteilt.

Jetzt rennen ein paar Männer aus den umliegenden Häusern auf die Straße.
Ja, gesehen und gehört hätten sie, wie diese Schweine auf Manuel einschlugen, aber was hätten sie denn tun können, das waren doch Polizisten.
Er holt den Verbandskasten aus dem Auto und läuft zu Manuel. Der sitzt immer noch auf der Bank.
Wo soll er überhaupt anfangen, ihn zu verbinden? Er würde ihn ins nächste Krankenhaus fahren.
Er fasst ihn vorsichtig am Arm und will ihn zu seinem Auto bringen. Manuel sträubt sich.
„Ich muss auf den Bus warten, ich muss zur Arbeit“, flüstert er. .
Dann fällt Manuel plötzlich nach vorne. Er rutscht auf den Boden und bleibt liegen. Seinen Brotbeutel hält er noch immer fest umklammert.
Er beugt sich hinunter und versuchte Manuel aufzurichten:
„Komm, ins Krankenhaus!“
Einige Männer versuchen mit anzupacken.
Aber Manuel rührt sich nicht mehr, sagt nichts mehr, atmet nicht mehr, wird nicht mehr jeden Tag auf den Bus warten und nie mehr zur Arbeit gehen.
Morgen würde die Presse vielleicht kurz einen kleinen Zwischenfall erwähnen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Mär 2010, 09:40

Offline
 Re: Ein kleiner Zwischenfall
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 12094
Alter: 70
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Polizisten die auf am Boden liegende, wehrlose einschlagen gehören leider mittlerweile nicht nur zum Strassenbild in den USA oder in Südamerika, da wo Deine Geschichte spielt.
Und warum wurde er totgeschlagen?
Vermutlich stand in den Flugblättern ein Text, der von den Hütern des Gesetzes nicht akzeptiert werden konnte. Und sicherlich war es noch nicht mal Manuels Meinung, die da kundgetan wurde.
Ist natürlich ein triftiger Grund ihn zu erschlagen.

Sehr gut geschrieben Pedrito, wie alle Deine Geschichten.


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Mär 2010, 10:24

Offline
 Re: Ein kleiner Zwischenfall
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 06.2009
Beiträge: 278
Wohnort: Freiburg
Geschlecht: männlich
 Profil  
Hallo Mauerblümchen,

freue mich, dass du die Hintergründe erkannt hast, man merkt, dass du aus unserer Gegend heraus gekommen bist.
Diktatur in Südamerika, Polizisten in Autos ohne Nummern, erschlagen jemanden, der nicht in das gegenwärtige Konzept hinein passt.
Die zensierte Presse berichtet nichts oder nur sehr wenig.
Diese Geschichte ist so passiert, wie ich sie geschrieben habe.

Gruß

Pedrito


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Mär 2010, 14:33

Offline
 Re: Ein kleiner Zwischenfall
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 05.2009
Beiträge: 3163
Wohnort: Florida
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Mauerblümchen hat geschrieben:
Polizisten die auf am Boden liegende, wehrlose einschlagen gehören leider mittlerweile nicht nur zum Strassenbild in den USA oder in Südamerika, da wo Deine Geschichte spielt.



Wie kommst du darauf, dass sowas zum Strassenbild der USA gehoert?
In Suedamerika war ich noch nie, kann ich nicht beurteilen.


go to top Nach oben
 Profil  
 

30. Mär 2010, 15:10

Offline
 Re: Ein kleiner Zwischenfall
Förster
Förster
Benutzeravatar
Registriert: 10.2008
Beiträge: 12094
Alter: 70
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Weil ich diese Informationen nicht aus amerikanischen Krimiserien habe, die ich übrigens nicht gucke, sondern von Menschen die in bestimmten Stadtvierteln der Großstädte dort gelebt haben. Und aus Dokumentarfilmen.
Ich glaube das ist kein Geheimnis.
Genauso wenig wie es ein Geheimnis ist, das es auch hier mittlerweile Übergriffe gibt.


go to top Nach oben
 Profil  
 

31. Mär 2010, 00:05

Offline
 Re: Ein kleiner Zwischenfall
Förster
Förster
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 05.2009
Beiträge: 3163
Wohnort: Florida
Geschlecht: weiblich
 Profil  
Mir sind solche Polizisten in 30 Jahren USA noch nie begegnet. Wenn unangemessenes Verhalten vermutet oder von einer Kamera festgehalten wird, dann wird der Polizist erstmal suspendiert. Laut Fernsehberichten gibt es immer wieder mal welche, die ihren Job verlieren und ins Kittchen wandern. Aber zum Strassenbild gehoeren pruegelnde amerikanische Polizisten garantiert nicht.


go to top Nach oben
 Profil  
 

22. Mai 2010, 05:04

Offline
 Re: Ein kleiner Zwischenfall
Baum
Baum
Benutzeravatar
Titel: Widu
Registriert: 06.2009
Beiträge: 278
Wohnort: Freiburg
Geschlecht: männlich
 Profil  
Zitat:
Aber zum Strassenbild gehoeren pruegelnde amerikanische Polizisten garantiert nicht.


In Deutschland auch nicht.

_________________
>Die Kritiker nehmen eine Kartoffel, schneiden sie zurecht, bis sie die Form einer Birne haben, dann beißen sie hinein und sagen: „Schmeckt gar nicht wie Birne.“< (Max Frisch)


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Follow widuforum on Twitter
© phpBBtema foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting Smartphones und Handys Topliste GermanTop

web tracker